Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Platz für interaktive Spielszenen und -welten

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Littledive, olki, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 5521
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von olki » Do Jun 20, 2019 23:34

Bei einem gewissen Herrn McLabber hat jedenfalls Wunder gewirkt, wenn man die vielen dicken Bäuche im siamesischen Harem richtig deutet... :pfeif :grinsen



Apropos, wo ist der eigentlich abgeblieben? Nach seinem überstürzten Aufbruch aus Siam ward er nicht mehr gesehen, oder :gruebel zuletzt auf Malta?
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 6292
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Fr Jun 21, 2019 0:23


nein er weilt in Flandern und kümmert sich um die Segeltuchherstellung aus indischer Baumwolle durch flämische Weber. Tagesgeschäfte, so ein Weltreich macht Arbeit.

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mfG Rotrock

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches
Benutzeravatar
zimzikke
Mega-Klicky
Beiträge: 1899
Registriert: Mo Sep 29, 2014 11:41

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von zimzikke » Fr Jun 21, 2019 5:35

der kaiserliche Geheimdienst informiert: (natürlich streng geheim)

Der Aufenthaltsort des gesuchten und berüchtigten General McLabber wird in Flandern vermutet. Diese Information wird an 1 preußisches Regimente unter Führung einer nudelholzschwingenden Dame weitergeleitet....stop

gez.: der geheime Geiheimdienst (topf secret)
:kavalier

Besten Dank & Gruß

Sascha
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 6292
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Fr Jun 21, 2019 7:34

zimzikke hat geschrieben:
Fr Jun 21, 2019 5:35
der kaiserliche Geheimdienst informiert: (natürlich streng geheim)

Der Aufenthaltsort des gesuchten und berüchtigten General McLabber wird in Flandern vermutet. Diese Information wird an 1 preußisches Regimente unter Führung einer nudelholzschwingenden Dame weitergeleitet....stop

gez.: der geheime Geiheimdienst (topf secret)
Die nudelholzschwingende Barthilde hat sich mit ihrem NEUEN Stecher, dem ollen Heilbutt ins Koma weggesoffen, und das tagelang.
Wir wissen von einem Vorhaben der preuss. Regierung
die beiden in einer Klin... einem Schloss in der Uckermark unterzubringen.
mfG Rotrock

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 6292
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Fr Jun 21, 2019 8:31

scheint auch besser so zu sein :wink
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mfG Rotrock

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 2330
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von deskoenigsadmiral » Fr Jun 21, 2019 16:48

Die Spanische Krone ist erschüttert.... :wein

Die Königin Isabel, hat nach den feigen Anschlägen auf den König und seine Familie in Schweden und um die Sorge, ob in Zukunft Ihre geliebten Perlenketten noch an Ihrem Königlichen Hals baumeln werden, angeordnet, Aufrührer zu jagen und streng zu bestrafen..... :napo :napo :napo

Dabei stieß die Geheimpolizei wohl in der Nähe von Madrid, in einer billigen Cantina, auf einen verwarlosten Mann, samt einer hysterischen Frau, die lautstark gegen die Spanische Krone agitierten.... :oops

"Nieder mit der Spanischen Königin, haut Ihr den Kopf ab", sollen sie gerufen haben..... :grrr

Darauf hin, wurden sie abgeführt, an die nächste Mauer..... :oops

Laut Geheimpolizei, soll der Mann in Lumpen, weinend und auf Knien beteuert haben, er sei der Gesandte des Empires, Sir George Hamilton-Gordon dem 4th Earl of Aberdeen..... und unterwegs zur Königin, zur Adienz..... :wein2 :wein2 :wein2

Als die Geheimpolizei, lachend nach seinen Papieren gefragt habe, meinte er wohl schluchzent, die hätte er, samt Gepäck beim Glücksspiel verloren und gegen Sangria eingetauscht..... :gruebel

Unsere Geheimpolizei ist mit Aufrührern gnadenlos...... wir befürchten das schlimmste..... :oops

