Fort Point Razoir

Für alles das, was in keine der anderen Rubriken passt!

Moderatoren: KlickyWelt-Team, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
Thraker
Mega-Klicky
Beiträge: 1270
Registriert: Fr Sep 16, 2011 23:28

Re: Fort Point Razoir

Beitrag von Thraker » Mi Feb 08, 2017 0:52

Riko hat geschrieben:Ja aber - wie geht das denn?
Hi Riko,
das fragst du einen, der noch XP auf dem Rechner hat … Ich denke aber, jedes Betriebssystem hat ein Basisbilderprogramm, ich weiß nur nicht, wie die auf den aktuellen Systemen heißen.

Eine Möglichkeit wäre, ein oder zwei Wände einzureisen um Tageslicht zu bekommen, alternativ auch Lampen zum ausleuchten verwenden. Ich habe nach Tipps hier im Forum so einen „Bausstrahler“ besorgt. Kein vergleich zu richtigen Fotolampen, aber um einiges billiger und wenn du nachts mal die Regenringe sauber machen willst … vielseitig einsetzbar.

Spaß beiseite, dieses 'resize' sagt mir nichts. Lädst du die Fotos direkt von der Kamera/Smartphone ins Netz?

Ich mach das nie, sondern habe mir Ordner auf dem Rechner angelegt. Mit dem Standartbilderprogramm schneide ich sie zu, verkleinere ich sie da auf passende Forumsgröße. Heller machen ist dann noch eine Sache von Sekunden.

Aber das wissen andere hier viel besser. Du müsstest nur mal sagen, wie du beim Bilderhochladen vorgehst.

VG Thraker
Benutzeravatar
Playmodulus
Mini-Klicky
Beiträge: 238
Registriert: Di Mai 24, 2016 1:56

Re: Fort Point Razoir

Beitrag von Playmodulus » Mi Feb 08, 2017 2:19

Tolle Anlage! Sehr gut gefallen mir die Symmetrie und die hervorstehenden Bastionen. Mal was anderes als die hochgetuermten mittelalterlichen Burgen, und trotzdem passt die Optik des Stecksystems.
Benutzeravatar
Aelfric
Mini-Klicky
Beiträge: 128
Registriert: So Jun 22, 2008 12:35
Gender:

Re: Fort Point Razoir

Beitrag von Aelfric » Mi Feb 08, 2017 8:07

Versuch es doch einmal mit Zoner Photo Studio (Freeware).

Gruß

Aelfric
Benutzeravatar
schirmchen
Nachtwächter der Eresburg
Beiträge: 2235
Registriert: Mi Aug 01, 2012 9:31
Gender:

Re: Fort Point Razoir

Beitrag von schirmchen » Mi Feb 08, 2017 8:55

Riko hat geschrieben: Kanonen auf Rädern: sind beim Finanzministerium eingereicht, bislang nur Absagen, aber da geht es wohl nicht nur uns so. :pfeif
Ja das kenn ich, das Finanzministerium genehmigt Rüstungsausgaben nur sehr ungern.
Ich warte da immer den Zeitpunkt ab, wenn das Finanzministerium mal wieder eine Zahlung an die "Ministerin für Handtaschen und Schuhe" abgesegnet hat, dann gibts im Gegenzug Gelder für den Ausbau der Playmowelt. :grinsen :grinsen :grinsen

Gruß
Martin
Die Zwei von der Eresburg
Benutzeravatar
Riko
Super-Klicky
Beiträge: 742
Registriert: Mo Sep 21, 2015 13:04

Re: Fort Point Razoir

Beitrag von Riko » So Feb 12, 2017 20:25

...so hier geht's mal weiter.

In echt: Unterbau auf 1 Stockwerkhöhe 2 x 'Fels' 1 x 'Erdaufschüttung' und Rampe sind gemacht. Dazwischen die Kellerkonstruktion. nun stimmt die Höhe insgesamt, d.h. auch der Anleger für die Südwestseite konnte angebracht werden. Allerdings sind die Maasse jetzt 'verrutscht' wie schon erwartet. Wir sind 3 Teilebreiten breiter geworden, das ermöglicht den Bruch zur perfekten Symmetrie sowie eine entsprechende Aufstockung der Bauten um die noch benötigte Kapelle.

