Geschichten mit Fredeswind und Fanny

** Öffentliches Forum - Für Eure Playmobil-Bildergeschichten

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Littledive, Jedi, Junker Jörg, KlickyWelt-Team, KlickyWelt-Team, Littledive, Jedi, Junker Jörg, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5443
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

5. Kapitel

Beitrag von Fredeswind » Fr Nov 17, 2023 12:06

In der Fußgängerzone der kleinen Stadt ging es hoch her. Hier weinte ein kleines Baby, dort war ein Kind gestürzt und heulte. Ein Junge rief laut: „Bahn frei!“, er war mit einem Laufrad unterwegs. Fredeswind war zwar schon ein paar Mal in Fannys Welt gewesen, aber ihre Besuche hatten sich auf ihren Freund und Hofpoeten Thaddäus Federkiel oder die Allgäubörse beschränkt. In so einer Stadt war sie zum ersten Mal. Fredeswind hatte noch nie so viele Menschen auf einen Haufen gesehen. Aus der Kneipe ‚Juke Box‘ tönte laute Musik. Na, diese war so gar nicht nach Fredeswinds Geschmack, die gehörte hier halt dazu und den Besuchern der Kneipe schien sie zu gefallen, denn die gingen voll ab. Und was da für Typen rumhingen. Nein, was es hier doch alles zu sehen gab. Da hinten stand eine Frau mit blauen Haaren, was war denn das für eine Haarfarbe? Und die malte tatsächlich das Pflaster an. Tausend Fragen stellte Fredeswind und Fanny hatte zu tun diese zu beantworten.

5. Kapitel 05.JPG
5. Kapitel 06.JPG



Vertieft in ihre Gespräche liefen sie die Fußgängerzone hinab, da klingelte es plötzlich von hinten laut und durchdringend. Beide erschraken und sprangen zur Seite, da schoss auch schon ein Lastenfahrrad an ihnen vorbei, das den Spirituosenladen beliefern wollte. Autos waren hier glücklicherweise verboten. Die Fahrräder reichten ja schon, die sich manchmal recht unverschämt zwischen den Leuten hindurchschlängelten.

5. Kapitel 07.JPG



So bahnten sie sich noch eine ganze Weile den Weg durch die vielen geschäftigen Menschen. Schließlich erreichten sie das Ende der Fußgängerzone. Erleichtert den Weg durch die volle Straße geschafft zu haben kehrten sie auf Fredeswinds Bitten hin bald zu Fanny nach Hause zurück.

5. Kapitel 08.JPG



Für heute hatte Fredeswind die Nase voll. Da der Tag schon weit fortgeschritten war, beschlossen sie früh schlafen zu gehen. Morgen war wieder ein neuer Tag. Fanny hatte einige Freundinnen eingeladen, die auch Fredeswind kannte. Sie war gespannt wen sie da alles treffen würde. Zuerst würden sie aber mit den Hunden einen Gang durch den schönen Park machen, von dem ihr Fanny schon erzählt hatte. Erleichtert stellte Fredeswind fest, dass es hier deutlich ruhiger zuging als in der Stadt. Was für eine Wohltat! Ihr Spaziergang begann am kleinen See. Er lag gerade im Morgenlicht da. Wie wundervoll war es hier! Der Morgenwind wehte in den Bäumen, die Wellen kräuselten sich, das Licht flirrte über das Wasser und die Schatten der Bäume schienen auf dem Wasser zu tanzen. Um die Zeit war noch nicht viel los, ein Angler versuchte sein Glück in der lauen Morgenluft und auf einem Baumstamm genossen ein Vater und sein Sohn die ersten Sonnenstrahlen, die über die Bäume stiegen. Was für eine kleine Oase der Stille!

5. Kapitel 09.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




15 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 15 JAHRE
Benutzeravatar
Fanny69
Mega-Klicky
Beiträge: 1451
Registriert: Do Aug 11, 2016 20:38
Gender:

Re: Geschichten mit Fredeswind und Fanny

Beitrag von Fanny69 » Fr Nov 17, 2023 22:05

Hallo Fredeswind :kavalier


Danke, dass du mit der Geschichte weitermachst. :knuddel3
Sehr gerne habe ich dafür die Fotos aufgenommen. :photo


Tolle Geschichte! :great


Ich bin gespannt, wie es weitergeht...