Wir untersuchen noch, was an dem Bericht dran ist und wo man den Gesandten, im schlimmsten Fall verschart hat.... :oops
Die Beamten haben einen Orden für Ihre Arbeit und treue zur Krone bekommen, konnten sie natürlich so eine Geschichte nicht glauben, aber auch einen kleinen Verweis, nicht gleich jeden hinzurichten, sondern erst unter der Folter, den Wahrheitsgehalt einer solchen Aussage zu prüfen.... :oops


Wir bedauern diesen Vorfall sehr und hoffen auf die klitzekleine Chance, das der Gesandte doch noch lebt, wir werden alles versuchen das rauszufinden und jeden Stein umdrehen..... :kavalier

Aber eine Bitte für die Zukunft, unsere Geheimpolizei kennt kein Pardon, wenn jemand der Königin schlechtes nachredet, nicht, das sowas noch mal vorkommt..... :nana :nana :nana



Hochachtungsvoll, Königin Isabel von Spanien..... :kavalier :kavalier :kavalier
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 6292
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Fr Jun 21, 2019 18:32


Eildepesche

Die Regierung des Empire ist sicher, dass es sich um eine Verwechslung handelt.

Schon alleine deshalb, weil Spaniens Mauern nicht lange genug für unsere Vergeltungsmaßnahmen wären.
Noch dazu wollen wir nicht glauben, dass auch die Gemahlin des britischen Gesandten erschossen wurde.

Aber ihr könntet Glück haben, Spanien könnte mit einem blauen Auge davon kommen. Wir haben Erkenntnisse, dass Botschafter Hamilton Gordon noch lebt.

Der erschossene Schreihals scheint sein irischer Lakai gewesen zu sein. Wohl ein Papist mit republikanischen Wahnvorstellungen. Vermisst wird jedoch die Zofe der Lady, ein tumbes schottisches Ding, ohne jedwede politische Betätigung.

Der spanischen Regierung legen wir nahe, alsbald den echten Gesandten aufzufinden und nach Madrid und in Sicherheit zu bringen.

Es wäre ansonsten schade
um dieses wunderschöne Land.

gez.
Seamarshall Rotrock
:kavalier
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mfG Rotrock

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 2330
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von deskoenigsadmiral » Fr Jun 21, 2019 19:09

Wir hoffen doch, das eure Annahme so stimmen könnte und das ganze nur ein bedauernswerter Zwischenfall ist, wir werden alles in die Wege leiten, dieses Ereignis aufzuklären..... :kavalier :kavalier :kavalier

Nichts läge uns ferner, Gegenmaßnahmen gegen das Empire einleiten zu müssen, nur weil ein Gesandter, im Suff oder Fieberwahn Mist gebaut hätte und so sie, im Glauben das richtige zu tun, handeln würden.... :pfeif

Ein Papist mit republikanischen Wahnvorstellungen wäre uns da lieber, dann hätte unsere Geheimpolizei ja richtig gehandelt... :smile

In der Hoffnung, das der Gesandte, Sir George Hamilton-Gordon dem 4th Earl of Aberdeen samt Gattin noch lebt, verbleiben wir mit besten Wünschen..... :kavalier :kavalier :kavalier


Königin Isabel....... :kavalier :kavalier :kavalier
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 5521
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von olki » Fr Jun 21, 2019 20:23

Folter?! Sowas heißt in Schweden vornehm " Befragung", in Spanien ist das gleich wieder Inquisition :kicher
Benutzeravatar
Sniper
Mega-Klicky
Beiträge: 3844
Registriert: Di Dez 30, 2008 13:39

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Sniper » Sa Jun 22, 2019 14:58

Der Amerikanische Senat gibt bekannt:
Nach beunruhigenden Meldungen sollen Länder des Mittelmeeres Kaperbriefe ausstellen. Sollte sich dieser Verdacht bestätigen droht nicht nur deren, die sich der Piraterie schuldig machen sondern auch denen, die entsprechende Dokumente ausgestellt haben, der Tod durch den Strang, selbstverständlich erst nach ausführlicher fachmännischer Befragung :pfeif Die amerikanische Marine ist angewiesen jedes Schiff, dass in unseren Gewässern eindringt ohne vorheriger Abkündigung, unverzüglich aufzubringen oder zu versenken. Der Präsident hat angekündigt, die Marine entsprechend zu verstärken. Die Werften des Landes sind bereits ausgelastet.
Hoch lebe der Süden !

Camp Virginia
Meine Südstaatler
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 5521
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von olki » Sa Jun 22, 2019 15:24

Ach diese Demokraten und Republikaner, keinen Sinn für ein bisschen Spaß und Abenteuer! Tzz, Langweiler...

GEZ. von Olk
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 2330
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von deskoenigsadmiral » Sa Jun 22, 2019 19:55

Sniper hat geschrieben:
Sa Jun 22, 2019 14:58
Der Amerikanische Senat gibt bekannt:
Nach beunruhigenden Meldungen sollen Länder des Mittelmeeres Kaperbriefe ausstellen. Sollte sich dieser Verdacht bestätigen droht nicht nur deren, die sich der Piraterie schuldig machen sondern auch denen, die entsprechende Dokumente ausgestellt haben, der Tod durch den Strang, selbstverständlich erst nach ausführlicher fachmännischer Befragung :pfeif Die amerikanische Marine ist angewiesen jedes Schiff, dass in unseren Gewässern eindringt ohne vorheriger Abkündigung, unverzüglich aufzubringen oder zu versenken. Der Präsident hat angekündigt, die Marine entsprechend zu verstärken. Die Werften des Landes sind bereits ausgelastet.


An den Senat der Rebellenarmee, die sich vereinigte Staaten von Amerika nennt.... :kavalier


Die Kaperbriefe berechnen nur dazu, feindliche Schiffe, von Staaten anzugreifen, die mit dem Ausstellerland sich in einem Konflikt befinden..... :kavalier

Da wir sie noch als freundlich gesinnt betrachten, haben sie nichts zu befürchten, wir belehren jeden Kapitän, der in unseren Diensten steht darüber.... :kavalier

Piraterie, würden wir nie dulden und immer bekämpfen..... :kavalier :kavalier :kavalier


Hochachtungsvoll, deskönigsadmiral.... :kavalier :kavalier :kavalier
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 6292
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Sa Jun 22, 2019 20:01


Wir geben Lord Sniper ,
dem Senator der Vereinigten Staaten absolut recht .
Auf Piraterie steht der Tod durch den Strang ,
das war schon immer so .

Wir sehen aber einigermaßen gelassen zu ,
wie sich Dreikäsehoch Piraten , ohne Geschick und seemännischen Verstand auf den Weg zu unseren Handelsrouten machen .

Täglich laufen neue und überholte Schiffe aus unseren Werften aus . Unsere Offiziere haben durch die viel zu lange Friedenszeit auf Halbsold leere Taschen .
Wie ein Kanon hallt es durch Bristol und Portsmouth
Prisen , Prisen ...PRISEN :hop
Lasst die Landlubber nur kommen , schneller und billiger kommen wir nicht an neue Schiffe . :grinsen

gez.
Sir Francis Drake the VI
Admiral der westindischen Flotte
:kavalier
mfG Rotrock

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 5521
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von olki » Sa Jun 22, 2019 20:06

Wir sind Wikinger! Keine Piraten! Plündern und Brandschatzen liegt uns im Blut!
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 5521
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von olki » Sa Jun 22, 2019 20:56

Mal ein paar technische Fragen:
Sind die beiden schwarzen Segel vom neuen Piratenschiff 6678 gleich groß?
Passen die Masten vom 4290 in das Deck vom 6678?
Woraus bastelt Ihr Eure Segel? (Das Zeug vom Seamarshall habe ich nicht gefunden)