Kikimania

Für Eure Playmobil-Bildergeschichten

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Littledive, Jedi, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
rubberduck
Mega-Klicky
Beiträge: 1886
Registriert: Fr Dez 28, 2012 21:59

Re: Kikimania

Beitrag von rubberduck » Mi Mai 08, 2019 15:57

Mara hat geschrieben:
Mi Mai 08, 2019 13:27
rubberduck hat geschrieben:
Mi Mai 08, 2019 12:29
oh - prima - das hört sich nach einer längeren Geschichte an!!!!
Abwarten. Vielleicht kommen sie ja morgen alle wie im Gänsemarsch angewatschelt und dann geht es nach Hause :kicher
NEEEEEE!!! DAS würdest Du doch nicht tun???? Oder??? :wein2 :wein
Benutzeravatar
Mara
Mega-Klicky
Beiträge: 4565
Registriert: Mi Jan 21, 2015 11:45
Gender:

Re: Kikimania

Beitrag von Mara » Do Mai 09, 2019 10:31

Okay, die Kikis sind nicht zurück gekommen. Ich verstehe ja, dass sie die
für sie so neue Welt ein wenig erkunden wollen.
Kairosa staunt, als sie am Morgen sieht, dass die Glibberpflanze schon
zur Hälfte eingezogen hat, nachdem der Kristall gestern ja gezogen
wurde. Morgen wird sie ganz verschwunden sein.
"Du reist jetzt also ab?", vergewissert sie sich.
"Ich wechsle nur den Standort", wehre ich ab. "So nahe am Feldweg
fallen wir zu sehr auf. Es ist schon zwei mal ein Streifenwagen
vorbei gefahren."

046.JPG

Otto, Strigus und die Katzen machen es sich im Wagen gemütlich. Kiki
bleibt bei ihnen und passt auf, dass Chrona nicht auf dumme Gedanken
kommt. Kairosa fährt mit mir auf dem Traktor. Sie erzählt viel und
begeistert von der Akademie. Ich spüre, wie stolz sie ist, dort aufge-
nommen zu sein. Vor allem Magister Rasmus hat es ihr angetan. Er
ist ist ihr verehrter Mentor.

047.JPG

"Und warum bist du jetzt nicht in der Akademie?", frage ich, ehrlich
interessiert.
"Man muss sich auf Wanderschaft bewähren", erklärt sie mir. "Ein
Hüter der Zeit darf sich nicht hinter Büchern verstecken, sondern muss
sich im praktischen Leben beweisen." Sie seufzt. "Ich habe noch nichts
vorzuweisen, was mir eine Rückkehr erlauben würde."

048.JPG

Der Sitz auf dem Traktor ist reichlich unbequem. Und der Weg äußerst
holprig, da ich ja querfeldein fahre. Kairosa ist froh, als ich ihr anbiete,
sich im Wagen auszuruhen. Und Kiki freut sich, zu mir zu können. Gesten-
reich erzählt er mir, dass niemand auf Greendor bemerkte, wie eine
Gruppe der Kikis den Transmitter benutze. Und es ist gut, zu wissen,
dass seine Familie auf Greendor in Sicherheit blieb.

049.JPG

Ich will nicht zu weit weg vom ursprünglichen Platz. Oberhalb dessen
gibt es eine Wiese, die nicht bewirtschaftet wird. Da will ich hin. Und
jetzt ist es richtig gut, dass ich kein Auto, sondern einen Traktor fahre.
Anders würde man dort auch nicht hinkommen.

050.JPG

Wir werden es uns dort einrichten und es sicherlich bemerken, wenn
ein verirrtes Kiki den Rückweg sucht. Ich hoffe nur, die suchen den
auch wirklich.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Man hört nicht auf, zu spielen, weil man alt wird - man wird alt, weil man aufhört, zu spielen.

