Aktuelle Zeit: Di Dez 12, 2017 15:02

Zeitzone: Europa/Berlin




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 148 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do Nov 24, 2016 23:35 
Offline
Super-Klicky
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jan 06, 2016 10:24
Beiträge: 973
Land: Jolly Roger (jr)
Geschlecht: männlich
Zilli hat geschrieben:

Bis bald im Verkaufsthread bei meiner Sammlungsauflösung und vielleicht auch mal auf einer Börse.

Zilli


Wenn du wirklich abstinent bleiben willst: Behalte deine Sammung! Klingt paradox, aber:

Irgendwann wirst Du Teile davon vermissen.
Dann wirst Du sie suchen, kaufen - und noch ein paar Teile mehr.
Dann packt Dich eine Kombination aus Sentimentalität, Begeisterung, Reue und Panik.
Und Du versuchst, soviel wie möglich zurück zu holen.
Das ist zwischenzeitlich natürlich viel schwieriger und teurer.
Im Verlauf wirst Du ein weitaus fanatischerer Retro-Playmo-Sammler, als du es Dir jemals gedacht hättest.

Also strafe deine Sammlung mit Verachtung. Aber behalte sie! :grinsen


Nochmal zurück zur Playmobil-Qualität:

Solange es firmenintern noch einen engagierten Kundenservoce geben darf, ist noch Hoffnung!
Da liegt der allgemeine Standard anderer Marken leider schon viel tiefer.

Mein "Lowlight" dieses Jahr: Das gelbe Logistikunternehmen (DGL).

Ein Päckchen an einen Freund war nicht angekommen.
Also Anruf bei der völlig desinteressierten DGL-Service-Hotline.

Yarr!: "Ich habe vor drei Wochen ein Päckchen verschickt, das nicht angekommen ist."
DGL: "Dann nennen Sie bitte die Sendungnummer."
Yarr!: Päckchen haben keine Sendungsnummer!"
DGL: "Da kann ich nichts machen. Das Päckchen hatten Sie gestern eingeliefert?"
Yarr!: "Nein, wie gesagt vor drei Wochen. Sonst würde ich mich heute nicht schon melden."
DGL: "Dann können Sie nur einen Nachforschungsauftrag stellen. Das Formular finden Sie (irgendwo) auf unserer Homepage."

Gesagt, getan, gefunden. Es gab tatsächlich eine Linkserie bis zu einem Nachforschungsantrag der auch ausdrücklich für Päckchen galt.
Aber: Eine der abgefragten Angaben war die ... SENDUNGSNUMMER!!! :klonk
Dafür konnte ich nirgends angeben, wo ich die Sendung eingeliefert hatte. Dabei wäte der Startpunkt für eine effektive Suche doch essentiell notwendig.... :wein2

Später kam eine automatische Eingangsbestätigung. Weitere Angaben könne ich - unter Angabe der Sendungsnummer (!) - nachreichen. Doch nicht etwa an eine E-Mail-Adresse.
Sondern an eine Hamburger Postanschrift... Automatische Antwort war ebenfalls unmöglich, weil DGL von einer "noreply"-Adresse sendet. :klonk

Also wieder mehrfach telefoniert (Päckchen? Dann nennen Sie bitte die Sendungsnummer... :klonk ) bis jemand eine E-Mail-Adresse hatte.

Dann zig Mails ausgetauscht (wahrscheinlich mit einer Antwortsoftware, die nur Stichworte scannt. So blöd kann wohl kaum ein Mensch sein).
Die Antwort entspricht dem heute politisch-korrekten Customer Service im anonymen Call-Center:
1. Sie waren mit uns nicht zufrieden.
2. Das tut uns leid.
3. Bitte nennen Sie die Sendungsnummer.
4. Ich - oder einer meiner Kollegen - werde mich persönlich darum kümmern und stehe jederzeit für Rückfragen zur Verfügung
Kontaktadresse nicht etwa individuell, sondern die allgemeine Nummer der bundesweiten Hotline...
5. Max Musterfrau (oder ein anderer Dummy-Name).