LG
Fanny :knicks
Benutzeravatar
MaxEmil
Mega-Klicky
Beiträge: 1148
Registriert: So Mär 07, 2021 9:58

Re: Geschichten mit Fredeswind und Fanny

Beitrag von MaxEmil » Sa Nov 18, 2023 7:56

Wie schön, man kann beim lesen richtig deine Begeisterung für Menschenansammlungen und Laute Musik spuren :kicher
Das neue Outfit ist sehr schön und die Bilder sind Klasse :great
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5443
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

Re: Geschichten mit Fredeswind und Fanny

Beitrag von Fredeswind » Sa Nov 18, 2023 11:22

Fanny69 hat geschrieben:
Fr Nov 17, 2023 22:05
Hallo Fredeswind :kavalier


Danke, dass du mit der Geschichte weitermachst. :knuddel3
Sehr gerne habe ich dafür die Fotos aufgenommen. :photo


Tolle Geschichte! :great


Ich bin gespannt, wie es weitergeht...



LG
Fanny :knicks
Hallo Fanny, :kavalier

:dank :dank :oops :oops

Macht ja auch richtig Spaß, diese Geschichte mit dir zu entwickeln, insbesondere, weil du mir so freie Hand lässt mit der Schreiberei und den Fotos. Und bei der Geschichte lässt du dich auch mal gerne überraschen! Das motiviert mich zusätzlich weiter zu machen. Danke!
Und deine Bilder sind wirklich toll! :photo

:blume

LG von der Märchenfee Fredeswind :fee
Zuletzt geändert von Fredeswind am Sa Nov 18, 2023 11:28, insgesamt 4-mal geändert.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




15 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 15 JAHRE
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5443
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

Re: Geschichten mit Fredeswind und Fanny

Beitrag von Fredeswind » Sa Nov 18, 2023 11:23

MaxEmil hat geschrieben:
Sa Nov 18, 2023 7:56
Wie schön, man kann beim lesen richtig deine Begeisterung für Menschenansammlungen und Laute Musik spuren :kicher
Das neue Outfit ist sehr schön und die Bilder sind Klasse :great

:dank :dank :oops :oops

Und mit den Bildern hast du ganz recht!

LG von der Märchenfee Fredeswind :fee
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




15 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 15 JAHRE
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5443
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

5. Kapitel

Beitrag von Fredeswind » Sa Nov 18, 2023 11:45

So schlenderten sie vergnügt weiter, vorbei an Spaziergängern und spielenden Kindern. Auch dieses Mal musste Fanny wieder jede Menge Fragen beantworten z. B. was da für ein komisches Ding sei, dass da eine ältere Frau vor sich herschob und, und, und… Besonders fasziniert war Fredeswind von den Fahrzeugen der Kinder mit denen diese den Park unsicher machten, einige ähnliche hatte sie auch schon in der Stadt gesehen.

5. Kapitel 11.JPG



Dort spielten Kinder im Sand, auch eine komplett neue Erfahrung für Fredeswind. Die Freundinnen gesellten sich zu ihnen. Eine ganze Weile schauten Fredeswind und Fanny den Kindern im Sandkasten zu, die Löcher buddelten, Sand siebten und sich sogar im Burgenbauen versuchten. Doch bald drängte Fanny weiterzugehen, schließlich wollten sie ja noch ihre Freundinnen treffen.

5. Kapitel 12.JPG



So machten sie kehrt in die Stadt, wo sie alle bei Ali Baba verabredet waren. Was gab es für ein Hallo, als sie etwas verspätet eintrafen. Wer war nicht alles gekommen: Playmomaus, Sonnenblume mit ihrem Hündchen Luna, Klicky Lee, Playmofee und Baubob, der gerade Mittagspause hatte kam auch noch kurz bei ihnen vorbei. Nach einem Bummel durch die belebte Stadt machten sie noch schnell ein gemeinsames Bild.

5. Kapitel 13.JPG


Fanny regte an doch in den Park zu gehen, da gäbe es einen Eismann und sie könnten sich noch einen kleinen Nachtisch einverleiben. Eigentlich waren sie ja alle pappsatt, aber ein Kugel Eis würde wohl gerade noch hineineinpassen.

