Fredeswinds Märchenschatztruhe

Für Eure Playmobil-Bildergeschichten

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Littledive, Jedi, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
Der Archivar
Mega-Klicky
Beiträge: 1953
Registriert: Mi Okt 29, 2008 20:48

Re: Fredeswinds Märchenschatztruhe

Beitrag von Der Archivar » Fr Apr 02, 2021 15:56

An das Märchen kann ich mich erinnern, der Titel war mir völlig unbekannt! Muss das Alter sein! :kicher

Vielen Dank!
Du hast es herrlich inszeniert und in wunderbaren Bildern umgesetzt!

Liebe Grüße :kavalier
Michael
The playmobil kids of 1974
Benutzeravatar
playmovictorian
Mega-Klicky
Beiträge: 4204
Registriert: Mo Jul 27, 2009 20:16

Re: Fredeswinds Märchenschatztruhe

Beitrag von playmovictorian » Sa Apr 03, 2021 16:51

Wunderbares kleines Märchen so liebevoll in Bilder gestellt :hop

Auch ich bin fest davon überzeugt, dass das Gute, das man in seinem Leben tut, zu ihm zurückkehrt und das Schlechte auch den Menschen mit einem dunklen und unfreundlichen Herzen :nana

Ich bin so glücklich, dass der nette Bruder ein wohlverdientes glückliches Leben führte, als sein Bruder, nun ja, hatte, was seinen Weg für eine lange Zeit kommen sollte :klatsch2

Bezaubernd wie immer ! Frohe Ostern lieber Freund :blume

Karim :kavalier
La, tout n'est qu'ordre et beaute, luxe, calme et volupte. L'Invitation au Voyage. Charles Baudelaire.1857.
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5239
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

Re: Fredeswinds Märchenschatztruhe

Beitrag von Fredeswind » Di Apr 06, 2021 16:15

Der Archivar hat geschrieben:
Fr Apr 02, 2021 15:56
An das Märchen kann ich mich erinnern, der Titel war mir völlig unbekannt! Muss das Alter sein! :kicher

Vielen Dank!
Du hast es herrlich inszeniert und in wunderbaren Bildern umgesetzt!

Liebe Grüße :kavalier
Michael
:dank1 :dank1 :oops :oops

Sooo alt bist du doch noch gar nicht. Das liegt sicher auch an dem Motiv, man denkt unvermittelt an 'Ali Baba und die vierzig Räuber', das ist dann doch wesentlich gegenwärtiger, da bekannter, da kann so ein seltsamer Titel wie 'Simeliberg' schon mal untergehen.

LG von der Märchenfee Fredeswind :fee
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




10 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 10 JAHRE

Thaddäus macht Urlaub

Ein Wochenende in Helvetien
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5239
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

Re: Fredeswinds Märchenschatztruhe

Beitrag von Fredeswind » Di Apr 06, 2021 16:20

playmovictorian hat geschrieben:
Sa Apr 03, 2021 16:51
Wunderbares kleines Märchen so liebevoll in Bilder gestellt :hop

Auch ich bin fest davon überzeugt, dass das Gute, das man in seinem Leben tut, zu ihm zurückkehrt und das Schlechte auch den Menschen mit einem dunklen und unfreundlichen Herzen :nana

Ich bin so glücklich, dass der nette Bruder ein wohlverdientes glückliches Leben führte, als sein Bruder, nun ja, hatte, was seinen Weg für eine lange Zeit kommen sollte :klatsch2

Bezaubernd wie immer ! Frohe Ostern lieber Freund :blume

Karim :kavalier
:dank1 :dank1 :oops :oops

Hochmut kommt vor dem Fall, so könnte man es vielleicht auch interpretieren.

LG von der Märchenfee Fredeswind :fee
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




10 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 10 JAHRE

Thaddäus macht Urlaub

Ein Wochenende in Helvetien
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5239
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

Märchenrätsel

Beitrag von Fredeswind » Mi Jun 02, 2021 16:38

Hallo meine lieben Märchenfreunde!
:kavalier
Heute gibt es mal wieder etwas zu raten.
Hier nun das Bild zu einem weiteren neuen Märchen, dieses Mal ist das Märchen von den Brüdern Grimm:


Rätsel.JPG
„Ein Mann verliert durch sein unvernünftiges Verhalten fast all sein Hab und Gut. Er bekommt jedoch noch einmal eine Chance. Diese nutzt er aber nicht wie erwartet sondern zum Schaden anderer. So bekommt er es zur Strafe mit dem Tod zu tun. Es gelingt ihm jedoch den Tod auszutricksen.“

Viel Spaß beim Raten!
:what :gruebel :wirr :nixweiss

LG von der Märchenfee Fredeswind :fee
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




10 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 10 JAHRE

Thaddäus macht Urlaub

Ein Wochenende in Helvetien
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5239
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

Rätselauflösung

Beitrag von Fredeswind » Sa Jun 05, 2021 19:23

Und?
Keine Idee?
:idee

Dann werde ich das Rätsel mal auflösen:

Es ist das Märchen:
'Der Spielhansel'

LG von der Märchenfee Fredeswind :fee
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




10 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 10 JAHRE

Thaddäus macht Urlaub

Ein Wochenende in Helvetien
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5239
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

De Spielhansl (Brüder Grimm)

Beitrag von Fredeswind » Sa Jun 05, 2021 19:42

De Spielhansl

Der Spielhansel

(frei nach den Brüdern Grimm)


Is is emohl e Mon gewön, der hot ninx us g'spielt, und do hobend'n d'Leut nur in Spielhansl g'hoaßen, und wal er gor nit afg'hört zen spieln, so hot er san Haus und ullss vespielt.

Es ist einmal ein Mann gewesen, der hat nichts als gespielt, und da haben ihn die Leut nur ein Spielhansl geheißen, und weil er gar nicht aufgehört hat zu spielen, so hat er sein Haus und alles verspielt.


Spieler 01.jpg



Hietzt nette in lötzten Tog, eh's iahm d'Schuldne schon s' Haus hobend wögnehme willn, is unse Herrgout un de halli Pedrus kemme und hobend g'sogt, er sull's übe d‘Nacht g'holte.

Jetzt eben am letzten Tag, eh sie ihm vor Schulden schon das Haus haben wegnehmen wollen, ist unser Herrgott und der heilige Petrus gekommen und haben gesagt, er solle es über Nacht behalten.

Spieler 02.JPG



Oft hot de Spielhansl g'sogt: „Wögn meine kints do bleibn döi Nocht; ober i kong eng koan Bött und ninx z'össn gebn.“ Oft hot unse Herrgout g'sogt, er sulls ne g'holten, und söi willetn ian selbe wos z'össn kaffen; dos is in Spielhansl recht g'wön. Oft hot iahm de halli Pedrus drei Grouschn gebn, un er sull zen Böcke gehen und e Brod huhln.

Da hat der Spielhansl gesagt: „Wegen meiner könnt ihr bleiben die Nacht; aber ich kann euch kein Bett und nix zu essen geben.“ Da hat unser Herrgott gesagt, er solle sie da behalten, und sie wollten sich selbst etwas zu essen kaufen; das ist dem Spielhansl recht gewesen. Da hat ihm der heilige Petrus drei Groschen gegeben, und er soll zum Bäcker holen und ein Brot holen.

Spieler 03.JPG



Hietzt is hullt de Spielhansl gonge, wie er aber ze den Haus kemme is wou die onnen Spiellumpn drin g'wön sand. döi iahm ullss og'wunge hobnd, do hobn's n g'ruefft und hobend g'schrien: „Hansl, geh ahne.“ „Jo,“ hot er g'sogt, „willt's me die drei Grouschn a non og'winge.“

Jetzt is halt der Spielhansl gegangen, wie er aber zu dem Haus gekommen ist, wo die anderen Spiellumpen drin gewesen sind, die ihm alles abgewonnen hatten, da haben sie ihn gerufen und haben geschrien: „Hansl geh herein.“ „Ja,“ hat er gesagt, „wollt ihr mir die drei Groschen auch noch abgewinnen?“

Spieler 04.JPG



Döi hobnd'n obe nit ausg'lossn. Hietzt is e hullt anhi und oft hot e die drei Grouschn a non vespielt. De halli Pedrus und unse Herrgout hobnd ollewall g'wort't, und wie er ian z'long nit kemme is, sand's iahm intgögn gonge.

Sie haben ihn aber nicht ausgelassen. Jetzt ist er halt hinein und hat er die drei Groschen auch noch verspielt. Der heilige Petrus und unser Herrgott haben alleweil gewartet, und wie er ihnen so lang nicht gekommen ist, sind sie ihm entgegengegangen.

Spieler 05.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




10 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 10 JAHRE

Thaddäus macht Urlaub

Ein Wochenende in Helvetien
Benutzeravatar
Der Archivar
Mega-Klicky
Beiträge: 1953
Registriert: Mi Okt 29, 2008 20:48

Re: Fredeswinds Märchenschatztruhe

Beitrag von Der Archivar » Sa Jun 05, 2021 19:56

Ich kannte das Märchen nicht, aber deine Umsetzung ist toll! :great
The playmobil kids of 1974
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5239
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

Re: Fredeswinds Märchenschatztruhe

Beitrag von Fredeswind » So Jun 06, 2021 17:42

Der Archivar hat geschrieben:
Sa Jun 05, 2021 19:56
Ich kannte das Märchen nicht, aber deine Umsetzung ist toll! :great

:dank :dank :oops :oops

So konnte ich dich endlich mal wieder mit einem, dir unbekannten Märchen, überraschen! :pfeif

LG von der Märchenfee Fredeswind :fee
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




10 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 10 JAHRE

Thaddäus macht Urlaub

Ein Wochenende in Helvetien
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5239
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

De Spielhansl (Brüder Grimm)

Beitrag von Fredeswind » So Jun 06, 2021 17:57

De Spielhansl obe, wie er kemme is, hot ton, us wenn iahm's Geld in ne Locken g'folln war, und hot ollewall drin herumkrobbelt: obe unse Herrgout hots schon g'wisst, dass e's vespielt hot.

Der Spielhansl aber, wie er kommen ist, hat so getan, als wenn ihm das Geld in eine Lache gefallen wär, und hat alleweil darin herumgekrabbelt: aber unser Herrgott hat schon gewusst, dass er‘s verspielt hat.


Spieler 06.JPG



Oft hot iahm de halli Pedrus non mohl drei Grouschn gebn. Hietzt hot e sie obe nimme veführn losse und hot ian s' Brod brocht.

Da hat ihm der heilige Petrus noch einmal drei Groschen gegeben. Jetzt hat er sich aber nicht mehr verführen lassen und hat ihnen das Brot gebracht.


Spieler 07.JPG



Oft hot'n unse Herrgout g'frogt, wou e koan'n Wein nit hot, do hot e g'sogt: „U, Herr, d'Fasse sand alli laar.“ Oft hot unse Herrgout g'sogt, er sull ner in Költe ohi gehn, is is non de böst Wein int.

Da hat ihn unser Herrgott gefragt, warum er keinen Wein nicht hätte; da hat er gesagt: „O Herr, die Fässer sind alle leer." Da hat unser Herrgott gesagt, er solle nur in den Keller hinab gehen, es sei noch der beste Wein drunten.

Spieler 08.JPG



Er hots long nit glaubn willn, obe af d,löst hot er g'sagt: „I will ohi gehn, ober i woaß's, dass koane int is.“ Wie er obe's Fassl onzapft hot, se is de böst Wein ausse g'runne.

Er hat's lange nicht glauben wollen, aber zuletzt hat er gesagt: „Ich will hinabgehen, aber ich weiß, dass keiner drunten ist." Wie er aber das Fass angezapft hat, so ist der beste Wein herausgeronnen.


Spieler 09.JPG



Hietzt hot er ian in Wein brocht, und döi zwoa sand übe d’Nocht do blieb'n.

Jetzt hat er ihnen den Wein gebracht und die zwei sind über die Nacht dageblieben.

Spieler 10.JPG



In onnen Tog, in de Früe, hot unse Herrgout zen Spielhansl g'sogt, er sull sie (sich) drei Gnodn ausbittn. Er hot g'moant, er wird sie 'n Himmel ausbittn, obe de Spielhansl hot bettn um e Kortn, mit der er ulls g'wingt; um Würfl, mit den er a ullss g'wingt, und um en Bam, wo ulls Oubst draf wochst, und wonn oane affi steigt, dass er nimme ohe kon, bis er iahm's schofft.

Am andern Tag, in der Frühe, hat unser Herrgott zum Spielhansl gesagt, er solle sich drei Gnaden ausbitten. Er hat gemeint, er würde sich den Himmel ausbitten, aber der Spielhansl hat gebeten um Karten, mit denen er alles gewinnt, um Würfel, mit denen er auch alles gewinnt, und um einen Baum, wo alles Obst drauf wächst, und wenn einer hinaufsteigt, dass er nicht mehr herab kann, bis er es ihm anschafft.


Spieler 11.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




10 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 10 JAHRE

Thaddäus macht Urlaub

Ein Wochenende in Helvetien
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5239
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

De Spielhansl (Brüder Grimm)

Beitrag von Fredeswind » Di Jun 08, 2021 14:55

Hietzt hot iahm unse Herrgout ullss gebn, wos er velangt hot, un is mit'n hallin Pedrus wiede fuert.

Jetzt hat ihm unser Herrgott alles gegeben, was er verlangt hat, und ist mit dem heiligen Petrus wieder fort.


Spieler 12.JPG



Hietzt hot hullt de Spielhansl erst recht zen spieln ong'fongt, und hätt bold d, halbeti Welt zomg'wunge.

Jetzt hat halt der Spielhansl erst recht zu spielen angefangen und hätte bald die halberte Welt zusammengewonnen.


Spieler 13.JPG



Oft hot de halli Pedrus ze'n unse Herrgoutn g'sogt: „Herr, dos Ding tuet koan guet, er g'winget af d’öst non d’ganzi Welt; me müeßn iahm in Toid schickn.“

Da hat der heilige Petrus zu unserem Herrgott gesagt: „Herr, das Ding tut keinem gut, er gewinnt auf‘s letzte noch die ganze Welt; wir müssen ihm den Tod schicken."


Spieler 14.JPG



Hietzt habends iahm in Toid g'schickt. Wie de Toid kemme is, is de Spielhansl nette be'n Spieltisch g'sössn; oft hot de Toid g'sogt: „Hansl, kimm e Bissl ausse.“ De Spielhansl obe hot g'sogt: „Wort nur e Bissl, bis dos G'spiel aus is, und steig dewall e weng af'n Bam do affi und brouck uns e wengerl wos o, dass me afn Wög wos z'noschn hobn.“

Jetzt haben sie ihm den Tod geschickt. Wie der Tod gekommen ist, ist der Spielhansl natürlich beim Spieltisch gesessen; da hat der Tod gesagt: „Hansl, komm mal ein bisschen heraus!" Der Spielhansl aber hat gesagt: „Wart nur ein bissl, bis das Spiel aus ist und steig derweil ein wenig auf den Baum da drauf und brich uns ein wenig was ab, damit wir auf dem Wege was zu naschen haben."


Spieler 15 - Kopie.JPG



Hiezt is hullt de Toid affi g'stiegn, und wie e wiede hot ohi wille, hot i nit kinne, und de Spielhansl hot'n sieben Johr droubn lossn, und dewall is koan Mensch nit g'storbn.

Jetzt ist halt der Tod raufgestiegen, und wie er wieder hat herunterwollen, hat er es nicht können, und der Spielhansl hat ihn sieben Jahre droben gelassen und derweil ist kein Mensch nicht gestorben.


Spieler 16.JPG



Oft hot de halli Pedrus zen unsen Herrgoutn g'sogt : „Herr, dos Ding tuet koan guet, is sterbet jo koan Mensch mehr; mir müeßn schon selbe kemme.“ Hietzt sand's hullt selbe kemme, und do hot iahm unse Herrgout g'schofft, dass er in Toid ohe lossn sull.

Da hat der heilige Petrus zu unserem Herrgott gesagt: „Herr, das Ding tut keinem gut; es stirbt ja kein Mensch mehr; wir müssen schon selber kommen." Jetzt sind sie halt selber gekommen und da hat ihm unser Herrgott angeschafft, dass er den Tod herunterlassen sollte.


Spieler 17.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




10 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 10 JAHRE

Thaddäus macht Urlaub

Ein Wochenende in Helvetien
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5239
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

De Spielhansl (Brüder Grimm)

Beitrag von Fredeswind » Mi Jun 09, 2021 10:52

Oft is er obe glei gonge und hot zen Toid g'sogt: „Geh ohe,“ und der hot'n glei g'numme und hot'n okragelt. Oft sands mit enonne fuert und sand in d, onneri Welt kemme.

Da ist er nun gleich gegangen und hat zum Tod gesagt: „Geh herunter," und der hat ihn gleich genommen und hat ihn erwürgt. Da sind sie nun miteinander fort und sind in die andere Welt gekommen.


Spieler 18 - Kopie.JPG



Do is hullt man Spielhansl zen Himmeltoir gonge und hot onkloupft. „Wer is draußt?“ „De Spielhansl.“ „Ach, den brauche me nit, geh ne wiede fuert.“ Oft is e zen Fegfuirtoir gonge und hot wiede kloupft. „Wer is onkloupft. draußt?“ „De Spielhansl.“ „Ach is e so Jomme und Noit g'nue be'n uns, mir willn nit spieln; geh ne wiede fuert.“

Da ist halt mein Spielhansl zum Himmelstor gegangen und hat da angeklopft. „Wer ist draußen?" - „Der Spielhansl." - „Ach, den brauchen wir nicht, geh nur wieder fort." Da ist er zum Fegefeuertor gegangen und hat wieder geklopft . „Wer hat angeklopft draußen?" - „Der Spielhansl." - „Ach, es ist ja so Jammern und Not genug bei uns, wir wollen nicht spielen. Geh nur wieder fort."


Spieler 19 - Kopie.JPG



Oft is e zehn Hüllntoir gonge, und do hoben's n anhi lossn, is is obe niamd dehoambt g'wön, us de olti Luzifar und krumpn Tuifln (die g'rodn hobn af de Welt z'toan g'hot), und oft hot e si glei ine g'sötzt und hot wiede zen spieln ong'fongt. Hietzt hot obe de Luzifar ninx g'hot, us sani krumpn Tuifln: döi hot iahm de Spielhans og'wunge, wall e mit sann Kortn ulls hot g'winge müeßn.

Da ist er zum Höllentor gegangen, und da haben sie ihn hereingelassen; es ist aber niemand daheim gewesen als der alte Luzifer und krumme Teufel (die geraden haben auf der Welt zu tun gehabt), und da hat er sich gleich hingesetzt und hat wieder zu spielen angefangen. Jetzt hat aber der Luzifer nichts gehabt als seine krummen Teufel. Die hat ihm der Spielhansl abgewonnen, weil er mit seinen Karten alles hat gewinnen müssen.


Spieler 20 - Kopie.JPG



Hietzt ist e mit sann krumpn Tuifln fuert, und oft sand's af Hoihefuert, und hobnd d' Houpfnstange ausg'rissn und san demit zen Himmel affi und hobnd zen wägn ong'fognt; und hietzt hot de Himmel schon krocht.

Jetzt ist er mitsamt seinen krummen Teufeln fort, und da sind sie auf Hohenfürt und haben die Hopfenstangen ausgerissen und sind damit zum Himmel hinauf und haben zu stoßen angefangen, und jetzt hat der Himmel schon gekracht.


Spieler 21 - Kopie.JPG



Oft hot de halli Pedrus wiede g'sogt: „Herr, dos Ding tuet koan guet, mir müssn ne anhe lossn, sunst werfet er uns in Himml ohi.“ Hietzt hobnd's n, hullt anhi lossn. Obe de Spielhansl hot glei wiede zen spieln ong'fongt, und do ist glei e Lärm und e Getös won , dass me san oagns Wort nit verstondn hot.

Da hat der heilige Petrus wieder gesagt: „Herr, das Ding tut keinem gut, wir müssen ihn hereinlassen, sonst wirft er uns den Himmel herab." Jetzt haben sie ihn halt hereingelassen. Aber der Spielhansl hat gleich wieder zu spielen angefangen, und da ist dann ein solcher Lärm und ein Getöse worden, dass man sein eigenes Wort nicht verstanden hat.


Spieler 22 - Kopie.JPG



Oft hat de halli Pedrus wiede g'sogt: „Herr, dos Ding tuet koan guet, mir müeßn ne ohi werfen, er machet uns sunst in gonzn Himml rewellisch.“ Hietzt sands hullt her und hobnd'n ohe g'worfn, und da hot sie san Seel z'toalt und is in d'onnen Spiellumpn g'fohrn, döi non bis date lebnd.

Da hat der heilige Petrus wieder gesagt: „Herr, das Ding tut keinem gut, wir müssen ihn hinauswerfen, er macht uns sonst den ganzen Himmel rebellisch." Jetzt sind sie halt her und haben ihn hinabgeworfen, und da hat sich seine Seele zerteilt und ist in die andern Spiellumpen gefahren, die noch bis dato leben.


Spieler 23 - Kopie.JPG



ENDE
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




10 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 10 JAHRE

Thaddäus macht Urlaub

Ein Wochenende in Helvetien
Benutzeravatar
Playmomaus
Mega-Klicky
Beiträge: 1470
Registriert: So Mär 22, 2015 17:04

Re: Fredeswinds Märchenschatztruhe

Beitrag von Playmomaus » Sa Jun 12, 2021 10:17

Wieder ein geniales Märchen von dir, das ich bisher nicht kannte! :great :zehn :great

Die Fotos sind klasse und super inszeniert!

Dankeschön! :blume

:knicks
Marlene
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5239
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

Re: Fredeswinds Märchenschatztruhe

Beitrag von Fredeswind » Sa Jun 12, 2021 20:17

Meine lieben Märchenfreunde, :kavalier

hiermit möchte ich mich in die Sommerpause verabschieden. Voraussichtlich im September geht es hier weiter. Aber erst einmal ab in den Urlaub. Danach heißt es neue Märchen suchen und dann inszenieren.

Danke für eure Treue. :dank
Euch allen eine gute Urlaubszeit! :urlaub3

Bleibt gesund und munter!

LG von der Märchenfee Fredeswind :fee
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




10 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 10 JAHRE

Thaddäus macht Urlaub

Ein Wochenende in Helvetien