Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Platz für interaktive Spielszenen und -welten

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Littledive, olki, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 4956
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von olki » So Jul 07, 2019 20:10

Und klar, Lizbeth ist ja Mal sowas von rigoros gegen Sir Francis vorgegangen :roll
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 5442
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » So Jul 07, 2019 20:26

olki hat geschrieben:
So Jul 07, 2019 20:10
Und klar, Lizbeth ist ja Mal sowas von rigoros gegen Sir Francis vorgegangen :roll

:huh ja ein wirklich dunkles Kapitel unserer Geschichte.
Der arme Drake obgleich großer Seemann und Kriegsheld, musste sich zwischen seinen Fahrten, bei Fisch und Chips mit Essig, bei widrigem regnerischen Wetter, Shakespeares Gedichte anhören.
Tag ein Tag aus, nahezu unmenschlich.
Die Virgin Queen war eben knallhart.
:wein2





Um so mehr freut es uns, dass sein Urururenkel Francis der VI. uns vergeben hat, und wieder im Dienst der royal Navy fährt.
:great
gez: Seamarshall Rotrock,


durch seinen guten König George den III. von England

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 4956
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von olki » So Jul 07, 2019 20:34

Na, wenn Sie Francis damals etwas jünger gewesen wäre, und nich Walter Raleigh seine "Finger im Spiel" gehabt hätte, dann hätte auch Herr Drake in die "Bresche" springen müssen , Virgin Queen, daß ich nicht lache....
Benutzeravatar
Askin
2B or not 2B
Beiträge: 1612
Registriert: Di Aug 26, 2008 11:24

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Askin » Mo Jul 08, 2019 6:42

olki hat geschrieben:
So Jul 07, 2019 20:08
Als neutrales Land, welches sich von der imperialistischen Landnahme bedroht fühlt und sowieso durch die selbstsüchtigen Interessen der "Langnasen" an den Rand gedrängt wird, hat sich das kleine Königreich Siam dazu bereit erklärt, auch noch weitere Inseln als Buru für Piraten, Korsaren, Freibeuter, Bukkaniere und Kaperer zur Verfügung zu stellen. Einzige Vorraussetzung ist, keine Dschunken und Handelsschiffe unserer Handelspartner anzugreifen und im Falle eines Versuches der imperialistischen Übernahme der Verteidigung beizustehen. Mompracem wird als eine weitere Basis für alle freien Menschen der südöstlichen Hemisphäre als Basis ausgebaut. Wer sogenannte"Piraten" aufhängt, wird von der gesamten Opium- Gewürz-, Edelstein- und sonstigen Produktion nur hier vorkommender Produkte ausgeschlossen! "Don't wake the sleeping Dragon!"
#wirsindvielvielmehr
Großer Unbekannter,

wir finden es schon bemerkenswert, das diese Depesche anonym aufgegeben wurde.
Daher gehen wir davon aus, dass diese nicht durch seine Durchlaucht Kaiser Gaeng Massaman I. in Auftrag gegeben oder gar von ihm selbst erstellt wurde.

Da Siam nicht einmal in der Nähe unserer Handelsrouten ist, sehen wir auch vorerst keinen Konflikt mit dem Russisch-Osmanischen- Reich am Horizont.
Jedoch bedenkt, dass diese Warnung auch zum Schutz unserer Verbündeten ausgeschprochen wurde, wie Großschweden, Großserbien, Island und Bayern.

Wie andere Länder nach einer Piraterie auf Ihre Schiffe reagieren werden, kann ich nicht beurteilen.
Jedoch kann ich Versichern, dass wir Euch nicht in einem Krieg unterstützen werden, der aufgrund von Piraterie aus Siam ausgelöst wurde.


Zar & Sultan Askin der Erste
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 4956
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von olki » Mo Jul 08, 2019 7:23

Oh, welch unsägliche Depesche! Wir vermuten, daß sie wohl von den Triaden abgesetzt wurde. Diese gemeinen Opiumschmuggler werden immer dreister, nachdem sie entdeckt haben, welche Preise sie erzielen können. Wir werden entschieden dagegen vorgehen. Noch ist unsere Flotte aber nicht schlagfertig genug, um gegen das Piratennest auf Buru vorzugehen. Und ausgerechnet Mompracem als weitere Pirateninsel zu deklarieren, das Domizil unseres großen Seehelden Sandokan, das wird ihm sicherlich nicht gefallen!
Seid gewiss, wir werden und der Sache annehmen!
Banh Mi, erster Minister
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 1808
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von deskoenigsadmiral » Mo Jul 08, 2019 8:43

Die "Fluer de Lys" befindet sich ja mit Begleitung, demnächst in den Gewässern, wir könnten ja mal nach dem Rechten sehen und Siam helfen, bei der Bekämpfung der Triaden und dem Piratenpack....


LG deskönigsadmiral..... :kavalier :kavalier :kavalier
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
Askin
2B or not 2B
Beiträge: 1612
Registriert: Di Aug 26, 2008 11:24

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Askin » Mo Jul 08, 2019 8:57

deskoenigsadmiral hat geschrieben:
Mo Jul 08, 2019 8:43
Die "Fluer de Lys" befindet sich ja mit Begleitung, demnächst in den Gewässern, wir könnten ja mal nach dem Rechten sehen und Siam helfen, bei der Bekämpfung der Triaden und dem Piratenpack....


