Gilb entfernen mit OxiBleicher/Danchlorix/Wasserstoffperoxid

Der Themeneintopf bunt durcheinander

Moderatoren: Playmo-family, KlickyWelt-Team, Littledive, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
stu
createur d'immobilier
Beiträge: 2018
Registriert: Sa Okt 02, 2010 18:51

Re: Gilb entfernen mit Oxi Bleicher

Beitrag von stu » Fr Sep 23, 2016 10:06

Ich habe das Oxi aus dem Müller probiert, hier das Resultat nach 2x baden:
vorher
20160921_114147.jpg
nachher
20160923_104120.jpg
Fazit, 50:50
Am hellsten ist der Korpus links unten im Bild geworden, da sieht man in natura ein super Resultat, der andere ist auch in Ordnung, war aber nicht ganz so dolle vergilbt!
Beide Dächer und eine Bodenplatte sehen dagegen immer noch sehr schlecht aus... (gehen so wahrlich als Latrine der Eskimos durch) :huh

Hatte jeweils 1/3 des Bechers benutzt... nun hätte ich noch für einen weiteren Durchgang Pulver aber ich weiß nicht, ob das was bringt oder gleich auf H2O-Peroxid wechseln...hab ja noch mehrere Iglus... :gruebel

VG, stu
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
VG
:bahnhof ₒₒ⊢ⓈⓉⓊ⊣ₒₒ

Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

"Ich fühle mich, als könnte ich Bäume ausreißen. Also, kleine Bäume. Vielleicht Bambus. Oder Blumen. Na gut, Gras. Gras geht!"
Benutzeravatar
playmolook
Baronin von und zu Attersee
Beiträge: 5432
Registriert: Mo Nov 10, 2008 13:09

Re: Gilb entfernen mit Oxi Bleicher

Beitrag von playmolook » Fr Sep 23, 2016 10:40

Hallo!
Floranja89 hat geschrieben: Da ihr recht unzufriedene Ergebnisse zu haben scheint, vermute ich mal,
das das zwischendurch Aufschäumen sich positiv auf das Bleichen auswirkt.
Ist jetzt aber nur eine Vermutung von mir. :gruebel
Deine Bleichergebnisse lassen sich ja wirklich sehen! :great Danke für's Zeigen! :dank
Susanne, hinter deiner Vermutung steckt schon was, denke ich. Ich nehme an, dass das zwischendurch Aufschäumen tatsächlich einen positiven Effekt haben könnte. Bei meiner ersten Bleiche habe ich nicht zusäzlich aufgeschäumt, beim zweiten Mal schon und da kam es ja dann auch wirklich zu einem Bleicheffekt bei meinen Iglus, wenn auch nicht ganz den gewünschten. :nixweiss Ich geb's zu.....bin da wahrscheinlich zu pingelig und hätte es gerne strahlend weiß. :oops :pfeif :wink :kicher
stu hat geschrieben: Fazit, 50:50

....(......).......

Hatte jeweils 1/3 des Bechers benutzt... nun hätte ich noch für einen weiteren Durchgang Pulver aber ich weiß nicht, ob das was bringt oder gleich auf H2O-Peroxid wechseln...hab ja noch mehrere Iglus... :gruebel
Danke auch für deinen Erfahrungsbericht! :dank

Ich habe den Eindruck, dass unsere Ergebnisse ähnlich sind. :gruebel Wie schon gesagt, habe ich beim zweiten Bleichdurchgang 1/2 Kilo Pulver verwendet (die halbe Dose), mit zwischendurch Aufschäumen.
Nachdem ich meine Iglus gerne ganz blütenweiß hätte, werde ich nun doch zu H2O2 wechseln...... :wink

Bericht folgt. :knicks

Grüße
Maria
Benutzeravatar
Playmomaus
Mega-Klicky
Beiträge: 1033
Registriert: So Mär 22, 2015 17:04

