Kikimania

Für Eure Playmobil-Bildergeschichten

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Littledive, Jedi, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
Mara
Mega-Klicky
Beiträge: 4553
Registriert: Mi Jan 21, 2015 11:45
Gender:

Re: Kikimania

Beitrag von Mara » Do Mai 16, 2019 6:57

Wir treten aus dem Tor uns sehen, wie Kauna mit zwei fremden Menschen
mitgehen will.
"Das ist nicht der Bräutigam", befürchtet Kairosa. "Wir sind zu spät
gekommen. Komm, wir müssen zurück. Ich muss das Tor neu errichten
und dafür sorgen, dass wir einen Tag eher hier sind."
"Ki Kiiiii!", ruft Kiki laut.

079.JPG

Sie drehen sich um. Kauna winkt.
"Der Kleine gehört wohl zu euch", ruft uns der junge Mann zu.
"Er ist ein Freund", antworte ich.
"Ja, das ist er", bestätigt die Frau.

080.JPG

Kauna läuft zu Kiki. Sie begrüßen sich freudig. Und Kauna erzählt
aufgeregt, was er erlebte.
"Er will jetzt wohl nicht mehr mit uns kommen", begreift der
Mann. "Wir werden ihm ewig dankbar sein."
Er ergreift die Hand der Geliebten. Sie gehen ihren Weg. Kauna
bleibt zurück bei uns.

081.JPG

Kauna bestaunt Kairosa, die er ja nicht kennt.
"Du dummes Tier", schimpft sie, "du hast alles kaputt gemacht."
"Ki Ki?", wundert er sich.
"Ki Ki", lacht Kiki und plaudert drauf los.
Vermutlich erzählt er Kauna jetzt, dass diese vereitelte Hochzeit
wohl verhindert, dass es jemals eine Akademie der Zeit gibt.

082.JPG

"Was machen wir jetzt?", grübelt Kairosa. "Können wir ihn hier lassen
und nach gestern reisen? Ich meine, gibt es noch eine Möglichkeit,
alles zu richten?"
"Kauna bleibt nicht hier", versichere ich. "Ich bin froh, dass wir
ihn gefunden haben. Er gehört nach Greendor und genau da bringen
wir ihn hin."
"Aber Asala ..."

083.JPG

"Ki Ki!", ruft Kauna, als er den Namen Greendor hört.
Der Ausflug in diese Welt war toll und hat ihm sehr gefallen. Aber jetzt
möchte er unbedingt zu all den anderen Kikis auf Greendor, um von
seinem Abenteuer zu erzählen.

084.JPG

Kairosa protestiert zwar, doch da wir alle zum Zeitentor gehen und
es durchschreiten, folgt sie uns eben. Zurück beim Wagen löst sie das
Tor dann auf.
"Nun ist Asala auf immer verloren", schluchzt sie. "Ich habe keine
Heimat mehr."

085.JPG

"Sieh es so: Wenn Kauna die Zeit verändert hat, dann war Asala nie
deine Heimat", versuche ich einen schwachen Trost. "Ohne Zeitreise
wüsstest du das nicht einmal."
"Und nun?"
"Nun pflanze ich den Transmittterkristall. Sobald Kauna auf Greendor
ist, können wir ja nach Asala fahren und schauen, was sich dort
geändert hat."

086.JPG

Kairosa ist recht verzweifelt. Andererseits hat sie irgendwo etwas über
Magie und Zeitreisen gelernt. Wenn das nicht auf Asala geschah, wo dann?
Ich bin gespannt!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Man hört nicht auf, zu spielen, weil man alt wird - man wird alt, weil man aufhört, zu spielen.

Mein Playmo-Tagebuch
Kikimania
Benutzeravatar
Askin
2B or not 2B
Beiträge: 1702
Registriert: Di Aug 26, 2008 11:24

Re: Kikimania

Beitrag von Askin » Do Mai 16, 2019 7:03

Wollte Dir hier mal schreiben, dass ich ein fleißiger Mitleser geworden bin und Deine Geschichte so richtig schön finde. Danke dafür!!! :kavalier

Liebe Grüße
Frank
Benutzeravatar
Artona
alias Paula Parazzi
Beiträge: 4454
Registriert: Mo Jul 02, 2007 17:21

Re: Kikimania

Beitrag von Artona » Do Mai 16, 2019 17:35

Mara hat geschrieben:
Do Mai 16, 2019 6:57


Kairosa ist recht verzweifelt. Andererseits hat sie irgendwo etwas über
Magie und Zeitreisen gelernt. Wenn das nicht auf Asala geschah, wo dann?
Ich bin gespannt!


