Fredeswinds Märchenschatztruhe

Für Eure Playmobil-Bildergeschichten

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Littledive, Jedi, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5116
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

Fräulein von Boyneburg (Brüder Grimm)

Beitrag von Fredeswind » Di Mai 05, 2020 20:15

Sie hatte ein weißes Tuch ausgebreitet, darauf lagen Knotten (Samenkapseln des Flachses), die sollten in der Sonne aufklinken. Der Schäfer verwunderte sich, an dem einsamen Ort eine Jungfrau zu finden, trat zu ihr hin und sprach: „Ei was schöne Knotten!“, nahm ein paar in die Hand, besah sie und legte sie wieder hin. Sie sah ihn freundlich und doch traurig an, antwortete aber nichts, da ward dem Schäfer angst, dass er fort ging, ohne sich umzusehen und die Herde nach Haus trieb.

Fräulein 5.JPG


Es waren ihm aber ein paar Knotten, als er darin gestanden, neben in die Schuhe gefallen, die drückten ihn auf dem Heimweg, da setzte er sich, zog den Schuh ab und wollte sie herauswerfen, wie er hineingriff, so fielen ihm fünf oder sechs Goldkörner in die Hand. Der Schäfer eilte zur Boyneburg zurück, aber die weiße Jungfrau war samt den Knotten verschwunden; doch konnte er sich mit dem Golde schuldenfrei machen und seinen Haushalt wieder einrichten.

Fräulein 6.JPG


Viele Schätze sollen in der Burg noch verborgen liegen. Ein Mann war glücklich und sah in der Mauer ein Schubfach; als er es aufzog, war es ganz voll Gold.

Fräulein 7.JPG


Eine Witwe hatte nur eine Kuh und Ziege und weil an der Boyneburg schöne Heiternesseln wachsen, wollte sie davon zum Futter abschneiden, wie sie aber eben nach einem Strauch packte, glitt sie aus und fiel tief hinab. Sie schrie und rief nach Hilfe, es war aber niemand mehr in der einsamen Gegend, bis Abends ihre Kinder, denen Angst geworden war, herbei kamen und ihre Stimme hörten. Sie zogen sie an Stricken herauf und nun erzählte sie ihnen, tief da unten sei sie vor ein Gitter gefallen, dahinter habe sie einen Tisch gesehen der mit Reichtümern und Silberzeug ganz beladen gewesen.

Fräulein 8.JPG

ENDE
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




10 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 10 JAHRE

Thaddäus macht Urlaub

Ein Wochenende in Helvetien
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5116
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

Märchenrätsel

Beitrag von Fredeswind » Sa Mai 30, 2020 16:16

Liebe Märchenfreunde, :kavalier

auch hier geht wieder weiter, und zwar mit einem Märchenrätsel. Das Märchen habe ich schon im letzten Jahr ausgesucht, nun ist es fertig.

Das Märchen ist von Ludwig Bechstein:


Rätsel.JPG
"Ein Ritter war mit seinem Begleiter im Wald unterwegs. Im Schloss eines Freundes, dessen Tochter gerade heiratete, kehrten sie kurz ein. Doch gegen den Rat der Schlossbewohner, in dem Wald sei es bei Nacht nicht geheuer, beschlossen sie noch am selben Abend weiter zu ziehen. Bald jedoch sollte sich die Befürchtung der Schlossbewohner bewahrheiten, der Ritter und sein Begleiter bekamen einen wahrhaft gruseligen Verfolger."


Wer kann es erraten?

:what :wirr :idee :gruebel



Viel Spaß!

LG von der Märchenfee Fredeswind
:fee
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




10 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 10 JAHRE

Thaddäus macht Urlaub

Ein Wochenende in Helvetien
Benutzeravatar
Der Archivar
Mega-Klicky
Beiträge: 1754
Registriert: Mi Okt 29, 2008 20:48

Re: Fredeswinds Märchenschatztruhe

Beitrag von Der Archivar » Sa Mai 30, 2020 19:00

Da kommt wohl ein Adeliger und eine Farbe im Titel vor!
:pfeif
Viel Spaß beim Suchen!

Liebe Grüße :kavalier

Michael
The playmobil kids of 1974
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5116
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

Re: Fredeswinds Märchenschatztruhe

Beitrag von Fredeswind » Sa Mai 30, 2020 19:14

Der Archivar hat geschrieben:
Sa Mai 30, 2020 19:00
Da kommt wohl ein Adeliger und eine Farbe im Titel vor!
:pfeif
Viel Spaß beim Suchen!

Liebe Grüße :kavalier

Michael
:dank1

Genau! :great

LG von der Märchenfee Fredeswind. :fee
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




10 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 10 JAHRE

Thaddäus macht Urlaub

Ein Wochenende in Helvetien
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5116
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

Des Rätsels Lösung

Beitrag von Fredeswind » Mi Jun 03, 2020 8:50

Keiner mehr eine Idee? Alle ratlos? :what

Na, dann werde ich es euch veraten.
Es ist das Märchen:


'Der schwarze Graf'

Geht in Kürze los.

Viel Spaß oder vielleicht besser gutes Gruseln. :couch

LG von der Märchenfee Fredeswind
:fee
Zuletzt geändert von Fredeswind am Mi Jun 03, 2020 9:04, insgesamt 2-mal geändert.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




10 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 10 JAHRE

Thaddäus macht Urlaub

Ein Wochenende in Helvetien
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5116
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

Der schwarze Graf (Ludwig Bechstein)

Beitrag von Fredeswind » Mi Jun 03, 2020 9:01

Der schwarze Graf

(frei nach Ludwig Bechstein)

Einst zog ein Ritter durch den Wald, sein Knappe folgte ihm; es wurde Nacht, doch der Ritter kannte keine Furcht. Verrufen war die Gegend, gemieden der Weg durch den wilden Wald, den der Ritter mit seinem Knappen ritt.

Graf 01.JPG


Der Weg führte beide vorüber am Schlosse eines befreundeten Ritters, dessen Tochter gerade Hochzeit hielt, und er sprach als Gast dort eine kurze Zeit zu. Die Freunde wollten ihn länger halten, er sollte mit seinem Knappen im Hochzeitshause übernachten, aber den Ritter trieb Eile, er lehnte alle freundlichen Einladungen zum Bleiben ab.

Graf 02.JPG


Man warnte ihn, im Walde hause der ‚schwarze Graf‘, ein gespenstischer Ritter, der allen, auf welche er stieße, namenlose Schrecknisse bereite. Selbst die Braut verschwendete ihre Bitten an den Freund ihres Vaters; sie führte ihm das Sprichwort zu Gemüte: „Die Nacht ist keines Menschen Freund.“ Unaufschiebbares Geschäft schützte der Gast vor und entritt.

Graf 03.JPG


Weg und Wald waren sehr finster. Der Ritter und der Knappe ritten schon drei Stunden lang, noch war ihnen nichts begegnet, der Ritter ritt im Panzer seines Mutes und guten Gewissens gegen den Angriff feindlicher unterirdischer Mächte, gegen Feindesangriff irdischer Art schirmten ihn die eiserne Rüstung, die starke Faust, das blanke Schwert.

Graf 04.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




10 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 10 JAHRE

Thaddäus macht Urlaub

Ein Wochenende in Helvetien
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5116
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

Der schwarze Graf (Ludwig Bechstein)

Beitrag von Fredeswind » Mi Jun 03, 2020 9:22

Jetzt drängte plötzlich der Knappe sein Ross vor, neben das seines Herrn und flüsterte ängstlich: „Herr! Es reitet einer hinter uns - hohl klingt der Hufschlag seines Rosses - und schaut Euch um, Herr - seht, wie Feuerschaum dem Rosse vom Gebisse träuft, seht, wie seine Nüstern Funken sprühen.“

Graf 05.JPG


Schnell war der schwarze Reiter, der ihnen folgte, an den beiden. „Hollah! Gesellschaft! Wackere Kumpane!“, rief eine tiefe, hohle Stimme. „Gott zum Gruß!“, antwortete der Ritter, und der Rappe des Fremden stieg bäumend in die Höhe und schnaubte Ströme Feuers aus den Nüstern - von dessen Schein des schwarzen Ritters Eisenrüstung rot erglühte.

Graf 06.jpg


„Für solchen Gruß dank Euch der Teufel, nicht ich!“, versetzte wild der riesige Nachtgesell und hieb wild auf den bäumenden Rappen. „Doch wisst, Ihr seid verirrt! Kommt mit mir auf mein Schloss, ganz nahe liegt's, dort seht Ihr schon die Fenster schimmern.“ „Ich danke, hab nicht Zeit zur Einkehr!“, antwortete der Ritter.

Graf 07.JPG


Doch jener rief gebietend: „Zeit wird sich finden!“, und lachte, dass es weit im Walde gellte. Eine lange schwarze Mauer zog quer über den Weg, in der Mauer war ein halbverfallenes Tor - der Weg führte gerade hinein, und im Ring der Mauer lag das Schloss, ein gewaltiger, vielgetürmter Bau.

Graf 08.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




10 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 10 JAHRE

Thaddäus macht Urlaub

Ein Wochenende in Helvetien
Benutzeravatar
playmovictorian
Mega-Klicky
Beiträge: 4036
Registriert: Mo Jul 27, 2009 20:16

Re: Fredeswinds Märchenschatztruhe

Beitrag von playmovictorian » Mi Jun 03, 2020 10:09

Guten Morgen, liebe Fredeswinds :smile

Es ist wunderbar, Ihre magischen Geschichten wieder zu lessen :klatsch2

Ich habe in den letzten Monaten oft an Sie gedacht, und ich bin so glücklich, dass es Ihnen gut geht :great

Ich habe die Fräulein von Boyneburg-Geschichte sehr genossen und bin ziemlich fasziniert von der Geschichte der Schwarze Graf, in der der stolze und rücksichtslose junge Ritter seine Entschlossenheit, trotz aller Warnungen nachts zu reisen, durchaus bereuen könnte; seine Warnung :gruebel

Es ist wunderbar, Sie wieder mit Ihren bezaubernden Geschichten lieben Freund :blume

Karim :kavalier
La, tout n'est qu'ordre et beaute, luxe, calme et volupte. L'Invitation au Voyage. Charles Baudelaire.1857.
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5116
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

Re: Fredeswinds Märchenschatztruhe

Beitrag von Fredeswind » Mi Jun 03, 2020 11:29

playmovictorian hat geschrieben:
Mi Jun 03, 2020 10:09
Guten Morgen, liebe Fredeswinds :smile

Es ist wunderbar, Ihre magischen Geschichten wieder zu lessen :klatsch2

Ich habe in den letzten Monaten oft an Sie gedacht, und ich bin so glücklich, dass es Ihnen gut geht :great

Ich habe die Fräulein von Boyneburg-Geschichte sehr genossen und bin ziemlich fasziniert von der Geschichte der Schwarze Graf, in der der stolze und rücksichtslose junge Ritter seine Entschlossenheit, trotz aller Warnungen nachts zu reisen, durchaus bereuen könnte; seine Warnung :gruebel

Es ist wunderbar, Sie wieder mit Ihren bezaubernden Geschichten lieben Freund :blume

Karim :kavalier
:dank1 :dank1 :oops :oops

Hallo Karim, :kavalier

vielen lieben Dank für die lobenden Worte. Ich habe mich gefreut von Ihnen zu lesen.

Ja mir geht es gut und es freut mich sehr, dass ich nicht vergessen werde, obwohl ich gerade wenig Zeit habe für Playmobil und eigentlich nur online bin, um meine Märchen einzustellen. Im Moment bin ich froh, wenn ich mal ein bisschen Zeit habe für meine Märcheninszenierungen, alles andere von und mit Playmobil bleibt liegen.
Um so mehr freut es mich, dass meine 'magischen Geschichten' wieder so gut gefallen, das macht mich stolz und glücklich, denn meine Mühe hat sich dann doch gelohnt.

Höchste Zeit mal wieder in der Regentstreet vorbeizuschauen, da habe ich sicher eine Menge verpasst.

Liebe Grüße von der Märchenfee Fredeswind :fee
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




10 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 10 JAHRE

Thaddäus macht Urlaub

Ein Wochenende in Helvetien
Benutzeravatar
JohnToni
Playmo-Paparazza
Beiträge: 482
Registriert: Mi Feb 27, 2008 22:11

Re: Fredeswinds Märchenschatztruhe

Beitrag von JohnToni » Mi Jun 03, 2020 11:52

Dieses Märchen scheint ja wirklich sehr spannend zu werden... Ich freue mich auf mehr.

Danke Irmi, dass du unermüdlich dabei bleibst, uns mit schönen Märchen zu verzaubern :knuddel3
Verena
Fan seit 1974
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5116
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

Re: Fredeswinds Märchenschatztruhe

Beitrag von Fredeswind » Do Jun 04, 2020 8:39

JohnToni hat geschrieben:
Mi Jun 03, 2020 11:52
Dieses Märchen scheint ja wirklich sehr spannend zu werden... Ich freue mich auf mehr.

Danke Irmi, dass du unermüdlich dabei bleibst, uns mit schönen Märchen zu verzaubern :knuddel3
:dank1 :oops

Macht ja auch Spaß, das Dabeibleiben und zu verzaubern. Verzaubern, was für ein schöner Ausdruck. :knicks

Geht auch gleich weiter!

LG von der Märchenfee Fredeswind :fee
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




10 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 10 JAHRE

Thaddäus macht Urlaub

Ein Wochenende in Helvetien
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5116
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

Der schwarze Graf (Ludwig Bechstein)

Beitrag von Fredeswind » Do Jun 04, 2020 8:47

Droben im Gewirre der Türme und Türmchen kreischten Eulen. Am Tore des Hauses ringelten sich steinerne dickleibige Drachen mit weit vorgestreckten dünnen Hälsen um die Säulen. Nur wenige Fenster waren erhellt - schwarz ragte der ganze übrige Bau empor zum dunklen Himmel.

Graf 09.JPG


Der schwarze Graf schwang sich vom Ross - und dieses Ross sank hinter ihm in die Erde. „Folget mir hinein!“, rief der schwarze Graf seinen gezwungenen Gästen zu. „Nicht hinein! Um des Himmels willen nicht hinein!“, flüsterte der treue Knappe seinem Herrn ins Ohr.

Graf 10.JPG


Schweige Knecht!“, schrie der schwarze Graf diesem gebieterisch zu. „Hier herrscht nicht des Himmels Wille, sondern mein Wille! Bleibe in Blendung!“

Graf 11.JPG


Da schwand vor des Knappen Augen das Schloss, er stand auf öder einsamer Heide, neben einem alten Gemäuer, drei Türme ragten daraus empor - das war nicht mehr des schwarzen Grafen Schloss, das war ein anderes Haus.

Graf 12.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




10 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 10 JAHRE

Thaddäus macht Urlaub

Ein Wochenende in Helvetien
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5116
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

Der schwarze Graf (Ludwig Bechstein)

Beitrag von Fredeswind » Do Jun 04, 2020 9:11

Der Ritter folgte seinem Führer voll Mut die Stufen einer Treppe hinan. Von Zeit zu Zeit streckte sich eine Greifenklaue aus der Wand, die hielt eine brennende Kerze, die Kerzen waren schwarz und weiß. Die Wände waren kohlschwarz. Des schwarzen Grafen Rüstung war auch ganz schwarz und ganz nach uralter Art, ein Kettenpanzer umkleidete ihn völlig,nur auf dem Haupte trug er einen Helm seltsamer Form.

Graf 13.JPG


Kamm dieses Helmes war lebendig und ward gebildet von einem kleinen salamandergleichen Drachen, der seine Klauen fest an den Helm geklemmt hielt, den Kopf bisweilen drehte und dessen schwarze Funkelaugen wie Diamantspitzen blitzten. Lang hing des Drachen Schwanz vom Helme abwärts bis in den Nacken und schlenkerte bald hinüber, bald herüber.

Graf 14.JPG


Droben stand am Ende der Treppe der schwarze Graf und wandte sich seinem Gaste zu. Bleich war sein Antlitz, bleich und abgezehrt, seine Augen lagen tief in ihren Höhlen und blickten Mord, sie waren ohne Wimpern, und über ihnen wölbten sich keine Brauen. Der schwarze Graf keuchte schwer, und sein Atem glühte wie der Hauch der afrikanischen Wüste, feuerheiß.

Graf 15.JPG


„Nun folge mir und schaue, was ich tat und wie ich leide!“, sprach zu dem Ritter der schwarze Graf. „Einem jeden, der mitternachts meinen Weg reitet, muss ich zeigen meine Missetat. Brauchst nicht für mich zu beten, Mann! Meine Tat sühnt nicht Reue, nicht Fürbitte, nicht Gebet.“

Graf 16.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




10 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 10 JAHRE

Thaddäus macht Urlaub

Ein Wochenende in Helvetien
Benutzeravatar
JohnToni
Playmo-Paparazza
Beiträge: 482
Registriert: Mi Feb 27, 2008 22:11

Re: Fredeswinds Märchenschatztruhe

Beitrag von JohnToni » Fr Jun 05, 2020 8:35

Sehr spannend :zitter :smile

Hast du den Helm mit dem Drachen selbst gemacht oder gehört der zu einem Set?
Verena
Fan seit 1974
Benutzeravatar
playmovictorian
Mega-Klicky
Beiträge: 4036
Registriert: Mo Jul 27, 2009 20:16

Re: Fredeswinds Märchenschatztruhe

Beitrag von playmovictorian » Fr Jun 05, 2020 10:09

Ziemlich faszinierend, da ich mich wirklich um das Leben des Ritters sorgte, als er zu den Eingeweide der Schwarzen Graf-Burg hinabstieg. Aber es scheint jetzt, dass der Graf nicht der ist, von dem wir glauben, dass er es ist, und er wird eine Wahrheit über seinen aktuellen Zustand teilen :gruebel ...

Ich kann nicht auf das nächste Kapitel dieser dunklen, dunklen Geschichte warten :great ...
La, tout n'est qu'ordre et beaute, luxe, calme et volupte. L'Invitation au Voyage. Charles Baudelaire.1857.