Re: Gilb entfernen mit Oxi Bleicher

Beitrag von Playmomaus » Di Sep 27, 2016 13:19

Playmomaus hat geschrieben:
Jolande hat geschrieben:Orangenöl kann grundsätzlich Kunststoff auflösen - damit wäre ich sehr vorsichtig. Uns hat es mal eine komplette Plastikschublade untrennbar mit einem Kühlschrankkorpus verbunden, als sich beides durch Orangenöl teilweise aufgelöst hat. :ohnmacht

Ich habe Chlor zum Bleichen verwendet, auch bei Colourteilen, bei einigen Teilen hat es wunderbar funktioniert, andere liegen noch im Chlorwasser, brauchen wohl länger.
Das stimmt! Die Kunststoffschubladen löst es, aber bisher hab ich kein Playmobil damit verloren :smile
Ich lege es auch nicht ein, sondern wische es einfach ab. Es funktioniert aber nicht bei Gilb!

:knicks
Marlene
Jetzt mal ein Bild dazu:

Vorher (den weißen hatte ich vorher im Spülwasser, um zu sehen, ob es Farbe ist)
CIMG3862_klein.jpg
Nachher (das Tuch liegt absichtlich daneben :smile )
CIMG3863_klein.jpg
:knicks
Marlene
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Finnes
Maxi-Klicky
Beiträge: 317
Registriert: Do Nov 12, 2015 10:27

Re: Gilb entfernen mit Oxi Bleicher

Beitrag von Finnes » Di Sep 27, 2016 14:34

Hallo Marlene,

hast du das Orangenöl konzentriert genommen zum Abwischen oder hast du es mit Wasser verdünnt?

Greetings
Finnes
Benutzeravatar
Playmomaus
Mega-Klicky
Beiträge: 1033
Registriert: So Mär 22, 2015 17:04

Re: Gilb entfernen mit Oxi Bleicher

Beitrag von Playmomaus » Di Sep 27, 2016 17:51

Finnes hat geschrieben:Hallo Marlene,

hast du das Orangenöl konzentriert genommen zum Abwischen oder hast du es mit Wasser verdünnt?

Greetings
Finnes
Hallo Finnes,

pur zum abwischen, deswegen hab ich das Zewa auf dem zweiten Bild gelassen.

Bisher hat es bei allen "beschmierten" Playmoteilen funktioniert, ohne Schaden am Kunststoff :smile
Ich kann aber nicht sagen, ob alle Orangenöle gleich funktionieren.
Das verwende ich seit Jahren für meine Klamotten und alles mögliche, wie Harzflecken, Ölflecken usw.: http://www.prowin.net/cms/orangen-power.htm

:knicks
Marlene
Benutzeravatar
playmolook
Baronin von und zu Attersee
Beiträge: 5432
Registriert: Mo Nov 10, 2008 13:09

Re: Gilb entfernen mit Oxi Bleicher

Beitrag von playmolook » Di Dez 27, 2016 15:03

Hallo wieder einmal zum Thema "Bleichen"!

Wie einige von euch ja wahrscheinlich wissen, habe ich für mein Nordpol-Dio Iglus gesammelt.

Meine bisherigen Bleichversuche mit so einem Oxi-Mittel verliefen mittelmäßig und für mich persönlich nicht zufriedenstellend. Zwei Tage vor der Ausstellung kaufte ich noch ein Konvolut samt eines Iglus, das auf den gezeigten privaten Fotos (als nicht von der Verpackung oder so fotografiert) blütenweiß aussah.

Nachdem der Artikelstandort in Vorarlberg direkt an Erwinius Strecke auf dem Weg nach Mondsee lag, war er so nett und nahm mir den Artikel von dort mit (danke nochmals dafür :knuddel3 ).

Als ich die Schachtel dann öffnete, traf mich fast der Schlag....das Iglu war nicht nur nicht weiß und auch nicht nur leicht vergilbt, sondern es war richtig braun. :ohnmacht Das ist keine Übertreibung und Erwinius wird das bestätigen können.