LG deskönigsadmiral..... :kavalier :kavalier :kavalier

Verzeiht mein Lieber,

das klingt aber jetzt wirklich sehr nach "Kanonenbootpolitik".
Jedoch möchte ich Euch zu Gute halten, dass Ihr ja lediglich Eure Hilfe angeboten habt ...

Aber, genauso sind andere Länder in der Vergangenheit leider sehr oft vorgegangen ... "wir wollen doch nur helfen" und schwubs werden Truppen dort fest stationiert, die dann sehr zeitnah lediglich nur noch die Handelsinteressen ihres Landes vor Ort vertreten.

Wenn überhaupt, sollte eine internationale Kriegsflotte zeitlich begrenzt Siam gemeinsam zur Seite stehen und nur dann, wenn Siam das überhaupt wünscht!

Hochachtungvoll :kavalier
Zar & Sultan Askin der Erste
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 5442
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Mo Jul 08, 2019 9:27

Nun das Empire hat den Siamesen , unseren geschätzten Nachbarn ja bereits ein Kriegsschiffe SKL 30 , nebst einem ganzen Infanterie Regiment zur freien Verfügung überlassen .
Für ein paar Piraten sollte das gut reichen . :wink
Es steht ja in dieser Region kein Konflikt ins Haus .



streng geheime Zusatzdepesche an die Regierung Siams , nur für den internen Gebrauch .

Lieber erster Minister,
der Seamarshall höchstselbst wird sich der weltweiten Piratenplage annehmen . Der Alltag in der Militärverwaltung langweilt ihn doch sehr .
In Bristol wird soeben die HMS SEAMARSHALL II fertig gestellt , ein Piraten Piratenschiff das schönste und mit Abstand schnellste Kaperschiff , das die Marine je hergestellt hat .

Die Fregatte HMS SEAMARSHALL II der Klasse SKL 40 schafft ein Seefeld in nur einem halben Tag .

Zusammen mit einem Trupp Marines unter General Mc Labber wird der Seamarshall mit seinem neuen Piraten-Piratenschiff , Piratenschiffe entern oder versenken .

Unsere Galgen wurden aufgeschlagen ,
Piraterie ist ein Kapitalverbrechen !

Auf die Freiheit der Meere
gez.
Seamarshall Rotrock
auf der Fregatte HMS Seamarshall II.
:kavalier

TOP SECRET !!!

gez: Seamarshall Rotrock,


durch seinen guten König George den III. von England

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 1808
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von deskoenigsadmiral » Mo Jul 08, 2019 11:37

Askin hat geschrieben:
Mo Jul 08, 2019 8:57
deskoenigsadmiral hat geschrieben:
Mo Jul 08, 2019 8:43
Die "Fluer de Lys" befindet sich ja mit Begleitung, demnächst in den Gewässern, wir könnten ja mal nach dem Rechten sehen und Siam helfen, bei der Bekämpfung der Triaden und dem Piratenpack....


LG deskönigsadmiral..... :kavalier :kavalier :kavalier

Verzeiht mein Lieber,

das klingt aber jetzt wirklich sehr nach "Kanonenbootpolitik".
Jedoch möchte ich Euch zu Gute halten, dass Ihr ja lediglich Eure Hilfe angeboten habt ...

Aber, genauso sind andere Länder in der Vergangenheit leider sehr oft vorgegangen ... "wir wollen doch nur helfen" und schwubs werden Truppen dort fest stationiert, die dann sehr zeitnah lediglich nur noch die Handelsinteressen ihres Landes vor Ort vertreten.

Wenn überhaupt, sollte eine internationale Kriegsflotte zeitlich begrenzt Siam gemeinsam zur Seite stehen und nur dann, wenn Siam das überhaupt wünscht!

Hochachtungvoll :kavalier
Zar & Sultan Askin der Erste


Sehr geehrter Zar und Sultan Askin I.


wir bieten nur unsere Hilfe an, die "Fleur de Lys" wird nur Kurz in den Gewässern sein und zum Stichtag wieder im Mittelmeer weilen, da es dieses Meer ist, was uns sehr am Herzen liegt..... :kavalier

Aber sie könnte da kurzen Prozess machen, mit englischer Hilfe vielleicht und würde dann weiter segeln.... :kavalier

Auf Neukaledonien, wird ein 5er Verband, bestehend aus einem 4290er Linienschiff, zwei 3750er Fregatten und zwei Kanonenbooten fest stationiert werden, wenn gewünscht, werden diese Schiffe später auch gerne helfen..... :kavalier

Sie befinden sich gerade in der Ausrüstung und müßten bald fertig sein....... :kavalier :kavalier :kavalier



Hochachtungsvoll, deskönigsadmiral...... :kavalier :kavalier :kavalier
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
Buki
Maxi-Klicky
Beiträge: 465
Registriert: Fr Jul 27, 2018 10:20

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Buki » Di Jul 09, 2019 9:25

Askin hat geschrieben:
Di Jul 09, 2019 8:30

Ich finde jedoch Eure Idee, sehr geehrter Marschall Buki, einer gemeinsammen Militärausbildung von Bündnisspartnern absolut bestrebenswert. Daher würden wir sehr gerne auch unsere Ulanen Offiziere in das schöne Belgrad senden um an Eurer hoch gelobten und bekannten Militärakademie von Euren Offizieren zu lernen.
Im Gegenzug laden wir Euch gerne nach Warschau in die "Ritterschule" ein, dies ist eine hervoragenden Schule für die Kavallerie, insbesondere der Ulanen.
Hochachtungsvoll :kavalier
Euer Freund und Bündnisspartner
Askin
Werter Freund Zar & Sultan Askin I.

Eine vorzügliche Idee, dass unser Bündnis von den Gegenseitigen Militärakademien profitieren könnte. Eure Offiziere sind herzlich willkommen in Belgrad, wie alle anderen Offiziere des Bündnisses. Gerne nehmen wir auch das Angebot an, eine Delegation Offiziere nach Warschau an Eure "Ritterschule" zu entsenden.

Wir freuen uns auf einen regen Wissensaustausch und verbleiben hochachtungsvoll
Marschall Buki
Benutzeravatar
Buki
Maxi-Klicky
Beiträge: 465
Registriert: Fr Jul 27, 2018 10:20

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Buki » Di Jul 09, 2019 9:32

olki hat geschrieben:
Di Jul 09, 2019 9:23
Wäre es nicht naheliegender gewesen, Triest als Standort für das Handelskontor zu wählen? Der Weg nach Monaco ist doch dreimal so weit und achtzehn Mal beschwerlicher. Triest ist ein neutraler Hafen unter dreifacher Verwaltung, eine der verwaltenden Mächte ist ein Verbündeter. Wir hätten Triest gewählt...

GEZ. von Olk
An seine Hoheit Maximilian I.

Wir geben seiner gnädigen Exzellenz von Olk absolut recht, dass der Hafen von Triest der geeignetste Standort für das Handelskontor für Bayern wäre.

Als treuer Verbündeter würden wir aber auch alle unsere Häfen an der Adriaküste wir auch in Griechenland zur Verfügung stellen.

Hochachtungsvoll
Marschall Buki
Benutzeravatar
TheCount83
Mini-Klicky
Beiträge: 228
Registriert: Mo Jan 14, 2019 20:31
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von TheCount83 » Di Jul 09, 2019 11:35

Hochgeschätzter Freund Marschall Buki,

wir haben an anderer Stelle erwähnt, warum Venedig zunächst zur Errichtung eines Handelsstützpunkts anderen Standorten vorgezogen wurde. Triest ist aber bereits auch in unsere Überlegungen mit einbezogen und wir betonen nochmals auch hier, daß wir Euch äußerst dankbar für Euer großzügiges Angebot, Eure Häfen nutzen zu dürfen, sind.


In freundschaftlicher Verbundenheit,
Maximilian I. von Bayern
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 5442
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Sa Jul 13, 2019 9:48

@ Meier von Olk und Brotbäck,

das Thema der Karibik hatten wir so um Seite 67 schon mal.

die Niederlande verzichteten auf ihre Inseln vor Ort.

Spanien gab die Antillen im Tausch gegen Ostfalkland
Die Bahamas verwaltet Lordprotektor Mithrandir.
blieben noch die Schweden, Reichenstein, Jamaika und Spanien.

:gruebel
Seamarshall_Rotrock hat geschrieben:
Do Apr 04, 2019 11:22
Ok , ich hab mal selbst gegooglet ,
zu dänisch Westindien gehörten die Inseln Saint Thomas, Saint John und Saint Croix

(seit 1917 Amerikanische Jungferninseln- nicht zu verwechseln mit den britischen oder puertorikanischen Jungferninseln :wink )

noch ein Nachbar des Königs von Reichenstein :grinsen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
gez: Seamarshall Rotrock,


durch seinen guten König George den III. von England

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches
Benutzeravatar
Don-Lobo
Aufkleber-Guru
Beiträge: 1325
Registriert: Mo Jun 25, 2007 8:16

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Don-Lobo » Sa Jul 13, 2019 21:21

So,

hier mal für Alle

Die Karte der Karibik als Auszug zur Ansicht...

DIe Weltkarte als PDF zum Download und die Karibik als PDF zum Download.

Zur besseren Übersicht für alle und für weniger Spekulationen...die nächsten 2 Wochen bin ich im Urlaub... :urlaub3 Da kann ich keine Änderungen an der Karte vornehmen.

LG

Don-Lobo
Lord of Cartography
"Either night or the Prussians will come." - Sir Arthur Wellesley, 1. Duke of Wellington
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 1808
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von deskoenigsadmiral » Sa Jul 13, 2019 21:39

Viel Spaß im Urlaub..... :urlaub :urlaub :urlaub :urlaub :urlaub :urlaub :urlaub :urlaub1
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great