Schreibt man eine Mail, kommen dieselben Textbausteine und führen in eine Endlosschleife. :klonk
Ruft man die angegebene Hotline an, landet man auf "Feld eins" - und ist wieder am Anfang. :klonk

Habe mir den Jux erlaubt, ein klassisches Einschreiben an die Postanschrift aus der damaligen Eingangsbestätigung zu senden.
Keine Antwort.
Erneute Anfrage an DGL. Das Einschreiben konnte im eigenen Haus nicht gefunden werden. :nixweiss
Es fehlte ja auch jede Sendungsnummer.... :klonk
Auf die Idee, einfach dem Absender zu antworten, kam leider keiner. :nana

Fazit: Während der Playmobil Kundenservice versucht, auch noch die abgefahrensten Teilenummern aufzutreiben (und da gibt es tausende),
kennt der Service des Logistikriesen DGL nicht einmal den Unterschied von Päckchen und Paket.
Zumindest kannte ihn keiner der gut 25 Beteiligten "Offiziellen" meiner Odyssee... :wirr

_________________
Account - Deaktivierung ist beantragt. Bin hier nicht mehr erreichbar.
Wünsche Euch alles Gute!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Nov 26, 2016 5:01 
Offline
Super-Klicky
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 27, 2011 17:17
Beiträge: 623
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 49
Land: Germany (de)
Geschlecht: männlich
DGL ? Meinst du nicht eher DHL ? Beste Benachrichtigungskarte dieses Jahr: Wurde zugestellt an Ihren Nachbarn Fußmatte.
Oder 4 Mal Benachrichtigungskarte per Post zugestellt. Die fahren teilweise garnicht mehr ausliefern.

_________________
5 Jahre ein Klicky auf Reisen. 2011 - 16
Klick hier, um mit zu machen!
Bild
Klick hier, um es mit zu erleben!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Nov 26, 2016 22:03 
Offline
Super-Klicky
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jan 06, 2016 10:24
Beiträge: 973
Land: Jolly Roger (jr)
Geschlecht: männlich
klickymania hat geschrieben:
DGL ? Meinst du nicht eher DHL ? Beste Benachrichtigungskarte dieses Jahr: Wurde zugestellt an Ihren Nachbarn Fußmatte.
Oder 4 Mal Benachrichtigungskarte per Post zugestellt. Die fahren teilweise garnicht mehr ausliefern.


Na, diese Vermutung scheint nicht abwegig zu sein :wink
(Ich möchte hier halt - außer Playmobil - keine weiteren Firmennamen nennen).

Lieferdienste können immer vor Ort schwächeln. Hier ist "DGL" gut, dafür agieren andere als "Abholkartenverteiler" oder "Wer-weiss-wo-Hinsteller", wie du es beschrieben hast.
Richtig problematisch wird es, wenn schon von der Unternehmensausrichtung her die ganze Produkt- und Servicequalität den Bach runter geht.

Bei der Playmobil-Proruktion sind deutliche Unterschiede zu früheren Zeiten erkennbar. Vieles wird vereinfacht oder mit geringerem Materialverbrauch ausgeführt.
Zwei aktuelle Beispiele: Die Tierpflegestation steht nun auf kurzen Pfosten (und hat deshalb auch nur noch eine Minitreppe). Der Römergaleere fehlt der Baldachin des Kommandantensitzes.

Allerdings ist Playmobil immer noch vorbildlich beim Kundenservice. Keine inkompetente Hotline. Keine Software, die E-Mail nach Stichworten scannt und dann Textbausteine mit Allerwelts-Antworten ausspuckt.
Sondern Menschen, die man erreichen kann und die versuchen, die passenden Teile zur Verfügung zu stellen.

Wobei das ja längst nicht nur geschieht, um Produktionsfehler auszubügeln. Der DS-Service bedient gerade auch uns Sammler und kreative Modellbauer. Anderswo (da habe ich Jahrzehnte lange Erfahrung im Plastikmodellbau) heißt es einfach: "Wenn Sie ein bestimmtes Teil 10x brauchen, es im Bausatz aber nur einmal verhanden ist - dann kaufen Sie doch 10 komplette Bausätze!"
Wenn ich die alte Oambati-Station nicht gebraucht kaufen möchte, kann ich die neue immer noch mit den Teilen der vorherigen Version (als Neuware!) aufpeppen oder verändern.

