Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Platz für interaktive Spielszenen und -welten

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Littledive, olki, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
Buki
Super-Klicky
Beiträge: 776
Registriert: Fr Jul 27, 2018 10:20

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Buki » So Feb 03, 2019 9:35

Hochverehrter Gabriel

So soll es sein und natürlich vertreten wir dieses Gedankengut. Wir wollten nur unnötige politische Spannungen vermeiden, da wir uns nicht sicher waren ob Spanien sich wirklich im Klaren war, zu was es da zugestimmt hat. Da Ihr ja aber über die schriftlichen Dokumente verfügt, sollet Ihr vollumfänglich anerkannt sein.


Gezeichnet
Marschall Buki
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 3187
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von deskoenigsadmiral » So Feb 03, 2019 9:57

playmocacher hat geschrieben:
Sa Feb 02, 2019 22:46
Werte Herren, Generäle, Seemarschälle und Eroberer, :kavalier

bevor Ihr die Welt unter Euch aufteilt, möchten wir folgendes verkünden: :brille

Wir beanspruchen die Niederenlande, die sieben Provinzen an der Mündung des Rheins. Stromauf liegt unsere Heimatstadt, Köln, umgeben von Preußen. Unsere Handelspartner in den Niederenlanden haben uns ersucht sich unter unseren Schutz zu stellen. Gerne stehen wir unserem Partner zur Seite und werden unter allen Umständen für die freiheitliche Ordnung in diesem Gebiet sorgen. Wir stehen den Parteien zur Zeit neutral gegenüber. Sollte es zu einem Eroberungswillen kommen :fecht , werden wir uns mit allen Mittel wehren :nudel2.

Hochachtungsvoll :kavalier

Playmocacher

Freier Ritter zu Köln, Verteidiger der freien Stadt Köln, Beschützer der Niederenlanden, Träger des Ordens am Bande Aufunddavon, Bewahrer der heiligen Tradition des rheinischen Frohsinns

Sehr geehrter freier Ritter zu Köln,

da ich gerade die Karte bearbeite und den Text, wie genau soll euer mächtiges Reich heißen, seit Ihr König, Freiherr oder Demokrat.... :gruebel


LG deskoenigsadmiral :kavalier :kavalier :kavalier
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 7371
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » So Feb 03, 2019 10:31

Bekanntmachung

Das House of Lords hat in seiner aktuellen Sitzung folgend Erlasse und diplomatische Noten beschlossen.
I
Das britische Empire nimmt diplomatische Beziehungen zu den Niederlanden auf .Die Gebiete werden anerkannt .
Ein Bündnis wird noch nicht angestrebt , da wir bereits mit den östlichen Nachbarn in Union stehen.
Wir befürchten allerdings eine Anektion der Niederlande durch den wahnsinnigen Korsen . In diesem Fall wäre ein Verteidigungsbündnis möglich .
II
Es wurde eine diplomatische Abordnung nach Belgrad entsandt. Wir werden nicht im Balkankoflikt intervenieren , können aber die Gebietsansprüche auf das Gebiet unseres Verbündeten Habsburg nicht akzeptieren , solange die Regierung in Wien durch Frankreich besetzt ist. Es wird ein Neutralitätsabkommen angestrebt
Die Zurückdrängung der Hohen Pforte des Osmanischen Reiches aus Südosteuropa sehen wir positiv.
Hierfür wäre Unterstützung denkbar.
III
Wir begrüßen die Befreiung der Völker Südamerikas durch Sènor Simon Bolivar .Die Gebietsregierung von Westindien wird dieses Bestreben auch aktiv und militärisch unterstützen .Das spanische Joch bedeutete für die Menschen Südamerikas nur Ausbeutung , Sklaverei , Unterdrückung , Seuchen und den Tod durch die Folter der Inquisition . Das muß aufhören .

gezeichnet
König George der III ,
Herrscher Großbritaniens .
:kavalier
mfG Rotrock

....die Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg !!!


Link:
Schwarze Löwen, die Festung auf Nassau
Bild
Benutzeravatar
Buki
Super-Klicky
Beiträge: 776
Registriert: Fr Jul 27, 2018 10:20

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Buki » So Feb 03, 2019 10:38

Teure Königin Isabel, erhabener König Ottokar I.

Im Namen unseres wohlwollenden Monarchen König Djordje aus dem Hause Karadjordjevic, tun wir Kund, dass der König sein Wort hält und die beiden Herrscher mit einem grosszügigen Geschenk belohnt. Königin Isabel und König Ottokar I. waren die Ersten, die die legetimen Grenzen eines Grossserbien anerkannten.

Aus diesem Grunde wurde nun Abt Irinaj vom weissen Kloster aus den Karpaten beauftragt, das Geschenk zu überbringen. Überbracht werden jedem Herrscher je ein Lipizzaner Pferd aus dem orginal Gestüt aus Lipica (Slowenien).

Abt Irinaj wird zu seiner Sicherheit von zwei Offizieren der serbischen Reichskavallerie begleitet. Da Abt Irinaj schon zu Besuch beim Papst in Rom war kennt er denn Weg. Nichtsdestotrotz würden wir es Begrüssen, wenn König Ottokar I. eine Eskorte zur Grenze Venedig/Triest senden könnte.

Hochachtungsoll
Marschall Buki
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 3187
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von deskoenigsadmiral » So Feb 03, 2019 10:44

Silberklicky_aka_Rotrock hat geschrieben:
So Feb 03, 2019 10:31
Bekanntmachung

Das House of Lords hat in seiner aktuellen Sitzung folgend Erlasse und diplomatische Noten beschlossen.
I
Das britische Empire nimmt diplomatische Beziehungen zu den Niederlanden auf .Die Gebiete werden anerkannt .
Ein Bündnis wird noch nicht angestrebt , da wir bereits mit den östlichen Nachbarn in Union stehen.
Wir befürchten allerdings eine Anektion der Niederlande durch den wahnsinnigen Korsen . In diesem Fall wäre ein Verteidigungsbündnis möglich .
II
Es wurde eine diplomatische Abordnung nach Belgrad entsandt. Wir werden nicht im Balkankoflikt intervenieren , können aber die Gebietsansprüche auf das Gebiet unseres Verbündeten Habsburg nicht akzeptieren , solange die Regierung in Wien durch Frankreich besetzt ist. Es wird ein Neutralitätsabkommen angestrebt
Die Zurückdrängung der Hohen Pforte des Osmanischen Reiches aus Südosteuropa sehen wir positiv.
Hierfür wäre Unterstützung denkbar.
III
Wir begrüßen die Befreiung der Völker Südamerikas durch Sènor Simon Bolivar .Die Gebietsregierung von Westindien wird dieses Bestreben auch aktiv und militärisch unterstützen .Das spanische Joch bedeutete für die Menschen Südamerikas nur Ausbeutung , Sklaverei , Unterdrückung , Seuchen und den Tod durch die Folter der Inquisition . Das muß aufhören .

gezeichnet
König George der III ,
Herrscher Großbritaniens .
:kavalier


Hoch geehrter König George der III.

Östereich ist noch frei und zu haben, unser geliebter Verbündeter und Kaiser, beansprucht nur sein Heimatland und Teile von Preußen, bedenkt, das dieses eine verrückte Welt ist, unsere Königin Isabel von Spanien, hat im Zeichen des Friedens auf Kolumbien verzichtet und Ihre Majestät ist eher Liberal und akzeptiert andere Glaubensrichtungen und hat mit dem Hockus Pokus Ihrer vorgänger Schluß gemacht.... :smile

Folter und Inquisition gehören nicht länger zu dem Weltbild von Spanien, das heißt aber nicht, das wir unseren tiefen Glauben aufgegeben haben und nicht weiter versuchen, die Welt mit Worten zu bekehren.... :jj :jj :jj


Wir begrüßen, das ihr mit Großserbien in Verhandlungen trettet und falls Ihr Österreich-Ungarn beansprucht, abzüglich des Teiles von Großserbien, erwägen wir, diesen Anspruch anzuerkennen... :kavalier

Es muss nicht zwangsläufig gerauft werden, wie gesagt, dieses ist eine etwas verrückte Welt.... :kavalier :kavalier :kavalier


gezeichnet Isabel, Königin von Spanien.... :kavalier :kavalier :kavalier
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
Buki
Super-Klicky
Beiträge: 776
Registriert: Fr Jul 27, 2018 10:20

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Buki » So Feb 03, 2019 11:07

My Lord König George III.