So ein Iglu hatte ich bisher noch nicht in meiner Sammlung und für Mondsee konnte ich es mir natürlich abschminken. :nixweiss
playmolook hat geschrieben: Nachdem ich meine Iglus gerne ganz blütenweiß hätte, werde ich nun doch zu H2O2 wechseln...... :wink
Bericht folgt. :knicks
Jetzt war es also so weit....H2O2 musste her..... :kicher

Diese braune Iglu war also jetzt definitiv ein Fall für H2O2, also Wasserstoffperoxid. Allerdings ging das wegen Mondsee und dem übrigen Adventstress zwischen Tür und Angel und ich habe es leider verabsäumt, ein "Vorher-Foto" des Iglus zu machen, was ich jetzt echt bereue, weil es eindrücklicher nicht sein könnte.

Ich habe einen handelüblichen 12Liter-Eimer und 1l 30%iges H2O2 verwendet. Der Boden des Eimers war ca. 2cm mit der Flüssigkeit bedeckt und wie man sich vorstellen kann, war maximal die Bodenplatte des Iglus mit der Flüssigkeit bedeckt, und auch meine Pinguine, die noch nicht weiß waren. Der Iglukorpus und der Deckel hingegen, lagen also praktisch fast nur im Dunst des H2O2.

Ehrlich gesagt, hätte ich nie mit einem solchen Ergebnis gerechnet, denn das Iglu ist für meine Begriffe blütenweiß, ebenso die Pinguine. Es handelt sich um jene, die ich in diesem Thread auf Seite 3 nach der Bleiche mit dem Oxi-Mittel bereits gezeigt habe.

So, nun die Fotos des ehemals braunen Iglus im Vergleich mit einem leicht vergilbten (das demnächst ins H2O2-Bad kommt) und die nun weißen Pinguine. Bleichdauer waren jetzt 3 Wochen.
bl2.jpg
bl3.jpg
bl1.jpg
Das waren die Pinguine übrigens vorher (also die, mit den noch schwarzen Resten):
file-1.jpg
file-2.jpg
Allerdings möchte ich euch noch etwas nicht vorenthalten, denn, auch wenn ich keine Vorher-Fotos des Iglus gemacht habe, gibt es doch etwas, das die Bleichwirkung von einem Liter H2O2 zeigt. :pfeif
Nachdem das ganze, wie oben schon erwähnt, eine Ruckzuck-Aktion war, hatte ich keine Deckel für den Eimer zur Hand. Allerdings war die verwaiste Rückplatte eines kaputt gegangenen Bilderrahmens in meiner Reichweite und so schnappte ich mir kurzerhand diese :grinsen (was im Nachhinein betrachtet kein Nachteil war, denn so gibt es wenigstens Anschauungsmaterial :kicher ).

Hier seht ihr die Bleichwirkung eines Liters H2O2 in gut 20cm Entfernung von der Flüssigkeitsoberfläche. :kicher
bl4.jpg
bl5.jpg
Alles klaro? :wink :kicher

Hoffe, ich konnte dem einen oder anderen mit meinem Experiment etwas weiterhelfen und wünsche allen Bleichwütigen viel Erfolg. :grinsen
Viele Grüße
Maria
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Floranja89
Herrscherin des Chaos
Beiträge: 3256
Registriert: Di Jan 14, 2014 19:35

Re: Gilb entfernen mit Oxi Bleicher

Beitrag von Floranja89 » Di Dez 27, 2016 16:15

Hallo Maria,
Danke für die detaillierte Erklärung. Super, dein Erfolg. :great

So einen braunen Iglu habe ich neulich auch in einer Konvolut Kiste gehabt.
Und ich muss zugeben, den habe ich auch in schärfere Bleiche gelegt,
weil ein anderer Iglu, nach einem Oxibad, immer noch einen leichten Gelbstich aufwies. :huh
Wo er auch immer noch liegt. :kicher Fotos folgen, sowie ich dazu komme. :bang1
Mittlerweile handhabe ich es so, das ganz leicht vergilbtes in Oxi kommt und je stärker
der Gelbstich, desto stärker wähle ich das Mittel. (Oxi, Danclorix, H2O2)

