Seekönigs Rückkehr

Für Eure Playmobil-Bildergeschichten

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Littledive, Jedi, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
Die Kronenburger
Träger/in Klickyweltordens am Bande
Beiträge: 3582
Registriert: Fr Jul 13, 2007 20:25

Seekönigs Rückkehr

Beitrag von Die Kronenburger » Sa Nov 24, 2007 16:55

„Wurgs, und zugenäht“, brüllte Leander, der Zauberer der Kronenburg, als ihm die große Flasche mit Heilwasser von der Quelle des Seekönigs in tausend Stücke zerbrach. Prinzessin Elena von Kronenburg, jeder kannte sie besser unter ihrem Spitznamen Ritterlinchen, rannte schnell in die Werkstatt. Das Heilwasser floss über den Boden und die Scherben der heruntergefallenen Flasche lagen überall verstreut. „Ich reite zum Seekönig und besorge dir eine neue Flasche Heilwasser“, schlug die Prinzessin sofort vor. „Das ist lieb von dir“, bedankte sich Leander.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wir spielen es!
Benutzeravatar
Die Kronenburger
Träger/in Klickyweltordens am Bande
Beiträge: 3582
Registriert: Fr Jul 13, 2007 20:25

Beitrag von Die Kronenburger » Sa Nov 24, 2007 16:56

Am nächsten Tag machte sich Ritterlinchen auf den Weg zum See des Seekönigs. Leander hatte ihr hierfür eine besondere Ausrüstung zusammen gestellt. Es regnete an diesem Morgen, als sie fortritt. Aber im Laufe des Tages hörte es auf.
Am späten Nachmittag war ihr Ziel nicht mehr weit. Doch bevor sie am See angekommen war, fand Elena in der Nähe des Wegrandes drei Schildkröten, die irgend jemand auf den Rücken gedreht haben musste. Hilflos schaukelten sie hin und her und versuchten wieder auf ihre Füße zu kommen. Die Prinzessin stieg vom Pferd und half den armen Tieren wieder auf die Beine. Dankbar schmiegten sie sich dafür an die Prinzessin. Sie hatte das Gefühl, dass die Schildkröten ihr etwas sagen wollten. Aber sie begriff nicht was. Winkend verabschiedete sie sich von den Tieren und ritt weiter.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wir spielen es!
Benutzeravatar
Die Kronenburger
Träger/in Klickyweltordens am Bande
Beiträge: 3582
Registriert: Fr Jul 13, 2007 20:25

Beitrag von Die Kronenburger » Sa Nov 24, 2007 16:59

Als sie am See ankam war das Wasser ungewöhnlich grün. Hier musste etwas Schreckliches passiert sein. Die Brücke zur Heilquelle in der Mitte des Sees war auch zerstört. Es ragten nur noch vereinzelte Felsbrocken aus dem Wasser heraus. Auch ihr Pferd Isidor wollte kein Wasser vom See trinken, wie es das sonst immer gerne tat, denn das Wasser des Sees schmeckte furchtbar salzig. Da tauchten auf der anderen Seite des Sees gefährliche Drachenritter aus dem Wald auf. Als Elena merkte, dass sie entdeckt worden war, sprang sie schnell auf ihr Pferd und flüchtete am Ufer entlang. Die bösen Ritter folgten ihr. Als dann vor ihr auch noch Schwarze Ritter auftauchten, ritt sie eine scharfe Kurve und bog in den Wald. Sie ritt so schnell ihr Pferd laufen konnte.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wir spielen es!
Benutzeravatar
Die Kronenburger
Träger/in Klickyweltordens am Bande
Beiträge: 3582
Registriert: Fr Jul 13, 2007 20:25

Beitrag von Die Kronenburger » Sa Nov 24, 2007 17:00

Nach einer Weile drehte sie sich um und sah, dass ihr keiner mehr folgte. Nun erst verlangsamte sie ihr Tempo, hielt dann an und gab Isidor die verdiente Verschnaufpause. Plötzlich hörte sie ein fürchterliches Geheule. Sie kämpfte sich durch das Gebüsch bis zu einem großes Holzversteck, das von einem Tor verschlossen wurde. Den Balken, der das Tor verriegelte, schob sie zur Seite.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wir spielen es!
Benutzeravatar
Die Kronenburger
Träger/in Klickyweltordens am Bande
Beiträge: 3582
Registriert: Fr Jul 13, 2007 20:25

Beitrag von Die Kronenburger » Sa Nov 24, 2007 17:01

Und was sah sie dann? Den Seekönig, der in einer Pfütze seiner eigenen Tränen gerade noch am Leben war. Die Seehexe hatte sich seines Sees bemächtigt. Hinterrücks war er überfallen und hierher gebracht worden. Völlig entkräftet drohte er auszutrocknen. Nur mit dem Heilwasser aus der Quelle in der Mitte des Sees, konnte er gerettet werden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wir spielen es!
Benutzeravatar
Die Kronenburger
Träger/in Klickyweltordens am Bande
Beiträge: 3582
Registriert: Fr Jul 13, 2007 20:25

Beitrag von Die Kronenburger » Sa Nov 24, 2007 17:02

Sogleich schlich Elena zum See zurück. Doch zur Quelle zu kommen, war gar nicht einfach. Haifische schwammen im See herum, so dass niemand hinüber schwimmen konnte. Man sah auch Kraken um das Wrack eines Bootes im Wasser kreisen. Wahrscheinlich hatten sie es in die Tiefe gezogen und zerstört. Auf der anderen Seite konnte Ritterlinchen beobachten, wie Drachenritter der Seehexe hungrige Krokodile brachten, um den See noch unbezwingbarer zu machen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wir spielen es!
Benutzeravatar
Die Kronenburger
Träger/in Klickyweltordens am Bande
Beiträge: 3582
Registriert: Fr Jul 13, 2007 20:25

Beitrag von Die Kronenburger » Sa Nov 24, 2007 17:04

Elena suchte nach einem langen Ast. Nach einer Weile fand sie einen in der richtigen Länge. Sie holte sich noch ein Seil und einen Haken von ihrer Ausrüstung. Mit Stab nahm sie am Ufer Anlauf, steckte ihn mit Wucht in den See und schwang sich so auf den ersten Brückenrest. Ein Hai wollte in den Stab beißen, kam aber zu spät.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wir spielen es!
Benutzeravatar
Die Kronenburger
Träger/in Klickyweltordens am Bande
Beiträge: 3582
Registriert: Fr Jul 13, 2007 20:25

Beitrag von Die Kronenburger » Sa Nov 24, 2007 17:04

Mit dem an das Seil gebundenen Haken holte sie Schwung und warf ihn auf den überhängenden Ast eines Baumes, der in den See ragte. Jetzt konnte sie sich am Seil zum nächsten Felsen schwingen. Nun war es nicht mehr weit zum Ziel.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wir spielen es!
Benutzeravatar
Die Kronenburger
Träger/in Klickyweltordens am Bande
Beiträge: 3582
Registriert: Fr Jul 13, 2007 20:25

Beitrag von Die Kronenburger » Sa Nov 24, 2007 17:05

Den letzten Rest wollte sie eigentlich schwimmen. Doch die Krokodile hatten gemerkt, was Ritterlinchen vor hatte. Sie versperrten ihr den Weg. Da tauchten die Schildkröten auf, denen sie geholfen hatte, und animierten Ritterlinchen auf ihre Rücken zu springen. Den lieben Tieren konnten die Raubtiere dank ihres Panzers nichts anhaben. Die Prinzessin nahm Anlauf sprang auf die erste und zweite Schildkröte und dann noch ganz frech über den Rücken eines Krokodils zur dritten Schildkröte.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wir spielen es!
Benutzeravatar
Die Kronenburger
Träger/in Klickyweltordens am Bande
Beiträge: 3582
Registriert: Fr Jul 13, 2007 20:25

Beitrag von Die Kronenburger » Sa Nov 24, 2007 17:06

Wohlbehalten kam Elena dann endlich zur heilenden Quelle. Schnell füllte sie die mitgebrachte Flasche. Ihr fielen dann noch die vielen Felsbrocken auf, die verhinderten, dass das Wasser der Quelle in den See floss. Deshalb war das Wasser so salzig und die gefährlichen Tiere konnten sich darin Wohlfühlen. Ritterlinchen gelangte auf die gleiche Weise wieder zum Ufer zurück. Die Dämmerung hatte verhindert, dass die Seehexe etwas gemerkt hatte. Sie thronte immer noch, auf einem Felsen sitzend, auf der anderen Seite des Wassers und fütterte ihren Lieblingshaifisch.
Zurück beim Holzversteck konnte die Prinzessin dem Seekönig das heilende Wasser gerade noch rechtzeitig einflößen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wir spielen es!
Benutzeravatar
Die Kronenburger
Träger/in Klickyweltordens am Bande
Beiträge: 3582
Registriert: Fr Jul 13, 2007 20:25

Beitrag von Die Kronenburger » Sa Nov 24, 2007 17:07

Er kam wieder zu Kräften. Ritterlinchen erzählte ihm von der Quelle und den Felsbrocken, die verhinderten, dass das Heilwasser in den See fließen konnte, von dem Salzwasser und den gefährlichen Tieren. Der Seekönig hatte einen Plan: „Wenn es gelänge, die Felsbrocken wegzuziehen, dann könnte das Wasser wieder in den See fließen und damit das Salzwasser und die bösen Tiere vertreiben. Ohne diese Bestien war die Seehexe ihrer wichtigsten Gehilfen beraubt und würde wohl auch flüchten. Wenn ich erst einmal am See bin, kann ich zur Quelle schwimmen. Den Krokodilen und Haifischen werde ich einmal zeigen, was ich unter schwimmen verstehe. Wir brauchen nur ein Seil oder eine Kette, die ich am Felsen festmachen kann und dann zum Ufer bringe.“ Ritterlinchen ergänzte: „An dem Wrack, das im See liegt, hängt eine Ankerkette. Die ist stark genug, um damit den Felsen wegzuziehen. Mit vereinten Kräften können wir vom Ufer aus daran ziehen.“
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wir spielen es!
Benutzeravatar
Die Kronenburger
Träger/in Klickyweltordens am Bande
Beiträge: 3582
Registriert: Fr Jul 13, 2007 20:25

Beitrag von Die Kronenburger » Sa Nov 24, 2007 17:08

Am See klappte der Plan wie am Schnürchen. Der Seekönig holte die Kette von dem versunkenen Schiff und schwamm zwischen den Haien und den Krokodilen hindurch, ohne dass sie ihn erwischen konnten. Dem König machte dies sichtlich Spaß.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wir spielen es!
Benutzeravatar
Die Kronenburger
Träger/in Klickyweltordens am Bande
Beiträge: 3582
Registriert: Fr Jul 13, 2007 20:25

Beitrag von Die Kronenburger » Sa Nov 24, 2007 17:09

Er legte die Kette um einen Felsen und brachte sie ans Ufer. Ritterlinchen, der Seekönig und Isidor fingen an zu ziehen. Da merkte die Seehexe, was die beiden vorhatten. Sie tauchte mit ihren Tieren an der Kette auf und wollte verhindern, dass der Felsen weggezogen wurde. Die Schildkröten kletterten aus dem Wasser und halfen der Prinzessin und dem Seekönig. Jetzt war keiner stärker. Da kommandierte Ritterlinchen: „Zugleich, Zugleich, .....“, und die Kämpfer am Ufer fingen an in diesem Rhythmus zu ziehen. Damit konnten sie Millimeter für Millimeter für sich gewinnen, bis dann der Felsen in den See krachte.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wir spielen es!
Benutzeravatar
Die Kronenburger
Träger/in Klickyweltordens am Bande
Beiträge: 3582
Registriert: Fr Jul 13, 2007 20:25

Beitrag von Die Kronenburger » Sa Nov 24, 2007 17:10

Das angestaute Wasser der Heilquelle floss mit einer großen Welle in den See. Das Wasser wurde wieder blau. Die Macht der Seehexe war gebrochen. Sie verschwand und mit ihr ihre Helfer. Dann tauchten auch die Frau und die Tochter des Seekönigs vom Grund des Sees auf, denn die Haifische, die sie bewachten, flüchteten mit den anderen. Glücklich nahm der Seekönig seine Frau in den Arm und die Tochter bedankte sich bei Ritterlinchen, dass sie ihrem Vater geholfen hatte. Mit einer großen Flasche Heilwasser ritt Elena dann wieder heim zur Kronenburg.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wir spielen es!
Benutzeravatar
Die Kronenburger
Träger/in Klickyweltordens am Bande
Beiträge: 3582
Registriert: Fr Jul 13, 2007 20:25

Beitrag von Die Kronenburger » Sa Nov 24, 2007 17:11

Auch heute kennt man den Ausspruch „alle ziehen an einem Strang“, wenn man gemeinsam ein gutes Ergebnis erreichen möchte, und mit Ritterlinchens „Zugleich-Kommando“ kann man sogar gegen stärkere Mannschaften beim Seilziehen gewinnen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wir spielen es!