Gerne erwarten wir euren Abgesandten in Belgrad. Wir stehen für jegliche Gespräche zur Verfügung und würden uns ein Neutralitätsabkommen wünschen.
Trotzdem müssen wir mit allem Nachdruck bekräftigen, dass Gebietsabtretungen für uns nicht zur Diskussion stehen.

Schliesslich sind wir die Verteidiger des Abendlandes und halten die Südgrenze von der Hohen Pforte befreit. Diese mirakulöse Leistung sollte Grund genug darstellen unseren Gebietsanspruch geltend zu machen. Jede Unterstützung gegen den Sultan ist herzlich willkommen.

Mit dem Königs Befugnis
Marschall Buki
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 3187
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von deskoenigsadmiral » So Feb 03, 2019 11:16

Buki hat geschrieben:
So Feb 03, 2019 10:38
Teure Königin Isabel, erhabener König Ottokar I.

Im Namen unseres wohlwollenden Monarchen König Djordje aus dem Hause Karadjordjevic, tun wir Kund, dass der König sein Wort hält und die beiden Herrscher mit einem grosszügigen Geschenk belohnt. Königin Isabel und König Ottokar I. waren die Ersten, die die legetimen Grenzen eines Grossserbien anerkannten.

Aus diesem Grunde wurde nun Abt Irinaj vom weissen Kloster aus den Karpaten beauftragt, das Geschenk zu überbringen. Überbracht werden jedem Herrscher je ein Lipizzaner Pferd aus dem orginal Gestüt aus Lipica (Slowenien).

Abt Irinaj wird zu seiner Sicherheit von zwei Offizieren der serbischen Reichskavallerie begleitet. Da Abt Irinaj schon zu Besuch beim Papst in Rom war kennt er denn Weg. Nichtsdestotrotz würden wir es Begrüssen, wenn König Ottokar I. eine Eskorte zur Grenze Venedig/Triest senden könnte.

Hochachtungsoll
Marschall Buki

Sehr geehrter, ja hoch geschätzter Marschall Buki,

wir sind mehr als gerührt und müssen uns eine Träne der Freude, verkneifen, sie und ihr wundervolles Land anzuerkennen war eine Selbstverstänlichkeit und auch ohne Geschenk, hätten wir dieses verkündet.... :kavalier

Wir, König Ottokar der I. nehmen dieses Geschenk gerne an, auch Ihre Majestät, Königin Isabel verkündet Ihre Freude.... :kavalier

Wir würden etwas vorschlagen, was haltet Ihr davon, wenn Abt Irinaj vom weissen Kloster, Abgesandter und Botschafter eurer Majestät Königs Djordje aus dem Hause Karadjordjevic werden würde, wir würden unsererseits einen Abgesandten bestimmen, die die Interessen des Spanischen und des Königshauses Fenwick-Lombardei an Ihrem Hofe vertretten würde... :kavalier


Wir würden gerne, offizelle Diplomatische Beziehungen zwischen unseren Ländern etablieren.... :kavalier


LG deskoenigsadmiral :kavalier :kavalier :kavalier


218.jpg
219.jpg
221.jpg
223.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 3187
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von deskoenigsadmiral » So Feb 03, 2019 11:21

Buki hat geschrieben:
So Feb 03, 2019 11:07
My Lord König George III.

Gerne erwarten wir euren Abgesandten in Belgrad. Wir stehen für jegliche Gespräche zur Verfügung und würden uns ein Neutralitätsabkommen wünschen.
Trotzdem müssen wir mit allem Nachdruck bekräftigen, dass Gebietsabtretungen für uns nicht zur Diskussion stehen.

Schliesslich sind wir die Verteidiger des Abendlandes und halten die Südgrenze von der Hohen Pforte befreit. Diese mirakulöse Leistung sollte Grund genug darstellen unseren Gebietsanspruch geltend zu machen. Jede Unterstützung gegen den Sultan ist herzlich willkommen.

Mit dem Königs Befugnis
Marschall Buki

Wir würden Unterstützung sofort gewähren, wenn das Empire eine gewaltsamme Lösung anstreben sollte, die Grenzen eures Landes sind legitim erworben und dieses sollte verteidigt werden, gegen die Agressoren dieser Welt.... :kavalier :kavalier :kavalier


Lg deskoenigsadmiral :kavalier :kavalier :kavalier


208.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
Buki
Super-Klicky
Beiträge: 776
Registriert: Fr Jul 27, 2018 10:20

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Buki » So Feb 03, 2019 11:57

Hochverehrter König Ottokar I.

Vielen Dank für das rasche entsenden der Eskorte! :kavalier

Wir hören es gerne das unsere Geschenke gefallen finden. Diese Pferde sind von reinsten Geblüt und werden nicht enttäuschen.

Sehr gerne würden wir unsere Diplomatischen Beziehungen etablieren und erwarten mit Freude euren Abgesandten an unserem Hofe in Belgrad!

Was Abt Irinaj betrifft, können wir ihn leider nicht als festen Abgesandten an eurem Hof bestätigen, da der nach seiner Rückkehr zum obersten Reichsdiplomaten erklärt wird. Abt Irinaj wird aber für die nächsten 10 Tage an eurem Hofe verweilen um die ersten Beziehungen aufzubauen. Danach werden wir einen würdigen Botschafter zu euch senden.

Es erfreut und beruhigt uns, Hilfe von so einer spektakulären Armada zu erbitten können.

Mit Glorreichen Grüssen
Marschall Buki
Benutzeravatar
Gabriel
Maxi-Klicky
Beiträge: 358
Registriert: So Feb 21, 2016 13:09

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Gabriel » So Feb 03, 2019 12:15

Wir begrüßen die Befreiung der Völker Südamerikas durch Sènor Simon Bolivar .Die Gebietsregierung von Westindien wird dieses Bestreben auch aktiv und militärisch unterstützen .Das spanische Joch bedeutete für die Menschen Südamerikas nur Ausbeutung , Sklaverei , Unterdrückung , Seuchen und den Tod durch die Folter der Inquisition . Das muß aufhören .

gezeichnet
König George der III ,
Herrscher Großbritaniens .
Sehr geehrter König Georg III

Verbindlichsten Dank zur Anerkennung unserer jungen Nation. Auch wenn wir den Ideen der französischen Revolution und der amerikanischen Unabhängigkeit nacheifern, sehen wir euch doch als Verbündeten. Einige eurer Untertanen kämpfen auch in unseren Reihen z.B. in der britischen Legion. Aber auch die Menschen von der grünen Insel teilen unsere Sache und formierten die Irish Brigade.
simon3.jpg
Hochachtungsvoll
Mr. Gabriel
in diplomatischer Vertretung
des Libertadors Simon Bolivar
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 3187
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von deskoenigsadmiral » So Feb 03, 2019 12:16

Buki hat geschrieben:
So Feb 03, 2019 11:57
Hochverehrter König Ottokar I.

Vielen Dank für das rasche entsenden der Eskorte! :kavalier

Wir hören es gerne das unsere Geschenke gefallen finden. Diese Pferde sind von reinsten Geblüt und werden nicht enttäuschen.

Sehr gerne würden wir unsere Diplomatischen Beziehungen etablieren und erwarten mit Freude euren Abgesandten an unserem Hofe in Belgrad!

Was Abt Irinaj betrifft, können wir ihn leider nicht als festen Abgesandten an eurem Hof bestätigen, da der nach seiner Rückkehr zum obersten Reichsdiplomaten erklärt wird. Abt Irinaj wird aber für die nächsten 10 Tage an eurem Hofe verweilen um die ersten Beziehungen aufzubauen. Danach werden wir einen würdigen Botschafter zu euch senden.

Es erfreut und beruhigt uns, Hilfe von so einer spektakulären Armada zu erbitten können.

Mit Glorreichen Grüssen
Marschall Buki

Sehr geehrter Marschall Buki,

wir werden sie nicht versuchen zu überzeugen, in ein Bündnis einzutretten, den wir akzeptieren Neutralität und die Grenzen der Länder.... :kavalier

Wenn wir Grenzen überschreiten, dann nur, wenn es einen triftigen Grund gibt, wie bei Ihnen, wenn Hilfe benötigt werden sollte, weil es einen übermächtigen Agressor gibt oder man uns in Wort und Tat bedroht.... :napo :napo :napo


Euer Gesandter ist herzlich willkommen und wir werden einen würdigen Vertretter auswählen und bald auf den Weg schicken... :kavalier

Wir freuen uns, mit Ihrem Volk in Frieden und Handel zu leben.... :kavalier :kavalier :kavalier



LG deskoenigsadmiral :kavalier :kavalier :kavalier
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 3187
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von deskoenigsadmiral » So Feb 03, 2019 12:25