Klar, hatte ich mich erst geärgert, als bei beiden Käufen kleine Mängel vorlagen. Dennoch war die Reklamation letztlich kein Problem. Kurz darauf hatte ich noch eine ganze Latte Teile bestellt, um meine Piraten und Ägypter umzubauen. Auch die Sendung ist schon unterwegs.

Den Produktvereinfachungen werde ich weiter skeptisch gegenüber stehen. Solange jedoch der DS-Service so bleibt, bleibe ich auch Playmobil treu. Weil dieser Service mir eine Kreativität ermöglicht, die ihresgleichen sucht.
Es sei denn, man sucht nur noch über E-Bucht. Und zahlt 15 - 20 Euro für die Ägyptischen Soldaten 4245, die im Playmobil Shop für derzeit 6,99 erhältlich sind. :kicher

_________________
Account - Deaktivierung ist beantragt. Bin hier nicht mehr erreichbar.
Wünsche Euch alles Gute!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jan 23, 2017 14:25 
Offline
Super-Klicky

Registriert: So Feb 06, 2011 14:13
Beiträge: 822
Land: Germany (de)
Geschlecht: Nicht angegeben
Zilli hat geschrieben:

Die häufigsten Fehler und ich habe hunderte Sets gekauft, sind mir tatsächlich in den Figures-Sets jeder Serie vorgekommen. Sowohl Fehler mit erfreulichem Ende für den Kunden, als auch das andere eher negative Ende mit fehlenden Teilen waren da in fast jeder Packung. Wie schlecht muss hier das System sein, wenn da so viele Fehler auftauchen und sorry, wie schlecht muss das System der gesamten Firma sein, wenn man das nicht mal innerhalb von 10 Serien abstellen kann? Unglaublich...

Schade...

Zilli

Weil es wieder mal an der Zeit ist, möchte ich meine oben genannten Äußerungen auf den neuesten Stand bringen:

Die häufigsten Fehler und ich habe hunderte Sets gekauft, sind mir tatsächlich in den Figures-Sets jeder Serie vorgekommen. Sowohl Fehler mit erfreulichem Ende für den Kunden, als auch das andere eher negative Ende mit fehlenden Teilen waren da in fast jeder Packung. Wie schlecht muss hier das System sein, wenn da so viele Fehler auftauchen und sorry, wie schlecht muss das System der gesamten Firma sein, wenn man das nicht mal innerhalb von 11Serien abstellen kann? Unglaublich...

Mittlerweile ist das schon nicht mehr lustig was sich da geleistet wird. Gut ich habe davon nichts mehr, bis auf die Shuttles habe ich mir in den letzten 6 Jahren keine Sets mehr gekauft, aber ist Euch (liebe Firma Geobra) das nicht langsam peinlich sich so etwas als Firma zu leisten? Die Fehler mit dem DS-Service abstellen zu wollen, anstatt im Prozess etwas zu verändern, ist wie Prototypen als Serienautos zu verkaufen und im Nachhinein nachzubessern.

Ich bin schon auf die Reaktionen zur Serie 12 gespannt? Vielleicht solltet Ihr natürlich mal über den Titel nachdenken...ich schlage mal Surprise Surrpise! vor oder vielleicht packt ihr gleich ein Taschentuch für die Tränen der beschenkten Kinder rein?

Kopfschüttelnd gehe ich wieder aufs Altenteil zurück...pfui spinne...

_________________
Sündenpfuhladresse: http://server4.webkicks.de/playmotalk/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jul 30, 2017 22:42 
Offline
Mini-Klicky

Registriert: Sa Jul 22, 2017 17:28
Beiträge: 100
Land: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Silberklicky_aka_Rotrock hat geschrieben:
Ja...die großartige Qualität der Anfänge !
....früher war ja alles Besser:
-die verchromten Bajonette
-die blauen Tschakofedern
-die Gürtelschnalle der Westerngurte
-die breiten Armmanschetten
-die Klammern der Fahnen
-der Bugspriet 3550
-der Nackenhalter des verchromten Brustpanzers
-die Hälse der Pferde
-die Hände der weißen Klickys
-Halstücher der Nordstaatler
-Schwänze der Zebras
-......und und und .....alles subjektiv :wink


Volle Zustimmung!!!
Auch die Säbel und die langen Araberflinten brachen ziemlich leicht. Mein Kamel konnte ich bald nicht mehr richtig nutzen, weil zwar nicht der Sattel, aber die Decke, auf die man den Sattel legte, kaputt war. Kuhhörner. Pferde waren stabil, aber die Hälse konnten ausleiern. Bei Männchen war meiner Erinnerung nach das Ausleiern ein häufigeres Problem als Bruch.
Die Halstücher (die roten waren nicht besser als die gelben) waren das größte Problem. Ich habe bei den Fortsoldaten irgendwann den Chefs Halstücher und den normalen diese roten Kragen (die waren unverwüstlich, ebenso die großen Umschlagkragen der Piraten) gegeben. Bei den Revolverholstern waren die neueren flexiblen leider lange nicht so schön, erst die noch neueren sind stabil und schön. Die Rückeköcher hielten zum Glück auch noch, wenn ein Teil abgebrochen war. Ebenso (zur Not) der Häuptlingsfederschmuck, bei dem einer der drei Zapfen eigentlich immer schnell abbrach...
Die Nackenhalter der Waffenröcke und Umhänge waren auch nicht sehr stabil.
Alle diese Dinge, ebenso die Waffen usw. sind heute stabiler, weil aus etwas weicherem Material, scheint mir. Sie sind teils allerdings nicht mehr so schön (die silberglänzenden Rüstungen und Waffen, goldene Fernrohre usw. sahen neu super aus, bloß eben nur neu...)

Meine wenigen Western-Stühle waren sehr schnell kaputt, dafür habe ich bis heute zwei der roten Bänke aus dem uralten "Bahnhofszeug". Bei den (alten roten) Schirmen brach öfters die Spitze ab, dann konnten sie noch als lange Stöcke dienen. Noch blöder als bei einzelnen im Prinzip häufigen oder ersetzbaren Teilen waren Schäden an Gebäuden und Fahrzeugen oder deren Teilen. Besonders Scharniere, auch Fahnen/Laternenhalter usw. Die Zapfen, mit denen das Verdeck der "kleinen" Autos (Polizei/ADAC/Fire Chief usw.) befestigt war.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Sep 20, 2017 19:22 
Offline
Miss-Klicky
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 11, 2007 15:59
Beiträge: 613
Wohnort: B.S.
Alter: 26
Land: Germany (de)
Geschlecht: weiblich
Zum Thema weniger gut funktionierende Unternehmen. Auf galileo ist gerade ein Beitrag zum Thema "dgl" ;).

Das es woanders schlechter läuft heißt natürlich nicht, dass man es nicht verbessern dürfte :)

_________________
https://de-de.facebook.com/Gina-Marie-P ... 716139009/ Ich freue mich über jeden Daumen ;) :great


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Sep 21, 2017 11:58 
Offline
Klickyweltfrischling
Benutzeravatar

Registriert: Fr Mai 13, 2016 14:26
Beiträge: 77
Alter: 33
Land: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Zilli hat geschrieben:
Zilli hat geschrieben:

Die häufigsten Fehler und ich habe hunderte Sets gekauft, sind mir tatsächlich in den Figures-Sets jeder Serie vorgekommen. Sowohl Fehler mit erfreulichem Ende für den Kunden, als auch das andere eher negative Ende mit fehlenden Teilen waren da in fast jeder Packung. Wie schlecht muss hier das System sein, wenn da so viele Fehler auftauchen und sorry, wie schlecht muss das System der gesamten Firma sein, wenn man das nicht mal innerhalb von 10 Serien abstellen kann? Unglaublich...

Schade...

Zilli

Weil es wieder mal an der Zeit ist, möchte ich meine oben genannten Äußerungen auf den neuesten Stand bringen:

Die häufigsten Fehler und ich habe hunderte Sets gekauft, sind mir tatsächlich in den Figures-Sets jeder Serie vorgekommen. Sowohl Fehler mit erfreulichem Ende für den Kunden, als auch das andere eher negative Ende mit fehlenden Teilen waren da in fast jeder Packung. Wie schlecht muss hier das System sein, wenn da so viele Fehler auftauchen und sorry, wie schlecht muss das System der gesamten Firma sein, wenn man das nicht mal innerhalb von 11Serien abstellen kann? Unglaublich...

Mittlerweile ist das schon nicht mehr lustig was sich da geleistet wird. Gut ich habe davon nichts mehr, bis auf die Shuttles habe ich mir in den letzten 6 Jahren keine Sets mehr gekauft, aber ist Euch (liebe Firma Geobra) das nicht langsam peinlich sich so etwas als Firma zu leisten? Die Fehler mit dem DS-Service abstellen zu wollen, anstatt im Prozess etwas zu verändern, ist wie Prototypen als Serienautos zu verkaufen und im Nachhinein nachzubessern.

Ich bin schon auf die Reaktionen zur Serie 12 gespannt? Vielleicht solltet Ihr natürlich mal über den Titel nachdenken...ich schlage mal Surprise Surrpise! vor oder vielleicht packt ihr gleich ein Taschentuch für die Tränen der beschenkten Kinder rein?

Kopfschüttelnd gehe ich wieder aufs Altenteil zurück...pfui spinne...


Ich habe bei keiner einzigen Figures-Figur bisher ein Fehlteil gehabt, selten mal ein Teil zu viel - *Klopf auf Holz*

OT: Im Automobilsektor ist es leider Alltag, das unausgereifte Produkte auf den Markt kommen und das nachher nachgebessert wird.
Die Fahrzeugentwicklung läuft in der Halben Zeit ab wie früher.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Sep 21, 2017 16:30 
Offline
Mini-Klicky
Benutzeravatar

Registriert: So Aug 27, 2017 13:07
Beiträge: 124
Land: Germany (de)
Geschlecht: weiblich
Als ich diesen Thread gelesen hab, nahm ich erst an das dass alles Zufall sein könnte.
Kaum gelesen iwan mal wieder einen Kleinen Frustkauf gemacht und da ist es passiert.
Bei zwei Packungen Römer Angriffstrupp waren immer 3 Figuren, die nicht mehr aufrecht stehen konnten.

Hier diese Römer Balliste hab ich mir vor zwei Wochen gekauft.
Das graue Bogenteil kam tatsächlich schon so aus der Verpackung :huh
Auch die Bolzenkanone hat die Bolzen nicht richtig abgefeuert.
DSC_0138.JPG

DSC_0137.JPG



Reklamation hab ich von abgesehen, jeder Römer bekam einen Tropfenspitze Sekundenkleber geben die Rückenbeschwerden und die Balliste naja die bleibt wie sie ist.
Auch wenn ich mir nicht sicher bin ob der Sekundenkleber nicht das Kunstoff des Inlays irgendwann angreift und auflöst.
Wäre so etwas bei dem Spezial Truck 5974 gewesen, da hätte ich aber durchaus den Kundendienst mal kontaktiert. Ebenso bei den Porsche Autos..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Sep 22, 2017 7:36 
Online
Nachtwächter der Eresburg
Benutzeravatar

Registriert: Mi Aug 01, 2012 10:31
Beiträge: 2013
Wohnort: Marsberg
Alter: 48
Land: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Serenity1989 hat geschrieben:
Bei zwei Packungen Römer Angriffstrupp waren immer 3 Figuren, die nicht mehr aufrecht stehen konnten.

Hier diese Römer Balliste hab ich mir vor zwei Wochen gekauft.
Das graue Bogenteil kam tatsächlich schon so aus der Verpackung :huh
Auch die Bolzenkanone hat die Bolzen nicht richtig abgefeuert.

Reklamation hab ich von abgesehen, ...


Für mich genau der falsche Weg! Genau auf so was baut Geobra doch. Es wird Schrott produziert, weil's billiger ist und wenn dann die Leute nicht reklamieren, hat es sich für Geobra gelohnt.
Für 100% Kaufpreis will ich auch 100% der erwarteten Ware haben!
Ich würde IMMER, auch bei Kleinigkeiten reklamieren, damit das dann für Geobra so teuer wird, dass die sich überlegen, dass es günstiger ist, von vornherein bessere Qualitätskontrollen durchzuführen.

Gruß
Martin

_________________
Die Zwei von der Eresburg


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Sep 22, 2017 10:38 
Offline
Klickyweltfrischling
Benutzeravatar

Registriert: Fr Mai 13, 2016 14:26
Beiträge: 77
Alter: 33
Land: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Da gebe ich dir 100% Recht. Da sich viele einfach nicht melden wenn was nicht passt, ist es billiger nachzubessern, als ordentliche Qualität zu liefern.

Das ist aber vom Hersteller trotzdem nicht zu Ende gedacht: Ich denke, es gibt einige mit schlechten Erfahrungen, die zwar nicht reklamieren, aber auch nie wieder etwas von PM kaufen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Sep 22, 2017 11:18 
Offline
Der mit dem Resin tanzt
Benutzeravatar

Registriert: Mi Sep 10, 2008 15:20
Beiträge: 5005
Wohnort: Rohrbach
Alter: 49
Land: Trinidad and Tobago (tt)
Geschlecht: männlich
sehe ich ganz genauso--was kaputt ist,fehler hat --wird zurückgeschickt und reklamiert-leider machen das nicht alle --is jaaaa soooo umständlich, das weis auch jeder Hersteller, is doch schon mit eingeplant... uuuund? Wird sich nie ändern, so ist es halt :huh

_________________
Wenn etwas auf meinen Bildern Euer Interesse weckt oder ein "Habenwolleneffekt" auslöst, schreibt ne PN

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen Sie dann Ihren Standpunkt


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Sep 22, 2017 11:54 
Offline
Hier steh ich, ich kann auch anders
Benutzeravatar

Registriert: Mo Jun 25, 2007 1:11
Beiträge: 8659
Land: Franken (fn)
Geschlecht: Nicht angegeben
Vielleicht sollte man zwei Arten von Mängeln unterscheiden: solche, die für Kinder nicht ins Gewicht fallen (und Playmobil ist nunmal ein Kinderspielzeug und kein Modellbauprodukt für Erwachsene) und solche, die tatsächlich Einbußen in der Bespielbarkeit mit sich bringen. Ein Figur, die nicht zu 100% gerade steht, stört Kinder erfahrungsgemäß wenig. Auch stocksteife haben auf Teppichböden Probleme mit der Standhaftigkeit. Klar, irgendwo ist die Schwelle erreicht, wo man sagen muß: Ein Klicky, der nicht steht, geht nicht. Aber zwischen diesem Grad und "ein wenig locker in der Hüfte" ist doch aweng Luft. Ähnlich sehe ich es mit kleinen Bedruckungsfehlern. All das läßt natürlich tief blicken, aber es ist m.E. verkraftbar. Wenn ein Fehlguß hingegen dazu führt, daß die Greifhand nicht mehr funktioniert, oder mangels Druck das Gesicht fehlt, dann würde ich auch zur Reklamation greifen.

Wir erwarten immer gern maximale Leistung aller Anderen. Und klar, Plamyobil ist nicht billig. Aber wir können nicht auf der einen Seite laut aufschreien, wenn Produktionen ins Ausland verlegt werden oder Playmobil sich gegen einen Betriebsrat wehrt und andererseits jammern, wenn Produktion in Deutschland mit allen Sozialleistungen, die da nunmal dranhängen, auch Geld kostet.

jj:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Sep 22, 2017 12:22 
Online
Nachtwächter der Eresburg
Benutzeravatar

Registriert: Mi Aug 01, 2012 10:31
Beiträge: 2013
Wohnort: Marsberg
Alter: 48
Land: Germany (de)
Geschlecht: männlich
... aber gerade wenn sich eine Firma darauf beruft, in Deutschland zu produzieren, dann sollte ich auch keine China-Schrott-Qualität liefern.

Klar, auch bei der produktion hier in Europe gibt es Ausschuss.

Alles, was ich mir wünsche, ist eine bessere Qualitätskontrolle.

Und noch ein anderer Ansatz: Was würde Geobra sagen, wenn der Käufer mit einer Handvoll Kleingeld bezahlt und meint, das wird schon so hin kommen und wenn zum eigentlichen Kaufpreis noch 4 Euro fehlen, dann kann Geobra ja bei ihm reklamieren und er überweist den Restbetrag.

Gruß
Martin

_________________
Die Zwei von der Eresburg


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 148 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10

Zeitzone: Europa/Berlin


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum