Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Platz für interaktive Spielszenen und -welten

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Littledive, olki, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 5170
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von olki » So Apr 14, 2019 21:50

Ich frage nur deswegen, weil ich so viele Totenkopfsegel übrig habe... :kicher
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 5727
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » So Apr 14, 2019 21:56

:kicher
die finischen Finisher, beenden jedes Leben
:pirat2 :pirat2 :pirat2
gez: Seamarshall Rotrock,


durch seinen guten König George den III. von England

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches
Rex
Mini-Klicky
Beiträge: 244
Registriert: So Feb 03, 2019 18:04
Gender:

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von Rex » So Apr 14, 2019 22:16

deskoenigsadmiral hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 21:30
falls man sich mal überwirft und die sich lossagen wollen, so als Art Bürgerkrieg..... :gruebel
Was genau meinst du damit?
:gruebel
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 1986
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von deskoenigsadmiral » So Apr 14, 2019 22:18

Rex hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 22:16
deskoenigsadmiral hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 21:30
falls man sich mal überwirft und die sich lossagen wollen, so als Art Bürgerkrieg..... :gruebel
Was genau meinst du damit?

kann ja sein, das es mal Streit gibt, keine Ahnung.... :gruebel

Vielleicht will ja mal ein Lord die Seiten wechseln, wie würde man sowas machen.... :gruebel
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 5727
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Mo Apr 15, 2019 12:50

wie man das machen würde?
.... bei Hochverrat?

aufs Rad flechten, anzünden, dann vierteilen, Köpfen und die Gliedmaßen an der Towerbrigde aufspießen.

Alter englischer Brauch, klappte immer super.
Deshalb ging auch Ralf - fonso wohl stiften..... :kicher
gez: Seamarshall Rotrock,


durch seinen guten König George den III. von England

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches
Benutzeravatar
Mithrandir
Ringträger
Beiträge: 177
Registriert: Mo Jun 25, 2007 7:04
Gender:

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von Mithrandir » Mo Apr 15, 2019 13:05

Seamarshall_Rotrock hat geschrieben:
Mo Apr 15, 2019 12:50
wie man das machen würde?
.... bei Hochverrat?

aufs Rad flechten, anzünden, dann vierteilen, Köpfen und die Gliedmaßen an der Towerbrigde aufspießen.

Alter englischer Brauch, klappte immer super.
Deshalb ging auch Ralf - fonso wohl stiften..... :kicher
:gruebel Also Hochverrat hat sich dann für mich erledigt :kicher
Gruss

Sir Mithrandir
Lord Protektor von England
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 5727
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Mo Apr 15, 2019 13:45

Ja das hört sich erst einmal hart an , aber fast jeder Klicky wurde ja schon mal gevierteilt und geköpft .
Lächeln danach aber immer noch , und sehen oft sogar besser aus . :grinsen
gez: Seamarshall Rotrock,


durch seinen guten König George den III. von England

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 1986
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von deskoenigsadmiral » Mi Mai 29, 2019 21:58

Nun, wir kamen nun ja auf dem AST nicht ganz so zum sprechen, wegen den Regeln, aber nun kennen sich einige persönlich, war nett mit euch..... :kavalier :kavalier :kavalier

Wir hatten ja schon vieles fest, das könnten wir ja schon zusammen fassen und auch Telefonnummern austauschen und Kritische Punkte per Telefon oder einer Whatsappgruppe besprechen.... :smile

Dann kann man persönlich vieles bestimmt besser regeln..... :grinsen



LG deskönigsadmiral :kavalier :kavalier :kavalier
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 5727
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Fr Mai 31, 2019 17:47

Das Ding sind noch nicht die Regeln .....
es fehlt noch etwas an der Spielidee . :gruebel

Was ist der Sinn ,
das Ziel,
der Weg ?

Ich finde es braucht einen Anreiz , ein Ziel um Ehrgeiz zu entwickeln .
Nur so vor sich hin diplomatisieren ist auf Dauer nicht wirklich fesselnd.

Man müsste eine Belohnung einführen.
-Expansion
-Reichtum
etc..
ein Bewertungssystem in dem man sich verbessern kann.

Die Regeln kommen dann dazu .
Also wer hat einen Vorschlag oder eine Vision ? :grinsen
gez: Seamarshall Rotrock,


durch seinen guten König George den III. von England

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 1986
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von deskoenigsadmiral » Sa Jun 01, 2019 4:56

Seamarshall_Rotrock hat geschrieben:
Fr Mai 31, 2019 17:47
Das Ding sind noch nicht die Regeln .....
es fehlt noch etwas an der Spielidee . :gruebel

Was ist der Sinn ,
das Ziel,
der Weg ?

Ich finde es braucht einen Anreiz , ein Ziel um Ehrgeiz zu entwickeln .
Nur so vor sich hin diplomatisieren ist auf Dauer nicht wirklich fesselnd.

Man müsste eine Belohnung einführen.
-Expansion
-Reichtum
etc..
ein Bewertungssystem in dem man sich verbessern kann.

Die Regeln kommen dann dazu .
Also wer hat einen Vorschlag oder eine Vision ? :grinsen


Hehehe, jaja, der Röckly,

der Sinn....... du baust eine, in deinem Falle kleine Nation auf und repräsentierst diese.... :smile
das Ziel........ du versuchst diese bedeutend zu machen, durch Diplomatie, Handel oder auch Krieg.... du entscheidest... :pfeif
der Weg....... den musst du finden, ich habe ihn schon und viele andere glaube ich auch.... :grinsen

Man könnte ja einmal im Jahr den Spieler des Jahres wählen und er darf sowas wie der Vorsitender des Weltbundes oder so sein und hat sowas wie ein Vetorecht und man muss ihn bei wichtigen Internationalen Sachen erst fragen..... hehehe :grinsen
Oder wie bei den Ferrengi, er ist der große Nargus und bekommt immer einen Anteil am Handel usw...... :grinsen :grinsen :grinsen

Dann wäre Diplomatie noch wichtiger, weil du willst ja gewählt werden oder du bist so stark, das du sagst, wähle mich oder dein Land ist besetzt, wer sich so stark fühlt.... :kicher :kicher :kicher

Großer Babo Rotrock, wäre das Ziel, gelle...... :kicher :kicher :kicher
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
Playmo-Fritz
Mega-Klicky
Beiträge: 2165
Registriert: Sa Jul 21, 2012 10:43

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von Playmo-Fritz » Sa Jun 01, 2019 5:58

:kavalier Hi Leute, :knicks

ich schlage vor, dass der Sieger gegen Andrea Nahles um den Fraktionsvorsitz antreten darf. :fecht

Also beeilt Euch mal ein biss-chen. :grinsen
Viele Grüße Fritz :joker
Hat es Ihnen gefallen? Konnten Sie darüber lachen?
Wenn ja, dann erzählen Sie es bitte weiter.
Wenn nein, dann schreiben Sie mir bitte eine PN.
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 5727
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Mo Jun 10, 2019 16:53


Hier scheint die Wahl ja zu "b" zu gehen.
Da die Friedenspflicht nun bald endet , sollten wir die Regeln festzurren.

Brauchen wir dafür einen Abstimmungsthread ?


Seamarshall_Rotrock hat geschrieben:
Mo Apr 01, 2019 8:38
oder einfach zusammengefasst :

verschiedene Ansätze wären denkbar .
a) die Festung an sich hat einen eigenen Punktewert , ohne Berücksichtigung der Besatzung .(Masada)
Sie wird ähnlich wie die Schiffe in Klassen eingeteilt .
-finde ich nicht so gut , da unlogisch . Eine leere Festung ist kein wirkliches Hindernis und schießt nicht zurück .
Legen wir dafür Mindestbesatzungen fest , kommen wir automatisch zu :
[/size]



b) die Truppen und Kanonen in der Festung erhalten einen Festungsbonus obendrauf . (Helms-Klamm)
Da nur mit max. 8 Einheiten angegriffen werden kann , sollten sich auch nur 8 Einheiten gleichzeitig verteidigen dürfen.
Dann ist die Zahl der (vor allem) Kanonen und Truppen in der Festung maßgebend für ihre Verteidigungsstärke .



Klingt für mich logischer . Nur in einer großen Festung haben auch 5-10-20-oder 40 Festungsgeschütze platz.
Und man könnte dann die Truppen in eine ummauerte Stadt oder Festung zurückziehen , und auch wieder auf der Karte einsetzen .
Es wäre keine Mindestbesatzung notwendig.


oder c) .............hier könnte ihre Meinung stehen :pfeif















zusätzliche Optionen könnten sein:
-sind mehr als 8 Einheiten in der Festung , muss sie in mehreren Wellen bezwungen werden .
-der Festungsbonus von 10 Punkten könnte (leicht) variieren , je nach Größe der Festung (bis max. 12-15 Punkte) .
- Kavallerie auf Mauern kämpft abgestiegen , erhält dann aber auch einen Festungsbonus
-die Einheit in einer Festung sind 5 Kanonen mit 15 Mann = Festungsartillerie (Basis das Regiment/Einheit) ,
(1 Kanone 3 Mann , wie auf den Schiffen ist der Zug und somit das Minimum )
-Der Angriff auf eine Festung erfolgt mit Kanonen , solange die Festung noch eigne Kanonen hat antwortet sie mit ihnen.
gez: Seamarshall Rotrock,


durch seinen guten König George den III. von England

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 1986
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von deskoenigsadmiral » Mo Jun 10, 2019 17:06

OK, für mich wäre auch b logischer..... :gruebel

Ich würde sagen, zwischen den Schiffen, zählen die Klassen wie besprochen, damit der Unterschied nicht zu groß wird, bei Kampf Schiff gegen Festung, könnte dann aber auch gelten, es zählen die Kanonen, alle wie sie da sind, wenn die Breitseite mit je 3 Mann pro Kanone bestückt werden kann, dann hätte es auch Sinn, schöne Superschiffe zu bauen und jeder, die Festungsbauer und die Schiffsbauer, hätten Ihren Spaß, an Ihren Superdingen...... :grinsen
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 5170
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von olki » So Jun 16, 2019 14:54

Meines Erachtens sollte die Festung nur zum Schutz eines wichtigen Wegpunktes, eines Hafens, einer Stadt, du er Insel, einer Grenze oder eines Seeweges. Im momentanen Gefüge, habe ich den Eindruck, daß die Festung zur "Garage" für Truppen verkommt. Im napoleonischen Zeitalter hatte die Festung aber nicht die Aufgabe, möglichst viele Truppen zu beherbergen, sondern die oben genannten. Natürlich steigt der Wert einer Festung mit der Größe und der Anzahl der Kanonen und natürlich wächst mit der Größe der Festung auch die Garnison, die dann natürlich auch Regimentsstärke erreichen kann, aber sie sollte nicht Tresor für ein ganzes Korps sein. Und wenn es denn so käme, dann müsste diese Festung aber auch gewaltige Ausmaße annehmen.
Und man müsste die Festungsanzahl beschränken, je nach Ländergröße...
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 1986
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von deskoenigsadmiral » So Jun 16, 2019 15:03

olki hat geschrieben:
So Jun 16, 2019 14:54
Meines Erachtens sollte die Festung nur zum Schutz eines wichtigen Wegpunktes, eines Hafens, einer Stadt, du er Insel, einer Grenze oder eines Seeweges. Im momentanen Gefüge, habe ich den Eindruck, daß die Festung zur "Garage" für Truppen verkommt. Im napoleonischen Zeitalter hatte die Festung aber nicht die Aufgabe, möglichst viele Truppen zu beherbergen, sondern die oben genannten. Natürlich steigt der Wert einer Festung mit der Größe und der Anzahl der Kanonen und natürlich wächst mit der Größe der Festung auch die Garnison, die dann natürlich auch Regimentsstärke erreichen kann, aber sie sollte nicht Tresor für ein ganzes Korps sein. Und wenn es denn so käme, dann müsste diese Festung aber auch gewaltige Ausmaße annehmen.
Und man müsste die Festungsanzahl beschränken, je nach Ländergröße...

Nun, die Zahl der Festungen, ist schon durch die Größe beschränkt, die sie durch den Aufbau schon alleine hat, merke ja gerade, wie viel Platz das wegnimmt und baue daher ja schon Hafen und Festung immer in einem und die meisten Festungen sind doch eher recht klein-2-6 Kanonen und da jeder die Festung und Hafen auch haben muss, begrenzt sich das von selber... :gruebel

Ich habe ja heute meine Stationierungen veröffentlicht und die Truppen sind an dem Standort stationiert, kann auch heißen vor der Stadt und nicht umbedingt alle in der Festung, sehe ja an meiner größten Festung in der Karibik, das ich selbst da, nur mit Müh und Not 50 Mann auf die Mauern bekomme.... :grinsen

Denke darum ist eine Begrenzung nicht nötig, keiner von uns hat eine Turnhalle, das es da ausartet.... :kicher LEIDER :wein
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great