Mein Playmo-Tagebuch
Kikimania
Benutzeravatar
Der Archivar
Mega-Klicky
Beiträge: 1532
Registriert: Mi Okt 29, 2008 20:48

Re: Kikimania

Beitrag von Der Archivar » Do Mai 09, 2019 11:12

rubberduck hat geschrieben:
Mi Mai 08, 2019 15:57
Mara hat geschrieben:
Mi Mai 08, 2019 13:27
rubberduck hat geschrieben:
Mi Mai 08, 2019 12:29
oh - prima - das hört sich nach einer längeren Geschiychte an!!!!
Abwarten. Vielleicht kommen sie ja morgen alle wie im Gänsemarsch angewatschelt und dann geht es nach Hause :kicher
NEEEEEE!!! DAS würdest Du doch nicht tun???? Oder??? :wein2 :wein
Schreck uns nicht so! :ohnmacht

Gott sei Dank geht es weiter! :hop

Liebe Mara,
ich habe mich sehr gefreut, dass dein Alterego-Avatar und Kiki an der Ralley teilgenommen haben. Die beiden und ihre Geschichten/Abenteuer haben mir sehr gefehlt!
Und die neuen Charaktere wie Otto, Strigus und Kairosa bringen neues Salz in die Suppe!
Vielen Dank für deine Geschichten! :blume
Mögest du noch möglichst lange Lust haben, diese mit uns zu teilen. :knuddel3

Liebe Grüße :kavalier

Michael
The playmobil kids of 1974
Benutzeravatar
Mara
Mega-Klicky
Beiträge: 4565
Registriert: Mi Jan 21, 2015 11:45
Gender:

Re: Kikimania

Beitrag von Mara » Fr Mai 10, 2019 7:06

Kauna

Das war lustig. Zusammen mit den anderen hat auch Kauna den Transmitter
auf Greendor geentert und fand so eine neue Welt. Die Kikis stoben in alle
Richtungen auseinander. Kauna schlug sich ins Unterholz.
'Komisch', denkt er, 'das sieht hier ja wie zu Hause aus. So viele Pflanzen.
Das ist toll!'

001.JPG

'Oh, ein Loch im Baum.'
Auf dem Waldmond gibt es viele alte Bäume mit solchen Höhlen im Stamm.
Da kann man wunderbar Verstecken spielen. Und manchmal finden sich in
den langen Gängen auch wundersame Krabbeltiere oder dumme Maden.
"Ki KI?"
Keine Antwort auf die Frage, ob da jemand drin ist. Da hilft wohl nur,
selbst nachzuschauen.

002.JPG

'Doofer Baum', denkt Kauna, nachdem er in keiner der Höhlungen und
Gänge irgendwelche Tiere fand.
Aber da ist ein Lichtschimmer und also klettert der Kleine dort ins
Freie. Die Sonne blendet ihn fast.
'Komisch, wieso sieht die Welt auf dieser Seite des Baumes so anders aus?'

003.JPG

"Ki Ki", haucht Kauna fast ehrfurchtsvoll.
Welch ein Anblick! Auf der fernen Anhöhe steht ein einzelnes Haus. Kauna
weiß, dass Menschen in Häuser wohnen. Zusammen mit den Kameraden hat
er für Mara eine Holzhütte gebaut. Aber das dort, das ist aus Stein! Wer ist
so dumm, ein Haus aus Stein zu bauen? Das kann doch gar nicht gemütlich
sein! Aber vielleicht wohnt da ja niemand und das Ding ist ein Trollnest oder
das Versteck irgendwelcher fiesen Raubtiere. Jedenfalls muss man sich
das aus der Nähe anschauen.

004.jpg

Kauna macht sich auf den Weg. Er stapft unbesorgt den Hügel hinauf. Weit
ist der Weg, doch der ist ebenso wichtig wie das Ziel. Denn unterwegs gibt
es ja so viel zu entdecken. Kauna spielt mit Käfern, streichelt das weiche
Fell der Wildbienen, trinkt Nektar aus Blüten und genießt jeden Schritt, den
er tut. Er hat es ja schließlich überhaupt nicht eilig.

