Aktuelle Zeit: Do Mai 25, 2017 22:04

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr Jan 20, 2017 14:12 
Offline
Mega-Klicky
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jul 12, 2008 14:32
Beiträge: 6096
Land: Timor-Leste (tl)
Geschlecht: männlich
Hannibal hat geschrieben:
Tja, ich als Firma würde mich über so einen Kunden freuen, die Teile neu produzieren lassen, fragen ob es noch mehr XXXXXXXX sein dürfen und beim nächsten Mal gleich entsprechend mehr herstellen lassen. Aber Geobra hat es zum Glück ja nicht nötig die Sammler zu bedienen.

Geobra bestärkt mich ständig aufs Neue darin die Entscheidung getroffen zu haben meine Sammlung drastisch zu reduzieren und nicht einen einzigen Euro mehr privat für Playmobil auszugeben. Dieses Geld verdient mittlerweile LEGO an mir.

ich glaube eher das die angst habe, das dadurch weniger sets verkauft werden und die darauf sitzen bleiben. Warum sollte man Sets kaufen, wenn man bestimmte teile nur brauch.. Das ist aber komplett falsche Denkweise. Anderes Beispiel: Xbox ist auch nur groß geworden, durch Raubkopien. MS geht zwar offiziell gegen chip Hersteller vor, aber wollen es gar nicht eindämmen.. Verluste. Genau so ist das bei Geobra. Wenn es alle teile geben würde, würde.... Diese Kapazitäten Gelabber ist nur dummes Geschwafel. Das ist ein Weltkonzern und kein Familien Betrieb wie ne Lokale Bäckerei. Meine persönliche Meinung ist halt, wenn die MA das nicht gebacken bekommen, müssen sie gehen.

_________________
Meine Suche http://www.klickywelt.de/viewtopic.php?f=38&t=64957

https://www.youtube.com/watch?v=xvcpy4WjZMs


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jan 20, 2017 15:28 
Offline
Traumtänzerin
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jan 16, 2015 22:55
Beiträge: 5696
Wohnort: beim Alten Fritz
Alter: 43
Land: Brandenburg (bg)
Geschlecht: weiblich
mike1003 hat geschrieben:
ich glaube eher das die angst habe, das dadurch weniger sets verkauft werden und die darauf sitzen bleiben. Warum sollte man Sets kaufen, wenn man bestimmte teile nur brauch..


Das ist doch Unsinn! Der HauptKunde für Playmobil sind doch immernoch Kinder! Und die wollen keinen Sack mit Einzelteilen, sondern eine schöne große blaue Packung mit einem Schloss, einer Ritterburg etc!

Es gibt zwei verschiedene Arten von Kindern! Die ordentlichen, die alles immer fein zurück ins Regal stellen und immer sofort alles wieder aufräumen. Denen geht im Normalfall nichts verloren. Und die Unordentlichen Kinder - was wohl die Mehrzahl ist - bei denen der Verlust eines Einzelteils gar nicht ins Gewicht fällt, wenns nicht gerade ihre Lieblingsfigur ist. Aber da es meist nur Teile aus aktuellen Sets zu kaufen gibt, erledingt sich das ja meist auch.

_________________
"Ach Mami, werd bloß nie erwachsen!"(meine Tochter)

Bild Meine Wolfsmärchen, Vampire im Urlaub und im Wilden Westen


Let’s Party - 10 Jahre KlickyWelt :link


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jan 20, 2017 15:53 
Offline
Super-Klicky
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2012 21:59
Beiträge: 560
Land: Hamburg (hh)
Geschlecht: weiblich
Es ist mir echt jedes Mal wieder unverständlich, warum es nicht wirklich diese Teile gaaaanz offiziell in einem OnlineShop zu kaufen gibt! Meine Güte - klar ist es ein wenig aufwändig, wenn dann jemand diese Teile einsammelt - aber hey! so macht man auch Geld... Auch immer dieses rumgesuche um an die ETN zu kommen und dann noch diese Idiotie über 2 verschiedene Wege zu bestellen. Das die netten Damen dann beim Ersatzteilservice da einen zuviel bekommen, kann ich echt verstehen.

Aber...
entweder wird sooo wenig bestellt, dann kann ja eine Großbestellung nur gefeiert werden

oder...

so viel, dann sollte man sich mal Gedanken machen, ob man nicht vielleicht auch anderes als Packungen verkaufen könnte... und es dann richtig aufziehen.

