Spielwarenmesse 2020 - PLAYMOBIL Infos/Mitteilungen ...

TV, Radio, Zeitungen, Internet

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Playmo-family, Littledive, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
Woody
Bildermacher
Beiträge: 4009
Registriert: Mo Jan 28, 2008 16:10
Gender:

Re: Spielwarenmesse 2020 - PLAYMOBIL Infos/Mitteilungen ...

Beitrag von Woody » Do Jan 30, 2020 20:15

Danke für das Video :great

Zwar sympatisch, aber doch etwas unvorteilhaft.... :rolleyes
Gruß
Woody
:photo

Bild

„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
(Albert Einstein)
Benutzeravatar
Federkiel
Mini-Klicky
Beiträge: 193
Registriert: So Okt 08, 2017 16:37

Re: Spielwarenmesse 2020 - PLAYMOBIL Infos/Mitteilungen ...

Beitrag von Federkiel » Do Jan 30, 2020 23:41

Danke für das Video. Ich kenne den Zusammengebaut-Kanal zwar nicht und fand das Auftreten der beiden Herren etwas „fremdschämig“ für die viel-zu-versuchten Witze, aber so zum Ausprobieren werde ich mir dann vielleicht doch eine EverDreamerz-Box holen. Sieht witzig aus.
Benutzeravatar
zugpferdchen
Der mit dem Krokodil tanzt
Beiträge: 7279
Registriert: Mo Jun 25, 2007 9:50

Re: Spielwarenmesse 2020 - PLAYMOBIL Infos/Mitteilungen ...

Beitrag von zugpferdchen » Fr Jan 31, 2020 3:59

Ein Thema, das so viel Verpackungsmüll produziert wie die EverdreamerZ, ist auch eher was zum Schämen (in Zeiten von Fridays for Future,...),
v.a. für Playmobil/Geobra. Außerdem fußt darauf auch der (hohe) Preis, die wenigen Kunststoff-Zugaben können ja nicht allein so teuer sein...
Viele Grüße
zugpferdchen


Bild
Benutzeravatar
Woody
Bildermacher
Beiträge: 4009
Registriert: Mo Jan 28, 2008 16:10
Gender:

Re: Spielwarenmesse 2020 - PLAYMOBIL Infos/Mitteilungen ...

Beitrag von Woody » Fr Jan 31, 2020 8:28

Federkiel hat geschrieben:
Do Jan 30, 2020 23:41
Danke für das Video. Ich kenne den Zusammengebaut-Kanal zwar nicht und fand das Auftreten der beiden Herren etwas „fremdschämig“ für die viel-zu-versuchten Witze, aber so zum Ausprobieren werde ich mir dann vielleicht doch eine EverDreamerz-Box holen. Sieht witzig aus.
Der eine Herr ist der Unternehmenssprecher und Leiter der PR Abteilung Björn Seeger … :pfeif
Gruß
Woody
:photo

Bild

„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
(Albert Einstein)
Benutzeravatar
Playmo-family
#WirBleibenZuhause
Beiträge: 18006
Registriert: Di Jun 12, 2007 6:40

Re: Spielwarenmesse 2020 - PLAYMOBIL Infos/Mitteilungen ...

Beitrag von Playmo-family » Sa Feb 01, 2020 21:04

Federkiel hat geschrieben:
Do Jan 30, 2020 23:41
Danke für das Video. Ich kenne den Zusammengebaut-Kanal zwar nicht und fand das Auftreten der beiden Herren etwas „fremdschämig“ für die viel-zu-versuchten Witze, aber so zum Ausprobieren werde ich mir dann vielleicht doch eine EverDreamerz-Box holen. Sieht witzig aus.
Hallo

In Anbetracht, dass der Herr mit dem Mikrofon scheinbar witzig sein wollte und den Interviewten zu Witzen quasi "gezwungen" hat,
kann ich die Reaktion des anderen durchaus verstehen. Das war life - hätte der nicht mitgespielt, hätte man ihn wohlmöglich anschließend zerrissen.
Ich fand den Interview-Führer dermaßen peinlich, dass ich den Interviewten schon als Opfer empfinde.
Der hat sicherlich sonst andere Gesprächspartner und muss sich nicht auf diese kleinkindliche Ebene bewegen.

Die EverdreamerZ-Präsentationsmädels fand ich dafür sehr "erwachsen".
Im Gegensatz zu ihrem übertriebenen Getue in der Werbung versuchten sie hier hilfreich und fachmännisch/-fraulich zu erklären, wie es geht.

Dieses Interview ist sicherlich nicht repräsentativ für den PR-Sprecher.

Gruß Ute
Sammelorder 70621 - Interesse? - Dann meldet euch bis zum 17.10. hier :link
Benutzeravatar
Darklord
of Math
Beiträge: 3063
Registriert: Mo Jun 25, 2007 20:22
Gender:

Re: Spielwarenmesse 2020 - PLAYMOBIL Infos/Mitteilungen ...

Beitrag von Darklord » Sa Feb 01, 2020 21:23

Hi @ all!

Ich kann mich der lieben Ute da nur voll und ganz anschließen. Der "Interviewer" war aus meiner Sicht dermaßen peinlich, dass mir der Herr von Geobra richtig leid getan hat. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, wie er es fertig bringt, da einigermaßen cool zu bleiben. Muss man sich in so einer Position tatsächlich eine derartige Farce von "Interview" gefallen lassen? :gruebel Ich bekomme den Verdacht nicht aus dem Kopf, dass das ganze "Interview" darauf abzielte, Herrn Seeger irgendwie "dumm dastehen" zu lassen.

Mit liebem Gruß,
Darklord
Benutzeravatar
Federkiel
Mini-Klicky
Beiträge: 193
Registriert: So Okt 08, 2017 16:37

Re: Spielwarenmesse 2020 - PLAYMOBIL Infos/Mitteilungen ...

Beitrag von Federkiel » Sa Feb 01, 2020 21:31

Hi,

das kam wohl leider etwas falsch von mir rüber... Sorry. Ich bezog mich tatsächlich eher auf den YouTuber, der irgendwie bei jeder Gelegenheit auf die Klemmbausteine aus Dänemark verwies a la „das Novelmore ist doch eine Kopie von Nexo Knights“. Da hat der Herr von der Playmo-PR-Abteilung natürlich entsprechend Konter gegeben. Und klar, die beiden Mädels waren sowieso fantastisch – die haben sich von dem Gerede nicht aus der Ruhe bringen lassen ;-)

Insgesamt hat mir der YouTuber auch überhaupt nicht gefallen. V. a. wenn er von hoher Reichweite redet und sein Kanal nur knapp 2900 Abonennten hat. Also wenn ich da beispielsweise an den Held der Steine denke ;-)
Benutzeravatar
just a nobody
Super-Klicky
Beiträge: 937
Registriert: Di Mär 17, 2015 13:51

Re: Spielwarenmesse 2020 - PLAYMOBIL Infos/Mitteilungen ...

Beitrag von just a nobody » So Feb 02, 2020 9:38

rubberduck hat geschrieben:
Do Jan 30, 2020 14:31
Was ich so schade finde, dass neue Themen auf den Markt kommen und dann aber nicht mehr richtig weiter verfolgt werden. Bzw. es wird gleich ALLES zu dem Thema dann in einem Jahr rausgepustet und im nächsten ist es dann schon wieder weg vom Fenster. Ich weiß nicht, ob alle Familien soo viel Geld haben, dass sie z.B. gleich alle Nixen-Sets kaufen konnten - aber die Gefahr besteht, dass es sie vielleicht zum nächsten Weihnachten schon gar nicht mehr gibt. Und auch nichts kleines zum Zwischendurch-kaufen wird angeboten, um das Thema weiterhin zu beleben. Ich kann mir das alles kaufen (das ist Glück, Luxus und Last in einem) aber da es doch für die KINDER gemacht wird, verstehe ich die Politik nicht. Ich hätte nicht alles gleich bekommen und wäre dann sehr traurig gewesen, wenn es das später nicht mehr gegeben hätte. Wobei es bei mir noch den "Vorteil" des nicht-vorhandenen Internets gab - was es ALLES so tolles gab, habe ich wahrscheinlich gar nicht so richtig mitbekommen - auch das ist heute anders.

Was soll jetzt eigentlich NACH Weihnachten der Engel in den Figures Serie 17? Und hier mal ein Bröckchen Steampunk und da mal etwas zum Asia-Thema - aber dazu gibt es nichts weiter?

Und, jaaa, es ist keine Konstruktionsspielzeug wie Lego aber auch das Umbauen gehörte für mich immer dazu und ich fand es als Kind klasse da stundenlang etwas entstehen zu lassen. Wie auch schon Vorrschreiber hier bemerkten, passen die Teile nicht mehr unbedingt zusammen, bzw. sind so aus einem Guss, dass nichts weiteres damit anzufangen ist. Es ist wahrscheinlich aufwändiger sie kompatibler zu produzieren aber es könnte dann auch besser mehrfach genutzt werden.

Und auch der x-te wiederaufgelegte Stuhl oder Schrank ist dann nicht mehr sooo toll.

Naja, in 10 Jahren haben wir alle 3D Drucker und dann ist es uns egal, was aus Zirndorf kommt - *träum* naja aber darauf läuft es doch hinauf...
Bei manchen Themen finde ich die Intervalle sogar zu kurz.
Das Prinzessinnenthema zb. Alle 2 Jahre ein neues Prinzessinnenschloss finde ich übertrieben.
Oder auch Puppenhäuser kommen zu schnell neue nach.
Da brauch man sich nicht wundern wenn die Läden so schnell alles verramschen müssen um Platz zu schaffen.


Engel ist ja nun nicht exklusiv für Weihnachten. Und de Fi?ures kammen immer schon im Frühjahr und Sommer raus.
Just
A
N
obody
Oder einfach JAN
henri
Klickyweltfrischling
Beiträge: 82
Registriert: Sa Mai 10, 2014 13:18

Re: Spielwarenmesse 2020 - PLAYMOBIL Infos/Mitteilungen ...

Beitrag von henri » So Feb 02, 2020 10:17

Hallo Klickywelt freunde,

ich sehe auf der www.sueddeutsche.de / playmobil , mit thema: Sie wollen nicht mehr spielen!!

vielleich kan jemand die verlinken ?

er ist viel mehr los bei Playmobil.

GrüBe Henri
Customizer
Mega-Klicky
Beiträge: 2228
Registriert: Mo Jun 25, 2007 18:12

Re: Spielwarenmesse 2020 - PLAYMOBIL Infos/Mitteilungen ...

Beitrag von Customizer » So Feb 02, 2020 10:34

henri hat geschrieben:
So Feb 02, 2020 10:17
Hallo Klickywelt freunde,

ich sehe auf der www.sueddeutsche.de / playmobil , mit thema: Sie wollen nicht mehr spielen!!

vielleich kan jemand die verlinken ?
Hi,

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ ... -1.4776359 :link

VG

Customizer
Benutzeravatar
playmore
Mega-Klicky
Beiträge: 1953
Registriert: Mo Nov 30, 2009 22:51

Re: Spielwarenmesse 2020 - PLAYMOBIL Infos/Mitteilungen ...

Beitrag von playmore » So Feb 02, 2020 11:36

Wenn ich das lese, bekomme ich den Eindruck,...

da sitzen Leute im Sattel, die nicht reiten können :pfeif

Und es wird immer offensichtlicher :what
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 7439
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Spielwarenmesse 2020 - PLAYMOBIL Infos/Mitteilungen ...

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » So Feb 02, 2020 12:46

Ein uncooles Angebot wird vom Konsumenten auch als solches honoriert. Da helfen auch keine rosa Dreamerz. Mit Ausnahme von Novelmore ist das gesamte Angebot im Markt lieblose und ideenlose Zweit u. Drittvermarktungsware. Siehe Römer, Piraten und Ritter. Die Kunden sind doch nicht doof und bezahlen für ein 42 Jahre altes Schiff fast 80 Euro.

Es fehlt einfach the Hot shit!

Also los ihr Designer und Entscheider
ran an das Reissbrett, geile Fahrzeuge, Gebäude und Charaktere sind gefragt.
Und das langfristig, die Eintagsfliegen sollen die Chinesen zusammendübeln.

Sonst ist die tolle Stiftung in ein paar Jahren im Arsc*

:feierabend
Benutzeravatar
BambergerPlaymo112
Super-Klicky
Beiträge: 518
Registriert: Sa Feb 23, 2013 17:18
Gender:

Re: Spielwarenmesse 2020 - PLAYMOBIL Infos/Mitteilungen ...

Beitrag von BambergerPlaymo112 » So Feb 02, 2020 13:17

Hey :kavalier

Also ich war gestern auf der Spielwaren Messe und fand es super.
War natürlich auch bei Playmobil und habe mich rum führen lassen und alles erklären lassen.

Es wurde mir auch bestätigt das sie immer wieder die alten Modell her nehmen und abändern, dies wird sind in den nächsten Jahren auch nicht weiter verändern.
Aber was mir aufgefallen ist, ist die Tatsache das diese "Neuen-Alten" Modell echt teilweise mega teuer geworden sind :grrr


Achtung persönliche Meinung:
Aber der Wechsellader ist keine 1:1 Kopie vom Kipper, da die Grundform (Fahrgestell) komplett neu gemacht wurde. :bang1
Im Gegensatz zum Abriss-Bagger der ist eine Kopie vom normalen Großbagger, anstell vom Auspuff und Baggerarm kommt dann ein Gestell für den "Kran" drauf
Persönliche Meinung Ende


Aber im Großen und Ganzen freue ich mich schon auf die dies Jährigen Neuheiten :hop


LG BambergerPlaymo112 :knicks
Schönen Tag noch Wünscht dir dein Freund BambergerPlaymo112 :)
henri
Klickyweltfrischling
Beiträge: 82
Registriert: Sa Mai 10, 2014 13:18

Re: Spielwarenmesse 2020 - PLAYMOBIL Infos/Mitteilungen ...

Beitrag von henri » So Feb 02, 2020 13:36

Seamarshall_Rotrock hat geschrieben:
So Feb 02, 2020 12:46
Ein uncooles Angebot wird vom Konsumenten auch als solches honoriert. Da helfen auch keine rosa Dreamerz. Mit Ausnahme von Novelmore ist das gesamte Angebot im Markt lieblose und ideenlose Zweit u. Drittvermarktungsware. Siehe Römer, Piraten und Ritter. Die Kunden sind doch nicht doof und bezahlen für ein 42 Jahre altes Schiff fast 80 Euro.

Es fehlt einfach the Hot shit!

Also los ihr Designer und Entscheider
ran an das Reissbrett, geile Fahrzeuge, Gebäude und Charaktere sind gefragt.
Und das langfristig, die Eintagsfliegen sollen die Chinesen zusammendübeln.

Sonst ist die tolle Stiftung in ein paar Jahren im Arsc*

:feierabend
Ja stimmt, direct züruck zu den system-X gebäuden,

Die letzte 2 jahren, 2 feuerwehr auto's die identisch sind, aber nur einen anderen streifen haben, WAHNSIN.

Und dan das feuerwehr 4x4 auto OHNE front venster, UBERHAUPT NICHT MIT LIEBE ENTWORFEN !

Und dan die neue everdreamers, die floppen auch, und warum? Die sehr groBe menge an verpackungs meterial fur 15 euri.

Und auBerdem versucht, und macht es auch nog, jedes jahr höhere preise für weniger QUALITEIT zu verlangen.

HALLO PLAYMOBIL / GEOBRA, DER KAUFENDE KUNDE IST NICHT VERRÜCKT !!!!!!!

GrüBe an alle,

Henri
Niederlande
Benutzeravatar
Junker Jörg
Hier steh ich, ich kann auch anders
Beiträge: 10055
Registriert: Mo Jun 25, 2007 0:11

Re: Spielwarenmesse 2020 - PLAYMOBIL Infos/Mitteilungen ...

Beitrag von Junker Jörg » Mo Feb 03, 2020 11:32

Mir scheint, daß wir bei diesen Diskussionen (die ja immer wieder mal hier aufkommen) dazu neigen, uns selbst als Zielgruppe Nr1 für Playmobil zu sehen. Ich vermute mal, das haut so ned hin. Die größten Umsätze machen vermutlich wirklich die "Spiel-Kinder". SPIEL, weil vor allem schnelles "spielen Können" gewünscht ist. Auspacken, hinstellen, los geht's. Wer wirklich bauen mag, kauft eher noppig. Und KINDER, weil's eine sehr begrenzte Altersgruppe ist. Die hat auch keine Probleme damit, die fünfte, aufgewärmte Version eines Autos oder so zu kriegen, denn für die vier davor war sie noch zu jung. Und solang man als Familie entweder genügend Platz zum Aufheben hat oder das Spielzeug labbrig genug ist, daß ein Weiterverkauf am Flohmarkt eh nimmer in Frage kommt, ist es auch egal, daß es sowas ähnliches schon mehrmals gab - es gibt's nämlich jetzt nicht im Angebot, also muß man es "neu" kaufen.

Was das "eins paßt zum anderen" angeht: Mal ganz ehrlich: Früher, als es nur blaue, gelbe, rote und grüne Männchen gab, da konnte man nur durch das Anklicken der Accessoires aus dem Bauarbeiter den Feuerwehrmann oder Indianer machen. Das ist doch schon längst vorbei. Die meisten von uns würden sich keine Bürodame von 2020 auf ihr Western- oder 1900er-Dio stellen. Das paßt einfach nicht - und zwar ned, weil das System sich geändert hätte, sondern weil die Spielewelten inhaltlich nicht zueinander passen. Und das wäre mit einem echten Klicky-70er-Jahre-Dio nicht anders: Der Feuerwehrmann würde auch dort zwischen Indianern und Cowboys komisch wirken - der Ritter inmitten der Bauerbeiter ebenfalls.

Anders als Lego wird sich Playmobil - meiner Meinung nach - immer schwertun, wirklich Artikel anzubieten, die für uns "große" Spielkinder so attraktiv sind, daß wir dafür richtig Geld auf den Tisch legen und attraktive Gewinnspannen ermöglichen würden. Das liegt in der Natur des Produktes. Das ist nunmal weder ausreichend flexibel noch technisch hochgerüstet genug dafür - was vielleicht auch ganz gut ist (denn mit den technischen Finessen zu höchsten Preisen ist ja z.B. die Modellbahnbranche ziemlich in die Krise gerauscht). Ja, vielleicht wäre eine "Jim Knopf Nostalgie Welt" oder sowas für echte Fans Grund genug, mehrere Packungen zu kaufen (Schloß, Photostudio, Krämerladen, Bahnhof... Drachenvulkan, Chinastadt, Wüstenberge...) - aber mal ganz ehrlich: Welcher normale Fan stellt sich halb Lummerland in 1:22,5 ins Wohnzimmer? Den Platz mußt du erstmal haben!

Ich sehe tatsächlich in den maßgeschneiderten Figuren eine große Chance: Playmobil hat den guten Namen, den richtigen Maßstab... Vielleicht stehen sie sich noch selber aweng im Weg, weil sie sich nicht am Verkauf beteiligen wollen, aber das ist ja ned in Stein gemeißelt. Und ansonsten ist und bleibt Playmobil halt vermutlich genau das, was man sich als Firma im Moment davon erhofft. Ein KINDerSPIELzeug.

jj:

P.S. Davon abgesehen mal ganz ehrlich: Wir wollen doch eh selber basteln und hoffen nur auf passende Teile. Ganze Sets für teures Geld... wer von uns würde die kaufen? :brille