5. Kapitel 14.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




15 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 15 JAHRE
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5443
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

5. Kapitel

Beitrag von Fredeswind » Sa Nov 18, 2023 19:13

Schließlich hatten alle ein Eis auf der Faust. Fredeswind schlug vor doch noch zu dem kleinen See zu gehen, der es ihr so angetan hatte. Begeistert stimmten die Freundinnen zu. Plaudernd und das Eis genießend machten sie sich auf den Weg. Johlend kamen ihnen ein paar Kinder mit Kettcars und Seifenkisten entgegen, die sich wohl gerade ein Wettrennen lieferten. Lachend gingen die Freundinnen zur Seite und ließen sie passieren. Doch, hoppla, Fanny stolperte und der Rest ihres Eises flog, hui, in einem großen Bogen davon. Es fand aber einen dankbaren Abnehmer. Anuk und Kuna schossen in die Luft, um nach dem Leckerbissen zu schnappen. Die kluge Luna jedoch, war schneller, wischte unter den beiden hindurch und, schwupp, verschwand der Eisrest in Nullkommanix. Während Fannys Hunde irritiert das Eis suchten, zeugte die zufrieden schmatzende Luna davon, dass dieses längst verzehrt war. Genüsslich schleckte sie sich das Maul. Fanny war glücklicherweise nichts passiert und sie stimmte in das Gelächter der anderen mit ein, die sich köstlich über die Hunde und das fliegende Eis amüsierten.

5. Kapitel 14.JPG


Vorbei an der letzten Bank erreichten sie den kleinen See. Fanny stieß Fredeswind an und sprach: „Meine Güte, schau mal, der Angler von heute früh ist immer noch da. Der hat aber eine Ausdauer.“ Fredeswind kicherte: „Vielleicht sind die Fische heute ausverkauft.“ Fanny schmunzelte.

5. Kapitel 15.JPG



Den anderen Freundinnen schien es am See auch sehr zu gefallen und gemeinsam beschlossen sie ihn noch zu umrunden. Doch dann hieß es sich voneinander zu trennen. Ein letztes Abschiedsfoto noch und die Gesellschaft löste sich auf.

5. Kapitel 16.JPG



Zum Schluss blieb nur noch Klicky Lee übrig. Während Fanny und Fredeswind Klicky Lee zu ihrem Auto begleiteten ließen sie den vergangenen Tag noch mal an sich vorüberziehen, bei dem Erlebnis mit den eisgierigen Hunden, brachen sie erneut in schallendes Gelächter aus. Doch schließlich mussten sie sich auch von Klicky Lee verabschieden.

5. Kapitel 17.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




15 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 15 JAHRE
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5443
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

Geschichten mit Fredeswind und Fanny

Beitrag von Fredeswind » Fr Feb 09, 2024 12:31

Hallo alle miteinander! :kavalier

Auch hier geht es mal wieder weiter. Wie es zu der Fortführunge der Geschichte kam:

Im Juli 2023 besuchten wir mit meinem Bruder und seiner Familie den FunPark in Zirndorf. Eigentlich hatte ich nicht vor eine Geschichte für hier zu schreiben, weshalb ich auch nicht unserer Avatare dabei hatte. Wir waren schon mittendrin in unserem Ausflug, da kamen wir an der Figurensteckstation vorbei. Kurzentschlossen ließ ich neue bzw. ergänzende Avatare von uns doppelt stecken, einmal für mich, einmal für Antje. Die Auswahl an Steckteilen ist ja nun nicht so groß, daher hat mein Avatar auch nicht z. b. 'meine' Frisur. Nun, da ich die Figuren hatte, wurden diese natürlich auch eingesetzt, wobei die meisten Bilder im HOB-Center entstanden. So beschlossen wir unsere Geschichte für die Dauer eines Asuflugs in den FunPark zu verlegen.

Viel Spaß beim Schmökern

LG von der Märchenfee Fredeswind :fee


IMG_7200.JPG
IMG_7201.JPG


NS.: Mittlerweile sind Hautfarbe und Haare Dank der Allgäubörse angepasst und die Sommer-Ausflugs-Avatare schauen jetzt so aus:

IMG_8875.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




15 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 15 JAHRE
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5443
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

5. Kapitel

Beitrag von Fredeswind » Fr Feb 09, 2024 12:53

Als die Freundinnen Klicky Lee verabschiedet hatten beschlossen sie durch die Fußgängerzone zu Fannys Haus zurückzuschlendern. Es war noch richtig viel los, obwohl es schon langsam auf den Abend zuging. Vor dem Süßwarenladen Lollipop spielten noch einige Straßenmusikanten, dort wurde mitgeklatscht und mitgesungen. Sie blieben dort eine ganze Weile stehen und wurden von den heißen Rhythmen mitgerissen. Das war mal eine Straßenmusik!

