Brainstorming für eine Crowdfunding Figur

Der Themeneintopf bunt durcheinander

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Playmo-family, Littledive, KlickyWelt-Team

maju2509
Klickyweltfrischling
Beiträge: 46
Registriert: Fr Jan 01, 2021 13:59
Gender:

Re: Brainstorming für eine Crowdfunding Figur

Beitrag von maju2509 » Mo Mär 08, 2021 22:19

Ritter Runkel 77 hat geschrieben:
Mo Mär 08, 2021 22:05


B)

Wie wäre es mit einer Asiatischen Figur, bzw. eine Figurenfolge berühmter Regierungschefs usw.?
Zum Beispiel, eine Mao Zedong Figur mit Bibel gehört in jeden Chinesischen Haushalt, in jedes Parteibüro, in jede Vitrine in den Firmen ...
Bei 1.400.000.000 (1,4 Milliarden) Einwohnern sind 25.000 Figuren Mindestbestellmenge ein "NICHTS".
(Allein Shanghai hat 25.000.000 [25 Millionen] Einwohner ...)



Gruss

Peter
Je mehr ich drüber nachdenken, desto mehr macht eine chinesische Figur Sinn. Aber ich denke da eher an den klassischen chinesischen Arbeiter der in der Western Welt beim Eisenbahnbau oder in der Goldmine oder im Waschsalon gearbeitet hat. :pfeif
Benutzeravatar
stu
createur d'immobilier
Beiträge: 2870
Registriert: Sa Okt 02, 2010 18:51

Re: Brainstorming für eine Crowdfunding Figur

Beitrag von stu » Mo Mär 08, 2021 22:39

Was auch überlegt werden müsste:

Welche Plattform?
International, Europa oder nur National?

Es gilt immer das alles oder nichts - Prinzip


Nur wenn die Finanzierungssumme erreicht wird, wird auch der Betrag, von dem Backer auf der Kreditkarte belastet. Wird die Summe nicht erreicht, wird auch nichts abgebucht.

Wenn es 20.000 Figuren mindestens sein müssen - wären das ca. 30.000€ inkl. Gebühren und Transaktionsgebühren + ein kleines Polster. Versandkosten werden nach der Erfolgreichen Kampagne erhoben und werden zusätzlich berechnet.

D.h. in dem Beispiel unter 30.000€ ist die Kampagne fehlgeschlagen, es wird nicht abgebucht und es gibt keine Figur.

Darüber heißt dann auch, 20.000 (und evtl mehr) Figuren geliefert bekommen und zu verschicken. Hossa...
Zuletzt geändert von stu am Mo Mär 08, 2021 22:54, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 7215
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Brainstorming für eine Crowdfunding Figur

Beitrag von olki » Mo Mär 08, 2021 22:53

Erstmal danke, daß Ihr Euch so viele (gute) Gedanken macht! Scheint also doch ein Thema zu sein, daß interessiert und zum Nachdenken anregt.

Natürlich ist es in gemeinsamen Interesse, durch die Figur(en), Teile zu erhalten, die nicht mehr oder nur erschwert erhältlich sind. Und selbstredend muss man vorher die Verfügbarkeit prüfen lassen, wer weiß, ob die von mir erwähnte Feldmützenform noch gängig ist. Spannende Farben gibt es viele, Beige, Khaki, dunkles Grün, dunkles Blau. Bei den Drucken hast Du zwar Recht, da ist weniger manchmal mehr, aber so einen "Specialdruck" bieten hier manche auch für wenig Geld an und den Franzosen oder Spanier lockst Du damit nicht wirklich hinterm Ofen vor.
Warum nicht in die Vollen gehen, und einen wirklich opulenten Druck entwerfen. Egal, ob nun für einen Soldaten, einen Ritter (ein hübsches Wappen auf dem Rock, der Flagge und auf dem Schild, hätte doch auch was, Hospitaliter, Templer, deutscher Orden, heiliges römisches Reich, französische Lilie, etc :gruebel ), einen Römer, Gallier, oder gar einen Ork (Uruk Hai) oder, oder, oder...
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 7215
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Brainstorming für eine Crowdfunding Figur

Beitrag von olki » Mo Mär 08, 2021 22:57

stu hat geschrieben:
Mo Mär 08, 2021 22:39
Was auch überlegt werden müsste:

Welche Plattform?
International, Europa oder nur National?