Ist doch logisch: Kairosa hat auf Asala gelernt, als die Zeitlinie noch anders war. Jetzt hat dich zwar die Situation geändert und die Akademie hat es nie gegeben, dies gilt jedoch nicht für Kairosa, die zum fraglichen Zeitpunkt in der Zukunft war. Daher besitzt sie vermutlich als Einzige das Wissen der Akademie. Sie sollte also die Akademie selber gründen und Schüler ausbilden.
Benutzeravatar
playmore
Mega-Klicky
Beiträge: 1679
Registriert: Mo Nov 30, 2009 22:51

Re: Kikimania

Beitrag von playmore » Do Mai 16, 2019 21:16

Schööööön :love

Die Frisur der Brautmutter ist allerdings grausig :wink
Benutzeravatar
Artona
alias Paula Parazzi
Beiträge: 4454
Registriert: Mo Jul 02, 2007 17:21

Re: Kikimania

Beitrag von Artona » Fr Mai 17, 2019 6:31

playmore hat geschrieben:
Do Mai 16, 2019 21:16
Schööööön :love

Die Frisur der Brautmutter ist allerdings grausig :wink
Vermutlich hat der Brautvater die auch nur wegen der Mitgift geheiratet. :wink
Benutzeravatar
Mara
Mega-Klicky
Beiträge: 4553
Registriert: Mi Jan 21, 2015 11:45
Gender:

Re: Kikimania

Beitrag von Mara » Fr Mai 17, 2019 7:44

Der Brautvater hatte doch nur einen Traum und war nicht wirklich böse. Früher durften die Mädels ihre Männer nicht selbst wählen und, hey, wenn es nach gewissen Vätern ginge, wäre es heute immer noch so :smile
Man hört nicht auf, zu spielen, weil man alt wird - man wird alt, weil man aufhört, zu spielen.

Mein Playmo-Tagebuch
Kikimania
Benutzeravatar
Mara
Mega-Klicky
Beiträge: 4553
Registriert: Mi Jan 21, 2015 11:45
Gender:

Re: Kikimania

Beitrag von Mara » Fr Mai 17, 2019 7:45

Asala


Kauna ist zurück auf Greendor und der Rest tuckert gemütlich nach
Asala. Schon von weitem sind die drei Türme zu erkennen. Irgendwie
atme ich innerlich auf: Asala steht also noch. Ob es sich verändert hat?
Zumindest wird der Eingang bewacht.
"Zutritt nur für Lehrkräfte und Schüler", weist der Wächter mich kühl zurück.

087.JPG

"Du bist Zuhause", stelle ich, an Kairosa gewandt, fest. "Es hat sich nichts
verändert."
"Aber das kann nicht sein", murmelt sie verwirrt. "Kannst du nicht bitte
hier warten? Nur bis morgen, Mara. Ich werde reingehen und schauen, ob
wirklich alles okay ist."

088.JPG

Sie hat Angst. Also gebe ich nach und parke den Anhänger in einer Nische
zwischen den Türmen. Von hier aus kann ich sogar so etwas wie Unterricht
hören, wobei das Lauschen durch Strigus' Lieder erschwert wird.
"♫ Hänschen klein geht allein In die weite Welt hinein .. ♪ ♫"
Da Chrona mit Kairosa ging, fühlt sich Otto wieder sicher und auch er
lauscht der Musik.

089.JPG

Ich erinnere mich gut an Asala, das ich mit meiner Freundin Catty besuchte,
um einen Babydrachen zu seiner Mutter zu bringen. Das war wohl eine andere,
womöglich parallele Zeit - oder gab es die Drachen nur, weil die verhinderte
Hochzeit Asala als Akademie verunmöglichte. Andererseits gibt es die
Akademie. Man könnte schwindlig werden, wenn man genauer darüber nachdenkt.
Auf alle Fälle gibt es jetzt und hier weder Drachen noch Ninjas noch Drachen-
krieger; und wenn doch, dann sind sie unsichtbar.

