Hessen Kassel, die Kolonie und die Truppen

Platz für interaktive Spielszenen und -welten

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Littledive, olki, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 4672
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Hessen Kassel, die Kolonie und die Truppen

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Sa Mär 02, 2019 15:03

Ja das läuft doch in Hessen . :great
Und diese Forch Gock schleppt ihr einfach nach Schweden.
Die haben vor Stockholm einen berühmten Schiffsfriedhof . :grinsen
mfG Seamarshall Rotrock,
Benutzeravatar
Playmo-Jürgen
Western Tycoon
Beiträge: 2100
Registriert: Di Jun 19, 2007 18:24

Re: Hessen Kassel, die Kolonie und die Truppen

Beitrag von Playmo-Jürgen » Sa Mär 09, 2019 18:37

"Kameraden, bevor wir uns für eine sehr lange Zeit nicht mehr sehen, sollten wir noch einige Einzelheiten besprechen.
Da sich unser Landgraf auf dem Weg zu seinem Schwager nach Kopenhagen befindet, erlaube ich mir ein paar kleine Gesetze auf den Weg zu bringen und bitte euch,
diese in Kanada weitesgehend ebenfalls einzusetzen.
Ich habe mir überlegt, dass wir auf keinen Fall die heimische Wirtschaft schwächen dürfen und daher wird es hier auch keine Zwangsrekrutierungen geben. Wir brauchen
das Volk um die Wirtschaft sowie auch die Landwirtschaft aufrecht zu erhalten. Was nützt uns ein großes Heer, wenn wir es nicht ernähren können!?"

"Und wenn sich einige Burschen freiwillig melden?" entgegnete von Schlieffen

"Das müßen wir dann von Fall zu Fall prüfen. Ist die Familie dann noch groß genug, nehmen wir die Meldung an." setzte von Klein seine Ausführungen fort.

"Dazu habe ich den perfekten Plan ausgearbeitet" sprühte Major Walles vor lauter Einsatzeifer

"So lasst hören"

"Unsere Zuchtanstalten sind zum Bersten gefüllt und in den Dörfern gibt es jede Menge Tagelöhner...." und so stellte der Major sein Rekrutierungsprogramm vor

"Ein guter Vorschlag, Major. Ich bin gespannt wie viele Regimenter ihr ausheben werdet. Jetzt lasst ein letztes Mal die Becher klingen bevor wir auseinander gehen und ihr die Reise nach Kanada antreten werdet!"
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Frage nicht nur was das Forum für dich tun kann, sondern frage dich auch was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
Playmo-Jürgen
Western Tycoon
Beiträge: 2100
Registriert: Di Jun 19, 2007 18:24

Re: Hessen Kassel, die Kolonie und die Truppen

Beitrag von Playmo-Jürgen » Sa Mär 09, 2019 18:55

"Es sind alle Gefangenen angetreten Herr Major!"

"Sehr gut,dann verlest den Erlass unseres geliebten Landgrafen!"

"Zuhören!
Unser hochwohlgeborener Landesvater, Landgraf Wilhelm der 9. lässt euch folgendes wissen:
Ein jeder von euch Kriminellen soll mit sofortiger Wirkung die Freiheit erlangen können!"

Lautes ungläubiges Gemurmel

"Ruhe ihr Verbrecher!
Der Landesvater verlangt dafür nur eine Kleinigkeit von euch:
Ihr werdet euch für drei Jahre in einer Spezialeinheit verpflichten und nach Kanada übersetzen, nachdem wir euch frisch eingekleidet haben.
Dort werdet ihr mehrere Handelsposten und ein Wegenetz errichten. Ihr werdet nicht in Kampfhandlungen verwickelt. Höchstens zur Abwehr.
Soweit alles klar?"

"Eine Frage hätte ich Herr Hauptmann!" erdreistete sich einer der Gefangenen

"Sind Fragen erlaubt Herr Major?"

"Nur zu"

"Was ist nach den 3 Jahren, bzw. wenn die Arbeit erledigt ist?"

"Seid gewiß das die Arbeit nie erledigt sein wird. Aber nach den drei Jahren könnt ihr zur Regulären Truppe wechseln, oder als freie Männer in euer Heimatland zurückkehren, oder aber auch in Kanada ein Stück als Dank erhalten und euch dort niederlassen.
Solltet ihr jedoch während der Dienstzeit desertieren, werdet ihr sofort und ohne Verhandlung hingerichtet."

"Ich hätte da noch einige Fragen Herr Major"

"Schweig du Lump. Der Herr Major ist in Eile. Ich werde dir alle Fragen benatworten!"
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Frage nicht nur was das Forum für dich tun kann, sondern frage dich auch was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
Playmo-Jürgen
Western Tycoon
Beiträge: 2100
Registriert: Di Jun 19, 2007 18:24

Re: Hessen Kassel, die Kolonie und die Truppen

Beitrag von Playmo-Jürgen » So Mär 24, 2019 19:42

Einige Wochen später......

Der General Feldmarschall notiert die Truppenverschiebungen und ist in seine Aufzeichnungen vertieft.....

"Herr General, die Depeschen sind eingetroffen"

"Besten Dank. Ich bin gespannt."

"Brauchen Sie noch etwas?"

"Nein, wenn dann läute ich."

"Sehr wohl"
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Frage nicht nur was das Forum für dich tun kann, sondern frage dich auch was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
Playmo-Jürgen
Western Tycoon
Beiträge: 2100
Registriert: Di Jun 19, 2007 18:24

Re: Hessen Kassel, die Kolonie und die Truppen

Beitrag von Playmo-Jürgen » So Mär 24, 2019 19:56

"Eine Depesche vom Admiral Donitz....mal schauen was er zu berichten hat."

"Werter Generalfeldmarschall,
wir haben hier von der Küste einige Neuigkeiten zu berichten. Zunächst habe ich Konteradmiral McGregor angewiesen sich im Hafen inkognito umzuschauen.
In der bekannten Hafenkneipe "Zum blauen Fuchs" konnte er intressante Gespräche belauschen. Dies jedoch nur aufgrund seiner hervorragenden Verkleidung.

Als wir im Hafen anlangten, lag die Forch Gock noch vor Anker. Tags drauf erreichte ein belgisch-ostwestfälisches Regiment den Hafen und ließ die Forch Gock nach aller geleisteten Arbeiten vom Stapel. Ein imposantes Schiff eure Hoheit! Umso begeisterter waren wir, als es mit der Flagge des Empires den Hafen verließ.

Doch im "Blauen Fuchs" erfuhr dann der Konteradmiral das dieses Linienschiff den Hafen von Stockholm ansteuerte und dort zukünftig deren Flotte verstärken sollte.
Ernüchterung machte sich breit.

Doch gibt es auch eine positive Nachricht. Nach Sichtung der noch vor Anker liegenden Schiffe, kann ich Euch mitteilen, das wir anstelle von 4 nun mehr 7 Brigg´s zur Verfügung haben. Mit der Geschwindigkeit und der starken Besatzung dieser Schiffe, sollte es uns vor keinem Gegner bange sein.

Sie werden weiter von mir unterrichtet."
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Frage nicht nur was das Forum für dich tun kann, sondern frage dich auch was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 4672
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Hessen Kassel, die Kolonie und die Truppen

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Mo Mär 25, 2019 9:44

warum fährt ein Schiff mit dem Union Jack nach Schweden? :gruebel
mfG Seamarshall Rotrock,
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 4472
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Hessen Kassel, die Kolonie und die Truppen

Beitrag von olki » Mo Mär 25, 2019 9:51

Seamarshall_Rotrock hat geschrieben:
Mo Mär 25, 2019 9:44
warum fährt ein Schiff mit dem Union Jack nach Schweden? :gruebel
Das würde doch hinlänglich erklärt :rolleyes
Benutzeravatar
Playmo-Jürgen
Western Tycoon
Beiträge: 2100
Registriert: Di Jun 19, 2007 18:24

Re: Hessen Kassel, die Kolonie und die Truppen

Beitrag von Playmo-Jürgen » Mo Mär 25, 2019 17:31

Seamarshall_Rotrock hat geschrieben:
Mo Mär 25, 2019 9:44
warum fährt ein Schiff mit dem Union Jack nach Schweden? :gruebel
Sie wäre sicherlich beim verlassen des Bremer Hafens im selbigen Becken versunken und dies ohne Fremdeinwirkung.
Daher die zunächst falsche Fahne.
Aus Sicherheitsgründen entschied man sich auch in Schweden das Schiff unzutaufen in "Dolphin"..... "Wasa" brachte schon zuvor wenig Glück :brille

:kicher
Frage nicht nur was das Forum für dich tun kann, sondern frage dich auch was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
zimzikke
Mega-Klicky
Beiträge: 1727
Registriert: Mo Sep 29, 2014 11:41

Re: Hessen Kassel, die Kolonie und die Truppen

Beitrag von zimzikke » Mo Mär 25, 2019 20:14

Na dann vielen Dank für die Hilfe.... versenkt mal schön eure Schiffe in den Hafeneinfahrten... ist fast wie moderne Mienen legen... :grinsen :kicher
:kavalier

Besten Dank & Gruß

Sascha