Es gilt immer das alles oder nichts - Prinzip


Nur wenn die Finanzierungssumme erreicht wird, wird auch der Betrag, von dem Backer auf der Kreditkarte belastet. Wird die Summe nicht erreicht, wird auch nichts abgebucht.

Wenn es 20.000 Figuren mindestens sein müssen - wären das ca. 30.000€ inkl. Gebühren und Transaktionsgebühren + ein kleines Polster. Versandkosten werden nach der Erfolgreichen Kampagne erhoben und werden zusätzlich berechnet.

D.h. in dem Beispiel unter 30.000€ ist die Kampagne fehlgeschlagen, es wird nicht abgebucht und es gibt keine Figur.

Darüber heißt dann auch, 20.000 (und evtl mehr) Figuren geliefert bekommen und zu verschicken. Hossa...

Was gibt es denn noch, außer Kickstarter?

Europaweit sollte es schon sein.

Doch wer ist so bekloppt, und bindet sich den Versand ans Bein :lmao
Benutzeravatar
stu
createur d'immobilier
Beiträge: 2870
Registriert: Sa Okt 02, 2010 18:51

Re: Brainstorming für eine Crowdfunding Figur

Beitrag von stu » Mo Mär 08, 2021 23:07

olki hat geschrieben:
Mo Mär 08, 2021 22:57

Was gibt es denn noch, außer Kickstarter?

Europaweit sollte es schon sein.

Doch wer ist so bekloppt, und bindet sich den Versand ans Bein :lmao
Ich hab eh nix zu tun... bleibt ja auch was hängen - für umme macht dieses Mammutprojekt doch keiner...

Da gibt es schon noch ein paar aber die haben z.B. neben Kickstarter auch ein paar sprachliche Nachteile, wenn es Europaweit sein soll.

Kickstarter ist halt der Primus... :nixweiss


Dann brauchen wir:

Korrespondenz mit Geobra
Evtl. ein Druckvorlagenersteller für Figurenteile?
Schachteldesign? Wie läuft das? Auch da braucht wohl Geobra ein Druckbares Format
Einen Projektleiter der Plattform
Einen, der.... wie viele Paletten sind 20.000 Figuren? angeliefert bekommt und versendet
Jmd. der ein Projektvideo erstellen kann

Mehrfachnennung möglich :kicher

Zu welchem Preis bekommen wir die Figur MIT Schachtel?
Zu welchem Preis wird sie letztendlich angeboten?


Ach ja... wenn das laufen sollte... 1 Monat zeit ... d.h. kräftig auf allen Kanälen und Foren bewerben...
Benutzeravatar
muellermilch11
Mega-Klicky
Beiträge: 4715
Registriert: Sa Jul 12, 2008 13:32

Re: Brainstorming für eine Crowdfunding Figur

Beitrag von muellermilch11 » Mo Mär 08, 2021 23:28

Naja, figur fuer werbezwecke zu bekommen ist easy, aber ob du eine bekommst um die zu verkaufen ist unwahrscheinlich. Wurde mir auch gesagt damals
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 7215
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Brainstorming für eine Crowdfunding Figur

Beitrag von olki » Mo Mär 08, 2021 23:38

Nun, die Museen verkaufen die ja auch... :gruebel :nixweiss

Müsste man halt nachfragen...
Benutzeravatar
stu
createur d'immobilier
Beiträge: 2870
Registriert: Sa Okt 02, 2010 18:51

Re: Brainstorming für eine Crowdfunding Figur

Beitrag von stu » Mo Mär 08, 2021 23:54

muellermilch11 hat geschrieben:
Mo Mär 08, 2021 23:28
Naja, figur fuer werbezwecke zu bekommen ist easy, aber ob du eine bekommst um die zu verkaufen ist unwahrscheinlich. Wurde mir auch gesagt damals
Da sind sie... die Haken...

olki hat geschrieben:
Mo Mär 08, 2021 23:38
Nun, die Museen verkaufen die ja auch... :gruebel :nixweiss

Müsste man halt nachfragen...
Gilt vlt. als Werbung für das Museum...