005.jpg

Es gibt viele breite Pfade hier und die Pflanzen wachsen nicht in ihrer
natürlichen Form. Kauna versteht, dass dies nicht seine Welt ist. Aber
genau das macht ihn so neugierig darauf, alles zu erkunden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Man hört nicht auf, zu spielen, weil man alt wird - man wird alt, weil man aufhört, zu spielen.

Mein Playmo-Tagebuch
Kikimania
Benutzeravatar
Aquarius
Mega-Klicky
Beiträge: 1000
Registriert: Do Feb 09, 2017 10:46
Gender:

Re: Kikimania

Beitrag von Aquarius » Fr Mai 10, 2019 8:27

Wunderbar ob der kleine schon durch ein Zeitloch gefallen ist? Er sollte lieber aufpassen hoffe für ihn das er auf nette Menschen trifft.
Benutzeravatar
Mara
Mega-Klicky
Beiträge: 4565
Registriert: Mi Jan 21, 2015 11:45
Gender:

Re: Kikimania

Beitrag von Mara » Sa Mai 11, 2019 6:59

Geschafft!
Kauna hat den Hügel besiegt und steht nun oben vor der Kapelle.
Das Steinhaus ist viel größer, als er dachte. Aber böse kann es nicht
sein, denn gesellige weiße Vögel, die sehr friedlich sind, begrüßen
ihn und betteln um Futter.

006.JPG

Was da wohl drin sein mag. Kauna drückt gegen das breite Tor. Es
rührt sich nicht. Mit einem Satz springt er zum Türgriff, hält sich
fest, zieht und schiebt. Es nützt nichts. Das Tor ist versperrt.
'Wer da wohnt, muss doof sein', denkt er, 'weil er alle anderen aus-
sperrt. Dabei macht alles doch nur gemeinsam Spaß.'

007.JPG

"Ki Ki", haucht er, förmlich ergriffen von der Schönheit der bunten
Fensterscheibe.
Aber man kann nicht durchschauen, sondern nur die Farben bewundern.
Ob es innen genauso bunt ist? Ob da drin das Licht wohnt, das die
Scheibe zum Leuchten bringt? Irgendwo muss doch ein Eingang sein.

008.JPG

Kauna umrundet die Kapelle. Ah, da ist noch eine Tür. Die ist kleiner und
ein Riegel schützt sie. Hm, manchmal ist es von Nachteil, klein zu sein.
Kauna kann den Riegel nicht erreichen.

009.JPG

Aber ein Kiki ist sehr intelligent und weiß sich immer irgendwie zu helfen.
Es ist anstrengend, doch Kauna schafft es, den Blumenkübel zu schieben.
Wäre doch gelacht, wenn ihn jemand daran hindern könnte, seine Neugier
zu befriedigen.

010.JPG

Na also, nun ist der Riegel erreichbar. Aber er lässt sich nicht bewegen.
Da ist ein Ding aus Metall. Das Vorhänge-Schloss lässt sich nicht öffnen.
Das Steinhaus muss einen wertvollen Schatz beherbergen, wenn es so
stark gesichert ist. Oder es ist ein Gefängnis und will verhindern, dass
jemand weggehen kann. Kaunas Neugier wächst und wächst.

011.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Man hört nicht auf, zu spielen, weil man alt wird - man wird alt, weil man aufhört, zu spielen.

Mein Playmo-Tagebuch
Kikimania
Benutzeravatar
Mara
Mega-Klicky
Beiträge: 4565
Registriert: Mi Jan 21, 2015 11:45
Gender:

Re: Kikimania

Beitrag von Mara » Sa Mai 11, 2019 7:13

Wenn man nicht durch die Türen gehen kann, dann geht es vielleicht
übers Dach. Jedes Kiki kann klettern. Und wer die höchsten Bäume
erklimmen kann, der schreckt auch nicht vor einer Mauer zurück. Aber
anstrengend ist das schon, denn Kauna findet wenig Möglichkeiten,
sich wirklich festzuhalten.

012.JPG

'Ui, ich kann die ganze Welt sehen', freut sich Kauna, als er die Spitze
des Turm erreicht hat und den Wetterhahn bezwungen.
Die Aussicht ist beeindruckend. Irgendwo da unten, weit entfernt, ist
der alte Baum zu erahnen, durch den Kauna in diese Welt (oder Zeit)
gekrochen kam.

013.JPG

"Krah, Krah!"
Mit lauten Gekreische kommt ein großer schwarzer Vogel angeflogen.
Er landet auf dem Wetterhahn, legt den Kopf schief und beäugt
neugierig das kleine blaue Wesen. Und dann pickt er feste zu.

014.JPG

"Ki Kiiii!"
Das tat weh! Kauna muss loslassen. Er rutscht an den Dachziegeln ab.
Im letzten Moment kann er sich festkrallen und einen tödlichen Sturz
verhindern.
"Krah!", ruft der böse Vogel triumphierend und warnend zugleich.

015.JPG

Zu dem Beißer will Kauna ohnehin nicht mehr. Er lässt sich fallen, als er
begreift, dass es nicht zu tief nach unten geht. Das Dach der Kapelle
schmiegt sich hier an den Glockenturm an und fängt ihn sicher auf.
Bunte Scheiben gibt es hier nicht. Aber damit fehlt auch jedes weitere
Hindernis.

016.JPG

Kauna klettert in den Glockenturm. Da gibt es sogar eine Treppe nach
unten. Aber es ist ja schon Abend und das Licht ist nicht mehr da. Dann
besser bis zum nächsten Tag warten.

017.JPG

Gurrend kommen die weißen Vögel nach oben. Kauna freut sich.
'Eigentlich ist es doch richtig schön hier', denkt er zufrieden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Man hört nicht auf, zu spielen, weil man alt wird - man wird alt, weil man aufhört, zu spielen.

Mein Playmo-Tagebuch
Kikimania
Benutzeravatar
Mara
Mega-Klicky
Beiträge: 4565
Registriert: Mi Jan 21, 2015 11:45
Gender:

Re: Kikimania

Beitrag von Mara » So Mai 12, 2019 7:53

Vorsichtig und leise geht Kauna die schmale Treppe hinab, die in den
großen Raum des Steinhauses führt. Er lauscht. Aber es scheint niemand
da zu sein. Das hat Vorteile, denn so kann Kauna in aller Ruhe dieses
seltsame Haus erkunden.

018.JPG

Wenn man eine Bank vors Fenster schiebt und auf diese drauf klettert,
kann man die bunten Fenster berühren. Reinbeißen geht nicht. Das
Glas ist viel zu hart. Vermutlich schmeckt es auch gar nicht.

019.JPG

Und ganz oben, unter der Decke, sind Rosettenfenster am Giebel. Und
die sind wunderschön. Kauna klettert geschickt nach oben, um diese
Meisterwerke zu bewundern.

020.JPG

Draußen gehen zwei Spaziergänger vorbei. Sie sehen einen komischen
Schatten am Fenster. Aber wie Menschen so sind, denken sie sich nichts
dabei und gehen einfach weiter.

021.JPG

Kaune untersucht die Orgel. Er hat keine Ahnung, was das sein soll und
weiß auch nicht,. dass da Musik rauskommen kann. Er sieht nur die
Öffnungen. Aber es nutzt nichts, da reinzupusten. Wahrscheinlich ist
das nur zur Zierde hier.

022.JPG

Kauna hat es nicht eilig. Da ihn niemand stört, kann er in aller Ruhe
jedes einzelne Fester und jede einzelne Orgelpfeife untersuchen. Es
ist wie ein großes Spiel, dem er sich begeistert hingibt.

023.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Man hört nicht auf, zu spielen, weil man alt wird - man wird alt, weil man aufhört, zu spielen.

Mein Playmo-Tagebuch
Kikimania
Benutzeravatar
Mara
Mega-Klicky
Beiträge: 4565
Registriert: Mi Jan 21, 2015 11:45
Gender:

Re: Kikimania

Beitrag von Mara » So Mai 12, 2019 8:07

'Oh, was ist das denn?', denkt Kauna, als er den Altertisch näher betrachtet.
Warum muss eigentlich alles dort oben sein? Das ist nicht für kleine Leute
wie ihn. Andererseits kann ihn auch niemand daran hindern, einfach
hinauf zu klettern und die Dinge dort zu untersuchen.

024.JPG

Ups, nun ist das dicke Buch runter gefallen. Na egal, Kauna kann eh nicht
lesen. Und dass es hier Brot und Wein gibt, findet er viel spannender. Vor
allem der Kelch hat es ihm angetan. Das sieht doch sehr nach leckerem
Traubensaft aus.

025.JPG

Igitt! Würg! Spei!
Der Saft ist eklig verdorben und brennt förmlich im Hals. Warum
schmeißen die Hausbesitzer das vergorene Zeug nicht gleich auf
den Müll? Das ist doch wirklich eine Zumutung. Der Kelch mit
dem restlichen Inhalt liegt längst auf dem Boden.

026.JPG

Ob das Brot genauso verdorben ist? Vorsichtig puhlt Kauna einen Krümel
ab und testet es. Hm, lecker. Das schmeckt kornig frisch. Nur die
Umgebung gefällt Kauna nicht mehr so sehr. Da herrscht jetzt einfach
zu viel Unordnung.

027.JPG

Aber man muss Unordnung ja nicht aushalten. Klar könnte man auf-
räumen. Aber viel einfacher ist es, sich in das Turmzimmerchen zu
begeben und dort in aller Ruhe das Brot zu verspeisen. Das kleine
Kissen, auf dem seltsamerweise zwei Ringe befestigt sind, nimmt
Kauna mit. Da kann man schön bequem drauf sitzen.

028.JPG

Wobei das mit dem Speisen nicht so ganz klappen will. Die Tauben
kommen angeflogen.
"Guru. guru", betteln sie.
"Ki Ki", kichert Kauna.
Freudig teilt er die Beute mit den gefiederten Gästen.

029.JPG

Das Steinhaus scheint niemandem zu gehören. Kauna beschließt,
es sich hier gemütlich einzurichten und mit seinen neuen Freunden
mit den weißen Federn hier zu wohnen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Man hört nicht auf, zu spielen, weil man alt wird - man wird alt, weil man aufhört, zu spielen.

Mein Playmo-Tagebuch
Kikimania
Benutzeravatar
Aquarius
Mega-Klicky
Beiträge: 1000
Registriert: Do Feb 09, 2017 10:46
Gender:

Re: Kikimania

Beitrag von Aquarius » So Mai 12, 2019 9:59

Na der Kleine ist ja drollig, mir fehlt etwas das Unrechtsbewusstsein. Aber bei so einer neuen spanenden Welt!
Hoffentlich fällt jetzt nicht die Hochzeit nicht ins Wasser.
Bin gespannt wie das weiter geht.
Benutzeravatar
Artona
alias Paula Parazzi
Beiträge: 4541
Registriert: Mo Jul 02, 2007 17:21

Re: Kikimania

Beitrag von Artona » So Mai 12, 2019 13:26

Na, da wird das Brautpaar aber einen schönen Schreck kriegen, wenn die Ringe weg sind. :nana
Benutzeravatar
Mara
Mega-Klicky
Beiträge: 4565
Registriert: Mi Jan 21, 2015 11:45
Gender:

Re: Kikimania

Beitrag von Mara » So Mai 12, 2019 14:54

Kauna hat durchaus ein Unrechtsbewusstsein. Es wäre Unrecht, das leckere Brot nicht mit den Tauben zu teilen :kicher
Alles andere hier versteht er doch sowieso nicht und weshalb irgendjemand auf die Idee kommt, Ringe auf einem Kissen zu befestigen, das ist doch nur seltsam. Kissen sind zum Sitzen da ...
Man hört nicht auf, zu spielen, weil man alt wird - man wird alt, weil man aufhört, zu spielen.

Mein Playmo-Tagebuch
Kikimania
Benutzeravatar
Mara
Mega-Klicky
Beiträge: 4565
Registriert: Mi Jan 21, 2015 11:45
Gender:

Re: Kikimania

Beitrag von Mara » Mo Mai 13, 2019 7:50

Irgendwann am Vormittag kommt der Pfarrer in die Kapelle und sieht mit
Entsetzen die Verwüstung.
"Was ist hier nur geschehen?", ruft er immer wieder aus. "Welcher Unhold
wagt es, heilige Hallen zu schänden?"

030.JPG

Laut ruft er nach der Küsterin, die sich eilig daran macht, den Boden
zu reinigen. Der Pfarrer bringt das dicke Buch an seinen Platz. Zuvor
streicht er fast liebevoll geknickte Seiten glatt.

031.JPG

Und dann kommen Menschen. Kauna versteckt sich auf der Orgel und
beobachtet das alles. Menschen fürchtet er nicht. Er staunt nur, dass
es anscheinend viele von denen gibt und Mara nicht der einzige Vertreter
ihrer Gattung ist. Aber sind diese anderen auch wirklich nett sind? Der
schwarze Mann wirkte ganz schön wütend.

032.JPG

Zwei Frauen betreten den Raum, wobei die Jüngere fast gewaltsam von
einem Mann hinein geschoben wird.
"Hab keine Furcht, Kind", mahnt die Ältere. "Das ist doch nur die
Generalprobe. Wir wollen doch, dass morgen alles reibungslos läuft."

033.JPG

"Und wo ist der Bräutigam?", erkundigt sich der Pfarrer irritiert.
"Er ist noch unterwegs", antwortet der Vater der Braut hastig. "Morgen wird
er pünktlich hier sein. Für heute übernehme ich seinen Part in dieser Probe."
"Das ist höchst ungewöhnlich", murmelt der Pfarrer.
"Wir haben auch ungewöhnlich viel gespendet", murmelt die Mutter.

034.JPG

Der Pfarrer nickt und wendet sich dem Altar zu.
"Du wirst es gut haben", flüstert der Vater der Braut zu. "Und du machst
mich und deine Mutter damit sehr, sehr glücklich."
"Ich weiß, Vater", seufzt sie. "Du hast immer davon geträumt, aus
Asala eine Schule zu machen. Mit dem Brautgeld wird das möglich.
Aber ich fürchte mich vor dem fremden Land - und dem fremden Mann."
"Er ist reich", mahnt die Mutter. "Reichtum ist nicht zum Fürchten."

035.JPG

Der Pfarrer erklärt den Ablauf der Hochzeitszeremonie, wer wann wo zu
Stehen hat, welche Worte zu sagen sind und welche Lieder gesungen
werden. Sie spielen den Ablauf durch.
"Wo sind die Ringe?", entfährt es dem Vater.
Sie alle suchen, doch die Ringe sind verschwunden. Die Eltern nehmen
die eigenen Hochzeitsringe ab und bestehen darauf, dass die morgige
Zeremonie eben mit diesen abgehalten wird.

036.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Man hört nicht auf, zu spielen, weil man alt wird - man wird alt, weil man aufhört, zu spielen.

Mein Playmo-Tagebuch
Kikimania
Benutzeravatar
Mara
Mega-Klicky
Beiträge: 4565
Registriert: Mi Jan 21, 2015 11:45
Gender:

Re: Kikimania

Beitrag von Mara » Mo Mai 13, 2019 8:09

Zufrieden wird die Probe beendet. So schwierig ist eine Hochzeit ja
nun auch wieder nicht. Für den Pfarrer ist das Routine. Nur für die Braut
ist es ein einmaliges Erlebnis.
"Das hat doch gut geklappt", freut sich der Vater. "Wir sehen uns dann
morgen, Herr Pfarrer."
"Dann aber bitte mit dem richtigen Bräutigam", antwortet der etwas
gekränkt, da man ihm keine Möglichkeit gab, den Bräutigam zu sehen.

037.JPG

"Kommst du nicht mit?", wundert sich die Mutter, als die Braut sich ihnen
nicht anschließt. "Wir wollen doch nach Hause gehen."
"Ich komme nach", versichert die Tochter. "Ich - ich möchte noch beten."
"Das ist gut, Kind. Der Glaube wird dir Kraft geben."
Die Eltern gehen. Die Braut zieht das Tor zu.

038.JPG

Während der Pfarrer die Kapelle verlässt, betet die Braut und erbittet
Demut, Gehorsam und Kraft. Dann bemerkt sie eine Bewegung auf der
Orgel und erschrickt.
"Ist da wer?", haucht sie ängstlich.

039.JPG

Kauna hüpft auf den Alter. Der Pfarrer öffnet eben die Seitentür. Erst,
nachdem der draußen ist, stellt sich der Kleine vor:
"Ki Ki."
"Du bist ja süß", lächelt die Braut. "Bist du ein Kobold?"
Kauna schüttelt den Kopf. Was immer ein Kobold sein mag, er bezweifelt,
dass es da eine Ähnlichkeit gibt.

040.JPG

Der Braut ist es letztlich egal. Da ist jemand, der ihr zuhört. Und mit
einem Mal bricht es aus ihr heraus. Sie weint bittere Tränen.
"Mein Vater will, dass ich einen fremden Mann heirate", erzählt sie
schluchzend. "Er bezahlt viel Geld für mich. Und ich kann mich doch
nicht weigern, weil das Vaters Lebenstraum zerstören würde."
Kauna versteht überhaupt nicht, um was es geht. Aber er versteht, dass
sie traurig ist und Trost braucht. Mitfühlend streichelt er die Braut.

041.JPG

Nach geraumer Zeit beruhigt sich die junge Frau.
"Danke fürs Zuhören", grüßt sie Kauna, während sie die Tür öffnet. "Du
hast mir Mut gemacht. Niemand darf sich gegen seine Bestimmung
stellen. Ich hoffe, wir sehen uns wieder."
Damit verlässt sie die Kapelle und eilt den Eltern nach.

042.JPG

Den Brautstrauß hat sie vergessen. Kauna schnappt sich das Gebinde.
Die Blüten duften lieblich. Kurz überlegt er, ob er die Blumen der
Braut bringen soll. Aber dann beschließt er, die Beute in sein Versteck
zu tragen, das durch die Blumen zum gemütlichen Heim werden kann.

043.JPG

Kauna weiß ja, dass diese Frau morgen wieder kommen will. Er kann
ihr den Strauß dann ja immer noch geben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Man hört nicht auf, zu spielen, weil man alt wird - man wird alt, weil man aufhört, zu spielen.

Mein Playmo-Tagebuch
Kikimania
Benutzeravatar
Aquarius
Mega-Klicky
Beiträge: 1000
Registriert: Do Feb 09, 2017 10:46
Gender:

Re: Kikimania

Beitrag von Aquarius » Mo Mai 13, 2019 8:26

Oh man die arme Braut! Das ist ja gar nicht gut da bin ich aber gespannt wie der kleine Kerl die Hochzeit versteht und ob er der Braut helfen kann.
Oder wird es kein Happy End für die Braut geben? Fragen über fragen ....
:dank