Neues aus Playmohausen

Für Eure Playmobil-Bildergeschichten

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Littledive, Jedi, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
Artona
alias Paula Parazzi
Beiträge: 4517
Registriert: Mo Jul 02, 2007 17:21

Re: Neues aus Playmohausen

Beitrag von Artona » Fr Aug 12, 2016 20:12

Ischade hat geschrieben:Mysteriös! Sehr mytseriös!
Wie, jetzt schon? Eigentlich kommen die Mysterien erst noch ... :pfeif
Benutzeravatar
Artona
alias Paula Parazzi
Beiträge: 4517
Registriert: Mo Jul 02, 2007 17:21

Re: Neues aus Playmohausen

Beitrag von Artona » Fr Aug 12, 2016 20:24

Don Quichotte hat geschrieben::great Es geht ja spannend weiter!

Dabei fing es diesmal so harmlos an ... :mussweg
Mara hat geschrieben:Au backe, damit habe ich nun wirklich nicht gerechnet :gruebel
Jolande hat geschrieben:Jetzt wird es hier auch schon gefährlich :mussweg

Eine ganz neue Wendung! :huh
Tja, auch (oder gerade :wink) ein verschlafenes Nest kann düstere Geheimnisse verbergen. Sonst wäre der Job bei der Lokalredaktion doch ziemlich langweilig. :kicher
Floranja89 hat geschrieben:Au Backe, da hat's dich aber an einen sehr üblen Ort verschlagen. :gruebel :sad
Da wird, ruckzuck, kurzer Prozess gemacht. Pass auf dich auf. :zitter

LG Susanne :blume
Dass der Sonnensteiner ein ganz mieser Typ ist, habe ich ja von Anfang an schon geahnt. Aber dass der so schnell mordet ...
Da muss ich wirklich auf der Hut sein.
:zitter Eine doch ziemlich erschrockene Paula Parazzi
Jolande hat geschrieben: Tolle Stimmung auf dem Rummel - zumindest am Anfang. Sehr schön dargestellt! :great
Danke für das Lob! :kavalier
Mal sehen, ob ich den Rummelplatz noch in einem positiven Licht zeigen kann...
Benutzeravatar
Artona
alias Paula Parazzi
Beiträge: 4517
Registriert: Mo Jul 02, 2007 17:21

Re: Neues aus Playmohausen

Beitrag von Artona » Fr Aug 12, 2016 22:03

Nach einer gefühlten Ewigkeit ist endlich die Polizei da. Mühsam quält sich der Streifenwagen durch die Menge der Schaulustigen.
Neues 247.jpg
Der Erhängte wurde aber bereits von zwei der Anwesenden abgenommen. Leider war er wirklich tot gewesen, alle Erste-Hilfe-Versuche hatten sich als vergeblich erwiesen.
Neues 248.jpg
Jetzt sperrt die Polizei den Tatort. Die Pathologinist ebenfalls eingetroffen und untersucht den Toten.
Neues 249.jpg
Die Kommissarin begutachtet unterdessen den Tatort. Vermutlich wurden da aber bereits von so viel übermotivierten Helfern, Neugierigen und Schaulustigen schon viele Spuren zerstört.
Neues 250.jpg
Danach berät sich die Kommissarin mit der Pathologin.
Neues 251.jpg
Schließlich kommt die Kommissarin auf mich zu.
"Haben Sie hier die ganze Zeit Fotos und Tonaufnahmen gemacht?" fragt sie.
"Klar, ich bin vom Playmohausener Boten."
"Sehr gut! Ihre Kamera und Ihr Diktiergerät sind hiermit konfisziert. Ihre Aufnahmen könnten wichtig für die Ermittlungen sein."
"...aber..."
"Natürlich bekommen sie eine Quittung und Kamera und Diktiergerät morgen auf der Polizeiwache wieder abholen. Fotos und Tonaufnahmen erhalten Sie allerdings erst nach Abschluss der Ermittlungen zurück."
Neues 252.jpg
Grummelnd übergebe ich der Kommissarin meine Geräte.
"Dann können Sie auch gleich als erste Ihre Aussage machen."
Neues 253.jpg
Ich beginne zu erzählen. Dass die Schiffschaukel bis zum Fassanstich mit einer Plane bedeckt war. Dass ich während der Rede des Bürgermeisters Leute schreien gehört habe. Dass ich den Typen erst gestern Abend noch lebend auf Schloss Sonnenstein gesehen habe.
Da fragt die Kommissarin natürlich genauer nach: "Kennen Sie den Namen des Ermordeten? Um wieviel Uhr etwa haben Sie ihn gesehen? Was haben Sie auf Schloss Sonnenstein gemacht? Was tat der Tote dort?..."
Ich erzähle vom Empfang der Bananenbarone. Von meinem Verdacht, dass da ziemlich krumme Geschäfte gemacht werden. Vom Auftritt des jetzt Ermordeten. Von der geheimnisvollen Kiste. Vom Erpressungsversuch des Toten.
"Und Sie sind sicher, den Toten gegen 9 Uhr dort gesehen zu haben?"
"Ganz sicher, wieso?"
"Nun, weil der Mann zu diesem Zeitpunkt längst tot war."
"Das kann nicht sein!"
"Die Pathologin ist sich 100%tig sicher, was den den Todeszeitpunkt anbelangt. Aber Ihre Anwesenheit auf Schloss Sonnenstein ist mehr als fragwürdig. Sie hatten keinerlei Recht, sich unter Vorspiegelung falscher Tatsachen als Kellnerin dort einzuschleichen und einen der Honoratioren unserer Stadt und seine Gäste zu bespitzeln. Sie können von Glück reden, dass ich jetzt Wichtigeres zu tun habe, als eine Anzeige gegen Sie wegen Hausfriedensbruch aufzusetzen! Machen Sie in Zukunft Ihren Job und überlassen Sie es uns, in der Stadt für Recht und Ordnung zu sorgen!"
Damit bin ich entlassen. So eine dumme Nuss!
... Aber wie kann der Typ um 9 Uhr längst tot gewesen sein? So eine Visage wie die seine kann man doch gar nicht verwechseln!
Neues 254.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Artona
alias Paula Parazzi
Beiträge: 4517
Registriert: Mo Jul 02, 2007 17:21

Re: Neues aus Playmohausen

Beitrag von Artona » Sa Aug 13, 2016 21:58

Die Pathologin hat ihre Untersuchung der Leiche beendet und die Polizisten wollen sie gerade auf einer Bahre abtransportieren. Da taucht auf einmal Conrad Cleverle auf, einen Roboter im Schlepptau.
"Mein Gott, was ist denn hier los?" fragt er entsetzt.
Neues 255.jpg
Dann schaut er den Toten noch einmal genauer an: "Oh Gott oh Gott, das ist doch Steffen Strange! Wer hat das getan?"
"Sie kennen den Toten?" fragt der Polizist.
"Ja. Steffen war ein Kommilitone von mir. Aber wir haben uns schon eine Ewigkeit nicht mehr gesehen."
"Schauen Sie ihn bitte noch einmal genau an, ob Sie ihn wirklich identifizieren können. Und dann machen Sie bitte Ihre Aussage bei den Kommissarin."
Neues 256.jpg
Damit schiebt der Polizist die Bahre mit dem Toten weg und Cleverle geht zur Kommissarin.
Neues 257.jpg
"Also, ich kenne Steffen von der Uni," erzählt Cleverle der Kommissarin. "Er war ziemlich gut. Nur leider war dann irgendwann der Druck zu hoch für ihn und er hat angefangen, irgendwelche aufputschenden Substanzen zu nehmen. Leider kommt man ja an alles Mögliche, wenn man im Labor arbeitet. Später bin ich ihm noch ein paar Mal bei Wissenschaftskongressen über den Weg gelaufen. Wenn er gerade nicht auf Droge war, war er einer der Besten. Aber leider wurden seine klaren Phasen immer seltener und in den schlechten Phasen hat er immer mehr Stoff gebraucht. Dass Steffen Strange nicht alt wird, war mir schon lange klar. Aber dass er so enden würde..."
"Kennen Sie seine Forschungsgebiete?"
"Nun, Steffen hat sich in den letzten Jahren mit der genetischen Manipulation von Insekten beschäftigt. Wie weit er damit gekommen ist, weiß ich allerdings nicht. Wie gesagt, seine klaren Phasen wurden immer weniger."
Neues 258.jpg
Danach macht die Kommissarin mit der Befragung der beiden Männer, die den Toten abgenommen haben, weiter. Allerdings können sie nur aussagen, dass sie noch irgendwie gehofft hatten, dass der Mann vielleicht doch noch lebendig wäre.
Neues 259.jpg
Jim erzählt, dass der TÜV am Freitag Nachmittag gegen vier Uhr die Schiffschaukel abgenommen hat. Danach hat er die Schaukel mit der Plane abgedeckt und nicht mehr darunter geschaut bis er sie kurz nach 10 Uhr zusammen mit seiner Tochter und deren Freundin wieder abgenommen hat. Und da hing die Leiche! Wie sie dahin gekommen ist, kann er sich auch nicht erklären.
Neues 260.jpg
Ich habe natürlich bei allen Befragungen aufmerksam gelauscht. Ich habe zwar kein Diktiergerät mehr, aber jetzt bin ich so wach, dass ich mir das meiste auch so merken kann.
Bei den Befragungen der weiteren Anwesenden kommt nichts Neues mehr heraus.
Allerdings konnte ich den Fragen den Kommissarin entnehmen, dass der Todeszeitpunkt Samstag Abend zwischen 7 und 8 Uhr liegen muss. Trotzdem bin ich mir absolut sicher, dass Strange um 9 Uhr auf der Burg war, und von dort bis zum Rummel braucht man selbst mit Auto eine halbe Stunde!
Neues 261.jpg
Nachdem die Kommissarin alle Anwesenden befragt hat, gibt es nichts mehr zu sehen. Die Menschenmenge zerstreut sich und auch ich gehe nach Hause.
Neues 262.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Ischade
Traumtänzerin
Beiträge: 6443
Registriert: Fr Jan 16, 2015 22:55

Re: Neues aus Playmohausen

Beitrag von Ischade » Sa Aug 13, 2016 22:20

Na jetzt bin ich ja gespannt. Haben sie den Doktor deklont? Oder gar ein Rieseninsekt, das aussah wie er... (ich glaube ich sehe zu viele schlechte Filme)
Artona hat geschrieben:"Ja. Steffen war ein Kommilitone von mir. Aber wir haben uns schon eine Ewigkeit nicht mehr gesehen."
:gruebel Ob das die selbe Uni war, auf der auch Dr. Evil und Dr. Moreau waren???
Benutzeravatar
Artona
alias Paula Parazzi
Beiträge: 4517
Registriert: Mo Jul 02, 2007 17:21

Re: Neues aus Playmohausen

Beitrag von Artona » So Aug 14, 2016 11:51

Ischade hat geschrieben:
Artona hat geschrieben:"Ja. Steffen war ein Kommilitone von mir. Aber wir haben uns schon eine Ewigkeit nicht mehr gesehen."
:gruebel Ob das die selbe Uni war, auf der auch Dr. Evil und Dr. Moreau waren???
Gut möglich! Irgendwo müssen die wahnsinnigen Wissenschaftler schließlich herkommen. :wink :kicher
Benutzeravatar
Mara
Mega-Klicky
Beiträge: 4565
Registriert: Mi Jan 21, 2015 11:45
Gender:

Re: Neues aus Playmohausen

Beitrag von Mara » So Aug 14, 2016 13:07

Strange hat bestimmt einen Zwillingsbruder :bang1
Und die Kommissarin ist wirklich eine doofe Nuss.
Wie herablassend die dich behandelt hat!
Und das ganze wertvolle Material beschlagnahmen ist nicht fair :grrr
Man hört nicht auf, zu spielen, weil man alt wird - man wird alt, weil man aufhört, zu spielen.

Mein Playmo-Tagebuch
Kikimania
Benutzeravatar
Artona
alias Paula Parazzi
Beiträge: 4517
Registriert: Mo Jul 02, 2007 17:21

Re: Neues aus Playmohausen

Beitrag von Artona » So Aug 14, 2016 17:08

Den Sonntag Nachmittag verbringe ich auf der Veranda meines Baumhauses und genieße die Sonne. Ich schreibe erst den Zeitungsartikel über die missglückte Eröffnung des Stadtfestes. Dann bringe ich alle Informationen, die ich Fall "krumme Bananengeschäfte" habe, in eine Übersicht. Ob ich das Rätsel wohl schneller lösen kann als die doofe Kommissarin?
Neues 263.jpg
Jenny und Chiara habe ich mit zu mir in den Wald genommen, damit sie erst einmal zur Ruhe kommen. Der Schock über den Leichenfund sitzt noch tief bei den beiden.
Da der Rummelplatz gegen 15 Uhr doch noch öffnen soll, ist Jim dort genug eingespannt und den beiden Mädchen würde es gerade nicht gut tun, sich dort aufzuhalten. Chiaras Mutter ist gerade auf Geschäftsreise, wie ich gehört habe.
Neues 264.jpg
Gegen 5 Uhr Nachmittags bin ich mir sicher, die Mädchen alleine lassen zu können. Ich mache mich daher auf dem Weg zur Burg, da ich Cleverle um eine Analyse der Genbananen bitten möchte.
Auf dem Burghof empfängt mich lautes Gehämmer. Conrad schmiedet gerade irgendetwas. Er scheint sein damit Auto aufmotzen zu wollen.
Neues 265.jpg
"Hallo Conrad," begrüße ich ihn. "Darf ich dich in einem besonderen Fall um deine Hilfe bitten?"
Neues 266.jpg
"Gleich," antwortet Cleverle und löscht sein Werkstück zischend in einem Fass Wasser. "Ich muss dir auch unbedingt etwas zeigen. Vermutlich werde ich auch deine Hilfe brauchen."
Neues 267.jpg
"Es geht dabei um die Rettung des Weltklimas," beginnt Cleverle. "Dafür benötige ich einen Motor, der keinerlei Verbrennungswärme produziert. Meine Arbeit stützt sich auf die beiden wissenschaftlich noch nicht beschriebenen Substanzen Chronomatium und Topomantium. Beides sind Adamantiumverbindungen..." "Darf ich kurz unterbrechen..." werfe ich ein. Aber Cleverle ist in seinem Redefluss nicht zu stoppen.
Neues 268.jpg
"Hier sind einige der chronomatiumverstrahlten Mäuse. Die Tiere haben zwar eine stark verkürzte Lebensspanne, vermehren sich aber dafür umso schneller. Offensichtlich halten sie das Chronomatiumcarbonat in ihrem Fell durch ihre Lebensenergie stabil. Sobald man ihnen die Haare abschneidet, zerfallen diese innerhalb weniger Minuten zu Staub." "Moment mal..." versuche ich ihn zu unterbrechen, allerdings wieder vergebens.
Neues 269.jpg
"Ich brauche ein genau 1 cm langes Haarstück..."
Neues 270.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Ischade
Traumtänzerin
Beiträge: 6443
Registriert: Fr Jan 16, 2015 22:55

Re: Neues aus Playmohausen

Beitrag von Ischade » So Aug 14, 2016 17:19

Ahh, Cleverle ist schon bei der Ralley! Ja, das Weltklima ist wohl wichtiger als die "krummen Bananengeschäfte" ... oder hat beides gar etwas miteinander zu tun!
Benutzeravatar
Artona
alias Paula Parazzi
Beiträge: 4517
Registriert: Mo Jul 02, 2007 17:21

Re: Neues aus Playmohausen

Beitrag von Artona » So Aug 14, 2016 17:38

"...Das Haar kommt auf diesen Motor..." "Aber doch..." "Dann brauche ich das Enzym Adamantase. Die Adamatase löst das Adamatium aus der Verbindung und ich erhalte neben kristallinem Adamatiumcarbonat reines, gasförmiges Chronotium. Dieses treibt den Motor in der Zeit rückwärts, in diesem Fall um genau 24 Stunden."
Neues 271.jpg
"Schau, jetzt befindet er sich gestern an der gleichen Stelle. Und da er nicht eingeschaltet ist müsste er, falls ihn gestern keiner weggeräumt hat, gleich hier wieder auftauchen."
"Das müsstest du doch gestern gesehen haben, ob ihn jemand weggetan hat."
"Im gestrigen Gestern war er noch nicht da, ich habe ihn ja gerade erst zurückgeschickt. Die Vergangenheit ändert sich normalerweise nicht rückwirkend ... äh, das heißt, manchmal doch, manchmal habe ich wirklich schon Dinge vorgefunden, die ich mir erst einen Tag später in die Vergangenheit geschickt habe. Aber leider habe ich noch nicht rausgefunden, wann die Vergangenheit sich rückwirkend ändert und wann nicht."
Neues 272.jpg
"Aber du wolltest doch die ganze Zeit etwas sagen?"
"Ich wollte dich darauf hinweisen, dass wir belauscht werden könnten. Die beiden Typen da hinten gefallen mir nämlich gar nicht. Das sind die Angestellten des Bananenbarons Don Ramón. Ich dachte nur, du würdest deine Forschungsergebnisse vielleicht gerne vertraulich behandelt wissen."
"Ach, die beiden," meint Cleverle leichthin. Die sprechen nur Spanisch."
"Wie kannst du da so sicher sein? Dass sie hier kein Deutsch reden, beweist noch lange nicht, dass zumindest einer der beiden es verstehen könnte. Ich würde gerne mit dir nach drinnen gehen, bevor ich mit dir über mein Anliegen rede."
Neues 273.jpg
Im Labor erzähle ich Cleverle von gestrigen Abend.
"Das ist eine der genmanipulierten Bananen. Ich habe noch zwei davon. Könntest du sie untersuchen, inwieweit die gesundheitsschädlich sind?"
Neues 274.jpg
"Nun ja, ich könnte eine Analyse der Nährstoffe machen und sie auf gängige toxische Substanzen untersuchen. Allerdings ist es immer schwer, Giftstoffe zu finden, wenn man nicht weiß, wonach mach sucht."
Neues 275.jpg
"Aber um die Verträglichkeit wirklich umfassend zu überprüfen, müsste ich eine Langzeitstudie damit machen, z. B. indem ich Ratten über mehrere Generationen damit ernähre. Dafür sind drei Bananen allerdings viel zu wenig."
"Schade. Aber eine Nährwertanalyse ist doch schon mal ganz gut. Und mal sehen, ob ich noch an weitere der Bananen komme. Ich habe ja auch noch die Spur eines Pfarrers mit Vornamen Martin, der den Bananenbaronen anscheinend das Leben schwer macht. Der kann mir bestimmt auch noch weiterhelfen, wenn ich ihn erst einmal gefunden habe. Und dann ist da noch dein toter Kommilitone. Ich weiß ganz genau, dass ich ihn gestern um 9 Uhr auf der Burg gesehen habe. Weißt du, ob er zufällig einen Zwillingsbruder hatte? Wobei, falls der nicht auch Drogen genommen hat, würde er bestimmt nicht so fertig aussehen..."
"Nein, ich bin mir ziemlich sicher, dass Steffen ein verwöhntes Einzelkind war mit Eltern, die mehr Geld als Zeit für ihn hatten."
Neues 276.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Artona
alias Paula Parazzi
Beiträge: 4517
Registriert: Mo Jul 02, 2007 17:21

Re: Neues aus Playmohausen

Beitrag von Artona » So Aug 14, 2016 17:41

Ischade hat geschrieben:Ahh, Cleverle ist schon bei der Ralley! Ja, das Weltklima ist wohl wichtiger als die "krummen Bananengeschäfte" ... oder hat beides gar etwas miteinander zu tun!
Cleverle kümmert sich ums Klima und Paula um die Bananen. Manchmal vermischen sich halt die Tätigkeiten der verschiedenen Hauptpersonen. :pfeif
Benutzeravatar
Jolande
Mega-Klicky
Beiträge: 3262
Registriert: Mo Okt 27, 2014 16:26

Re: Neues aus Playmohausen

Beitrag von Jolande » So Aug 14, 2016 19:36

Ich liebe diese wissenschaftlichen Abhandlungen! :smile
Benutzeravatar
Artona
alias Paula Parazzi
Beiträge: 4517
Registriert: Mo Jul 02, 2007 17:21

Re: Neues aus Playmohausen

Beitrag von Artona » So Aug 21, 2016 19:28

Als Cleverle und ich wieder nach unten kommen, läuft uns der kleine Roboter mit aufgeregtem "Bip, bip, bieeeep!" entgegen.
Neues 277.jpg
Und da sehen wir auch schon die Bescherung: Die Mäuse und der Kolben mit der Adamantase sind weg! Gestohlen!
Neues 278.jpg
Das können nur die beiden Typen da gewesen sein! Die waren mir doch schon die ganze Zeit verdächtig!
Ich marschiere hin und schimpfe: "Gebt sofort Conrad seine Mäuse und Chemikalien zurück! Ich weiß ganz genau, dass ihr es wart!"
Allerdings ist die einzige Antwort, die ich erhalte, ein gleichgültiges "No entiendo!"
Das ist gelogen, die verstehen mich ganz genau, da bin ich mir sicher!
Neues 279.jpg
Trotzdem wiederhole ich meine Aufforderung noch einmal auf Spanisch. Jetzt kommt der eine Typ mit einem süffisanten grinsen auf mich zu, sagt: "Tranquilita, guapita! Toma una cerveza con nosotros," und versucht, mich an den Hintern zu fassen! Sch...kerl! Ich will keine Anmache und kein Bier, ich will Conrads Mäuse!
Neues 280.jpg
Vor Wut kochend gehe ich zu Conrad! Ruf die Polizei!
Dieser wehrt ab. "Meinst du, die glauben mir, wenn ich denen erzähle, meine zeitaktiven Mäuse seien gestohlen worden? Mich hält doch halb Playmohausen für wahnsinnig und für eine Gefahr für die Öffentlichkeit. Muss ich halt runter in die Gewölbe, da treiben sich bestimmt noch Zeitmäuse rum."
Neues 281.jpg
"Wenn du nicht willst, rufe ich halt die Polizei. Dieses freche Benehmen der zwei Knilche können wir doch nicht einfach hinnehmen! Und außerdem verdächtige ich die Beiden sowieso, dass sie im Auftrag ihrer Bosse den Dr. Strange ermordet haben. Was, wenn sie es mithilfe der Zeitreisemäuse getan haben? Äh, noch tun werden? Wir könnten den Mord noch rückwirkend verhindern!"
Und so greife ich zum Handy und gebe eine Anzeige durch. Allerdings habe ich das Gefühl, dass mich der Beamte am Telefon überhaupt nicht erst nimmt. Er reden sehr langsam und übertrieben freundlich, wie mit einer Geisteskranken. Allmählich verstehe ich, warum Conrad die Polizei nicht einschalten wollte.
Neues 282.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Ischade
Traumtänzerin
Beiträge: 6443
Registriert: Fr Jan 16, 2015 22:55

Re: Neues aus Playmohausen

Beitrag von Ischade » So Aug 21, 2016 19:39

:kicher Ja, die Polizei hat für sowas sicher Verständnis.
Benutzeravatar
Artona
alias Paula Parazzi
Beiträge: 4517
Registriert: Mo Jul 02, 2007 17:21

Re: Neues aus Playmohausen

Beitrag von Artona » Mo Aug 22, 2016 20:32

Jetzt ist es Sonntag Abend gegen 7 Uhr Abends. Ich sitze auf meiner Veranda und habe ein ziemlich mieses Gewissen. Wahrscheinlich reisen die beiden miesen Kerle gerade 24 Stunden zurück, um Dr. Strange zu ermorden. Und ich sitze hier.
Aber was hätte ich tun können? Die Polizei glaubt mir nicht. Ich bin ja noch nicht einmal auf dem Burghof mit den beiden fertig geworden. Ich habe keine Waffe. Der eine hat ein ziemlich langes Messer im Gürtel. Und als die Typen in die Burg hineingegangen sind, da konnte ich ihnen nicht folgen.
Trotzdem fühle ich mich jetzt ganz mies.
Dies ist gefühlt der längste Sonntag meines Lebens. Warum sind sonst die Sonntage immer so schnell vorbei und dieser will einfach nicht enden?
Neues 283.jpg
Da kommt auf einmal ein Fremder die Treppe hoch. Was will der jetzt?
Neues 284.jpg
"Guten Abend. Kommissar Sven Holm," stellt er sich von und hält mir seinen Ausweis unter die Nase. "Abteilung Missbrauch unautorisierter Energien."
"Ähhh...."
"Sie hatten den Diebstahl von Zeitreisemäusen gemeldet, stimmt das?"
Neues 285.jpg
Ich bin verwirrt. Erst halten die mich für bekloppt und dann taucht hier dieser Kommissar am Sonntag Abend auf.
Also tue ich erst mal das Naheliegende: Ich mache einen Stuhl frei und biete ihm einen Platz an.
"Von so einer Abteilung habe ich ja noch nie gehört," beginne ich das Gespräch. "Unautorisierte Energien, was soll denn das sein?"
"Ich bin mir ziemlich sicher, dass Zeitreisemäuse darunter fallen," meint Holm und setzt sich. "Ansonsten natürlich alle Arten von Magie. Es kann ja nicht angehen, dass jede Hexe so einfach alle Leute, die ihr nicht gefallen, in Frösche verwandelt."
"Hä????"
Wer ist jetzt hier der Spinner?
Neues 286.jpg
"Wer hat Sie denn so eilig hergeschickt?" will ich wissen. "Der Polizist am Telefon hat geredet, als würde er mich für völlig bekloppt halten."
"Nun, ehrlich gesagt, das hat er auch. Aber da er zur besonders korrekten Gattung gehört, hat er Ihre Anzeige sofort weitergemeldet. Unsere Abteilung, bei den meisten auch als Abteilung für 'Abstrusen Scheiß' bekannt legt Wert darauf, über alles Merkwürdige umgehend informiert zu werden. Und so bin ich jetzt hier. Mit Manipulation am Zeitkontinuum ist nicht zu spaßen."
"Aha..."
"So, nun erzählen Sie einmal der Reihe nach," fordert Kommissar Holm mich jetzt auf.
Also erzähle ich von den genmanipulierten Bananen. Von der geheimnisvollen Kiste, die Dr. Strange gebracht hat. Und zwar nach dem Zeitpunkt seines Todes. Von den zeitaktiv verstrahlten Mäusen. Dem Diebstahl. Von meinem Verdacht, dass die beiden Typen gerade eine Zeitreise machen, um Strange zu ermorden. Von meinem schlechten Gewissen. Das sprudelt alles geradezu aus mir heraus. Holm ist ein guter Zuhörer. Er nimmt mich völlig ernst. Er schreibt alles säuberlich mit und unterbricht mich nur, um meinen Redefluss durch gezielte Fragen zu strukturieren.
Neues 287.jpg
....
Unterdessen in den Gewölben der Burg:
"Pssswssswsswssswsss kommt, meine Mäuschen...."
Neues 288.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.