090.JPG

Kairosa ist verunsichert. Alles wirkt so, wie sie es kennt. Aber wie kann
es sein, dass eine veränderte Vergangenheit keinen Einfluss auf die
Gegenwart hat? Müsste nicht das ganze Zeitgefüge instabil geworden sein.
"Ist Magister Rasmus hier?", fragt sie vorsichtig und rechnet fest damit,
dass es diesen Magister hier überhaupt nicht mehr geben wird.
"Er ist oben auf dem Turm", antwortet ihr Begleiter.

091.JPG

Kairosa eilt die Stufen hinauf. Bestimmt kann ihr verehrter Lehrer alles
aufklären! Rasmus kommt eben herunter.
"Solltest du nicht auf Wanderschaft sein?", tadelt er erstaunt.
"Das war ich, Meister", ruft sie aus. "Ich habe eine Erschütterung der
Zeit gespürt. Ich habe gesehen, wie alles verändert wurde. Asala ist
verloren. Und trotzdem sind wir alle hier!"

092.JPG

Rasmus lässt sich berichten und die Geschichte, die sie erzählt, wirkt
auf ihn nicht wirklich überzeugend. Kairosa scheint sehr verwirrt zu
sein. Es hat wohl seinen Grund, warum die großen Magierschulen keine
Mädchen aufnehmen. Diese emotionale Unausgeglichenheit Kairosas
beweist es nachdrücklich. Und immerhin hat sich sein Alltag ja nicht
verändert. Andererseits, wenn ihre Geschichte stimmt, weiß er ja
nichts von einem anderen Umfeld.

093.JPG

"Ich muss nachdenken", sagt der Magister schließlich. "Begib dich zu
den Schülern und lerne. Wir reden morgen weiter."
"Aber ..."
Kairosa unterbricht sich selbst und gibt seufzend nach. Während sie
mit den anderen Schülern der Lehre lauscht, zieht sich Rasmus
zurück, um ihre Geschichte zu überprüfen.

094.JPG

Es gibt alte, spekulative Aufzeichnungen, nach denen eine veränderte
Vergangenheit nicht die Gegenwart beeinflusst, sondern eine andere,
parallele Gegenwart erschafft. Aber man kann nicht auf zwei verschiedenen
Zeitebenen leben. Der Magier will in dieser Nacht die Wahrheit finden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Man hört nicht auf, zu spielen, weil man alt wird - man wird alt, weil man aufhört, zu spielen.

Mein Playmo-Tagebuch
Kikimania
Benutzeravatar
rubberduck
Mega-Klicky
Beiträge: 1641
Registriert: Fr Dez 28, 2012 21:59

Re: Kikimania

Beitrag von rubberduck » Fr Mai 17, 2019 14:44

auch wenn das vielleicht jetzt ein wenig unpassend ist, wo er ihr doch so verwirrt geht...: Der Steinfussboden ist der Hammer!!! Wo hast Du den her, wie hast Du den gemacht und wie bekomme ich ihn auch???
Benutzeravatar
Mara
Mega-Klicky
Beiträge: 4553
Registriert: Mi Jan 21, 2015 11:45
Gender:

Re: Kikimania

Beitrag von Mara » Fr Mai 17, 2019 16:14

Ist doch nicht unpassend, Rubberduck :knuddel2
Hab lange gesucht - aber unter google mal nach "motiv fotokarton" suchen, da sollte das erste Ergebnis schon weiterhelfen.
Da Werbung hier eher unpassend ist, kriegste die Seite gern auch per PM. Fotokarton ist einfach klasse; als Boden und auch als Hintergrund für kleinere Szenen.
Man hört nicht auf, zu spielen, weil man alt wird - man wird alt, weil man aufhört, zu spielen.

Mein Playmo-Tagebuch
Kikimania
Benutzeravatar
Aquarius
Super-Klicky
Beiträge: 886
Registriert: Do Feb 09, 2017 10:46

Re: Kikimania

Beitrag von Aquarius » Fr Mai 17, 2019 18:01

Mara hat geschrieben:
Fr Mai 17, 2019 16:14
Ist doch nicht unpassend, Rubberduck :knuddel2
Hab lange gesucht - aber unter google mal nach "motiv fotokarton" suchen, da sollte das erste Ergebnis schon weiterhelfen.
Da Werbung hier eher unpassend ist, kriegste die Seite gern auch per PM. Fotokarton ist einfach klasse; als Boden und auch als Hintergrund für kleinere Szenen.
Danke Mara! Darauf hallte man(n) ja auch selber drauf kommen können.