In Playmobil Terminologie: die Pioniere haben ganze Arbeit geleistet und den vorgefundenen Fels entsprechend bearbeitet. Am hohen L-förmigen Riegel auf der Halbinsel wurden Kellerwände abgegraben und gesprengt sowie das Gelände entsprechend eingeebnet. Überflüssiges Material, Geröll, Abraum und ebenso Lehm aus der Umgebung wurden dafür genutzt an der Nordostecke das Gelände entsprechend aufzustocken. Eine Treppe führt in den Unterraum. Eine Rampe wurde gebaut um zum Torgang hinaufzugelangen. Hinter der Rampe versteckt befindet sich der Geheimgang, durch eine starke Tür gesichert. So kann das Munitionslager angelegt werden sowie Vorratsräume die auch im Sommer kühl sind bzw. Schutzräume entstehen. An einigen Stellen wurde der Fels zusätzlich 'bemauert' um die entsprechend darüberliegenden Bastionen steiler abfallen zu lassen.
pr basement basic 1.JPG


So sieht's dann fertig aus. Die zweite Geschosshöhe haben wir ausprobiert (Anregung von Martin & Co.) und wieder verworfen. Nachdem jetzt der Unterbau steht, würde durch das 'echte' zweite Geschoss auf den Gebäuden der 'traditionielle' neue Welt Charakter des Forts zu einer Europäischen Burg verändert werden - das wollten wir bewusst nicht. Vor dem Torhaus ist nun die Kapelle entstanden, auch gleichzeitig eine weitere Abschirmung gegen den Nordosthügel. Torhaus und Offiziersgebäude sind nun leicht gegeneinander verschoben, was die Symmetrie aufhebt und einen realistischeren Gesamteindruck vermittelt. Vom Anleger her wurde ein Doppeltor eingebracht, das in mehreren Chargen verteidigt werden kann. Die Dächer im Westteil wurden um 90 Grad gedreht, vertieft und verbreitert, sodass mehr umbauter Raum entsteht. Das wurde notwendig weil der Kellerabgang unten Platz in Anspruch nimmt. Auch die Schmiede wurde verlegt (unter die Kapelle), dafür die Stallanlage um einen kleinen Schuppen erweitert, der in den Hof reinragt. Eine weitere Tür wurde in die Mauer eingelassen, nach Nordwesten hin Richtung 'Gemüsegarten'.
pr final.JPG
pr prussian.JPG
Ein herzlicher Dank dem preussischen Pionier- und Ingenieur Corps, das hier hervorragende Arbeit geleistet hat. Leider mussten diese für neue Aufträge weiterziehen...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
JTD
Mega-Klicky
Beiträge: 1078
Registriert: So Mär 25, 2012 3:09

Re: Fort Point Razoir

Beitrag von JTD » Di Feb 14, 2017 8:18

Hallo zusammen, hallo Riko,

zum Einstieg in die Bildbearbeitung empfehle ich IrfanView. Herunterladen und Nutzung ist für Privatpersonen kostenlos.

IrfanView wurde ursprünglich als Bildbetrachter geschrieben, ist aber in der aktuellen Version um etliche Möglichkeiten der Bildbearbeitung ergänzt, und es läßt sich ziemlich leicht und intuitiv bedienen. So kommt man mit den Shortcuts "Shift + U" (Bild aufbessern, hier werden Helligkeit und Kontrast automatisch eingestellt), "Shift + S" (automatisches Schärfen) und "Strg + R" (Größe ändern) schon ziemlich weit. Eine Funktion, das Bild zurechtzuschneiden, gibt es auch, die ist aber etwas umständlich.

Auch als Bildbetrachter ist das Programm super: Wenn man in einem Ordner ein Bild anklickt, kann man sich durch die Leertaste (vorwärts) und die "<-"-Taste (rückwärts) einfach durch den ordner klicken.
Schöne Grüße,
Jörg

One measure of a man is what he does
when he has nothing to do.

Robert E. Fulton Jr.
Benutzeravatar
Riko
Super-Klicky
Beiträge: 742
Registriert: Mo Sep 21, 2015 13:04

Re: Fort Point Razoir

Beitrag von Riko » Do Mär 02, 2017 16:14

...so, nach den Winterferien geht's hier mal weiter. Wir wollen es nicht versäumen Euch auch die Bewohner von Point Razoir vorzustellen (und dann ggf. auch solche die es werden wollen).
pr french guard.JPG
Französische Gardesoldaten, Standardbesatzung im Fort

pr french regulars.JPG
Reguläre französische Kolonialtruppen, leichte Infanterie, eigentlich nur zeitweise im Fort, normalerweise beweglich eingesetzt um auch entlegenere Gebiete zu sichern.

pr french infantery.JPG
Reguläre schwere Infanterie, als Verstärkung aus Frankreich geschickt

pr french artillery.JPG
Französische Artillerie

pr french cavalry.JPG
Französische Kavallerie, da die Pferde eigens aus Frankreich eingeschifft wurden gibt es hiervon nur sehr wenige, i.d.R. nicht in Kampfhandlungen eingesetzt sondern eher als Meldereiter, Begleitgarde für Wagen oder bei Paraden im Einsatz

pr free french.JPG
Französische zweitgeborene Adelige, die mit Titel und Anspruch ausgestattet in der neuen Welt Fuss fassen sollen, oft als Kommandeure von kleinen Truppeneinheiten oder der Miliz 'misbraucht'. Darunter auch zwei diplomatische Gäste, ein Offizier aus Russland bzw. einer aus Fernost, die als Militärische Berater funktionieren.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
schirmchen
Nachtwächter der Eresburg
Beiträge: 2235
Registriert: Mi Aug 01, 2012 9:31
Gender:

Re: Fort Point Razoir

Beitrag von schirmchen » Fr Mär 03, 2017 7:40

Hallo,

ahhh, es kommt Leben ins Fort. Schöne Soldaten und zum Schluss eine recht bunte Truppe, die mir sehr gut gefällt.

Na dann lass sie mal einziehen und zeig sie uns "bei der Arbeit".

Gruß
Martin
Die Zwei von der Eresburg
Benutzeravatar
Riko
Super-Klicky
Beiträge: 742
Registriert: Mo Sep 21, 2015 13:04

Re: Fort Point Razoir

Beitrag von Riko » Fr Mär 03, 2017 16:25

Anbei auch noch die Kollegen, die gerne neu im Fort Parties feiern wollen - dummerweise ist das eben schon von den Franzosen bewohnt...
pr british guards.JPG
Den Anfang machen britische Kolonialtruppen. Sie sollen das Fort später mal übernehmen, werden aber gerne auch schon dazu eingesetzt es unter die Kontrolle der britischen Krone zu bringen.

pr british regluars.JPG
Weiter geht's mit regulären britischen Fusstruppen, leichte Infanterie, aus England als Eroberungstruppe ausgeschickt.

pr british artillery.JPG
Flankiert werden diese von Marineartillerie, d.h. die Deckskanonen von britischen Fregatten werden entladen, an Land in Stellung gebracht und entsprechende Artilleriebattierien aufgebaut.

pr british cavalry.JPG
Auch hier will sich der britische König nicht lumpen lassen und schickt einige Pferde mit, die allerdings in den dicht bewaldeten Gebieten von Nova Scotia wenig werden ausrichten können.

pr british musketeers.JPG
Letztlich britische Marineinfanterie. Sie verbleiben an Bord der Fregatten, nebst den Unterdeckskanonen und können so von der Seeseite aus offene Flanken angreifen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Riko
Super-Klicky
Beiträge: 742
Registriert: Mo Sep 21, 2015 13:04

Re: Fort Point Razoir

Beitrag von Riko » Fr Mär 10, 2017 10:16

...dann geht's hier mal noch weiter. Wie das halt immer so ist, wenn die einen was haben, das die anderen wollen, dann gibt's halt Diskussionen. Wenn das nix hilft halt Streit - zumindest stehen sich die beiden Lager mal einigermassen gegenüber.

Auf der blauen Seite im Fort Point Razoir die Truppen und Kanonen der Franzosen sowie der bewaffneten Zivilmiliz, auf der anderen Seite die Rotröcke (gottseidank ist MacLabber mit seinen Truppen nicht auch noch da :pfeif )
pr overview attack.JPG
pr atk french gate.JPG
pr atk french bastion.JPG
pr atk british command.JPG
pr atk british line 1.JPG
...leider wird das für die Franzosen nicht sehr gut ausgehen. Zum einen hat die britische Artillerie genau den Hügel in Beschlag genommen, den man aufgrund Budget-Kürzungen nicht befestigen wollte, zum anderen ist auch die britische Marine mit zwei Fregatten angerückt und kann so von der Seeseite aus das Fort unter Beschuss nehmen. Die Boote sind zudem wendiger als die Geschütze der Franzosen im Fort, sodass sie kaum zu treffen sind. Es wird wohl bald die weisse Flagge gehisst werden, es sei denn es passiert noch ein Wunder...
pr atk british line 3.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
schirmchen
Nachtwächter der Eresburg
Beiträge: 2235
Registriert: Mi Aug 01, 2012 9:31
Gender:

Re: Fort Point Razoir

Beitrag von schirmchen » Fr Mär 10, 2017 11:19

Riko hat geschrieben: ...leider wird das für die Franzosen nicht sehr gut ausgehen. Zum einen hat die britische Artillerie genau den Hügel in Beschlag genommen, den man aufgrund Budget-Kürzungen nicht befestigen wollte, zum anderen ist auch die britische Marine mit zwei Fregatten angerückt und kann so von der Seeseite aus das Fort unter Beschuss nehmen. Die Boote sind zudem wendiger als die Geschütze der Franzosen im Fort, sodass sie kaum zu treffen sind. Es wird wohl bald die weisse Flagge gehisst werden, es sei denn es passiert noch ein Wunder...
schirmchen hat geschrieben: Mit den vielen Kanonen ist das Fort ja wirklich gut zu verteidigen. Der Befehlshaber des Forts sollte sich in Zukunft noch nach ein paar zusätzlichen Schiffkanonen auf Rädern umschauen und diese gegen die unbeweglichen Kanonen austauschen. Dann könnte man das Feuer schneller auf eine Seite konzentrieren.

Gruß
Martin
Hallo,
ich muss mich mal selber zitieren.
Und jetzt kann ich sagen: Siehste, hättest du mal auf mich gehört. :grinsen :grinsen :grinsen
Jetzt haben deine Franzosen den Salat! :pfeif :pfeif :pfeif

Na ja, dann schauen wir mal, ob das Wunder noch passiert und die Rotröcke doch noch abgewehrt werden können.

Gruß
Martin
Die Zwei von der Eresburg
Benutzeravatar
Riko
Super-Klicky
Beiträge: 742
Registriert: Mo Sep 21, 2015 13:04

Re: Fort Point Razoir

Beitrag von Riko » Fr Mär 10, 2017 13:26

...man munkelt immer wieder, dass es noch befreundete MicMac Indianerstämme in der Gegend hätte. Die haben aber mit den Irokesen noch eine Rechnung offen, die wiederum auf Britischer Seite stehen - es bleibt also spannend...
Benutzeravatar
Kalep
Mega-Klicky
Beiträge: 2714
Registriert: Sa Nov 21, 2009 17:57

Re: Fort Point Razoir

Beitrag von Kalep » Fr Mär 10, 2017 15:36

:hop .....Wahnsinn......... :zehn .............. :rockcool
Benutzeravatar
Klickysoldat
Mittelalter - Meer - Wilder Westen
Beiträge: 81
Registriert: Do Mai 24, 2018 12:25

Re: Fort Point Razoir

Beitrag von Klickysoldat » Di Jul 03, 2018 22:59

Hallo Riko,
ich bin beeindruckt! :great :zehn (Ich hätte wenigstens gern die Hälfte dieser Stecksystemteile, um eine gute Küstenbatterie für meinen Hafen zu bauen :wein )

Geht's denn weiter? :hop
Und: könntest du mal Detailaufnahmen des Forts machen (der Beschreibung u.A. der Geschützstellungen war auf den "Wimmelbildern" m.E. etwas schwer zu folgen... :nixweiss )
Grüße vom Klickysoldaten
:ritter :pirat1 :pirat2 :cow2

Feedback und Kritik sind absolut erwünscht!

Durch die Zeiten mit den Spaniern und anderen Figuren.

Meine Suche und meine Tauschangebote