5. Kapitel 18.JPG



In hervorragender Stimmung passierten Fanny und Fredeswind den Spirituosenladen. Kurzentschlossen traten sie ein, um sich für den Abend eine Flasche Wein mitzunehmen. Nach einer feinen Weinprobe entschieden sie sich für einen leichten Rotwein.

5. Kapitel 19.JPG



Nun machten sie sich endgültig auf den Heimweg. Fanny holte zwei Gläser und so schmiedeten die beiden dann, bei einem gemütlichen Glas Wein, Pläne für die nächsten Tage. Da das Wetter noch gut bleiben sollte, entschieden sie sich für einen Ausflug am nächsten Tag in den FunPark. Ziemlich früh am Morgen wollten sie ihren Tagesausflug starten.

5. Kapitel 20.JPG



Gesagt, getan! Mit Fannys Auto ging es am nächsten Morgen Richtung FunPark. Vergnügt und voller Vorfreude plauderten sie während der Fahrt und die Zeit verging wie im Fluge.

5. Kapitel 21.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




15 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 15 JAHRE
Benutzeravatar
Fanny69
Mega-Klicky
Beiträge: 1451
Registriert: Do Aug 11, 2016 20:38
Gender:

Re: Geschichten mit Fredeswind und Fanny

Beitrag von Fanny69 » Fr Feb 09, 2024 20:43

Hallo Fredeswind!


Toll, es geht weiter! :knuddel3


Ich freue mich auf den FunPark. :hop



LG
Fanny :knicks
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5443
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

Intermezzo

Beitrag von Fredeswind » Sa Feb 10, 2024 13:12

Nur noch 5km. Doch da! Plötzlich: das Auto ruckelte und mit einem lauten 'Tucktuckertucktuck – Tucktuck – Tucker – Tuck' kam der Wagen abrupt zum Stillstand. Die Freundinnen erschraken und schauten sich an. Was nun? Fanny zückte ihr Handy, aber - es hatte keinen Empfang. Weit und breit kein Auto in Sicht. Sie stiegen erst einmal aus.

5. Kapitel 22.JPG



Doch hatten sie Glück im Unglück. Da kam doch tatsächlich ein alter Traktor herangeschnauft. Fanny winkte kräftig. Der Fahrer stoppte und fragte, ob er irgendwie helfen könne. Sie erzählten von ihrem Missgeschick.

5. Kapitel 23.JPG



Der Bauer bot an sie zur nächsten Tankstelle mitzunehmen, dort gäbe es eine Werkstatt mit Abschleppdienst. Da nur eine der beiden auf dem Traktor Platz hatte, beschloss Fanny bei ihrem Auto zu bleiben, während Fredeswind sich zum Bauern gesellte und mit ihm loszuckelte.

5. Kapitel 24.JPG



Bald erreichten sie die Tankstelle und nach einer kurzen Erklärung machte sich der Abschleppdienst mit Fredeswind sofort auf den Weg. Bei Fanny angekommen wurde das Auto an den Haken genommen und gemeinsam ging es zurück zur Tankstelle.

5. Kapitel 25.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




15 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 15 JAHRE
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5443
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

Intermezzo

Beitrag von Fredeswind » Sa Feb 10, 2024 13:21

Der Fahrer erklärte ihnen, dass er den Wagen wohl über Nacht in der Werkstatt behalten würde, denn bei so einem schönen Stück müsse man besonders vorsichtig sein und er wolle ja nichts riskieren. Fanny seufzte: „Was sein muss, muss sein.“ Da der FunPark am Weg lag ließ der freundliche Fahrer die beiden direkt dort raus.

5. Kapitel 26.JPG



Doch zunächst hieß es für die Freundinnen ein Quartier für die Nacht in der Nähe suchen. Schließlich entdeckten sie an einem großen Haus ein Schild ‚Bed and Breakfast‘. Da sprachen sie vor.

5. Kapitel 27.JPG



Dort hatte man zwar kein Zimmer mehr frei, aber ein kleines Häuschen in der Nähe. Hier mieteten sie sich ein. In der kleinen Küche stärkten sie sich erst einmal mit einem Apfel, danach konnte es endlich in den FunPark gehen.

5. Kapitel 28.JPG



Mittlerweile war es richtig heiß geworden. Doch nichts desto Trotz zogen Fredeswind und Fanny los. Nach der nächsten Kurve blickten sie schon auf den Eingangsbereich über dem sich die ‚alte‘ Ritterburg erhob. Wie beeindruckend. Sie hatten das Gefühl zu Zwergen zu schrumpfen.

5. Kapitel 29.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




15 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 15 JAHRE
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5443
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

Intermezzo

Beitrag von Fredeswind » So Feb 11, 2024 11:18

Dann beratschlagten sie, wo man denn beginnen könnte. Doch da meinte Fanny: „Weißt du was, da drüben steht ein Haus, lass uns doch dort einmal durchgehen, mal sehen, was es da zu sehen gibt.“ Fredeswind stimmte ihr zu und schon waren sie auf der anderen Seite des Hauses.

5. Kapitel 30.JPG



„Was für ein schöner Spielplatz!“, rief Fredeswind begeistert. Natürlich wurde sofort einiges ausprobiert. Dann zeigte Fredeswind auf das kleine bunte Riesenrad: „Lass uns das mal erproben, von da aus hat man sicher eine gute Übersicht.“ Fanny klatschte in die Hände. „Au ja, lass uns einsteigen!“ Das Riesenrad drehte gemächlich seine Runden: rauf und wieder runter, rauf und wieder runter. Sie konnten gar nicht genug davon bekommen. Aber schließlich endete auch diese Fahrt, wenigstens hatten sie jetzt einen kleinen Überblick.

5. Kapitel 31.JPG



Als nächstes entdeckten sie ein Karussell, logisch, dass auch das für eine Probefahrt herhalten musste. Sie setzten sich hinein und ab ging die Post! Aber nicht zu knapp! Dummerweise hatte das Karussell einen Nachteil: es fuhr immer abwechselnd einige Runden im, dann gegen den Uhrzeigersinn. Das hatte zur Folge, dass es Fredeswind ganz elendiglich schwindelig wurde, doch bevor es zu etwas schlimmeren kam, stand das Karussell still.

5. Kapitel 32.JPG




Fredeswind stieg aus und torkelte davon. Beinahe wäre sie hingefallen doch Fanny fing sie gerade noch rechtzeitig auf. Auf weitere solche Experimente hatte Fredeswind nun keine Lust mehr. Alles drehte sich um sie. Während sie wartete, dass die Welt wieder stillstand, nutzte Fanny die Gelegenheit und schaukelte.

5. Kapitel 33.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




15 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 15 JAHRE
Benutzeravatar
Fredeswind
die Märchenfee
Beiträge: 5443
Registriert: Do Mai 07, 2009 9:10
Gender:

Intermezzo

Beitrag von Fredeswind » So Feb 11, 2024 11:32

Hinter dem Spielplatz plätscherte ein Bach vorbei. „Bei der Hitze täte eine Abkühlung gut,“ dachte Fanny. Sich zu ihrer Freundin wendend machte sie sie auf einen kleinen Wasserfall aufmerksam und lud sie ein sich dort von ihrem Schwindelanfall endgültig zu erholen. Da war Fredeswind gleich dabei. Sie setzten sich mitten in das Bachbett hinein und ließen sich von dem fallenden und gluckernden Wasser umspielen. Hach! Was tat das gut.

5. Kapitel 34.JPG



Nach einer Weile erkundigte sich Fanny: „Und? Besser?“ Fredeswind nickte. „Bist du seefest?“, wollte sie weiter wissen. Fredeswind stutzte und fragte: „Wieso?“ „Da“ ,und Fanny zeigte auf ein paar Muscheln am Ufer, so groß wie Ruderboote. „Je nach Strömung, bringt sie der Fluss zu der nächsten Attraktion im FunPark. Was meinst du? Sollen wir es wagen?“ Ihre Freundin lachte: „Sowieso! Seekrank bin ich bisher noch nicht geworden, darin habe ich Übung. Schließlich muss ich zu Hause ja manchmal die Odila nehmen.“ „Die Odila?“ rätselte Fanny. „Ja, das ist mein Staatsschiff.“ „Ah so.“, nickte Fanny verstehend. Also machten sie sich per Muschel auf den Weg. Vorbei am Dschungel und den Baumhäusern, der Polizeistation mit ihren Kettcars und vielen anderen Attraktionen strandeten sie im Wilden Westen. Sie suchten den Ortskern der Westernstadt auf, dort gab es erst einmal eine ordentliche Brotzeit.

5. Kapitel 35.JPG



Plötzlich wurden sie von einem Aztekenhäuptling angesprochen: „Seid willkommen ihr weißen Squaws! Haben die beiden schon mal von dem legendären Schatz der Azteken gehört?“ Die Freundinnen bejahten: „Aber das ist doch nur eine Sage, oder?“ „Quatsch,“ erwiderte der Indianer, den gibt es wirklich!“ Ungläubig starrten die beiden den Häuptling an. „-- Lust auf ein erfrischendes Bad?“, fragte er. Hinter vorgehaltener Hand flüsterte Fredeswind kichernd zu Fanny: „Wie kommt er denn jetzt auf ein Bad? Der hat wohl zu viel Feuerwasser getrunken.“ Doch die beiden Freundinnen wären nicht sie beide gewesen, wenn sie nicht für ein weiteres Abenteuer bereit gewesen wären. Schließlich hatte der Fahrtwind ihre Kleidung getrocknet, und warum sollten sie ein weiteres Bad bei dieser Hitze ausschlagen? Also antworteten sie dem Indianer: „Gerne doch.“ „Gut, aber ihr müsst euch die Augen verbinden lassen!“ Auch darauf ließen sich die Freundlinnen ein, doch beide hatten den gleichen Gedanken, wie das wohl enden würde? Eine Weile führte der Indianer sie herum, mal rechts, mal links, dann geradeaus usw. Sie verloren komplett die Orientierung. Doch dann: der Häuptling forderte sie auf in eine Art Wanne zu steigen. Das taten sie. Es fühlte sich kalt an, aber nicht nass, eher so wie grober kalter Kies. Sie ließen sich nieder. Endlich durften sie die Augenbinden abnehmen. Sie öffneten die Augen. - Oh! Welch ein Strahlen! Welch ein Glanz! Welch ein Funkeln! Geblendet versuchten sich Fanny und Fredeswind zu orientieren. Dann wurden sie gewahr was geschehen war, der Mund blieb ihnen offenstehen, sie brachten kein Wort heraus: sie badeten in Gold und Edelsteinen. Was für ein überwältigendes unfassbares Erlebnis! Eine Weile genossen sie das großartige Gefühl. Der Indianer stand daneben und schmunzelte: „Und glaubt ihr jetzt, dass es den Schatz der Azteken gibt?“ Noch immer waren die Freundinnen sprachlos. Sie sahen den Häuptling mit großen Augen an und nickten nur. Von so etwas hätten sie nicht zu träumen gewagt. Das war nicht mehr zu toppen!

5. Kapitel 36.JPG



Nach diesem Abenteuer mit diesen unbeschreiblichen Eindrücken beendeten sie den heutigen Tag, begaben sich zu ihrem Ferienhäuschen und beschlossen bald schlafen zu gehen. Doch noch lange lagen sie wach und konnten nicht einschlafen, immer wieder kamen sie auf ihr Goldbad zurück und sinnierten noch bis tief in die Nacht hinein über dieses außergewöhnliche Abenteuer.

5. Kapitel 37.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Ein guter Mensch ist, wer sein Kinderherz nie verliert."
(Chinesische Weisheit)




15 JAHRE Fredeswinds Märchenschatztruhe 15 JAHRE
Benutzeravatar
Fanny69
Mega-Klicky
Beiträge: 1451
Registriert: Do Aug 11, 2016 20:38
Gender:

Re: Geschichten mit Fredeswind und Fanny

Beitrag von Fanny69 » So Feb 11, 2024 14:15

Das hat Spaß gemacht im FunPark! :hop


Danke! :knuddel3


Jetzt hoffe ich nur, dass mein Auto zwischenzeitlich repariert wurde...



LG
Fanny :knicks