Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Platz für interaktive Spielszenen und -welten

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Littledive, olki, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
Sniper
Mega-Klicky
Beiträge: 3782
Registriert: Di Dez 30, 2008 13:39

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Sniper » Do Jun 13, 2019 9:39

Ich hoffe die Kinder werden auch unterhalten, dass man mal ungestört einkaufen kann...
Hoch lebe der Süden !

Camp Virginia
Meine Südstaatler
Benutzeravatar
Butch
Mega-Klicky
Beiträge: 1311
Registriert: Di Jul 03, 2007 20:51

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Butch » Do Jun 13, 2019 9:44

Bei der Namensgebung können wir, die mit dem wheal of Fortune unterwegs sind, vielleicht ein "E" kaufen ...
https://www.youtube.com/watch?v=S2LkaMM_yfs
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 5967
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Do Jun 13, 2019 9:55


so , so , die delaTrotta-Handelskämpfer in Regimentsstärke

entsprechen wohl unseren:
"Vermessungsbeauftragten" , "Kartografen" und "Geologen" der Royal Society of London die für uns die Quelle des Amazonas ,
Troja , Atlantis , Karthago ,Machu Picchu und Pompeji suchen , ausgraben , vermessen oder was auch immer .
Viele ehemalige und aktive Angehörige der Army arbeiten während ihres Jahresurlaubes an der ENTDECKUNG der Welt .
Natürlich nur für die Wissenschaft . Of course ! :pfeif
Die Royal Society of London , also unsere Gelehrtengesellschaft wird im Zuge der Aufklärung bald die ganze Welt bereisen.

Friedlich , freundschaftlich dem freien Austausch der aufgeklärten Nationen verpflichtet .
Jaaa , die Welt ist im Wandel *bla*
Sie wird das in kleinen Expeditionen von 2-3 hundert Mann tun , mit leichter Bewaffnung gegen wilde Tiere wie Nashörner usw.
kleine 3 Pfünder Geschütze etc
gez: Seamarshall Rotrock,


durch seinen guten König George den III. von England

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches
Benutzeravatar
Matthias1
Mega-Klicky
Beiträge: 2350
Registriert: Di Okt 02, 2012 22:17

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Matthias1 » Do Jun 13, 2019 9:58

Königreich Brasilien gibt bekannt: Aufgrund unserer strengen Artenschutzbestimmungen, zum Schutze der Fauna und Flora, ist der Fang, die Jagd, Verkauf und Ausfuhr und verzehr von Papageien verboten! Zuwiederhandlungen werden mit zwei bis fünf Jahren Zuchthaus bestraft.
Wenn ich als erster gehen sollte, dann warte ich auf dort auf dich, auf an der anderen Seite des dunklen Wassers.
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 2156
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von deskoenigsadmiral » Do Jun 13, 2019 10:09

olki hat geschrieben:
Do Jun 13, 2019 9:23
Im Übrigen: was bitte ist ein Handelskämpfer? Wir kennen hier Handelskammer und Handelsembargo und Handelsblatt, aber ein Handelskämpfer ist uns noch nicht untergekommen. Kann das sein, daß es sich bei den ominösen "Handelskämpfern" um paramilitärische Söldner à la Blackwater handelt? Ist das dann nicht doch schon wieder eine "feindliche" Übernahme? :pfeif


Wir haben den jungen Ingvar Kamprad, vom Hof Elmtaryd im Dorf Agunnaryd in Südschweden zum offiziellen schwedischen Handelsbeauftragten ernannt. Er beginnt gerade die ersten Kontore unter dem Namen IKA zu eröffnen. An Namen muss noch gefeilt werden :gruebel Vor jedem Kontor weht eine Fahne mit den schwedischen Farben und einem Elch, in jedem Kontor gibt es eine kleine Gastwirtschaft und es gibt vor jedem Kontor ganz viele Stellplätze für Kutschen,damit man die ganzen Möbel, Felle und Gebrauchsgegenstände auch gut nach Hause bringe kann...ein Erfolgsmodell für die Zukunft!!! :grinsen


Nun, wir wollten sie nicht Handelssoldaten nennen, das klang uns zu bedrohlich und Handelsmilizen trifft es auch nicht, da es alles ehemalige Soldaten sind, die wir nach Ihrem Ehrenvollen Dienst angeheuert haben, um unsere Schiffe vor dem Zugriff von Piraten zu bewähren..... :smile

Wir würden unsere Länder für einige dieser Schwedischen Warenkontore öffnen, wenn wir wieder freien Zugang zu unserem Handelspartner Russland, über die Ostsee bekommen würden, unser König schätzt den Kaviar aus Sant Petersburg sehr.... :gruebel



Hochachtungsvoll, Graf Gabriel de la Trotta, der große Babo der de la Trotta Handelsgesellschaft..... :kavalier :kavalier :kavalier



P1070959.JPG
P1070958.JPG
P1070957.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 2156
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von deskoenigsadmiral » Do Jun 13, 2019 10:14

Seamarshall_Rotrock hat geschrieben:
Do Jun 13, 2019 9:55

so , so , die delaTrotta-Handelskämpfer in Regimentsstärke

entsprechen wohl unseren:
"Vermessungsbeauftragten" , "Kartografen" und "Geologen" der Royal Society of London die für uns die Quelle des Amazonas ,
Troja , Atlantis , Karthago ,Machu Picchu und Pompeji suchen , ausgraben , vermessen oder was auch immer .
Viele ehemalige und aktive Angehörige der Army arbeiten während ihres Jahresurlaubes an der ENTDECKUNG der Welt .
Natürlich nur für die Wissenschaft . Of course ! :pfeif
Die Royal Society of London , also unsere Gelehrtengesellschaft wird im Zuge der Aufklärung bald die ganze Welt bereisen.

Friedlich , freundschaftlich dem freien Austausch der aufgeklärten Nationen verpflichtet .
Jaaa , die Welt ist im Wandel *bla*
Sie wird das in kleinen Expeditionen von 2-3 hundert Mann tun , mit leichter Bewaffnung gegen wilde Tiere wie Nashörner usw.
kleine 3 Pfünder Geschütze etc

Ja, wir verstehen Ihre Vorsicht, der arme James Cook hatte viel zu wenig Schutz dabei und was passierte, eine Tragödie... :wein2

Und so eine Goldmine und Erzabbau zieht noch viel mehr Ganoven an, die armen Spanier können ein Lied davon singen, wieviele Schiffe sie im laufe der Geschichte an Piratenstaaten verloren haben, die armen..... :wein :wein :wein


Ihr seht, ausreichend Schutz war schon immer wichtig..... :kicher :kicher :kicher



Graf Gabriel de la Trotta...... :kavalier :kavalier :kavalier


PS

Die Papageien sind nicht wichtig, kaum was dran, nicht mal eine Notration so ein Vogel, aber es hätte wohl einigen hohen Herrschaften Spaß gemacht so ein Plappermäulchen zu haben..... :grinsen
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
Askin
2B or not 2B
Beiträge: 1786
Registriert: Di Aug 26, 2008 11:24

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Askin » Do Jun 13, 2019 10:19

Hmmmmmmm ... sollte ich in der Beringsee doch lieber ein Manöver abhalten wenn die Händler aus Fenwick-Italien mit zwei Kriegschiffen eskortiert vor der Küste Alaskas eintreffen. :gruebel

Das klingt tatsächlich alles sehr militärisch. 2 Regimenter Händler bzw. Handelskämpfer um Schiffe vor Piraten zu schützen und Brasilien erhält im Gegenzug Hilfe beim Aufbau der Armee und seiner Marine ... wurde es bedroht?! :pfeif

Wenn Ihr Kavier wollt, für die Schiffe aus meinem Russisch-Osmanischen-Reich gilt die Blockade nicht ... und Kriegsschiffe zur Begleitung benötigen wir auch nicht bei soviel Marine aus aller Herren Länder in diesen Gewässern trauen sich sicherlich keine Piraten auch nur in die Nähe dieser Gegend. :kicher
Hochachtungsvoll :kavalier
Zar & Sultan Askin der Erste
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 5967
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Do Jun 13, 2019 10:31

Matthias1 hat geschrieben:
Do Jun 13, 2019 9:58
Königreich Brasilien gibt bekannt: Aufgrund unserer strengen Artenschutzbestimmungen, zum Schutze der Fauna und Flora, ist der Fang, die Jagd, Verkauf und Ausfuhr und verzehr von Papageien verboten! Zuwiederhandlungen werden mit zwei bis fünf Jahren Zuchthaus bestraft.



Warum denn nur ???? :grinsen



wir hatten mal so einen brasilianischen Papageien zuhause auf unserem Landsitz
Röckli House Manor :what

Da ich immer auf Reisen war wollte meine Frau jemanden zum reden.
Sie ging in eine zoologische Handlung und der Inhaber verkaufte ihr einen brasilianischen Ara .
Er warnte sie aber , dass das Tier aus einem Nachtclub in Sao Paulo stamme ,
da er aber nur 12 Pfund kosten sollte war ihr das egal.

Zuhause angekommen nahm sie das Tuch vom Käfig ,
und das Tier sprach :
"mmmmh , neuer Puff!
mmmmmh neue Puffmutter !!!"

als meine beiden Töchter abends nach hause kamen sagte das Tier :
"mmmmh , neue Nutten !!!"
:huh

Am Sonntag besuchte uns der Vizekönig von Neuspanien auf unserem Landsitz .
erfreut rief der Vogel aus :
"Hallo Matthias :hop "







:kicher
gez: Seamarshall Rotrock,


durch seinen guten König George den III. von England

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches
Benutzeravatar
Don-Lobo
Aufkleber-Guru
Beiträge: 1358
Registriert: Mo Jun 25, 2007 8:16

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Don-Lobo » Do Jun 13, 2019 10:36

Seamarshall_Rotrock hat geschrieben:
Do Jun 13, 2019 10:31
Matthias1 hat geschrieben:
Do Jun 13, 2019 9:58
Königreich Brasilien gibt bekannt: Aufgrund unserer strengen Artenschutzbestimmungen, zum Schutze der Fauna und Flora, ist der Fang, die Jagd, Verkauf und Ausfuhr und verzehr von Papageien verboten! Zuwiederhandlungen werden mit zwei bis fünf Jahren Zuchthaus bestraft.



Warum denn nur ???? :grinsen



wir hatten mal so einen brasilianischen Papageien zuhause auf unserem Landsitz
Röckli House Manor :what

Da ich immer auf Reisen war wollte meine Frau jemanden zum reden.
Sie ging in eine zoologische Handlung und der Inhaber verkaufte ihr einen brasilianischen Ara .
Er warnte sie aber , dass das Tier aus einem Nachtclub in Sao Paulo stamme ,
da er aber nur 12 Pfund kosten sollte war ihr das egal.

Zuhause angekommen nahm sie das Tuch vom Käfig ,
und das Tier sprach :
"mmmmh , neuer Puff!
mmmmmh neue Puffmutter !!!"

als meine beiden Töchter abends nach hause kamen sagte das Tier :
"mmmmh , neue Nutten !!!"
:huh

Am Sonntag besuchte uns der Vizekönig von Neuspanien auf unserem Landsitz .
erfreut rief der Vogel aus :
"Hallo Matthias :hop "







:kicher

:lmao :lmao :roll :roll :roll
"Either night or the Prussians will come." - Sir Arthur Wellesley, 1. Duke of Wellington
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 2156
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von deskoenigsadmiral » Do Jun 13, 2019 10:40

Askin hat geschrieben:
Do Jun 13, 2019 10:19
Hmmmmmmm ... sollte ich in der Beringsee doch lieber ein Manöver abhalten wenn die Händler aus Fenwick-Italien mit zwei Kriegschiffen eskortiert vor der Küste Alaskas eintreffen. :gruebel

Das klingt tatsächlich alles sehr militärisch. 2 Regimenter Händler bzw. Handelskämpfer um Schiffe vor Piraten zu schützen und Brasilien erhält im Gegenzug Hilfe beim Aufbau der Armee und seiner Marine ... wurde es bedroht?! :pfeif

Wenn Ihr Kavier wollt, für die Schiffe aus meinem Russisch-Osmanischen-Reich gilt die Blockade nicht ... und Kriegsschiffe zur Begleitung benötigen wir auch nicht bei soviel Marine aus aller Herren Länder in diesen Gewässern trauen sich sicherlich keine Piraten auch nur in die Nähe dieser Gegend. :kicher
Hochachtungsvoll :kavalier
Zar & Sultan Askin der Erste

Nun, Brasilien ist noch ein wenig erschlossenes Land und die Armee noch im Aufbau und es gibt ja nicht nur Piraten, auch Kaperbriefe, Spanien kann da ein Lied von singen, wie viel Gold und Waren in den letzten Jahrhunderten da abhanden kamen.... :pfeif

Aber gegen solche Machenschaften und in einer unsischeren Welt, werden und müssen wir uns an einigen Orten schützen... :kavalier


Nach Sankt Petersburg würde ein einfacher Schoner, mit 10 Mann Besatzung fahren, einer der weißen aus Monaco, die gestern vorgestellt wurden, wir denken, so ein Schiff wäre keine Gefahr, noch wollen wir ein eigenes Kontor in Sant Petersburg eröffnen, da die wunderbare Stadt über einen schönen Hafen und genug Lagerhallen verfügt.... :kavalier :kavalier :kavalier


Hochachtungsvoll, Graf gabriel de la Trotta..... :kavalier :kavalier :kavalier
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 5255
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von olki » Do Jun 13, 2019 11:04

Sniper hat geschrieben:
Do Jun 13, 2019 9:39
Ich hoffe die Kinder werden auch unterhalten, dass man mal ungestört einkaufen kann...
Es wurden schon Versuche gestartet, und große halbierte Fässer mit bunten Holzkugeln gefüllt.

Der gleiche Holzschnitzer, ein dänischer Tischler aus Billund tüftelt gerade an bunten Holzklötzchen mit kleinen Zapfen oben und Löchern unten um den kleinen Bratzen das Stapeln zu erleichtern... :pfeif
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 5255
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von olki » Do Jun 13, 2019 11:12

Butch hat geschrieben:
Do Jun 13, 2019 9:44
Bei der Namensgebung können wir, die mit dem wheal of Fortune unterwegs sind, vielleicht ein "E" kaufen ...
Sollten wir eventuell den Namen von Ingvar Kamprad aus Agunnaryds Heimathof, Elmtaryd, mit in den Namen aufnehmen? :gruebel und sollten wir nach dem Julfest die waren billiger anbieten, wenn die Leute ihre Julbäume mitbringen? Sollen wir eventuell Bier in Metalldosen füllen? Fragen über Fragen!

Auf jeden Fall wird die schwedische Handelsoffensive(!) völlig ohne Kämpfer auskommen! Unsere Veteranen brauchen sich nicht mehr in kriegerischen Handlungen zu verdingen. Nein, sie dürfen die Möbel und andere Waren auf die Kutschen vor den Kontoren verladen! :great
Benutzeravatar
Butch
Mega-Klicky
Beiträge: 1311
Registriert: Di Jul 03, 2007 20:51

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Butch » Do Jun 13, 2019 11:17

olki hat geschrieben:
Do Jun 13, 2019 11:04
Sniper hat geschrieben:
Do Jun 13, 2019 9:39
Ich hoffe die Kinder werden auch unterhalten, dass man mal ungestört einkaufen kann...
Es wurden schon Versuche gestartet, und große halbierte Fässer mit bunten Holzkugeln gefüllt.

Der gleiche Holzschnitzer, ein dänischer Tischler aus Billund tüftelt gerade an bunten Holzklötzchen mit kleinen Zapfen oben und Löchern unten um den kleinen Bratzen das Stapeln zu erleichtern... :pfeif
Es wird auch davon berichtet, dass ein RUSsicher Ableger der IKA Gruppe, sich mit dem Bau von künstlichen Flügeln befasst ... :kicher
https://www.youtube.com/watch?v=S2LkaMM_yfs
Benutzeravatar
Askin
2B or not 2B
Beiträge: 1786
Registriert: Di Aug 26, 2008 11:24

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Askin » Do Jun 13, 2019 11:20

Lieber Graf gabriel de la Trotta,

bitte denkt daran, dass Schweden einen großen Teil der Ostsee kontrolliert, da es sein Hoheitsgebiet ist.

Wenn Ihr natürlich alle Diplomatischen Diskrepanzen mit Schweden ausgeräumt habt wünsche ich Euch von Herzen eine gute Fahrt. :great
Hochachtungsvoll :kavalier
Zar & Sultan Askin der Erste
Benutzeravatar
Askin
2B or not 2B
Beiträge: 1786
Registriert: Di Aug 26, 2008 11:24

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Askin » Do Jun 13, 2019 11:22

Butch hat geschrieben:
Do Jun 13, 2019 11:17
Es wird auch davon berichtet, dass ein RUSsicher Ableger der IKA Gruppe, sich mit dem Bau von künstlichen Flügeln befasst ... :kicher
Psssssst, von meiner Luftflotte sollte doch keiner Erfahren :ohnmacht ... :roll

Liebe Grüße Euer
Zar & Sultan Askin der Erste