Ich möchte, jetzt übrigens nicht wieder lesen, dass Playmobil ja eigentlich nur für Kinder und überhaupt - NEIN, ist es wohl scheinbar nicht und vielleicht sollte das auch mal in Angriff genommen werden. Immer mehr Erwachsene wollen sich nicht vorschreiben lassen, mit was man sich in der Freizeit zu beschäftigen habe - und wir kaufen immerhin auch den Kram für die Kinder...

hach, was solls, ist ja nicht soo schlimm (Beruhigungsphase eingestellt) - aber trotzdem schade!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jan 20, 2017 17:27 
Offline
Mega-Klicky
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jul 12, 2008 14:32
Beiträge: 6096
Land: Timor-Leste (tl)
Geschlecht: männlich
rubberduck hat geschrieben:

Ich möchte, jetzt übrigens nicht wieder lesen, dass Playmobil ja eigentlich nur für Kinder und überhaupt - NEIN, ist es wohl scheinbar nicht und vielleicht sollte das auch mal in Angriff genommen werden. Immer mehr Erwachsene wollen sich nicht vorschreiben lassen, mit was man sich in der Freizeit zu beschäftigen habe - und wir kaufen immerhin auch den Kram für die Kinder...


sehe ich auch so. Kinderschokolade ist ja auch nicht nur für Kinder, oder?

_________________
Meine Suche http://www.klickywelt.de/viewtopic.php?f=38&t=64957

https://www.youtube.com/watch?v=xvcpy4WjZMs


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jan 20, 2017 19:28 
Offline
Hier steh ich, ich kann auch anders
Benutzeravatar

Registriert: Mo Jun 25, 2007 1:11
Beiträge: 7939
Land: Franken (fn)
Geschlecht: Nicht angegeben
Und ich esse auch Schweinebraten obwohl ich kein.... :aeh oder wie?

:kicher

Egal! Ich frage mich ehrlich, ob Playmobil bei den Einzelteilpreisen einen realistischen Gewinn mit diesen Kleinteilen macht. Das sähe ich das Problem: Wenn der DS dazu da ist, Kunden einzelne Fehlteile anbieten zu können, dann ist das was Anderes, als wenn er Sammler und Bastler bedienen soll. Dem Kunden gelegentlich mal ein Einzelteil anzubieten, das kann man auch mit ein wenig Draufzahlen machen, weil es der Kundenbindung dient. Da kommt dann vielleicht auf fünfzig Burgen mit viel Gewinn mal eine oder zwei Nachbestellungen mit ein wenig Defizit, egal. Aber wenn plötzlich Sammler und Bastler hier en gros bestellen, dann müßte man die Preise anders kalkulieren.

Mögliches Problem wäre auch: Wir Sammler sind mengenmäßig schwer einzukalkulieren. Wenn ab und zu mal ein Fehlteil nachgeordert wird, dann kommt man mit 1.000 Stück auf Reserve sehr, sehr weit. Wenn aber dann Sammler im dreistelligen Bereich zuschlagen, muß möglicher Weise nachproduziert werden - und die Frage ist, ob das zu dem Teilepreis möglich ist.

Ich weiß beides nicht, könnte mir aber vorstellen, daß das mit zum Problem beiträgt.

jj:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jan 20, 2017 19:40 
Offline
Alter Zausel
Benutzeravatar

Registriert: Mo Jun 25, 2007 0:42
Beiträge: 3771
Wohnort: Datteln
Alter: 41
Land: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Junker Jörg hat geschrieben:
Ich frage mich ehrlich, ob Playmobil bei den Einzelteilpreisen einen realistischen Gewinn mit diesen Kleinteilen macht.

Ich werfe auch mal das Stichwort Kommissionieren in den Raum ... äh ... Thread. Da auch ich schon einige Male beim DS bestellt habe, weiß ich aufgrund der mitgelieferten Unterlagen, dass dort das sogenannte Pick-by-List angewendet wird. Dabei geht ein Mitarbeiter mit der ausgedruckten Bestellung los, sucht für den Kunden die jeweiligen Artikel heraus und hakt dies dann ab - ein immenser Zeitaufwand. Und ich denke, jeder weiß, dass in Deutschland Personalkosten recht hoch sind.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jan 20, 2017 19:50 
Offline
Mega-Klicky
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jul 12, 2008 14:32
Beiträge: 6096
Land: Timor-Leste (tl)
Geschlecht: männlich
Don Quichotte hat geschrieben:
Junker Jörg hat geschrieben:
Ich frage mich ehrlich, ob Playmobil bei den Einzelteilpreisen einen realistischen Gewinn mit diesen Kleinteilen macht.

Ich werfe auch mal das Stichwort Kommissionieren in den Raum ... äh ... Thread. Da auch ich schon einige Male beim DS bestellt habe, weiß ich aufgrund der mitgelieferten Unterlagen, dass dort das sogenannte Pick-by-List angewendet wird. Dabei geht ein Mitarbeiter mit der ausgedruckten Bestellung los, sucht für den Kunden die jeweiligen Artikel heraus und hakt dies dann ab - ein immenser Zeitaufwand. Und ich denke, jeder weiß, dass in Deutschland Personalkosten recht hoch sind.


es muss halt alles anders organisiert werden. Amazon schafft das auch :) und lego auch...

_________________
Meine Suche http://www.klickywelt.de/viewtopic.php?f=38&t=64957

https://www.youtube.com/watch?v=xvcpy4WjZMs


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jan 20, 2017 19:52 
Offline
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Benutzeravatar

Registriert: Mo Jun 25, 2007 16:12
Beiträge: 3651
Wohnort: Festung Rotfels nahe der Hafenstadt
Alter: 41
Land: United Kingdom (uk)
Geschlecht: männlich
Nicht die Menge schreckt die Zirndorfer ab ,
sondern der Fakt , dass die Teile für die Franzosen verplempert werden sollen ! :beleidigt

Frankens Farben sind rot und weiß . :grinsen

_________________
mfG Seamarshall Rotrock,


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jan 20, 2017 20:27 
Offline
Alter Zausel
Benutzeravatar

Registriert: Mo Jun 25, 2007 0:42
Beiträge: 3771
Wohnort: Datteln
Alter: 41
Land: Germany (de)
Geschlecht: männlich
mike1003 hat geschrieben:
Don Quichotte hat geschrieben:
Junker Jörg hat geschrieben:
Ich frage mich ehrlich, ob Playmobil bei den Einzelteilpreisen einen realistischen Gewinn mit diesen Kleinteilen macht.

Ich werfe auch mal das Stichwort Kommissionieren in den Raum ... äh ... Thread. Da auch ich schon einige Male beim DS bestellt habe, weiß ich aufgrund der mitgelieferten Unterlagen, dass dort das sogenannte Pick-by-List angewendet wird. Dabei geht ein Mitarbeiter mit der ausgedruckten Bestellung los, sucht für den Kunden die jeweiligen Artikel heraus und hakt dies dann ab - ein immenser Zeitaufwand. Und ich denke, jeder weiß, dass in Deutschland Personalkosten recht hoch sind.


es muss halt alles anders organisiert werden. Amazon schafft das auch :) und lego auch...

Ich wage mal zu behaupten, Amazon hat am Tag mehr Kunden als der DS im ganzen Jahr - da lohnt sich die Investition in ein modernes Lagerhaltungssystem.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jan 20, 2017 20:29 
Offline
Hier steh ich, ich kann auch anders
Benutzeravatar

Registriert: Mo Jun 25, 2007 1:11
Beiträge: 7939
Land: Franken (fn)
Geschlecht: Nicht angegeben
mike1003 hat geschrieben:
es muss halt alles anders organisiert werden. Amazon schafft das auch :) und lego auch...


Wie Lego das macht, weiß ich nicht. Der Vergleich mit Amazon hinkt allerdings gewaltig. Die sind ein Internetversandhandel - Playmobil ist das nicht. Ich war ein paar Mal in der Conrad-Electronic Logistikzentrale, wo alle Artikel, die Conrad weltweit vertreibt, lagern und von wo sie dann auch verschickt werden. Dort hab ich mich auch gefragt, wie die die Preise für Centartikel hinbekommen, wenn man die Wege bedenkt, die eine Kommissioniererin für einen Widerstand oder eine LED laufen muß. Das geht nur mit einer Mischkalkulation, weil dann auch wieder Teile kommen, die groß und teuer sind. An denen verdient man dann für die Draufzahlerlich mit. Playmobil hat aber nur die Kleinteile im DS, da gibt's nix zum groß Verdienen. Das macht möglicherweise den entscheidenden Unterschied.

jj:

P.S. Abgesehen davon, daß Amazon bei vielem auch nur der "Verteiler" ist, über den ein Kunde dann bei einem Einzelhändler einkauft. Da vermittelt Amazon nur und hat keinerlei weiteren Aufwand.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jan 20, 2017 20:31 
Offline
Mega-Klicky
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jul 12, 2008 14:32
Beiträge: 6096
Land: Timor-Leste (tl)
Geschlecht: männlich
Junker Jörg hat geschrieben:
mike1003 hat geschrieben:
es muss halt alles anders organisiert werden. Amazon schafft das auch :) und lego auch...


Wie Lego das macht, weiß ich nicht. Der Vergleich mit Amazon hinkt allerdings gewaltig. Die sind ein Internetversandhandel - Playmobil ist das nicht. Ich war ein paar Mal in der Conrad-Electronic Logistikzentrale, wo alle Artikel, die Conrad weltweit vertreibt, lagern und von wo sie dann auch verschickt werden. Dort hab ich mich auch gefragt, wie die die Preise für Centartikel hinbekommen, wenn man die Wege bedenkt, die eine Kommissioniererin für einen Widerstand oder eine LED laufen muß. Das geht nur mit einer Mischkalkulation, weil dann auch wieder Teile kommen, die groß und teuer sind. An denen verdient man dann für die Draufzahlerlich mit. Playmobil hat aber nur die Kleinteile im DS, da gibt's nix zum groß Verdienen. Das macht möglicherweise den entscheidenden Unterschied.

jj:

P.S. Abgesehen davon, daß Amazon bei vielem auch nur der "Verteiler" ist, über den ein Kunde dann bei einem Einzelhändler einkauft. Da vermittelt Amazon nur und hat keinerlei weiteren Aufwand.



Wenn mengen und alle teile frei gegeben werden, lohnt sich das laufen auch wieder. 200 stk von einem posten lohnt eher als 2.

_________________
Meine Suche http://www.klickywelt.de/viewtopic.php?f=38&t=64957

https://www.youtube.com/watch?v=xvcpy4WjZMs


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jan 20, 2017 20:33 
Offline
Hier steh ich, ich kann auch anders
Benutzeravatar

Registriert: Mo Jun 25, 2007 1:11
Beiträge: 7939
Land: Franken (fn)
Geschlecht: Nicht angegeben
Die Rechnung geht auch nur dann auf, wenn dann alle Sammler im dreistelligen Teilebreich zuschlagen. Ich weiß ja nicht, wie Du einkaufst, aber ich tue das nicht unbedingt :grinsen .

jj:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jan 20, 2017 20:33 
Offline
Mega-Klicky
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jul 12, 2008 14:32
Beiträge: 6096
Land: Timor-Leste (tl)
Geschlecht: männlich
Junker Jörg hat geschrieben:
Die Rechnung geht auch nur dann auf, wenn dann alle Sammler im dreistelligen Teilebreich zuschlagen. Ich weiß ja nicht, wie Du einkaufst, aber ich tue das nicht unbedingt :grinsen .

jj:


ich gar nicht wirklich.. frueher hab ich immer viel gekauft. Natuerlich mit dem hintergrund, das der MA nicht umsonst laeuft :lol

_________________
Meine Suche http://www.klickywelt.de/viewtopic.php?f=38&t=64957

https://www.youtube.com/watch?v=xvcpy4WjZMs


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jan 20, 2017 21:27 
Offline
Klicky goes Westerwald
Benutzeravatar

Registriert: Mo Dez 17, 2012 12:04
Beiträge: 898
Wohnort: im schönen Westerwald
Land: Rheinland Pfalz (rp)
Geschlecht: männlich
Nun lasse ich mal Luft ab:

Fakt ist, beide Seiten haben keine Fehler gemacht. Mike hat eine Bestellung an Geobra gesendet (Kaufwunsch), Geobra hat diese Bestellung geprüft (Sind diese Artikel in der Menge verfügbar), und hat daraufhin die Bestellung abgelehnt, weil wahrscheinlich die Menge schlichtweg nicht mehr auf Lager liegt, und eine Nachproduktion zu teuer ist.
Junker Jörg hat geschrieben:

Mögliches Problem wäre auch: Wir Sammler sind mengenmäßig schwer einzukalkulieren. Wenn ab und zu mal ein Fehlteil nachgeordert wird, dann kommt man mit 1.000 Stück auf Reserve sehr, sehr weit. Wenn aber dann Sammler im dreistelligen Bereich zuschlagen, muß möglicher Weise nachproduziert werden - und die Frage ist, ob das zu dem Teilepreis möglich ist.

