Die Sonntagsfrage: Repariert und restauriert Ihr alte Verpackungen?

** Öffentliches Forum - Playmobil für Hardcoresammler

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Playmo-family, Littledive, KlickyWelt-Team, KlickyWelt-Team, Playmo-family, Littledive, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
5th.cavalry
Maxi-Klicky
Beiträge: 386
Registriert: Mi Feb 08, 2012 18:46
Gender:

Die Sonntagsfrage: Repariert und restauriert Ihr alte Verpackungen?

Beitrag von 5th.cavalry » So Nov 05, 2023 18:13

Guten Abend an alle Klicky Enthusiasten, :kavalier

diese Woche möchte ich mich mit euch über das Restaurieren und reparieren von alten Verpackungen austauschen.

:gruebel
- Macht das Reparieren oder gar Restaurieren von alten Verpackungen überhaupt Sinn für euch?
- Und wenn ja, wie repariert und restauriert ihr die Verpackungen?


Ich habe mal einige Fotos angehängt, von Verpackungen, die mir heute so als Erstes in die Hände gefallen sind.
Sind halt alt und die Spuren der Jahre sind deutlich zu erkennen.

:gruebel
- Würdet ihr was an den Verpackungen machen, restaurieren, reparieren?
- Oder einfach so lassen, wie sie sind?


Gruß euch allen und einen schönen Start in die neue Woche.

Restaurieren (1).jpg
Restaurieren (2).jpg
Restaurieren (3).jpg
Restaurieren (4).jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ritter Runkel 77
Mega-Klicky
Beiträge: 2289
Registriert: So Okt 15, 2017 12:08

Re: Die Sonntagsfrage: Repariert und restauriert Ihr alte Verpackungen?

Beitrag von Ritter Runkel 77 » So Nov 05, 2023 19:16

Auf den Fotos sehe ich "nur" Abschürfungen an den Kanten. Diese sind, für mich, normale Alterungsspuren.

---------

Bei Verpackungen mit Unterteil aus Polystyrol habe ich, beispielsweise, das Unterteil in einen passenden Karton (Verpackung aus dem Supermarkt, Versandkarton usw.) gestellt, um das bröseln des Polystyrol zu vermeiden.

Gelöste Laschen an den Innenkanten klebe ich wieder an.

Das Tackern von Verpackungen, naja, nicht mein Ding.

MISB Verpackungen am besten einschweißen.

----------

==> Es kommt IMMER auf die Verpackungen, die enthaltenen Sets und den Aufwand für die Reperatur an. :gruebel
Benutzeravatar
5th.cavalry
Maxi-Klicky
Beiträge: 386
Registriert: Mi Feb 08, 2012 18:46
Gender:

Re: Die Sonntagsfrage: Repariert und restauriert Ihr alte Verpackungen?

Beitrag von 5th.cavalry » So Nov 05, 2023 19:33

Ritter Runkel 77 hat geschrieben:
So Nov 05, 2023 19:16
Auf den Fotos sehe ich "nur" Abschürfungen an den Kanten. Diese sind, für mich, normale Alterungsspuren.

---------

Bei Verpackungen mit Unterteil aus Polystyrol habe ich, beispielsweise, das Unterteil in einen passenden Karton (Verpackung aus dem Supermarkt, Versandkarton usw.) gestellt, um das bröseln des Polystyrol zu vermeiden.

Gelöste Laschen an den Innenkanten klebe ich wieder an.

Das Tackern von Verpackungen, naja, nicht mein Ding.

MISB Verpackungen am besten einschweißen.

----------

==> Es kommt IMMER auf die Verpackungen, die enthaltenen Sets und den Aufwand für die Reperatur an. :gruebel
Waren auch so die ersten, die mir heute in die Hand vielen.

Sind auch nur als Beispiel gedacht gewesen, gelöste Laschen habe ich aber auch schon angeklebt.

Mit dem bröseln habe ich noch gar nicht gehabt, kannst du mir das genauer erläutern? :gruebel
Ritter Runkel 77
Mega-Klicky
Beiträge: 2289
Registriert: So Okt 15, 2017 12:08

Re: Die Sonntagsfrage: Repariert und restauriert Ihr alte Verpackungen?

Beitrag von Ritter Runkel 77 » So Nov 05, 2023 20:10

5th.cavalry hat geschrieben:
So Nov 05, 2023 19:33
...
Waren auch so die ersten, die mir heute in die Hand vielen.

Sind auch nur als Beispiel gedacht gewesen, gelöste Laschen habe ich aber auch schon angeklebt.

Mit dem bröseln habe ich noch gar nicht gehabt, kannst du mir das genauer erläutern? :gruebel
Die Polystyrol-Verpackungen bestehen aus aneinander haftenden "Flocken". Sobald diese Struktur gebrochen ist, durch Beschädigung, Alterung usw., fängt das ganze an zu bröseln. Damit nicht bei jedem Zugriff auf die Verpackung, durch Öffnen, Verschließen, Umräumen usw., die Verpackung beansprucht wird, habe ich, beispielsweise beim Arbeitszug, einen zufällig passenden Karton genommen und die Verpackung hinein gestellt. Der "Unterkarton" schützt jetzt die Verpackung und damit das Set. Fotos dazu kann ich im Laufe der Woche nachreichen.

Ein weite Verpackung, ebenfalls Eisenbahn, ist derzeit in einen straff gespannten Müllsack eingewickelt. Die Unterseite der Polystyrol-Verpackung ist beschädigt, einen dafür passenden Unter-Karton habe ich LEIDER noch nicht gefunden. Ein ORIGINAL Unterteil aus Polystyrol, in guten Zustand, muss man erst mal finden. :rolleyes
Benutzeravatar
5th.cavalry
Maxi-Klicky
Beiträge: 386
Registriert: Mi Feb 08, 2012 18:46
Gender:

Re: Die Sonntagsfrage: Repariert und restauriert Ihr alte Verpackungen?

Beitrag von 5th.cavalry » Mo Nov 06, 2023 9:54

Ritter Runkel 77 hat geschrieben:
So Nov 05, 2023 20:10
5th.cavalry hat geschrieben:
So Nov 05, 2023 19:33
...
Waren auch so die ersten, die mir heute in die Hand vielen.

Sind auch nur als Beispiel gedacht gewesen, gelöste Laschen habe ich aber auch schon angeklebt.

Mit dem bröseln habe ich noch gar nicht gehabt, kannst du mir das genauer erläutern? :gruebel
Die Polystyrol-Verpackungen bestehen aus aneinander haftenden "Flocken". Sobald diese Struktur gebrochen ist, durch Beschädigung, Alterung usw., fängt das ganze an zu bröseln. Damit nicht bei jedem Zugriff auf die Verpackung, durch Öffnen, Verschließen, Umräumen usw., die Verpackung beansprucht wird, habe ich, beispielsweise beim Arbeitszug, einen zufällig passenden Karton genommen und die Verpackung hinein gestellt. Der "Unterkarton" schützt jetzt die Verpackung und damit das Set. Fotos dazu kann ich im Laufe der Woche nachreichen.

Ein weite Verpackung, ebenfalls Eisenbahn, ist derzeit in einen straff gespannten Müllsack eingewickelt. Die Unterseite der Polystyrol-Verpackung ist beschädigt, einen dafür passenden Unter-Karton habe ich LEIDER noch nicht gefunden. Ein ORIGINAL Unterteil aus Polystyrol, in guten Zustand, muss man erst mal finden. :rolleyes
Jetzt habe ich es verstanden, du schützt damit die Verpackungen. :klonk

Da zolle ich dir meinen Respekt, jedes Mal den richtigen Karton zu finden ist schon sportlich.

Ein Foto wäre schön, der Schutz von Verpackungen ist ja auch ein Thema wert.

Gruß und einen schönen Tag.
Ritter Runkel 77
Mega-Klicky
Beiträge: 2289
Registriert: So Okt 15, 2017 12:08

Re: Die Sonntagsfrage: Repariert und restauriert Ihr alte Verpackungen?

Beitrag von Ritter Runkel 77 » Mo Nov 20, 2023 15:00

Hier die angekündigten Fotos.

----------

Schutzverpackung (Beschreibung anhand Beispiel Set 4053)

Verpackung geöffnet mit vorhandenem Inventar
PM KW 20231120 001.jpg

Unterseite Verpackung, deutlich sichtbar die intakte Polystyrol-Struktur
PM KW 20231120 002.jpg

Schutzverpackung (Folienhülle + Kartonuntersatz)
Vorteil = Zugriff auf das Set ist jederzeit möglich
PM KW 20231120 003.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
5th.cavalry
Maxi-Klicky
Beiträge: 386
Registriert: Mi Feb 08, 2012 18:46
Gender:

Re: Die Sonntagsfrage: Repariert und restauriert Ihr alte Verpackungen?

Beitrag von 5th.cavalry » Di Nov 21, 2023 19:04

Ritter Runkel 77 hat geschrieben:
Mo Nov 20, 2023 15:00
Hier die angekündigten Fotos.

----------

Schutzverpackung (Beschreibung anhand Beispiel Set 4053)

Verpackung geöffnet mit vorhandenem Inventar
PM KW 20231120 001.jpg


Unterseite Verpackung, deutlich sichtbar die intakte Polystyrol-Struktur
PM KW 20231120 002.jpg


Schutzverpackung (Folienhülle + Kartonuntersatz)
Vorteil = Zugriff auf das Set ist jederzeit möglich
PM KW 20231120 003.jpg
Guten Abend und danke schön für die Fotos.

Der Bauzug ist wie immer ein Hingucker und deine Idee ist simpel, wenn nicht sogar genial. :great

Manchmal sind die einfachsten Dinge die Besten. :klatsch2
Benutzeravatar
Junker Jörg
Hier steh ich, ich kann auch anders
Beiträge: 12181
Registriert: Mo Jun 25, 2007 0:11

Re: Die Sonntagsfrage: Repariert und restauriert Ihr alte Verpackungen?

Beitrag von Junker Jörg » Di Nov 21, 2023 19:26

Also falls Dich der Bauzug in dem Karton stören sollte,... :pfeif

Ich geb's zu, die Packungen sind mir schnuppe. Ich hab einen Steckbahnhof mit Karton, aber alles andere ist platzsparend sortiert. Ich kann es mir nicht leisten, Kartons aufzuheben :nixweiss. Ok, Playmo hab ich ja meist billig gebraucht gekauft, da waren so gut wie nie Kartons dabei. Aber ich hab jüngst einige Fallersachen mit Schachtel erstanden und die Schachteln entsorgt; wenn auch mit leicht schlechtem Gewissen :oops.

Was rollt, gehört auf Gleise und ned in Kartons :opi. Und beim nächsten Umzug wird sich was finden.

:jj

P. S. Wobei ich offen gestehe, daß ich die Schachtelsammlung, die so manch einer hier vorzuweisen hat, durchaus respektabel und beeindruckend finde. Das schon. Es ist halt ned MEIN Ding.
Ritter Runkel 77
Mega-Klicky
Beiträge: 2289
Registriert: So Okt 15, 2017 12:08

Re: Die Sonntagsfrage: Repariert und restauriert Ihr alte Verpackungen?

Beitrag von Ritter Runkel 77 » Mi Nov 22, 2023 17:25

Junker Jörg hat geschrieben:
Di Nov 21, 2023 19:26
Also falls Dich der Bauzug in dem Karton stören sollte,... :pfeif

...

P. S. Wobei ich offen gestehe, daß ich die Schachtelsammlung, die so manch einer hier vorzuweisen hat, durchaus respektabel und beeindruckend finde. Das schon. Es ist halt ned MEIN Ding.
Bin selber froh, endlich einen Bauzug zu haben, trotz vergilbtem Dach. Die Figuren und Kleinteile sind kein Problem.

==> Daher, NEIN, gibt es nicht. :grinsen

...

Tja, du hast die Möglichkeit, (dauerhaft) eine Anlage aufzubauen. Ist bei mir nicht möglich, somit ist mir eine intakte Verpackung so wichtig, :gruebel
Benutzeravatar
Junker Jörg
Hier steh ich, ich kann auch anders
Beiträge: 12181
Registriert: Mo Jun 25, 2007 0:11

Re: Die Sonntagsfrage: Repariert und restauriert Ihr alte Verpackungen?

Beitrag von Junker Jörg » Mi Nov 22, 2023 19:27

Ritter Runkel 77 hat geschrieben:
Mi Nov 22, 2023 17:25
Tja, du hast die Möglichkeit, (dauerhaft) eine Anlage aufzubauen. Ist bei mir nicht möglich, somit ist mir eine intakte Verpackung so wichtig, :gruebel
Wenn ich den Platz, den Bahn braucht, für Schachteln nutzen würde, ginge bei mir auch mehr... :kicher . Aber nachdem ich festgestellt hab, daß die Bahn im Karton echt schlechte Fahreigenschaften hat, konnte ich nicht anders :bang1 .

jj:
Benutzeravatar
Victorian
Mega-Klicky
Beiträge: 1895
Registriert: So Jul 01, 2007 9:44

Re: Die Sonntagsfrage: Repariert und restauriert Ihr alte Verpackungen?

Beitrag von Victorian » Mi Mai 15, 2024 11:19

Ich habe in meiner aktiven Sammelzeit tatsächlich versucht, so Abschürfungen wie die gezeigten mit Farbstift auszubessern, hab Preisaufkleber vorsichtig abgelöst und die Stellen ebenfalls farblich behandelt. Würde ich heute wohl eher nicht mehr machen. Eine gewisse Patina gehört dazu.

Was ich nach wie vor legitim finde (ebenfalls selbst praktiziert):
- bei alten Faltschachteln mit eingerissenen Laschen oder Kanten ein dünnes Kartonstück zur Stabilisierung unterkleben
- der von Ritter Runkel gezeigt Schutz für Styropor-Inlays (zumindest wenn der Kasten noch sehr gut erhalten ist
- Flicken von Rissen in folienverschweißten MISB-Sets (bevor es weiter aufreißt) mit transparentem Klebeband
- durch Alterung gelöste Klebelaschen erneut verkleben

Grüße
Andrej
Benutzeravatar
marinebaer
Super-Klicky
Beiträge: 775
Registriert: Fr Jul 06, 2007 21:57

Re: Die Sonntagsfrage: Repariert und restauriert Ihr alte Verpackungen?

Beitrag von marinebaer » Do Mai 16, 2024 23:08

Als MISB Sammler sind wir Puristen - es wird NIE etwas an den Verpackungen gemacht.
Patina ist ok und normal, defekte Verpackungen lässt man halt liegen ...

Aber *nie* dran rumbasteln/ malen etc.. Neues Tape hat andere Kleber und löste noch zusätzlich Farbe usw.

Bei dem VEGAS Pfandhaus kann man im Fernsehen sehen was Amerikaner dort als "restaurieren" ansehen:
mechanische Kassen oder Automaten umbauen, nachlackieren und das dann als "historisch" anpreisen - Nein Danke.