LG Susanne :weihnacht1
Benutzeravatar
Playmomaus
Mega-Klicky
Beiträge: 1033
Registriert: So Mär 22, 2015 17:04

Re: Gilb entfernen mit Oxi Bleicher

Beitrag von Playmomaus » Mo Jan 09, 2017 16:03

playmolook hat geschrieben:Hallo wieder einmal zum Thema "Bleichen"!

Wie einige von euch ja wahrscheinlich wissen, habe ich für mein Nordpol-Dio Iglus gesammelt.

Meine bisherigen Bleichversuche mit so einem Oxi-Mittel verliefen mittelmäßig und für mich persönlich nicht zufriedenstellend. Zwei Tage vor der Ausstellung kaufte ich noch ein Konvolut samt eines Iglus, das auf den gezeigten privaten Fotos (als nicht von der Verpackung oder so fotografiert) blütenweiß aussah.

Nachdem der Artikelstandort in Vorarlberg direkt an Erwinius Strecke auf dem Weg nach Mondsee lag, war er so nett und nahm mir den Artikel von dort mit (danke nochmals dafür :knuddel3 ).

Als ich die Schachtel dann öffnete, traf mich fast der Schlag....das Iglu war nicht nur nicht weiß und auch nicht nur leicht vergilbt, sondern es war richtig braun. :ohnmacht Das ist keine Übertreibung und Erwinius wird das bestätigen können.

So ein Iglu hatte ich bisher noch nicht in meiner Sammlung und für Mondsee konnte ich es mir natürlich abschminken. :nixweiss
playmolook hat geschrieben: Nachdem ich meine Iglus gerne ganz blütenweiß hätte, werde ich nun doch zu H2O2 wechseln...... :wink
Bericht folgt. :knicks
Jetzt war es also so weit....H2O2 musste her..... :kicher

Diese braune Iglu war also jetzt definitiv ein Fall für H2O2, also Wasserstoffperoxid. Allerdings ging das wegen Mondsee und dem übrigen Adventstress zwischen Tür und Angel und ich habe es leider verabsäumt, ein "Vorher-Foto" des Iglus zu machen, was ich jetzt echt bereue, weil es eindrücklicher nicht sein könnte.

Ich habe einen handelüblichen 12Liter-Eimer und 1l 30%iges H2O2 verwendet. Der Boden des Eimers war ca. 2cm mit der Flüssigkeit bedeckt und wie man sich vorstellen kann, war maximal die Bodenplatte des Iglus mit der Flüssigkeit bedeckt, und auch meine Pinguine, die noch nicht weiß waren. Der Iglukorpus und der Deckel hingegen, lagen also praktisch fast nur im Dunst des H2O2.

Ehrlich gesagt, hätte ich nie mit einem solchen Ergebnis gerechnet, denn das Iglu ist für meine Begriffe blütenweiß, ebenso die Pinguine. Es handelt sich um jene, die ich in diesem Thread auf Seite 3 nach der Bleiche mit dem Oxi-Mittel bereits gezeigt habe.

So, nun die Fotos des ehemals braunen Iglus im Vergleich mit einem leicht vergilbten (das demnächst ins H2O2-Bad kommt) und die nun weißen Pinguine. Bleichdauer waren jetzt 3 Wochen.
bl2.jpg
bl3.jpg
bl1.jpg
Das waren die Pinguine übrigens vorher (also die, mit den noch schwarzen Resten):
file-1.jpg
file-2.jpg
Allerdings möchte ich euch noch etwas nicht vorenthalten, denn, auch wenn ich keine Vorher-Fotos des Iglus gemacht habe, gibt es doch etwas, das die Bleichwirkung von einem Liter H2O2 zeigt. :pfeif
Nachdem das ganze, wie oben schon erwähnt, eine Ruckzuck-Aktion war, hatte ich keine Deckel für den Eimer zur Hand. Allerdings war die verwaiste Rückplatte eines kaputt gegangenen Bilderrahmens in meiner Reichweite und so schnappte ich mir kurzerhand diese :grinsen (was im Nachhinein betrachtet kein Nachteil war, denn so gibt es wenigstens Anschauungsmaterial :kicher ).

Hier seht ihr die Bleichwirkung eines Liters H2O2 in gut 20cm Entfernung von der Flüssigkeitsoberfläche. :kicher
bl4.jpg
bl5.jpg
Alles klaro? :wink :kicher

Hoffe, ich konnte dem einen oder anderen mit meinem Experiment etwas weiterhelfen und wünsche allen Bleichwütigen viel Erfolg. :grinsen
Viele Grüße
Maria

Hallo Maria, vielen Dank für deine detaillierte Beschreibung! :blume :blume :blume

Hast du das H2O2 wirklich pur verwendet?
Und hast du den Eimer abgedeckt?


:knicks
Marlene
Benutzeravatar
Jolande
Mega-Klicky
Beiträge: 2860
Registriert: Mo Okt 27, 2014 16:26

Re: Gilb entfernen mit OxiBleicher/Danchlorix/Wasserstoffper

Beitrag von Jolande » Di Jan 17, 2017 8:27

Aufgrund der Tipps hier (vielen Dank!) und der guten Erfahrungen habe ich Orangenöl probiert:

So sah der Fächer am Anfang aus:
DSCN0897k.jpg
Beim Einlegen in Orangenöl fließt sofort Farbe weg:
DSCN0899k.jpg
Nach Einweichen und mit Schwamm bearbeiten wieder komplett weiß:
DSCN1040k.jpg
Diese Teile habe ich mit Chlor behandelt (nicht die Trommel mit dem Aufkleber), aber erst mit Orangenöl gingen die gelben Spuren zwischen den Saiten der Laute (sie war vorher braun) weg.
DSCN0901k.jpg
Den Bogen habe ich mit Orangenöl behandelt (er war braun vorher), die Schuhe lange in Chlor eingelegt (sie waren komplett rot), anschließend mit Orangenöl, aber sie sind immer noch nicht weiß.
DSCN0902k.jpg
Leider habe ich nicht alles vorher fotografiert (oder ich finde die Bilder nicht mehr :oops )

LG
:knicks
Jolande
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
muellermilch11
Mega-Klicky
Beiträge: 4198
Registriert: Sa Jul 12, 2008 13:32

Re: Gilb entfernen mit OxiBleicher/Danchlorix/Wasserstoffper

Beitrag von muellermilch11 » Di Jan 17, 2017 12:41

also ich benutzte wasserstoffperoxid 38%.. wird aber immer schwerer das zu bestellen :(

Figuren teile habe ich mal 2 Wochen drin gebadet.. da war Hautfarbe auch weg gebleicht :P

leider bekomme ich grade nichts mehr davon.. top zeuch
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Tandoran
Super-Klicky
Beiträge: 518
Registriert: Di Aug 23, 2011 17:08

Re: Gilb entfernen mit OxiBleicher/Danchlorix/Wasserstoffper

Beitrag von Tandoran » Di Jan 17, 2017 16:06

Lt. Wikipedia dürfen nur maximal 12-prozentige Lösungen in Wasser frei verkauft werden (siehe Abschnitt Verwendung).

https://de.wikipedia.org/wiki/Wasserstoffperoxid
Benutzeravatar
muellermilch11
Mega-Klicky
Beiträge: 4198
Registriert: Sa Jul 12, 2008 13:32