Ich weiß beides nicht, könnte mir aber vorstellen, daß das mit zum Problem beiträgt.

jj:


Eine Firma wie Geobra verdient ihr Hauptgeld mit den Kindern, da wundert es mich nicht, wenn wir Sammler den Kürzeren ziehen. Der DS ist nur ein Besonderer Service von PM und kann diese Menge nicht bedienen. Wenn ein Artikel produziert wird, dann werden aus der laufenden Produktion vielleicht 1000 Stück abgezweigt und auf Lager gelegt. PM kalkuliert in etwa einen Produktionszyklus von 5 Jahren, d.h. wenn innerhalb von 5 Jahren das Ersatzteil ausverkauft ist, dann wird evtl., falls der Artikel noch Produziert wird, dieses Ersatzteil wieder im Lager aufgefüllt. Wenn aber jener Artikel nicht mehr Produziert wird, so wird das Ersatzteil nicht mehr so einfach in grossen Mengen ausgeliefert, damit man alle noch was davon haben. Wenn dann nach 10 Jahren ein Sammler nach größeren Mengen von dem Artikel anfragt, und dann auch noch das Ersatzteil nur noch in einer kleinen Restmenge auf Lager liegt, dann wird Geobra nicht hingehen, und sich Komplett ausverkaufen, sondern den Besteller halt darauf hinweisen dass man nicht Möglich ist, den Artikel in der Menge zu liefern. Klar es wird enttäuschte Gesichter geben, aber aus Kaufmännischer Sicht hat man alles Richtig gemacht.

_________________
Viele Grüße

Der Wällerplaymosammler

Ich Suche zzt. Bahnsteige (Artikelnummer 4382). Bei Verkaufsinteresse bitte eine PN an mich! (Es Eilt nicht!)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jan 20, 2017 21:29 
Offline
Mega-Klicky
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jul 12, 2008 14:32
Beiträge: 6096
Land: Timor-Leste (tl)
Geschlecht: männlich
wällerplaymosammler hat geschrieben:
Nun lasse ich mal Luft ab:

Fakt ist, beide Seiten haben keine Fehler gemacht. Mike hat eine Bestellung an Geobra gesendet (Kaufwunsch), Geobra hat diese Bestellung geprüft (Sind diese Artikel in der Menge verfügbar), und hat daraufhin die Bestellung abgelehnt, weil wahrscheinlich die Menge schlichtweg nicht mehr auf Lager liegt, und eine Nachproduktion zu teuer ist.
Junker Jörg hat geschrieben:

Mögliches Problem wäre auch: Wir Sammler sind mengenmäßig schwer einzukalkulieren. Wenn ab und zu mal ein Fehlteil nachgeordert wird, dann kommt man mit 1.000 Stück auf Reserve sehr, sehr weit. Wenn aber dann Sammler im dreistelligen Bereich zuschlagen, muß möglicher Weise nachproduziert werden - und die Frage ist, ob das zu dem Teilepreis möglich ist.

Ich weiß beides nicht, könnte mir aber vorstellen, daß das mit zum Problem beiträgt.

jj:


Eine Firma wie Geobra verdient ihr Hauptgeld mit den Kindern, da wundert es mich nicht, wenn wir Sammler den Kürzeren ziehen. Der DS ist nur ein Besonderer Service von PM und kann diese Menge nicht bedienen. Wenn ein Artikel produziert wird, dann werden aus der laufenden Produktion vielleicht 1000 Stück abgezweigt und auf Lager gelegt. PM kalkuliert in etwa einen Produktionszyklus von 5 Jahren, d.h. wenn innerhalb von 5 Jahren das Ersatzteil ausverkauft ist, dann wird evtl., falls der Artikel noch Produziert wird, dieses Ersatzteil wieder im Lager aufgefüllt. Wenn aber jener Artikel nicht mehr Produziert wird, so wird das Ersatzteil nicht mehr so einfach in grossen Mengen ausgeliefert, damit man alle noch was davon haben. Wenn dann nach 10 Jahren ein Sammler nach größeren Mengen von dem Artikel anfragt, und dann auch noch das Ersatzteil nur noch in einer kleinen Restmenge auf Lager liegt, dann wird Geobra nicht hingehen, und sich Komplett ausverkaufen, sondern den Besteller halt darauf hinweisen dass man nicht Möglich ist, den Artikel in der Menge zu liefern. Klar es wird enttäuschte Gesichter geben, aber aus Kaufmännischer Sicht hat man alles Richtig gemacht.



und was hab ich damit zutun?

_________________
Meine Suche http://www.klickywelt.de/viewtopic.php?f=38&t=64957

https://www.youtube.com/watch?v=xvcpy4WjZMs


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cassi1a und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum