Märchen

Für Eure Playmobil-Bildergeschichten

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Littledive, Jedi, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
Schoko-Queen
Mega-Klicky
Beiträge: 2665
Registriert: Do Sep 20, 2012 12:02

Re: Märchen

Beitrag von Schoko-Queen » Fr Aug 03, 2018 21:54

Liebe Fredeswind,

ich bin sehr neugierig, wie das Märchen "Marienkind" weitergeht. Ich kenne dieses nicht.

Ich hoffe, dass das Mädchen doch noch ihren Platz im Leben findet.

Lieben Gruß,
Schoko-Queen :smile
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 4550
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10

Re: Märchen

Beitrag von Fredeswind » Sa Aug 04, 2018 9:24

Moriana hat geschrieben:
Schönes Märchen aber für diese Tage das falsche.

Das Märchen wo diser Vers drin vorkommt würde jetzt besser passen

Dunst ist die Welle
Staub ist die Quelle
Stumm sind die Wälder
Feuermann tanzet über die Felder!

Nimm dich in acht!
Eh du erwacht,
Holt dich die Mutter
Heim in die Nacht!

wie heißt das Märchen?
Da hast du allerdings sehr recht! Das Märchen würde gerade hervorragend passen:
"Die Regentrude" von Theodor Storm

Ein wundervolles Kunstmärchen, aber schwer zu fotografieren.


LG von der Märchenfee Fredeswind :fee
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)



Fredeswinds Märchenschatz

Inhalt von Fredeswinds Märchenschatztruhe: http://www.klickywelt.de/viewtopic.php? ... 97#p999397
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 4550
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10

Re: Märchen

Beitrag von Fredeswind » Sa Aug 04, 2018 9:25

Schoko-Queen hat geschrieben:Liebe Fredeswind,

ich bin sehr neugierig, wie das Märchen "Marienkind" weitergeht. Ich kenne dieses nicht.

Ich hoffe, dass das Mädchen doch noch ihren Platz im Leben findet.

Lieben Gruß,
Schoko-Queen :smile
:dank :dank :oops :oops

Das wirst du gleich lesen können.

LG von der Märchenfee Fredeswind :fee
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)



Fredeswinds Märchenschatz

Inhalt von Fredeswinds Märchenschatztruhe: http://www.klickywelt.de/viewtopic.php? ... 97#p999397
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 4550
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10

Marienkind (Brüder Grimm)

Beitrag von Fredeswind » Sa Aug 04, 2018 9:28

Nicht lange, so zerrissen seine Kleider. Sobald dann die Sonne wieder warm schien, ging es heraus und setzte sich vor den Baum, und seine langen Haare bedeckten es von allen Seiten wie ein Mantel. So saß es ein Jahr nach dem andern und fühlte den Jammer und das Elend der Welt.
Maria 19.jpg

Einmal, als die Bäume wieder in frischem Grün standen, jagte der König des Landes in dem Wald und verfolgte ein Reh, und weil es in das Gebüsch geflohen war, das den Waldplatz einschloss, stieg er vom Pferd, riss das Gestrüppe auseinander und hieb sich mit seinem Schwert einen Weg.
Maria 20.jpg

Als er endlich hindurchgedrungen war, sah er unter dem Baum ein wunderschönes Mädchen sitzen, das saß da und war von seinem Haar bis zu den Fußzehen bedeckt. Er stand still und betrachtete es voll Erstaunen, dann redete er es an und sprach: „Wer bist du? Warum sitzest du hier in der Einöde?“
Maria 21.jpg

Es gab aber keine Antwort, denn es konnte seinen Mund nicht auftun. Der König sprach weiter: „Willst du mit mir aufs Schloss gehen?“ Da nickte es nur ein wenig mit dem Kopf. Der König nahm es auf seinen Arm, trug es auf sein Pferd und ritt mit ihm heim.
Maria 22.jpg
[/color][/size][/i]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)



Fredeswinds Märchenschatz

Inhalt von Fredeswinds Märchenschatztruhe: http://www.klickywelt.de/viewtopic.php? ... 97#p999397
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 4550
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10

Marienkind (Brüder Grimm)

Beitrag von Fredeswind » Sa Aug 04, 2018 9:31

Als er auf das königliche Schloss kam, ließ der ihm schöne Kleider anziehen und gab ihm alles im Überfluss. Und ob es gleich nicht sprechen konnte, so war es doch schön und holdselig, dass er es von Herzen lieb gewann, und es dauerte nicht lange, vermählte er sich mit ihm.
Maria 23.jpg

Als etwa ein Jahr verflossen war, brachte die Königin einen Sohn zur Welt. Darauf in der Nacht, wo sie allein in ihrem Bette lag, erschien ihr die Jungfrau Maria und sprach: „Willst du die Wahrheit sagen und gestehen, dass du die verbotene Tür aufgeschlossen hast, so will ich deinen Mund öffnen und dir die Sprache wiedergeben: verharrst du aber in der Sünde und leugnest hartnäckig, so nehme ich dein neugebornes Kind mit mir.“
Maria 24.jpg

Da war der Königin verliehen zu antworten, sie blieb aber verstockt und sprach: „Nein, ich habe die verbotene Tür nicht aufgemacht“, und die Jungfrau Maria nahm das neugeborene Kind und verschwand damit.
Maria 25.JPG

Am andern Morgen, als das Kind nicht zu finden war, ging ein Gemurmel unter den Leuten, die Königin wäre eine Menschenfresserin und hätte ihr eigenes Kind umgebracht. Sie hörte alles und konnte nichts dagegen sagen, der König aber wollte es nicht glauben, weil er sie so lieb hatte.[/color][/size][/i]
Maria 26.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)



Fredeswinds Märchenschatz

Inhalt von Fredeswinds Märchenschatztruhe: http://www.klickywelt.de/viewtopic.php? ... 97#p999397
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 4550
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10

Marienkind (Brüder Grimm)

Beitrag von Fredeswind » Sa Aug 04, 2018 9:33

Nach einem Jahr gebar die Königin wieder einen Sohn. In der Nacht trat auch wieder die Jungfrau Maria zu ihr herein und sprach: „Willst du gestehen, dass du die verbotene Türe geöffnet hast, so will ich dir dein Kind wiedergeben und deine Zunge lösen: verharrst du aber in der Sünde und leugnest, so nehme ich auch dieses neugeborne mit mir.“
Maria 27.JPG

Da sprach die Königin wiederum: „Nein, ich habe die verbotene Türe nicht geöffnet“, und die Jungfrau nahm ihr das Kind aus den Armen weg und mit sich in den Himmel.
Maria 28.JPG

Am Morgen, als das Kind abermals verschwunden war, sagten die Leute ganz laut, die Königin hätte es verschlungen, und des Königs Räte verlangten, dass sie sollte gerichtet werden. Der König aber hatte sie so lieb, dass er es nicht glauben wollte, und befahl den Räten bei Leibes- und Lebensstrafe, nicht mehr darüber zu sprechen.
Maria 29.jpg

Im nächsten Jahr gebar die Königin ein schönes Töchterlein, da erschien ihr zum drittenmal nachts die Jungfrau Maria und sprach: „Folge mir.“ Sie nahm sie bei der Hand und führte sie in den Himmel, und zeigte ihr da ihre beiden ältesten Kinder, die lachten sie an und spielten mit der Weltkugel.[/color][/size][/i]
Maria 30.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)



Fredeswinds Märchenschatz

Inhalt von Fredeswinds Märchenschatztruhe: http://www.klickywelt.de/viewtopic.php? ... 97#p999397
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 4550
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10

Marienkind (Brüder Grimm)

Beitrag von Fredeswind » Sa Aug 04, 2018 9:36

Als sich die Königin darüber freute, sprach die Jungfrau Maria: „Ist dein Herz noch nicht erweicht? Wenn du eingestehst, dass du die verbotene Tür geöffnet hast, so will ich dir deine beiden Söhnlein zurückgeben.“ Aber die Königin antwortete zum drittenmal: „Nein, ich habe die verbotene Tür nicht geöffnet.“ Da ließ sie die Jungfrau wieder zur Erde hinabsinken und nahm ihr auch das dritte Kind.
Maria 31.jpg

Am andern Morgen, als es ruchbar ward, riefen alle Leute laut: „Die Königin ist eine Menschenfresserin, sie muss verurteilt werden!“ Der König konnte seine Räte nicht mehr zurückweisen. Es ward ein Gericht über sie gehalten, und weil sie nicht antworten und sich nicht verteidigen konnte, ward sie verurteilt, auf dem Scheiterhaufen zu sterben.
Maria 32.jpg

Das Holz wurde zusammengetragen, und als sie an einen Pfahl festgebunden war und das Feuer ringsumher zu brennen anfing, da schmolz das harte Eis des Stolzes und ihr Herz ward von Reue bewegt, und sie dachte: „Könnt ich nur noch vor meinem Tode gestehen, dass ich die Tür geöffnet habe,“ da kam ihr die Stimme, dass sie laut ausrief: „Ja, Maria, ich habe es getan!“ Und alsbald fing der Himmel an zu regnen und löschte die Feuerflammen.
Maria 33.jpg

Über ihr brach ein Licht hervor, und die Jungfrau Maria kam herab und hatte die beiden Söhnlein zu ihren Seiten und das neugeborene Töchterlein auf dem Arm. Sie sprach freundlich zu ihr: „Wer seine Sünde bereut und eingesteht, dem ist sie vergeben“, und reichte ihr die drei Kinder, löste ihr die Zunge und gab ihr Glück für das ganze Leben.[/size][/i][/color]
Maria 34.JPG

ENDE
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)



Fredeswinds Märchenschatz

Inhalt von Fredeswinds Märchenschatztruhe: http://www.klickywelt.de/viewtopic.php? ... 97#p999397
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 4550
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10

Märchenrätsel

Beitrag von Fredeswind » Di Sep 11, 2018 9:18

Liebe Märchenfreunde, :kavalier

wie die Zeit vergeht, also höchste Zeit. Es ist wieder soweit und das nächste Märchenrätsel ist fällig.

Das zu erratende Märchen ist von den Brüdern Grimm.
Rätsel.jpg
„Eine Prinzessin, die sich verirrt hat, wird von einem verzauberten ungestalten Prinzen gerettet. Sie muss ihm versprechen, dass sie ihn ehelichen wird. Jedoch scheut sie sich davor und versucht ihn auszutricksen. Das hat ungeahnte Folgen.“

Viel Spaß beim Raten!
:wirr :gruebel :nixweiss :what

LG von der Märchenfee Fredeswind :fee
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)



Fredeswinds Märchenschatz

Inhalt von Fredeswinds Märchenschatztruhe: http://www.klickywelt.de/viewtopic.php? ... 97#p999397
Benutzeravatar
DEVNUSOM
Maxi-Klicky
Beiträge: 406
Registriert: Fr Mär 15, 2013 14:05

Re: Märchen

Beitrag von DEVNUSOM » Di Sep 11, 2018 11:36

Sei gegrüßt,

war das nicht der Bärenhäuter? :gruebel

Bin auf jeden Fall schon auf die Umsetzung gespannt.

Gehabe Dich wohl.

gez. DEVNUSOM
GOTT spielt in meinem Leben keine Rolle - er führt Regie !!!
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 4550
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10

Re: Märchen

Beitrag von Fredeswind » Di Sep 11, 2018 17:07

DEVNUSOM hat geschrieben:Sei gegrüßt,

war das nicht der Bärenhäuter? :gruebel

Bin auf jeden Fall schon auf die Umsetzung gespannt.

Gehabe Dich wohl.

gez. DEVNUSOM
Sei auch gegrüßt,

:dank gute Idee, aber danebengetappt, den hatten wir leider schon! :troest :knuddel3

DANKE für`s Mitraten!

LG von der Märchenfee Fredeswind :fee
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)



Fredeswinds Märchenschatz

Inhalt von Fredeswinds Märchenschatztruhe: http://www.klickywelt.de/viewtopic.php? ... 97#p999397
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 4550
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10

Märchenrätsel

Beitrag von Fredeswind » Do Sep 13, 2018 8:38

Hat keiner eine Idee, welches Märchen es sein könnte? :idee

Ich seh schon, das wird hier nichts mehr. Na ja, ist ja auch eher unbekannt.

Ich verrate es euch. Es ist das Märchen:

'Der Eisenofen'

LG von der Märchenfee Fredeswind :fee
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)



Fredeswinds Märchenschatz

Inhalt von Fredeswinds Märchenschatztruhe: http://www.klickywelt.de/viewtopic.php? ... 97#p999397
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 4550
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10

Der Eisenofen (Brüder Grimm)

Beitrag von Fredeswind » Do Sep 13, 2018 8:42

Der Eisenofen

(frei nach den Brüdern Grimm)


Zur Zeit, wo das Wünschen noch geholfen hat, ward ein Königssohn von einer alten Hexe verwünscht, dass er im Walde in einem großen Eisenofen sitzen sollte. Da brachte er viele Jahre zu, und konnte ihn niemand erlösen.
Ofen 01.jpg

Einmal kam eine Königstochter in den Wald, die hatte sich irre gegangen und konnte ihres Vaters Reich nicht wiederfinden; neun Tage war sie so herumgegangen und stand zuletzt vor dem eisernen Kasten.
Ofen 02.jpg

Da kam eine Stimme heraus und fragte sie: „Wo kommst du her, und wo willst du hin?“ Sie antwortete: „Ich habe meines Vaters Königreich verloren und kann nicht wieder nach Haus kommen.“
Ofen 03.jpg

Da sprach es aus dem Eisenofen: „Ich will dir wieder nach Hause verhelfen, und zwar in einer kurzen Zeit, wenn du willst unterschreiben zu tun, was ich verlange. Ich bin ein größerer Königssohn als du eine Königstochter, und ich will dich heiraten.“[/color][/size][/i]
Ofen 04.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)



Fredeswinds Märchenschatz

Inhalt von Fredeswinds Märchenschatztruhe: http://www.klickywelt.de/viewtopic.php? ... 97#p999397
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 4550
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10

Der Eisenofen (Brüder Grimm)

Beitrag von Fredeswind » Do Sep 13, 2018 8:45

Da erschrak sie und dachte: „Lieber Gott, was soll ich mit dem Eisenofen anfangen!“ Weil sie aber gerne wieder zu ihrem Vater heim wollte, unterschrieb sie sich doch zu tun, was er verlangte. Er sprach aber: „Du sollst wiederkommen, ein Messer mitbringen und ein Loch in das Eisen schrappen.“
Ofen 05.jpg

Dann gab er ihr jemand zum Gefährten, der ging nebenher und sprach nicht; er brachte sie aber in zwei Stunden nach Haus. Nun war große Freude im Schloss, als die Königstochter wiederkam, und der alte König fiel ihr um den Hals und küsste sie.
Ofen 06.JPG

Sie war aber sehr betrübt und sprach: „Lieber Vater, wie es mir gegangen hat! Ich wäre nicht wieder nach Haus gekommen aus dem großen wilden Walde, wenn ich nicht wäre bei einem eisernen Ofen gekommen, dem habe ich mich müssen dafür unterschreiben, dass ich wollte wieder zu ihm zurückkehren, ihn erlösen und heiraten.“
Ofen 07.jpg

Da erschrak der alte König so sehr, dass er beinahe in eine Ohnmacht gefallen wäre, denn er hatte nur die einzige Tochter. Beratschlagten sie also, sie wollten die Müllerstochter, die schön wäre, an ihre Stelle nehmen. [/color][/size][/i]
Ofen 08.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Fredeswind am Do Sep 13, 2018 8:50, insgesamt 1-mal geändert.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)



Fredeswinds Märchenschatz

Inhalt von Fredeswinds Märchenschatztruhe: http://www.klickywelt.de/viewtopic.php? ... 97#p999397
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 4550
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10

Re: Märchen

Beitrag von Fredeswind » Do Sep 13, 2018 8:49

Sie führten die hinaus, gaben ihr ein Messer und sagten, sie sollte an dem Eisenofen schaben. Sie schrappte auch vierundzwanzig Stunden lang, konnte aber nicht das geringste herabbringen. Wie nun der Tag anbrach, rief es in dem Eisenofen: „Mich deucht, es ist Tag draußen.“ Da antwortete sie: „Das deucht mich auch, ich meine, ich höre meines Vaters Mühle rappeln.“ „So bist du eine Müllerstochter, dann geh gleich hinaus und lass die Königstochter herkommen.“
Ofen 09.jpg


Da ging sie hin und sagte dem alten König, der draußen wollte sie nicht, er wollte seine Tochter.
Ofen 10.jpg

Da erschrak der alte König und die Tochter weinte. Sie hatten aber noch eine Schweinehirtentochter, die war noch schöner als die Müllerstochter, der wollten sie ein Stück Geld geben, damit sie für die Königstochter zum eisernen Ofen ginge. Also ward sie hinausgebracht.
Ofen 11.jpg

Sie musste auch vierundzwanzig Stunden lang schrappen, brachte aber nichts davon.[/color][/size][/i]
Ofen 12.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)



Fredeswinds Märchenschatz

Inhalt von Fredeswinds Märchenschatztruhe: http://www.klickywelt.de/viewtopic.php? ... 97#p999397
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 4550
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10

Der Eisenofen (Brüder Grimm)

Beitrag von Fredeswind » Do Sep 13, 2018 8:57

Wie nun der Tag anbrach, rief es im Ofen: „Mich deucht, es ist Tag draußen.“ Da antwortete sie: „Das deucht mich auch, ich meine, ich höre meines Vaters Hörnchen tuten.“ „So bist du eine Schweinehirtentochter, geh gleich fort und lass die Königstochter kommen; und sag ihr, es sollt ihr widerfahren, was ich ihr versprochen hätte, und wenn sie nicht käme, sollte im ganzen Reich alles zerfallen und einstürzen und kein Stein auf dem andern bleiben.“
Ofen 13.JPG

Als die Königstochter das hörte, fing sie an zu weinen; es war aber nun nicht anders, sie musste ihr Versprechen halten. Da nahm sie Abschied von ihrem Vater, steckte ein Messer ein und ging zu dem Eisenofen in den Wald hinaus.
Ofen 14.jpg

Wie sie nun angekommen war, hub sie an zu schrappen, und das Eisen gab nach, und wie zwei Stunden vorbei waren, hatte sie schon ein kleines Loch geschabt. Da guckte sie hinein und sah einen so schönen Jüngling, ach, der glimmerte in Gold und Edelsteinen, dass er ihr recht in der Seele gefiel.
Ofen 15.jpg
Nun, da schrappte sie noch weiter fort und machte das Loch so groß, dass er heraus konnte. Da sprach er: „Du bist mein und ich bin dein, du bist meine Braut und hast mich erlöst."[/color][/size][/i]
Ofen 16.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)



Fredeswinds Märchenschatz

Inhalt von Fredeswinds Märchenschatztruhe: http://www.klickywelt.de/viewtopic.php? ... 97#p999397