Re: Gilb entfernen mit OxiBleicher/Danchlorix/Wasserstoffper

Beitrag von muellermilch11 » Di Jan 17, 2017 16:17

Tandoran hat geschrieben:Lt. Wikipedia dürfen nur maximal 12-prozentige Lösungen in Wasser frei verkauft werden (siehe Abschnitt Verwendung).

https://de.wikipedia.org/wiki/Wasserstoffperoxid
Das kann man trinken bei 12%.. Zum bleichen wertlos, ausser nimmst bunsenbrenner und erhitzt so das das wasser raus kommt .. Aber nicht nachmachen. Wenn man nicht richtig macht kann man ein gesundheitlichen schaden bekommen. Ich hab damals ne offene plastik kiste mit genau diesem auf der fensterbank neben meinem bett stehen gehabt. Hab nur ein duennen plastik druebergelegt. Ansonsten bildet sich druck. Ja, bin gelernter chemiker.. Du kannst schon 30%ige auf ebay ganz legal kaufen. Musst ausweis usw abgeben. Es kann aber passieren das die blauen mal zu besuch kommen und guggen was du machst. Du brauchst kein schein und auch keine sondergenehmigung und vorallem glaub nicht alles was wikipedia wiedergibt. viel spass
Benutzeravatar
Playmomaus
Mega-Klicky
Beiträge: 1033
Registriert: So Mär 22, 2015 17:04

Re: Gilb entfernen mit OxiBleicher/Danchlorix/Wasserstoffper

Beitrag von Playmomaus » Sa Jan 28, 2017 8:31

Ich habe die 30%ige problemlos in der Apotheke bekommen. Man muss nur die Belehrung unterschreiben und angeben, für was man das Zeug verwendet.

Ich bin total begeistert und werde später Bilder einstellen.

Klorix und das Oxi-Zeug haben bei mir die Oberfläche angerauht, was hier nicht passiert ist.

:knicks

Marlene
Benutzeravatar
Playmomaus
Mega-Klicky
Beiträge: 1033
Registriert: So Mär 22, 2015 17:04

Re: Gilb entfernen mit OxiBleicher/Danchlorix/Wasserstoffper

Beitrag von Playmomaus » Sa Jan 28, 2017 11:03

Erstmal herzlichen Dank an Maria für ihre tolle Beschreibung :blume :blume :blume


Hier nun meine ersten Ergebnisse nach 3,5 Wochen.

So sahen die Teile vorher aus:
CIMG4325_klein.jpg
CIMG4326_klein.jpg

So nachher (in der Mitte zum Vergleich ein unbehandeltes Teil):
CIMG4395_klein.jpg
CIMG4396_klein.jpg
Alle Teile sind noch nicht "fertig" , bzw. vor lauter Freude schon wieder verbaut, aber ich bin restlos begeistert :hop :hop :hop


Herzliche Grüße

Marlene
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
PlaymoCharly
Mega-Klicky
Beiträge: 1558
Registriert: Mo Jun 25, 2007 12:38

Re: Gilb entfernen mit Oxi Bleicher

Beitrag von PlaymoCharly » Sa Jan 28, 2017 23:11

playmolook hat geschrieben:Hallo!
playmolook hat geschrieben:.......und ich werde mein Glück dann wohl doch mit H2O2 versuchen.
Hat jemand Erfahrung damit in Verbindung mit den Iglus?
Hat jemand diesbezüglich einen Tipp für mich? :nixweiss :gruebel

Grüße
Maria
H2O2 geht super, nur braucht man für die voluminösen Iglus halt ne ganze Menge und günstig ist es nicht. Auch wird man mittlerweile in der Apotheke seltsam angeschaut :brille

Habe damit Fachwerkwände gebleicht (in einer alten Bratpfanne mit Deckel, 2 Tage) und auch eine bemalte Color-Kuh weiß bekommen (im Marmeladenglas mit Deckel, hat aber lange gedauert).
Braucht noch jemand den Piraten aus dem Playmobil Magazin Nr. 4/2011?