Außerdem wollte ich noch sagen klasse Fortsetzung, hoffentlich wird es jetzt aber nicht zu kompliziert mit den ganzen Zeitsprüngen.
:kavalier
Benutzeravatar
Mara
Mega-Klicky
Beiträge: 4553
Registriert: Mi Jan 21, 2015 11:45
Gender:

Re: Kikimania

Beitrag von Mara » Sa Mai 18, 2019 7:03

"Magister Rasmus möchte dich sehen", erklärt Kairosa, als sie zu uns kommt.
"Warum?", staune ich.
"Ich fürchte, er glaubt mir meine Geschichte nicht", seufzt sie unruhig.
Irgendwie kann ich das verstehen. Aber das sage ich natürlich nicht.

095.JPG

Kiki begleitet mich zu Rasmus, der mir die Hand mit festem Druck
zum Gruß reicht und für mein Kommen dankt. Trotz seiner komischen
Kleidung wirkt er auf mich sehr normal.

096.JPG

Kairosa unterbricht unseren harmlosen Smalltalk. Sie tritt zu der
Vitrine und öffnet sie.
"Diese Ringe", beharrt sie, "sie dürfen nicht hier sein. Ich verstehe
es einfach nicht."
"Diese Ringe sind seit unendlich vielen Jahren hier", mahnt Rasmus.

097.JPG

"Bitte erzähle dem Magister von Kauna und der geplatzten Hochzeit",
drängelt Kairosa.
Achselzuckend komme ich dieser Aufforderung nach.
"Genau so ist es gewesen", hofft Kairosa nun auf Anerkennung.

099.JPG

Rasmus nimmt ihr das Kissen ab und legt es in die Vitrine zurück.
"Kikis Anwesenheit beweist ausreichend, dass es wohl auch diesen Kauna
gibt", erklärt der Magister. "alles andere, nun, das mag so gewesen sein.
Wie du aber auf den absurden Gedanken kommen kannst, diese Akademie
sei Folge einer erzwungenen Hochzeit, das verstehe ich nicht. Kommt
mit mir."

100.JPG

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Man hört nicht auf, zu spielen, weil man alt wird - man wird alt, weil man aufhört, zu spielen.

Mein Playmo-Tagebuch
Kikimania
Benutzeravatar
Mara
Mega-Klicky
Beiträge: 4553
Registriert: Mi Jan 21, 2015 11:45
Gender:

Re: Kikimania

Beitrag von Mara » Sa Mai 18, 2019 7:24

Rasmus führt uns in eines der vielen Turmzimmer. Hier befindet sich nichts
weiter als ein Stehpult mit einem dicken, uralten Folianten.
"Dies ist die Geschichte unserer Schule, wie sie von Anfang an festge-
halten ist", erklärt Rasmus. "Gegründet dermaleinst von einem jungen
Magier, der früh verwaiste und von seinen Großeltern aufgezogen
wurde. Diese Ringe sind die Hochzeitsringe dieser Großeltern; brave
rechtschaffene Leute, die bescheiden und glücklich lebten."

102.JPG

Kairosa zweifelt offen. Da verlangt Rasmus, dass sie alles nun selbst
lesen soll.
"Wir sollten sie dabei nicht stören", wendet er sich an mich.
Ich folge ihm den Stufen hinab und denke daran, dass die jungen Leute,
die ich ja nur kurz sah, ihr Leben gemeinsam meisterten. Und dass
Kauna für beide ein Glück gewesen ist.

101.JPG

"Die Zeit heilt sich selbst", murmelt Rasmus. "Wenn die Zeit diese
Schule haben will, dann findet sie einen Weg, sie zu gründen."
"Kairosa ist es sehr wichtig, dass du ihr glaubst", antworte ich.
"Mir ist das völlig egal. Ich wollte nur Kauna finden."
"Und alle seine Freunde", versteht er.

103.JPG

Wir gehen in ein anderes Zimmer. Hier brodelt es.
"Oh, die Hüter der Zeit üben sich auch in der hohen Kunst der
Alchemie", spotte ich erheitert.
Rasmus lacht leise.
"Ja, hier wird aus überreifen Äpfeln ein feines Destillat gebraut",
schmunzelt er. "Möchtest du probieren?"
Das gefällt mir. Kein Zauber, sondern eine kleine Schnapsbrennerei.
Und das Schnaps schmeckt wirklich gut.

104.JPG

Rasmus erzählt. Als Kairosa hierher kam, war sie eigentlich schon viel
zu alt für eine Ausbildung. Aber sie ließ sich nicht wegschicken und
wurde sie dann doch geduldet. Aber sie tat sich immer schwer und
sie ist noch lange keine Hüterin der Zeit, sondern steht noch ganz am
Anfang. Rasmus meint, es könne ihr gut tun, wenn sie mich begleitet
auf der Suche nach den anderen Kikis. Und mir könnte ihre Fähigkeit,
Zeitentore zu öffnen, sehr hilfreich sein.

105.JPG
"Ich reise mit niemandem, dem nicht zu trauen ist", lehne ich ab und
gestehe, dass mir ihre ausweichenden Antworten in Bezug auf Otto sehr
missfallen. Es ist spät. Rasmus will morgen Otto mal sehen. Vielleicht
kann er ja das Geheimnis lüften.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Man hört nicht auf, zu spielen, weil man alt wird - man wird alt, weil man aufhört, zu spielen.

Mein Playmo-Tagebuch
Kikimania
Benutzeravatar
Aquarius
Super-Klicky
Beiträge: 886
Registriert: Do Feb 09, 2017 10:46

Re: Kikimania

Beitrag von Aquarius » Sa Mai 18, 2019 8:46

Vielleicht sollte Mara die Schülerin doch mitnehmen und vernünftig ausbilden. Die Dame braucht Manieren und auch etwas mehr Weisheit.
Da sind doch die Abenteuer von Mara genau richtig!
Benutzeravatar
Mara
Mega-Klicky
Beiträge: 4553
Registriert: Mi Jan 21, 2015 11:45
Gender:

Re: Kikimania

Beitrag von Mara » So Mai 19, 2019 6:51

"Das ist also dein Otto", sagt Rasmus, als ich ihm die Ratte bringe. "Sieht
nach einer ganz gewöhnlichen Wanderratte aus. Kein gewöhnliches Haustier,
aber doch auch keine Besonderheit. Die Existenz deines Kiki verwundert
mich da mehr und ich wüsste gern, wie ein Kiki in unsere Welt kommt."
"Ich auch", antworte ich schmunzelnd. "Und ich wüsste auch gern, weshalb
Kairosa Ottos Namen wusste, noch ehe ich ihn nannte."

106.JPG

Kairosa nähert sich. Sofort versteckt sich Otto fiepend unter Tiger. Sogar
der Magister erkennt unschwer, dass diese Ratte Kairosa wirklich fürchtet.
"Woher kommt die Ratte?", will Rasmus von mir wissen.
Ich erzähle ihm, wie ich zum Start der Klickywelt-Tort(o)ur 2019: SCHOKOKIKIKI
auf einer hochgelegenen Alm strandete, dort netterweise einen Traktor
mit Bauwagen erhielt und Otto eben in diesem Bauwagen hauste.
"Du solltest uns etwas erklären", verlangt er mit strenger Stimme.

107.JPG

Kairosa fühlt sich ertappt. Sie senkt schuldbewusst den Blick.
"Er wollte fast dreihundert Jahre zurück reisen", murmelt sie mit halb-
lauter Stimme. "Er wollte einen Dynamo mitnehmen, damit die Menschen
schneller Strom haben. Das hätte alles verändert."
Rasmus wirft mir einen fragenden Blick zu und so gestehe ich, dass der
Traktor tatsächlich eine Zeitmaschine ist, die aber vermutlich nur wenige
Jahrhunderte durchqueren kann.

108.JPG

"Was hast du getan?", verlangt Rasmus streng nach Aufklärung.
"Er ließ sich nicht aufhalten", wehrt sich Kairosa. "Ich wollte es ihm
erklären. Aber er hat nur gelacht."
"Du hast Otto vor über fünf Jahren in eine Ratte verwandelt", begreife
ich endlich.
"Und damit gegen alle Regeln der Akademie verstoßen", ergänzt Rasmus.
"Unsere Kräfte sollen Menschen schützen. Es ist nicht erlaubt, sie gegen
Menschen einzusetzen. Du bist eine Schande für unsere Schule."
"Ich wollte es ja gleich wieder rückgängig machen", versichert Kairosa.
"Aber ich, ich weiß gar nicht, wie das geht."

109.JPG

Rasmus betrachtet Otto und schüttelt den Kopf.
"Fünf Jahre", murmelt er erschüttert.
"Maunz", warnt Tiger vor jedem Übergriff.
"Geh mal etwas beiseite, Kätzchen", bittet der Magier. "Ich will dein
Spielzeug näher betrachten."

110.JPG

Ratte und Magister sehen sich an. Otto scheint keine Angst zu haben.
"Das war ein dummer Plan von dir", raunt Rasmus der Ratte zu. "Der
Dynamo wurde 1866 auch ohne deine Zutun gefunden. Wenn eine Idee
reif ist, verwirklicht sie sich ohnehin, oft sogar parallel in mehreren
Ländern. Und was mache ich jetzt mit dir?"
"Fiep, fiep", drängt Otto aufgeregt.
"So sei es", nickt Rasmus und hebt unter beschwörenden Worten die Hände.

112.JPG

Völlig unspektakulär wandelt sich das kleine Pelztier dann in seine
eigentliche Gestalt. Plötzlich sitzt da ein junger Kerl, der leicht verwirrt
um sich schaut und etwas mehr als nur einen Moment braucht, um zu
begreifen, wo und wer er ist.

113.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Man hört nicht auf, zu spielen, weil man alt wird - man wird alt, weil man aufhört, zu spielen.

Mein Playmo-Tagebuch
Kikimania
Benutzeravatar
Mara
Mega-Klicky
Beiträge: 4553
Registriert: Mi Jan 21, 2015 11:45
Gender:

Re: Kikimania

Beitrag von Mara » So Mai 19, 2019 7:10

Drei Sekunden später springt Otto auf und hechtet Kairosa aus dem Stand an.
"Du Hexe, du verdammte Hexe", ruft er wütend und versucht, seine Hände
um ihren Hals zu krallen.
Sie wehrt sich, haut ihm auf den Kopf. Die beiden ringen wütend miteinander.

114.JPG

Einige Magier kommen gelaufen. Rasmus und ich sind schon da. Wir versuchen,
Otto von Kairosa zu trennen, was angesichts der aufgestauten Wut des jungen
Mannes gar nicht so einfach ist.

115.JPG

Mit vereinten Kräften schleppen wir ihn schließlich zurück zum Ort der Rückwandlung,
halten ihn dort fest und warten, bis er sich ganz langsam etwas beruhigt.
"Sie ist eine Bestie", faucht Otto. Er schaut Rasmus an. "Aber danke, dass du mich
gerettet hast."
"Sie hat einen Fehler gemacht", gibt Rasmus zu. "Aber gerettet hat dich wohl Mara
und dieser rote Kater hier."

116.JPG

"Wie fühlst du dich?"
"Es geht so, Magister", antwortet Otto, der langsam ruhiger wird. "Es ist nur
komisch, auf zwei Beinen zu stehen. Und mein Geruchssinn hat nachgelassen."
"Im Vergleich zu deinem früheren Leben?"
"Nein, im Vergleich zu den letzten fünf Jahren."

117.JPG

Otto hat seine Fassung wieder. Er streichelt Tiger, der laut schnurrt.
"Du bist ein echter Kumpel", lobt Otto. "Hey, Mara, verkaufst du mir
den Kater?"
"Tiger ist in allem frei", lache ich. "Und ich wüsste auch nicht, dass
eine Ratte irgendwelche Goldschätze besitzt."
"Das stimmt", grinst er. "Reich war ich noch nie."

118.JPG

"Du solltest besser zu unserem Wagen gehen", mahne ich dann. "Ich
schätze, es wäre klug, Kairosa nicht mehr zu begegnen. Warte beim
Wagen auf mich."
"Es ist ja immerhin mein Wagen. Gib mir den Zündschlüssel für den
Traktor, dann verschwinde ich."
"Wir reden später", lehne ich ab.

119.JPG

Otto nickt nachgebend. Auf dem Weg zum Ausgang begegnet ihm Chrona,
die mit gesträubtem Fell ihn argwöhnisch umschleicht.
"Krschschsch", faucht er die Katze an, die erschrocken einen riesigen
Satz rückwärts macht.

120.JPG

Otto lacht leise. Das hat ihm gut getan. Diese Katze hat er die ganze
Zeit gefürchtet und von ihr wurde er auch immerzu bedroht. Aber nun
ist er keine Beute mehr. Das fühlt sich richtig gut an für ihn.

121.JPG

Er verlässt Asala und geht zum Wagen in der Nähe. Ich werde ihm
so schnell als möglich folgen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Man hört nicht auf, zu spielen, weil man alt wird - man wird alt, weil man aufhört, zu spielen.

Mein Playmo-Tagebuch
Kikimania