Auch noch auf die to-do Liste zum Abklären



Das Gespräch mit Geobra sollte vielleicht recht früh erfolgen, zumindest um zu wissen, ob es sich überhaupt weiter lohnt nach einer Figur zu suchen.... :gruebel
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 7215
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Brainstorming für eine Crowdfunding Figur

Beitrag von olki » Di Mär 09, 2021 0:31

Ich habe keinerlei Kontakt zu der Firma... :nixweiss


Aber: ich habe dieses Jahr Jubiläum! 10 Jahre OWL-Stammtisch, das schreit doch förmlich nach einer Sonderfigur! :great :hop :rockcool
Benutzeravatar
FreiErfunden
Klickyweltfrischling
Beiträge: 25
Registriert: Fr Feb 26, 2021 19:07

Re: Brainstorming für eine Crowdfunding Figur

Beitrag von FreiErfunden » Di Mär 09, 2021 2:59

Also ich philosophiere mal über mögliche Figuren:

Die möglicherweise auch eigentlich "Klassiker" sein würden...

Bisher finde ich es zwar sehr, sehr schade, dass PM ja keine Charaktergesichter kann um markante Persönlichkeiten zu würdigen.

Wenn man schon ein "MonetenFounding" mit diesem enormen Aufwand machen möchte und PM kein Interesse zu haben scheint...
Warum sollte man dann PM das in den "Rachen" werfen? :what

Wenn man auf YT die bisherigen Kindersendungen ansieht wurde Aufgrund dessen eine "Familie Hauser" von PM angeboten, weil die YT Filmer so eine Familie mit sehr viel Erfolg auf YT zusammengestellt hatten...

Weg 1:
Man macht ein Custom-Figur oder Figuren etc. mit entsprechenden Dioramen, Kulissen und Geschichten auf YT dazu... "kassiert" genügend "Klicks" und PM macht‘s dann schon selber, wenn die Nachfrage dazu steigt wegen des Erfolgs der Geschichte usw.

Weg2:
Man macht eine völlig eigene Charaktere (oder man bietet 3D Scan von Personen an, die dann ihre eigene "PM-Figur sind") nimmt keinerlei Bezug zu PM und macht Charaktergesichter und bewegliche Extremitäten, wie sie auch Menschen haben mit Kugelgelenk in den Schultern und unabhängig beweglichen Beinen und Kniegelenken... usw... Aber war hier wohl nicht der Grundgedanke?

Weg3:
Der Weg des „Klassikers“, wie ja schon PM angefangen hatte, aber nicht als Aktion, sondern verlässlich im Sortiment.
Luther, Schiller usw. waren schon da, da „fehlen“ eben auch die „Anderen“ aber ohne politisch zu werden…
Also fallen alle Präsidenten aus… oder man beschränkt sich auf alles vor 1930…?

Weg4:
Motto Figuren, wie z.B. das Oktoberfest oder „Fanreihen“ von Fußballvereinen usw…
In diesem Sinne gibt es ja viele Möglichkeiten und hat PM ja auch schon einiges „abgegrast“…

Weg5:
Der „History“-Weg…
Die Persische und Griechische Welt um 2000v.Chr. „fehlen“ eigentlich ja noch… oder?
Oder auch gerne was „asiatisches“…
Denke da z.B. auch an das Korea Schildkrötenschiff 1592 bis 1598.
Aber dann in Zukunft generell auch in „Scale“ also wirklich realistisch…
Ebenso auch die Kulturgebäude dazu…
Ebenso würde ich mir persönlich eher was realistisches „wünschen“ und nicht so eine Fantasiewelt, wie sie gerade mit den „Everdreamers“… naja… bringt aber Geld…

Ach es gibt noch so viel... :lol
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 7215
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Brainstorming für eine Crowdfunding Figur

Beitrag von olki » Di Mär 09, 2021 3:58

Wie wäre es denn zum Anfang mit etwas ganz Unverfänglichem? Wie dem Gustav? Einem historischen Feuerwehrmann, den der gute Grisu112 hier so schön vorgestellt hat. So kriegen wir die Feuerwehr Fans auch noch ins Boot.
Benutzeravatar
muellermilch11
Mega-Klicky
Beiträge: 4715
Registriert: Sa Jul 12, 2008 13:32