Gabriel hat geschrieben:
So Feb 03, 2019 12:15
Wir begrüßen die Befreiung der Völker Südamerikas durch Sènor Simon Bolivar .Die Gebietsregierung von Westindien wird dieses Bestreben auch aktiv und militärisch unterstützen .Das spanische Joch bedeutete für die Menschen Südamerikas nur Ausbeutung , Sklaverei , Unterdrückung , Seuchen und den Tod durch die Folter der Inquisition . Das muß aufhören .

gezeichnet
König George der III ,
Herrscher Großbritaniens .
Sehr geehrter König Georg III

Verbindlichsten Dank zur Anerkennung unserer jungen Nation. Auch wenn wir den Ideen der französischen Revolution und der amerikanischen Unabhängigkeit nacheifern, sehen wir euch doch als Verbündeten. Einige eurer Untertanen kämpfen auch in unseren Reihen z.B. in der britischen Legion. Aber auch die Menschen von der grünen Insel teilen unsere Sache und formierten die Irish Brigade.

simon3.jpg

Hochachtungsvoll
Mr. Gabriel
in diplomatischer Vertretung
des Libertadors Simon Bolivar

Sehr geehrter Libertador Simon Bolivar,


ersteinmal sehr schöne Trruppen, sie gefallen sehr.... :kavalier :kavalier :kavalier


Wir weisen darauf hin, das wir auf Kolumbien verzichten wollen, nach Absprache, um mit Ihnen in Frieden, als geschätzte Nachbarn zu leben, wir hoffen also, das sie uns wenigstens Neutral gegenüber stehen, am liebsten freundschaftlich und mit viel Handel beiderseits.... :gruebel

Wir bitten sie, dieses zu bestätigen, da wir ansonsten keine freiwillige Gebietsübertrettung veranlassen können, das würde unser Volk nicht verstehen.... :kavalier


gez. Königin Isabel von Spanien.... :kavalier :kavalier :kavalier
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
Gabriel
Maxi-Klicky
Beiträge: 358
Registriert: So Feb 21, 2016 13:09

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Gabriel » So Feb 03, 2019 12:50

Sehr geehrter Libertador Simon Bolivar,


ersteinmal sehr schöne Trruppen, sie gefallen sehr.... :kavalier :kavalier :kavalier


Wir weisen darauf hin, das wir auf Kolumbien verzichten wollen, nach Absprache, um mit Ihnen in Frieden, als geschätzte Nachbarn zu leben, wir hoffen also, das sie uns wenigstens Neutral gegenüber stehen, am liebsten freundschaftlich und mit viel Handel beiderseits.... :gruebel

Wir bitten sie, dieses zu bestätigen, da wir ansonsten keine freiwillige Gebietsübertrettung veranlassen können, das würde unser Volk nicht verstehen.... :kavalier


gez. Königin Isabel von Spanien.... :kavalier :kavalier :kavalier
Sehr geehrte Königin

Darf ich mich kurz vorstellen, Sir Gabriel derzeit Diplomat im Dienste der Regierung Großkolumbiens. Ausbildung an der diplomatischen Akademie in Berlin. Ich mache mich gleich auf den Weg nach Madrid um entsprechende Verträge auszuhandeln. Auch der Bevölkerung Großkolumbiens ist an einem Frieden mit seinen Nachbarn gelegen. Doch grundsätzlich unterstützen wir alle Menschen auf der Welt in ihrem Streben nach Freiheit und Unabhängigkeit.
gabriel.jpg
Hochachtungsvoll

Sir Gabriel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 3187
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von deskoenigsadmiral » So Feb 03, 2019 12:58

Sir Gabriel,


wir freuen uns, sie an unserem Hofe zu begrüßen und sind sicher, das wir einen Weg finden, um in Frieden und gegenseitigen Handel friedlich zusammen leben werden... :kavalier


gez. die Königin Isabel von Spanien.... :kavalier :kavalier :kavalier
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
Gabriel
Maxi-Klicky
Beiträge: 358
Registriert: So Feb 21, 2016 13:09

Re: Die etwas verrückte Spielewelt, um 1800....

Beitrag von Gabriel » So Feb 03, 2019 13:11

... Da sind wir uns sicher, letztendlich sieht der Libertador ganz Südamerika als Teil einer iberischen Zivilisation :blume