Der Güterbahnhof von Aschaffa

Für Eure Playmobil-Bildergeschichten

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Littledive, Jedi, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
Asko
Mega-Klicky
Beiträge: 1015
Registriert: Sa Nov 09, 2013 22:41

Re: Der Güterbahnhof von Aschaffa

Beitrag von Asko » Do Dez 07, 2017 23:00

Es könnte auch der schwarze Koffer im Eisenbahnwagen sein der zwischen den grünen liegt der scheint anders aufzugehen wie die erste Generation. Der Griff vom Koffer ist nicht geteilt .
http://www.klickywelt.de/viewtopic.php?f=27&t=68294 erste Börse im Rhein Main Gebiet
Benutzeravatar
zugpferdchen
Der mit dem Krokodil tanzt
Beiträge: 6641
Registriert: Mo Jun 25, 2007 9:50

Re: Der Güterbahnhof von Aschaffa

Beitrag von zugpferdchen » Fr Dez 08, 2017 0:02

Sehr guter Anfang und sehr schönes Dio mit deiner wachsenden Bahn!
Schuldturmwache hat geschrieben: Ja, und es ist zum Glück keinem aufgefallen, dass ein Teil aus dem aktuellen Direktservice ist, welches es damals soweit ich weiß auch nicht gab :pfeif
Du meinst doch nicht etwa neue Kupplungshaken oder so was?
Das rote geschlossene Buch ist auf jeden Fall zu alt für den heutigen DS und ist es damit wohl nicht.

Mit diesem »Rätsel« hast du mich/uns aber neugierig gemacht... :gruebel
Ich hoffe auf eine Auflösung. :great
Viele Grüße
zugpferdchen


Bild
Benutzeravatar
zugpferdchen
Der mit dem Krokodil tanzt
Beiträge: 6641
Registriert: Mo Jun 25, 2007 9:50

Re: Der Güterbahnhof von Aschaffa

Beitrag von zugpferdchen » Fr Dez 08, 2017 0:25


Das graue Ölkännchen (nicht das schwarze) auf dem gelben Wagen an der Rampe ist m.E. erst 1997 aufgetaucht... :pfeif
Viele Grüße
zugpferdchen


Bild
Benutzeravatar
Markus76
Mega-Klicky
Beiträge: 1812
Registriert: Fr Nov 13, 2009 21:45

Re: Der Güterbahnhof von Aschaffa

Beitrag von Markus76 » Fr Dez 08, 2017 6:57

Ein graues Ölkännchen gab es schon beim Rennwagen 3520 in den 80ern. Den hab ich nämlich schon so lange :kicher
Ich vermute eher, daß es irgendein "wichtiges" Teil sein muß.
Sonst hätte er es ja nicht extra beim DS bestellt :gruebel
Gruß, Markus :kavalier
Benutzeravatar
Junker Jörg
Hier steh ich, ich kann auch anders
Beiträge: 9272
Registriert: Mo Jun 25, 2007 0:11

Re: Der Güterbahnhof von Aschaffa

Beitrag von Junker Jörg » Fr Dez 08, 2017 7:04

Was auch immer es ist, der spannt und mächtig auf die Folter :kicher . Und wir tappen ordentlich im Dunkeln :huh .

jj:
Benutzeravatar
Schuldturmwache
Super-Klicky
Beiträge: 587
Registriert: Di Mai 28, 2013 19:02

Re: Der Güterbahnhof von Aschaffa

Beitrag von Schuldturmwache » Fr Dez 08, 2017 8:50

Guten Morgen zusammen :smile

... so, jetzt komm ich dazu, zu antworten ... also ...

Die meisten der von euch genannten Teile sind aus diesem Set: http://www.playmobil.de/eisenbahn---set/4200-A.html
... aber eben aus diesem Set fehlt mir das rote Buch
Und das Ersatzbuch gibt (oder gab es bis vor kurzem?) noch im DS.
R1094194.jpg
Zu den anderen Antworten:
Schwarzer Koffer: Wo dieser zum ersten mal auftauchte, ist für mich selbst ein Rätsel :gruebel
Der ist von den Außenmaßen gleich, aber die Öffnung ist in der Tat eine andere.

Das auslaufende Ölfass: Ja, da wäre sonst der Aufkleber auf dem Kopf gewesen :kicher

Kupplungshaken: Ich weiß nicht genau was du meinst zugpferdchen, aber die Wagons sind meine Originale aus V1 von 1980 ... http://www.playmobil.de/set-gueterzug-m ... 025-A.html


Dann sag ich mal...
Danke an alle, die mitgesucht haben, das "neueste" Teil zu suchen :dank
Ich find es interessant, wenn das Diorama genau analysiert wird :great

Ich denke, beim nächsten Mal werd ich dafür einen Sachpreis vergeben ... mal sehen :gruebel

Viele Grüße
Norbert


PS: Ach, wenn jemand das richtige Buch für mich hat, dann darf er sich gerne bei mir melden :pfeif
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Schriftart Erklärung:
- Hier erzählt Richard: Schuldturmwache aus Ascapha
- Hier berichtet und antwortet Norbert: Gestalter und Fotograf im Forum

[ externes Bild ]
Benutzeravatar
Junker Jörg
Hier steh ich, ich kann auch anders
Beiträge: 9272
Registriert: Mo Jun 25, 2007 0:11

Re: Der Güterbahnhof von Aschaffa

Beitrag von Junker Jörg » Fr Dez 08, 2017 8:59

Echt edzd? Den Aktenkoffer gab's damals schon?!? Hätt ich wirklich nicht gedacht! Danke, das war wieder mal ein nettes Rätsel!

Was Zugpferdchen meinte, ist, daß es im DS Kupplungshaken gibt. Die "neuen" haben ein Gegengewicht, während die "alten" von einer Feder nach oben gehalten werden. Im Fahrbetrieb macht das keinen Unterschied. Im Unterhalt sind die gefederten anfällig für Federbrüche. Im Rangierbetrieb können die gewichteten leider nicht automatisch entkuppeln, weil sie sich zur Seite drehen anstatt nach unten auszukuppeln.

jj:
Benutzeravatar
Schuldturmwache
Super-Klicky
Beiträge: 587
Registriert: Di Mai 28, 2013 19:02

Re: Der Güterbahnhof von Aschaffa

Beitrag von Schuldturmwache » Fr Dez 08, 2017 9:02

JTD hat geschrieben:Was mir total unangenehm auffällt, sind der Schulbus und die Kinder - keine starren Hände! Den Schulbus gab es erst ab 1982/83, also defintiv nach der Starrhänder-Zeit - der und die Kinder versauen das ganze Dio!
Jeder weiß doch, dass Kinder und Playmobil generell nicht zusammen passen :kicher
... aber hast scho recht ... wenngleich aus diesem Jahr 1982/83 noch einige anderen Teile in diesem Dio auftauchen. Die Kinder fallen halt nur am meisten auf :kicher
JTD hat geschrieben:Nein, Norbert, das war natürlich gelogen. Ganz toll arrangiert, und die Idee mit Deinem Hintergrund finde ich super. Und man muß nicht päpstlicher sein als der Papst.
Danke :dank
Schriftart Erklärung:
- Hier erzählt Richard: Schuldturmwache aus Ascapha
- Hier berichtet und antwortet Norbert: Gestalter und Fotograf im Forum

[ externes Bild ]
Benutzeravatar
Schuldturmwache
Super-Klicky
Beiträge: 587
Registriert: Di Mai 28, 2013 19:02

Re: Der Güterbahnhof von Aschaffa

Beitrag von Schuldturmwache » Fr Dez 08, 2017 9:05

Junker Jörg hat geschrieben:Echt edzd? Den Aktenkoffer gab's damals schon?!? Hätt ich wirklich nicht gedacht! Danke, das war wieder mal ein nettes Rätsel!
:kicher Yo!
Junker Jörg hat geschrieben:Was Zugpferdchen meinte, ist, daß es im DS Kupplungshaken gibt. Die "neuen" haben ein Gegengewicht, während die "alten" von einer Feder nach oben gehalten werden. Im Fahrbetrieb macht das keinen Unterschied. Im Unterhalt sind die gefederten anfällig für Federbrüche. Im Rangierbetrieb können die gewichteten leider nicht automatisch entkuppeln, weil sie sich zur Seite drehen anstatt nach unten auszukuppeln.
Ah okay, ja die kenn ich auch... hab ich auch einen Wagon davon.
Aber kann man das überhaupt erkennen, wenn man den Wagon nur von oben/der Seite sieht? :gruebel
Schriftart Erklärung:
- Hier erzählt Richard: Schuldturmwache aus Ascapha
- Hier berichtet und antwortet Norbert: Gestalter und Fotograf im Forum

[ externes Bild ]
Benutzeravatar
Junker Jörg
Hier steh ich, ich kann auch anders
Beiträge: 9272
Registriert: Mo Jun 25, 2007 0:11

Re: Der Güterbahnhof von Aschaffa

Beitrag von Junker Jörg » Fr Dez 08, 2017 9:14

Spontan ohne nachzugucken würde ich sagen: Nur an der Stellung. Wenn ein Kupplungshaken nach links oder rechts "ausschwenkt" (insbesondere beim Ankuppeln), dann kann er nicht ordentlich gefedert sein, da die Feder ihn immer "gerade" hält. Also ist es entweder ein neuer oder einer, bei dem die Feder gebrochen ist. Aber ansonsten unterscheidet sich der neue im "sichtbaren" Bereich nicht von den alten.

jj:
Benutzeravatar
JTD
Mega-Klicky
Beiträge: 1047
Registriert: So Mär 25, 2012 3:09
Gender:

Re: Der Güterbahnhof von Aschaffa

Beitrag von JTD » Fr Dez 08, 2017 10:22

Schuldturmwache hat geschrieben:Die meisten der von euch genannten Teile sind aus diesem Set: http://www.playmobil.de/eisenbahn---set/4200-A.html
... aber eben aus diesem Set fehlt mir das rote Buch
Und das Ersatzbuch gibt (oder gab es bis vor kurzem?) noch im DS.
Hallo Norbert,

müßte das originale Buch nicht eins sein, das man aufklappen kann, innen mit Aufkleber, der den Text darstellt?
Schuldturmwache hat geschrieben:Zu den anderen Antworten:
Schwarzer Koffer: Wo dieser zum ersten mal auftauchte, ist für mich selbst ein Rätsel :gruebel
Der ist von den Außenmaßen gleich, aber die Öffnung ist in der Tat eine andere.
Eine gute Grenze zwischen klassischem Playmobil und dem neumodischen Gedöns ist ja: Bedruckte Oberkörper und Zubehör an den Figuren, das man nicht mehr abnehmen kann, ohne die Figur zu zerlegen. Solange ich noch durch einfaches Abklipsen der Teile an der Figur und anstecken von anderen Teilen eine neue Figur schaffen kann, ist es klassisch; wenn ich den Kopf herausziehen muß, um den Kragen zu entfernen oder die Jacke auszuziehen, und/oder die aufgedruckten Uniformknöpfe des Gendarmen verhindern, aus dieser Figur einen glaubhaften Bauarbeiter zu machen, ist es neumodischer Schnickschnack. Mit Blick in den Kollektor kann man diese Grenze ziemlich exakt 1987 ziehen, auch wenn einige der alten Sets auch danach noch für einige Zeit zu haben waren. (Und alle Figuren, die keine Rille mehr im Bauch haben und nicht mehr die klassischen Plattfüße, sind ganz definitiv "jaja, das kam dann später".)

Der Koffer, der nicht mehr längs-mittig öffnet, gehört in die Zeit der modernen Figuren. Diese Kofferform gab es ab Mitte der 90er, meine ich. (Nein, ich behaupte jetzt nicht, daß der eine Koffer das ganze Diorama entwertet! :grinsen )

Ansonsten habe ich gerade die Zugschlußlaterne und den Befehlsstab im Set 4200 gefunden - :grrr schon wieder 2 Kleinteile, die ich nicht habe!
http://www.klickywelt.de/viewtopic.php? ... 90#p628790
Schöne Grüße,
Jörg

One measure of a man is what he does
when he has nothing to do.

Robert E. Fulton Jr.
Benutzeravatar
Krampus
Mega-Klicky
Beiträge: 1757
Registriert: Mi Dez 04, 2013 16:58
Gender:

Re: Der Güterbahnhof von Aschaffa

Beitrag von Krampus » Fr Dez 08, 2017 10:35

Bitte, bitte noch mehr Dioramen mit Rätsel bauen! :klatsch2
Benutzeravatar
Playmo-Jürgen
Western Tycoon
Beiträge: 2066
Registriert: Di Jun 19, 2007 18:24

Re: Der Güterbahnhof von Aschaffa

Beitrag von Playmo-Jürgen » Fr Dez 08, 2017 11:26

Also wenn ihr den schwarzen kleinen Aktenkoffer meint, den der Herr da gerade in den Zug packt, so gab es den bereits in den 70er Jahren.
Er war unter anderem bei der Western Bank dabei.
Und ich meine auch sogar bei der Western Postkutsche.

Gruß
PJ
Frage nicht nur was das Forum für dich tun kann, sondern frage dich auch was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
Casa de la Resini
Der mit dem Resin tanzt
Beiträge: 5155
Registriert: Mi Sep 10, 2008 14:20

Re: Der Güterbahnhof von Aschaffa

Beitrag von Casa de la Resini » Fr Dez 08, 2017 11:59

:kicher Ich habs gewusst :klatsch2
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen Sie dann Ihren Standpunkt
Benutzeravatar
Schuldturmwache
Super-Klicky
Beiträge: 587
Registriert: Di Mai 28, 2013 19:02

Re: Der Güterbahnhof von Aschaffa

Beitrag von Schuldturmwache » Fr Dez 08, 2017 12:12

Krampus hat geschrieben:Bitte, bitte noch mehr Dioramen mit Rätsel bauen! :klatsch2
... geht klar :grinsen


Playmo-Jürgen hat geschrieben:Also wenn ihr den schwarzen kleinen Aktenkoffer meint, den der Herr da gerade in den Zug packt, so gab es den bereits in den 70er Jahren.
Er war unter anderem bei der Western Bank dabei.
Und ich meine auch sogar bei der Western Postkutsche.
Ne, es geht um den Koffer der oben in der Mitte auf dem Handwagen liegt :smile
Schriftart Erklärung:
- Hier erzählt Richard: Schuldturmwache aus Ascapha
- Hier berichtet und antwortet Norbert: Gestalter und Fotograf im Forum

[ externes Bild ]