(Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

** Öffentliches Forum - Der Themeneintopf bunt durcheinander

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Playmo-family, Littledive, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
ZooKeeper
Mini-Klicky
Beiträge: 119
Registriert: So Dez 29, 2013 14:07
Gender:

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von ZooKeeper » Mi Mai 01, 2024 15:41

Man hat es mal wieder auf die Startseite bei BILD geschafft.

Die Zahlen für das Geschäftsjahr desaströs wie nicht anders zu erwarten war, was man der neuen Führung aber natürlich noch nicht ankreiden kann. Im Frühjahr 2025 sollte ein Effekt erkennbar sein, sonst wirds wirklich langsam schwierig.

-------------------

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/ein ... 43cb84d72b

Ein Drittel weniger Umsatz
Playmobil in der Krise

Aufbruch in die Zukunft. Unter diesem Motto wollte Playmobil-Chef Bahri Kurter (57) den angeschlagenen Spielwarenhersteller, der zur fränkischen Horst Brandstätter Group gehört, aus dem Umsatztief holen. „Wir überlegen uns, wie wir die Dinge besser machen können als in den letzten zwei bis drei Jahren“, sagte er im Februar zu BILD. Jetzt zeigen die Zahlen für das Geschäftsjahr 2023/2024, dass der Umsatz massiv zurückgegangen ist.

„Im Geschäftsjahr 2023/2024 betrug der Umsatz rund 490 Millionen Euro“, teilte Playmobil am Mittwoch mit. Das sind 81 Millionen Euro weniger als noch 2022/2023. Da lag der Umsatz bei 571 Millionen Euro, ein Jahr davor noch bei 736 Millionen.

Ein Drittel Umsatzrückgang

Insgesamt ist der Umsatz innerhalb von zwei Jahren um ein Drittel zurückgegangen! Zu Gewinnen oder Verlusten äußerte Playmobil sich nicht.

Bereits 2023 hatte das Unternehmen seine Führung neu aufgestellt. Aufgrund des rückläufigen Umsatzes wurde im Herbst schon bekannt gegeben, dass rund 700 Mitarbeiter weltweit gekündigt werden. Die meisten dieser Jobs sind bereits weggefallen.

Die Horst Brandstätter Group erklärte, auch sie leide „wie die meisten Unternehmen unter der schwachen Konjunktur, hartnäckiger Inflation, steigenden Lohn-, Transport- und Energiekosten, aber auch an der Konsumflaute und Kaufzurückhaltung“.

Traum: Taylor Swift als Playmobil-Figur

Dabei ist man optimistisch ins laufende Jahr gestartet. Mit der neuen „Minime“-Serie, Promis als Playmobil-Figuren, sollten mehr Sammlerobjekte für Fans auf den Markt kommen. Mit den Playmobil-Promis erhofft sich das Unternehmen einen ebenso großen Erfolg wie mit Martin Luther. Die Luther-Figur wurde 1,2 Millionen Mal verkauft.

Playmobil-Chef Bahri Kurter träumte in BILD ganz besonders von einem Promi: Taylor Swift! Kurter zu BILD: „Wir haben an Martin Luther sehr gut verdient. Wenn er 1,2 Millionen Mal verkauft wurde, was glauben Sie, wie Taylor Swift dann verkauft?“

Für das seit dem 1. April laufende neue Geschäftsjahr zeigt sich die Horst Brandstätter Group optimistischer: „Das stringente Kostenmanagement in den Produktionswerken hat zu deutlichen Einsparungen und einem Rückgang der Warenbestände geführt, ohne die Lieferfähigkeit zu gefährden.“
Benutzeravatar
Leon
Mini-Klicky
Beiträge: 123
Registriert: Mo Aug 09, 2010 23:11

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von Leon » Mi Mai 01, 2024 15:56

Hallo,
folgenden Beitrag habe ich gerade im Handelsblatt gelesen.
Kooperation mit Edeka, ich bin gespannt ob diese über die Fußall Europameiterschaft weiter hinaus geht.

https://www.handelsblatt.com/unternehme ... 36145.html
Also gut. Mal abgesehen von der Medizin, den sanitären Einrichtungen, dem Schulwesen, Wein, der öffentlichen Ordnung, der Bewässerung, Straßen, der Wasseraufbereitung und der allgemeinen Krankenkassen, was, frage ich euch, haben die Römer je für uns getan? Brian im Film das Leben des Brian
Benutzeravatar
hauden_lukas
Duke Puke - Duc de Dégueulis
Beiträge: 3193
Registriert: Mo Jun 25, 2007 16:50

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von hauden_lukas » Mi Mai 01, 2024 16:08

ZooKeeper hat geschrieben:
Mi Mai 01, 2024 15:41

Dabei ist man optimistisch ins laufende Jahr gestartet. Mit der neuen „Minime“-Serie, Promis als Playmobil-Figuren, sollten mehr Sammlerobjekte für Fans auf den Markt kommen. Mit den Playmobil-Promis erhofft sich das Unternehmen einen ebenso großen Erfolg wie mit Martin Luther. Die Luther-Figur wurde 1,2 Millionen Mal verkauft.

