Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Platz für interaktive Spielszenen und -welten

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Littledive, olki, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Super-Klicky
Beiträge: 997
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von deskoenigsadmiral » Sa Feb 16, 2019 23:13

olki hat geschrieben:
Sa Feb 16, 2019 23:09
Wenn drei Männer eine Kanone bedienen solle, dann fallen aber Ruderboote mit Kanonen weg...

Darum haben die nur kleine Dreipfünder bei mir, die kann auch einer alleine bedienen, finde die große Kanone da überdimensioniert... :grinsen
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 4447
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von olki » Sa Feb 16, 2019 23:14

Memo an alle: schwedische Superschiff sinken immer und sofort, wenn sie das heimatliche Hafenbecken verlassen... :roll
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Super-Klicky
Beiträge: 997
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von deskoenigsadmiral » Sa Feb 16, 2019 23:29

olki hat geschrieben:
Sa Feb 16, 2019 23:14
Memo an alle: schwedische Superschiff sinken immer und sofort, wenn sie das heimatliche Hafenbecken verlassen... :roll
Ja, aber schön war sie schon, die Wasa, ein toller Kahn.... :kavalier :kavalier :kavalier
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 4447
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von olki » Sa Feb 16, 2019 23:44

Und nochn Memo, Macgayver fragen, ob er nicht schwedischer Admiral werden möchte... :kicher
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 4617
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » So Feb 17, 2019 0:52

Olki hat heute seine Menostration :lmao
mfG Seamarshall Rotrock,
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 4447
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von olki » So Feb 17, 2019 1:27

Silberklicky_aka_Rotrock hat geschrieben:
So Feb 17, 2019 0:52
Olki hat heute seine Menostration :lmao
Besser als Memopause... :pfeif
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 4447
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von olki » So Feb 17, 2019 3:47

Nur so als kleiner Einwurf: viele kleine Schiffe sind des Dickschiffes Tod! Nicht umsonst haben sich bedient und bedienen sich noch heute Piraten rund um den Globus kleiner wendiger Boote und Schiffe um große, weitaus schwerer bewaffnete Schiffe zu kapern! Je größer der Pott, umso schwerfälliger ist er auch! Das sollte meines Erachtens auch berücksichtigt werden. Außerdem können sich kleinere Schiffe auch in Gebiete zurückziehen, die so ein Koloss nie im Leben erreichen könnte, Stichwort Tiefgang.Als Beispiel mal die Schären oder das Südchinesische Meer oder schwedische Hafenausfahrten (da liegen ja als Hindernis die schwedischen Kähne! :kicher )

Wie schon andernortes erwähnt, muß ich mir meine Armee jetzt gerade zusammenkaufen, ich habe keine napoleonischen Truppen mehr. Ich möchte aber auch nicht einfach irgendwelche hergelaufenen Restklickies mit Zylindern hinstellen und behaupten, das wäre das schwedische Garderegiment, oder gar irgenwelch Ritter als Kürassiere ausgeben. Nein, mich wird dieses Unterfangen weit mehr als einen Monatslohn kosten, nun, das ist bekanntlich bei Köchen nicht viel, aber trotzdem möchte ich nicht, daß meinen Truppen auf Grund dieser Tatsache irgendwelche Mali erwachsen. Wenn das nun ein Fantasy Spiel wäre , oder im Kolonialen 19 Jhdt. angesiedelt oder SciFi oder gar Steampunk wäre, nun, dann hätte ich sicherlich die Vorteile auf meiner Seite. (Tasächlich schwebt mir da was in der Richtung vor, aber dazu später...)

Was ich brauche, ist nun endlich eine klare Ansage: wieviele Matrosen/Seesoldaten braucht ein Schiff in welcher Klasse, unumgebaut, ob bepinselt oder nicht, ob aufgeklebte oder echte Kanonen...
Es kann ja nicht angehen, das wir Regimenter in 50 Mann Einheiten angeben und plötzlich ein 8 Kanonen tragendes Schiff - als Linienschiff deklariert - pro Kanone 5 Mann braucht, Segelmannschaft noch dazu und Seesoldaten und Offiziere, dann müssenauf so ein Ding 50 Männchen drauf, das geht nicht! Genau wie bei den Landeinheiten heruntergerechnet wird, so muß das in noch viel größerem Maßstab auf einem Schiff geschehen. Pro Kanone ein Männchen! Ein Seesoldat entspricht 20, Entermannschaft ebenso, Matrosen pro Mast 3, Offiziere einer für 4 Kanonen maximum und ein Kapitän, das muß doch reichen, sonst verliert man doch den Überblick, gerade bei so Monsterpötten. Und Mogeln wäre dann ja auch ganz einfach (die waren gerade unter Deck, oder aufm Klo, oder sowas...)






Und bevor ich´s vergesse, ich dachte, es wird auch gewürfelt? Basiswert + Glück?? :brille
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 4617
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » So Feb 17, 2019 4:40

Du unterschätzt die Größe der Schiffe.
Als Beispiel das 3940.
75 Mann unterzubringen ist nicht das Problem.
Der Vorschlag von Admi war 3 Mann pro Geschütz.
10 Kanonen sind kein Problem, das wären 30 Mann an Bord - insgesamt, für die Breitseite würden auch 15 reichen. Das wäre die Mindestbesatzung für ein Linienschiff.

Das 5135 ist fast baugleich,
von daher gilt das selbe.
Wollte man aber die Geschütze an Land einsetzen,
so ginge das eben nur mit den 2 realen Kanonen.

wenn wir von den 3 Mann Bedienmanschaften ausgehen
dann bräuchte das Linienschiff 15 Mann
Schoner 12
Kanonenboot 6
und Kutter 3 Mann Mindestbesatzung
für die durch 3 geteilte Anzahl an Kanonen.
Kommt ein Linienschiff mit 6 Mann daher, setzt es eben nur noch 2 Geschütze ein.
mfG Seamarshall Rotrock,
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Super-Klicky
Beiträge: 997
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von deskoenigsadmiral » So Feb 17, 2019 8:12

Silberklicky_aka_Rotrock hat geschrieben:
So Feb 17, 2019 4:40
Du unterschätzt die Größe der Schiffe.
Als Beispiel das 3940.
75 Mann unterzubringen ist nicht das Problem.
Der Vorschlag von Admi war 3 Mann pro Geschütz.
10 Kanonen sind kein Problem, das wären 30 Mann an Bord - insgesamt, für die Breitseite würden auch 15 reichen. Das wäre die Mindestbesatzung für ein Linienschiff.

Das 5135 ist fast baugleich,
von daher gilt das selbe.
Wollte man aber die Geschütze an Land einsetzen,
so ginge das eben nur mit den 2 realen Kanonen.

wenn wir von den 3 Mann Bedienmanschaften ausgehen
dann bräuchte das Linienschiff 15 Mann
Schoner 12
Kanonenboot 6
und Kutter 3 Mann Mindestbesatzung
für die durch 3 geteilte Anzahl an Kanonen.
Kommt ein Linienschiff mit 6 Mann daher, setzt es eben nur noch 2 Geschütze ein.


Finde ich gut den Vorschlag, würde sagen 3 Mann pro normaler Kanone, ich habe ja in den großen Ruderbooten mit Segeln und auf vielen Schiffen, diese kleinen Dreipfünderkanonen mit an Bord, die kleinen Dinger sollten mit einem Mann auskommen... :kicher

Meine, ich habe genug Jungs am Bord aller Schiffe, um jede Breitseite mit 3 Mann pro Kanone zu bestücken, denke aber für die kleinen muss das nicht gelten... :grinsen

Und beim Landgang passt das mit 5 Mann pro Kanone, da es ja auch nicht einfach ist, so ein Geschütz im Schottischen Sumpf zu seinem Ziel zu bewegen.... :kicher :kicher :kicher Und man würde auch nie alle Kanonen mitnehmen, das Schiff muss ja Verteidigungsbereit bleiben.... :bang1

Freue mich schon auf Bilder der schönen schwedischen Flotte... :kavalier



Lieber Olki, geht mir mit dem Geld genauso, bin Pflegehelfer, das es die letzten Monate bei mir so flott ging war dem Umstand geschuldet, das ich mein anderes Hobby nach 20 Jahren aufgab, Modellbau ( 800 Fahrzeuge, davon 220 Kampfpanzer 120 Flugzeuge und 35 Schiffe, das Größte ein Zerstörer von 150cm länge ) dadurch kam das Geld rein, das ich so schnell meine Playmobil Sammlung aufbauen konnte und der heiße Sommer, wer ist schon so verrückt, bei 40 Grad Playmo zu kaufen.... ICH.... :hop :hop :hop

Seit ein paar Wochen hat unsere Firma echte Schwierigkeiten und nun geht es bei mir auch viel sparsamer zu und darum kämpfe ich auch um den Wert der Flotte, wenn 2 Kanonen, das selbe wie 10 oder mehr sind, wäre der logische Schritt, die schönen Schiffe für teuer Geld zu verkaufen, ein oder zwei normale zu holen und schwups hätte ich einige Taler für massig Soldaten über, solche Fehlanreitze sollten unterbleiben, warum sollte man dann noch was umbauen oder auch große Festungen bauen, mit viel Fantasie, wenn es nicht auch Bonus dafür gibt.... :oops

Wir Unterscheiden ja auch in Milizen, Soldaten und Gardesoldaten..... :oops

Hatte ja auch schon mal auf Röcklys Festungsseite Seite angeboten, das so ein Schiff mit Kanonenreihe, dann weniger Truppen transportieren kann, da durch die Kanonen die Kapazität ja auch eingeschränkt ist.... :gruebel

Meine Spanischen Schatzschiffe, auch alte 3550er haben diese Kanonenreihen nicht, die sollen Truhen voller Gold nach Spanien bringen..... :grinsen :grinsen :grinsen Sind also Transport Schiffe.... :gruebel

Da könnten wir den Unterchied machen.... :gruebel
Transportschiff mit 2-5 Kanonen in der Klasse wie vorgeschlagen, Schiffumbauten mit mehr als 6 Kanonen gelten als Kriegsschiffe, spielen eine SK höher, haben aber nur halbe Transportkapazität.... :gruebel

So, als Kompromiss und die Superschiffe mit SK 6 oder SK 7 wenn ein Großadmiral an Bord ist oder halt mehr als 30 Kanonen... :gruebel

Dann wäre der Unterschied gewürdigt aber nicht zu groß.... :grinsen


LG deskönigsadmiral :kavalier :kavalier :kavalier
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
Littledive
Audiatur et altera pars
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Jun 21, 2010 12:06
Gender:

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von Littledive » So Feb 17, 2019 9:08

Guten Morgen zusammen ,

ich kenn mich einfach nicht mehr aus :gruebel , wie was wo berechnet wird, werden soll.
ich warte einfach auf eure Festlegungen(bin ja nur ein kleines unbedeutendes Land) und
werde desweilen meine Kisten rausholen und meine Truppen, Schiffe etc in Szene stellen....

:kavalier
Didier
Benutzeravatar
Askin
2B or not 2B
Beiträge: 1249
Registriert: Di Aug 26, 2008 11:24

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von Askin » So Feb 17, 2019 9:39

Also ich bin irgendwie nur froh, dass meine Flotte vernachlässigbar ist. :pfeif

Ein Landgefecht erscheint mir wesentlich simpler. :kicher


Eine Frage hätte ich bezüglich der Truppenverbände ...
Reicht es, wenn man am Anfang des Spiels sagt, wo welche Verbände stehen? Ich möchte meine Engländer lieber im großrussichen Reich platzieren und lediglich meine 350 Continantals in Virginia fest stationieren?
Auch habe ich auf meinen Speicher über alte 500 Royal Bärenfelljungs "übersehen", die sich wuderbar als Garde eignen würden da alle auch hinten einen Säbel haben. :wink
Hochachtungsvoll :kavalier

General der Virginia Armee
Senator und Zar Askin der Erste
Benutzeravatar
Sniper
Mega-Klicky
Beiträge: 3614
Registriert: Di Dez 30, 2008 13:39

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von Sniper » So Feb 17, 2019 12:21

Askin hat geschrieben:
So Feb 17, 2019 9:39
Also ich bin irgendwie nur froh, dass meine Flotte vernachlässigbar ist. :pfeif

Ein Landgefecht erscheint mir wesentlich simpler. :kicher


Eine Frage hätte ich bezüglich der Truppenverbände ...
Reicht es, wenn man am Anfang des Spiels sagt, wo welche Verbände stehen? Ich möchte meine Engländer lieber im großrussichen Reich platzieren und lediglich meine 350 Continantals in Virginia fest stationieren?
Auch habe ich auf meinen Speicher über alte 500 Royal Bärenfelljungs "übersehen", die sich wuderbar als Garde eignen würden da alle auch hinten einen Säbel haben. :wink
Hochachtungsvoll :kavalier

General der Virginia Armee
Senator und Zar Askin der Erste
500 übersehen :ohnmacht
Hoch lebe der Süden !

Camp Virginia
Meine Südstaatler
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 4617
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » So Feb 17, 2019 12:29

Ich bin mal kurz auf dem Speicher...
und schau mal wo die 1000 Husaren sind.
vielleicht auch unterm Bett? :gruebel

@Askin

ja klar reicht es bis zum Spielbeginn die Standorte der Truppen zu benennen. Erstbesetzung.
Nur solte es Beweismaterial von den Truppen geben.
Zur Not ein Bild der geöffneten Kisten.
Schiffe sollten aber schon Aufgetakelt sein.
Mib Truppen nehmen nicht teil.
mfG Seamarshall Rotrock,
Benutzeravatar
playmocacher
Mini-Klicky
Beiträge: 119
Registriert: Di Jun 30, 2015 20:37

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von playmocacher » So Feb 17, 2019 12:45

Littledive hat geschrieben:
So Feb 17, 2019 9:08
Guten Morgen zusammen ,

ich kenn mich einfach nicht mehr aus :gruebel , wie was wo berechnet wird, werden soll.
ich warte einfach auf eure Festlegungen(bin ja nur ein kleines unbedeutendes Land) und
werde desweilen meine Kisten rausholen und meine Truppen, Schiffe etc in Szene stellen....

:kavalier
Didier
:dito
Beste Grüße

Playmocacher

:bahnhof :pirat1 :ritter
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 4617
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Die Regeln zur verrückten Welt um 1800

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » So Feb 17, 2019 14:36



Ich versuche es noch einmal in Einfach: :wink


Bewegung
1 Feld 400 Km (Raster kommt noch über die Karte , in Bewegungspunkte BWP)
Schiffe 1 BWP (1 Feld pro Tag durchquert)
Schoner 1,5
gerudert 0,5
zu Lande
Inf. 0,2 (Felder pro Tag durchquert )
Kav. 0,5
Art. 0,2 gezogen und beritten / 0,1 zu Fuß (das wären ca. 40 Km am Tag )

Landkampf , Stärke der Einheiten in Klassen (Landkampf Klassen LKL)
Milizen ,Matrosen , Piraten , Bürgerheere Rgt zu 50 Mann haben LKL 0,5
Inf. 1 -bei 50 Mann
Garde Inf. 2 (eines von 10 Rgt)
Kav. 2-bei 25 Reitern
Garde Kav. 4 (eines von 5 Rgt)
Art. 2-bei 25 Mann und 5 Geschützen
Garde Art. 4 (eines von 5 Rgt)

Seekampf (Seekampf-Klassen SKL)
Barkasse , Pinasse , Kutter mit min. einer Kanone und 3 Mann Besatzung 0,5
Kanonenboote , Segler mit 2 Kanonen und 6 Mann SKL 1
Schoner mit 4 Kanonen und 12 Mann Besatzung SKL 2
Linienschiffe mit 6 Kanonen und 18 Mann Besatzung (Zweimaster) SKL 3
Flaggschiff mit 8 Kanonen und 24 Mann Besatzung SKL 5
Flaggschiff mit Admiral an Bord , Heldenbonus +1 , SKL 6
Superflaggschiff über 15 Kanonen (Dreimaster) und 45 Mann Besatzung SKL 6
Heldenbonus Großadmiral +1 , SKL 7

Die minimal Besatzung zur Erhaltung der Einsatzfähigkeit wäre die Bemannung einer Breitseite , in absoluten Zahlen (Seesoldaten etc.)







Befestigte Batterien und Festungen erhalten einen Bonus von LKL +1 .
LKL Festungsartillerie 3 , drei Mann je Geschütz , zu Felde 5 Mann -dann nur noch SKL 2

Einige Beispiele:
ein Inf. Rgt 50 Mann trifft auf ein Art. Rgt 25 Mann
Verhältnis 1:2

Ein Kav. Rgt 25 Reiter trifft auf eine Miliz 50 Mann
Verhältnis 2:0,5

Ein Kav. Rgt 25 Mann trifft auf ein Art. Rgt 25 Mann 5 Kanonen (Sonderfall nicht 2:2 sondern)
Verhältnis 2:1

Ein Kav. Rgt trifft auf ein Inf. Rgt
2:1

ein Kav. Rgt trifft auf 2 reguläre Inf. Rgt und diese bilden ein Carre`
2:2

Ein Linienschiff mit 10 Kanonen (es zählen ALLE Rohre) und min. 15 Mann Besatzung , die Breitseite dann mit 5 Kanonen -
beschießt eine Festung (+1) mit 5 Kanonen und 15 Soldaten
2:3

das selbe Linienschiff trifft auf ein Feld Art. Rgt mit 25 Mann und 5 Geschützen
2:2

real vorhandene Schiffsgeschütze können an Land gebracht werden , mit je 5 Kanonen und 25 Seeleuten erhält man ein Art. Rgt zu Fuß mit LKL 2




mfG Seamarshall Rotrock,