Re: Brainstorming für eine Crowdfunding Figur

Beitrag von muellermilch11 » Di Mär 09, 2021 4:19

Ich habe den kontakt dort bzw den Ansprechpartner der dafuer zustaendig ist. Das waere nicht das problem. Und wenn eine riesen Firma das macht, ist das was ganz anderes, als wenn ihr das macht.
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 8161
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Brainstorming für eine Crowdfunding Figur

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Di Mär 09, 2021 6:36

muellermilch11 hat geschrieben:
Mo Mär 08, 2021 22:01




.. bei 20000 figuren kostet 1 fig im beutel 1e plus mwst. egal wieviel zubehoer. das war da sletzte angebot was ich bekommen hatte.. wenige rgeht auch, dann wirds aber viel teurer. ka wie du auf 50000 kommst.... und wenn du das noch als selbststaendiger abnimmst, zahlst nichtmal mwst...
Da wir nicht alle 20k behalten werden,
fällt wohl doch MwSt an.

Deiner Aussage nach also 1,19,-Euro.
Ich ging von 25.000 Stück in
einer Box aus, und da läge der Preis
wohl eher zwischen 2 und 3 Euro.

Wir sollten schon belastbare Zahlen
zugrunde legen, schönrechnen hilft
bei so ner Aktion nicht.
Benutzeravatar
Patrick F. Patrick
Super-Klicky
Beiträge: 678
Registriert: Di Sep 09, 2014 16:40

Re: Brainstorming für eine Crowdfunding Figur

Beitrag von Patrick F. Patrick » Di Mär 09, 2021 7:40

Erst einmal: Wahnsinn, wie viel Fachwissen und Kompetenz hier zusammen kommt, das liest sich alles extrem spannend. Weil es sehr realistisch klingt.

Ich finde, es sollte eine Figur sein, die massentauglich, historisch leicht unwandelbar ist und die seltene Teile enthält.
Ich schlage eine arabisch-ägyptische Grundfigur vor, die ein antiker Perser, ein Sarrazene oder ein Söldner bei Napoleons Ägypten-Feldzug sein könnte. Also Bart, Speer und Umhang in schwer erhältlichen Farben sind Pflicht. Die Kür sind dann seltene Teile.
Benutzeravatar
muellermilch11
Mega-Klicky
Beiträge: 4715
Registriert: Sa Jul 12, 2008 13:32

Re: Brainstorming für eine Crowdfunding Figur

Beitrag von muellermilch11 » Di Mär 09, 2021 9:01

Seamarshall_Rotrock hat geschrieben:
Di Mär 09, 2021 6:36
muellermilch11 hat geschrieben:
Mo Mär 08, 2021 22:01




.. bei 20000 figuren kostet 1 fig im beutel 1e plus mwst. egal wieviel zubehoer. das war da sletzte angebot was ich bekommen hatte.. wenige rgeht auch, dann wirds aber viel teurer. ka wie du auf 50000 kommst.... und wenn du das noch als selbststaendiger abnimmst, zahlst nichtmal mwst...
Da wir nicht alle 20k behalten werden,
fällt wohl doch MwSt an.

Deiner Aussage nach also 1,19,-Euro.
Ich ging von 25.000 Stück in
einer Box aus, und da läge der Preis
wohl eher zwischen 2 und 3 Euro.

Wir sollten schon belastbare Zahlen
zugrunde legen, schönrechnen hilft
bei so ner Aktion nicht.
du wirst aber als privater das von Playmobil ohne weiteres nicht bekommen. Es ist schon immer so gewesen, das denen das Geld egal ist, auch bei sowas, sondern das es denen irgendwie auch etwas bringt sollte (nicht nur Geld). Da ihr an einem Weiterkauf denkt, sag ich es mal ganz krass, zu 99.9% wird geobra nein sagen.

Außer dieses Forum wird mit einbezogen, das hinten auf den Rücken z.b. das KW logoi kommt, dann gibts eine 50/50 chance..
Zuletzt geändert von muellermilch11 am Di Mär 09, 2021 9:03, insgesamt 1-mal geändert.