Playmobil-Chef Bahri Kurter träumte in BILD ganz besonders von einem Promi: Taylor Swift! Kurter zu BILD: „Wir haben an Martin Luther sehr gut verdient. Wenn er 1,2 Millionen Mal verkauft wurde, was glauben Sie, wie Taylor Swift dann verkauft?“
Haben wir doch hier schon immer gesagt (nur zugehört hat uns das Unternehmen nicht).
„Sammler“ können auch Erwachsene sein, die vielleicht nur ab und zu etwas kaufen, weil ihnen eine Figur, ein Thema oder ein Set gefällt.

Die Firma hat mit den Autos eigentlich einen richtigen Weg eingeschlagen. Jetzt noch etwas abseits vom x-ten Polizisten, Clown oder Bäcker denken, dann wird das (wieder) was.

Gruß,
HDL
Benutzeravatar
RhBDirk
Bahnfahrer
Beiträge: 1964
Registriert: Mo Jun 25, 2007 20:19

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von RhBDirk » Mi Mai 01, 2024 19:25

Jetzt will mans mit aktuellen Promis versuchen. Hmm, ob die nicht auch Lizenzgebühren verlangen?
Taylor Swift ist vielleicht bei der Jugend top, aber bei Sammlern?
Zumal die ja auch nicht besonders aussieht. Und die Playmobil Figur ist ja nun deutlich fülliger ;-)
Wer sich fragt was das RhB in meinem Nick bedeutet, kann das unter http://www.rhb.ch erfahren
Benutzeravatar
BillyTheKlicky
Mini-Klicky
Beiträge: 240
Registriert: Mi Jun 27, 2007 13:39
Gender:

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von BillyTheKlicky » Mi Mai 01, 2024 20:56

Konsumflaute und Kaufzurückhaltung würde ich ja größtenteils auf die fantastischen Preise schieben,

ob man das mit Promis wieder reinholen kann, da bin ich ja gespannt...., und ob man wirklich mehr Taylor Swifts verkaufen würde als Luther :gruebel
Benutzeravatar
maju2509
Mini-Klicky
Beiträge: 101
Registriert: Fr Jan 01, 2021 13:59
Gender:

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von maju2509 » Mi Mai 01, 2024 22:30

BillyTheKlicky hat geschrieben:
Mi Mai 01, 2024 20:56
Konsumflaute und Kaufzurückhaltung würde ich ja größtenteils auf die fantastischen Preise schieben,

ob man das mit Promis wieder reinholen kann, da bin ich ja gespannt...., und ob man wirklich mehr Taylor Swifts verkaufen würde als Luther :gruebel

Ich nehm dann noch Churchill, H.Kohl, Michael Jackson und als Band die Toten Hosen. :gruebel :lol
Benutzeravatar
klicky26
Mega-Klicky
Beiträge: 1989
Registriert: Di Jun 26, 2007 9:23
Gender:

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von klicky26 » Do Mai 02, 2024 9:39

Habe das jetzt Gerade gelesen, Spielwaren Hersteller , playmobil setzt auf Lego-Strategie. Was soll das jetzt bedeuten, möchte Playmobil engeren Kontakt zu Sammlern oder was
Suche Chinesische Figuren
Benutzeravatar
ZooKeeper
Mini-Klicky
Beiträge: 119
Registriert: So Dez 29, 2013 14:07
Gender:

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von ZooKeeper » Do Mai 02, 2024 14:36

klicky26 hat geschrieben:
Do Mai 02, 2024 9:39
Habe das jetzt Gerade gelesen, Spielwaren Hersteller , playmobil setzt auf Lego-Strategie. Was soll das jetzt bedeuten, möchte Playmobil engeren Kontakt zu Sammlern oder was
Wohl nichts explizit Sammler, aber mit einer kurzen Verzögerung von einem knappen Jahrzehnt hat man nun wohl auch bei geobra die sog. "Kidults" als möglichen Absatzmarkt entdeckt. Erwachsene Ü40 mit ausreichend verfügbarem Kapital, die Themen ihrer Kindheit wiederentdecken oder niemals losgelassen haben. Also das was Lego, Disney, Hollywood, die Musikindustrie, Lebensmittelhersteller und viele andere Branchen schon seit einiger Zeit mit einer ausufernden Nostalgie-Welle bespielen.

Das fasst uns Sammler sicher grundsätzlich mit ein, wird aber eher nicht darin münden irgendwelche Kreuz-Verbinder aus 80er-Jahre-Sets neu aufzulegen, sondern "sammelbare" Serien und Themen wie die Autos, Star Trek usw.
Frankyboy
Mini-Klicky
Beiträge: 116
Registriert: Mo Mär 23, 2015 22:52

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von Frankyboy » Do Mai 02, 2024 19:14

ich habe den Artikel der FAZ gelesen, viel nichtssagendes Marketing Manager Blabla. Über das Produkt , außer diesem Taylor Swift gefasel, nichts…….

Falsche Produkte und die oben erwähnten Preise ,das dürften die Gründe sein für die schlechten Zahlen.
Mal sehrn wie es weitergeht.
roberto72
Maxi-Klicky
Beiträge: 484
Registriert: Fr Jul 06, 2007 14:14
Gender:

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von roberto72 » Fr Mai 03, 2024 7:29

So lange eine gewisse "Dame" im Unternehmen ist, wird es nicht besser werden :klonk