Der Fall des Marschalls Dupetite

Platz für interaktive Spielszenen und -welten

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Littledive, olki, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
TheCount83
Mini-Klicky
Beiträge: 137
Registriert: Mo Jan 14, 2019 20:31
Gender:

Re: Der Fall des Marschalls Dupetite

Beitrag von TheCount83 » Mo Mär 04, 2019 19:43

Der Fall des Marschalls Dupetite ist bis nach Bayern vorgedrungen und hat Seine Hoheit nachdenklich gestimmt.

Wir sehen es daher als erforderlich an, uns diesbezüglich zu positionieren. Eine Aufklärung in der Angelegenheit war selbstverständlich wünschenswert.
Das Foltern von Inhaftierten wird vom Herzogtum Bayern nicht toleriert. Umso weniger können wir aber die Vorgehensweise bei Einnahme der Garnison für gutheißen, die den Meldungen zufolge zahlreiche Opfer gefordert hat. Einen solchen Angriff in Friedenszeiten, in denen wir uns ja doch leben glaubten, empfinden wir als erschreckend.


Seine Hoheit wurde bei seinen Worten weder von der Sympathie für die eine oder andere Seite geleitet, sondern von seiner Auffassung von Vernunft und Menschlichkeit.


In der Hoffnung, daß sich die Wogen glätten mögen!

Gez.

Herzog Maximilian I. von und in Bayern
Rex
Mini-Klicky
Beiträge: 211
Registriert: So Feb 03, 2019 18:04
Gender:

Re: Der Fall des Marschalls Dupetite

Beitrag von Rex » Mo Mär 04, 2019 19:45

Silberklicky_aka_Rotrock hat geschrieben:
Mo Mär 04, 2019 19:07

an den Reichensteiner

Eine Unverfrorenheit ohne gleichen,
seitens der Reichensteiner! :grrr
Noch dazu an Dummheit nicht zu überbieten.
Man wirft uns vor, Spione zu unterstützen,
die gegen UNS und unsere Verbündeten agieren?
Damit wurde das Tischtuch nach der Internierung unserer Bürger nun endgültig durschnitten.
Der Abgesandte Reichensteins wurde einbestellt.
Die Vertretungen sind umgehend zu räumen.
Depeschen und persönliche Nachrichten gehen ungeöffnet zurück.
Auch im Ausschuss der deutschen Lande wird unser Kurfürstentum Hannover keinerlei Gespräche mehr mit diesem Kleinstaat mehr führen.

gez.
ein letztes Mal
König George der 3.

:beleidigt


Geehrter König George der 3.
Wir müssen doch sehr bitten, solch eine Anrede verbieten wir uns. :nana Es ging ja darum Frankreich zu schaden und nicht dem Empire.
Des Weiteren möchten wir anmerken, dass bisher kein Bürger des Empire verhaftet wurde, die Suche dauert an. Wir müssen euch allerdings mitteilen, dass es dem Sondergesandten zurzeit nicht möglich ist, euch einen Besuch abzustatten. Selbiger befindet sich auf einer Reise durch die Herrschaft Reichenstein, um eine Baustelle für das geplante Palais Reichenstein in Reichenstein zu inspizieren.
Auch können wir uns nicht erinnern, einen Botschafter zu euch entsandt zu haben.

Gez.
Friedrich Wilhelm Freiherr von :kavalier
:smile
Benutzeravatar
zimzikke
Mega-Klicky
Beiträge: 1754
Registriert: Mo Sep 29, 2014 11:41

Re: Der Fall des Marschalls Dupetite

Beitrag von zimzikke » Mo Mär 04, 2019 19:48

Sehr geehrter Herr Premierminister Pitt d. j.,

mit Bedauern verfolgen wir Ihren Konflikt mit unseren Verbündeten des Gebietes Reichenstein. Deren Vermutung äusserte sich durch Aussagen und Informationen des französischen Geheimdienstes. Das Verhör des gefassten royalen (französische Unterstützer Louis des XVI) Spions ergabt, das das Schiff unseres Marschalls durch eben diese Royalen Truppen geentert wurde. Anstelle unseres Marschalls wurde ein Doppelgänger gesetzt, der im Namen des abgesetzten Königs Louis aggiert.

Die gestürmte Festung befindet sich auf französischem Boden, was die Anwesendheit der ausländischen Söldner sehr in Frage stellt. Die Hintergründe werden durch unseren Geheimdienst Chef ermittelt. Ein weiteres Komplott wird nicht ausgeschlossen. Es werden weitere Untersuchungen dieses Vorfalls geben.

Des weiteren handelt es sich um innenpolitische Angelegenheiten, die das Empire gerne beobachten kann. Jedoch hat es kein Recht, sich in nationale Sicherheitsfragen einzumischen. Die Unterstützer der Monarchie gelten als Staatsfeinde. König Louis wurde vom Volke abgesetzt und die Republik ausgerufen.

Sollte sich herausstellen, das es sich bei den Söldnern um britische Staatsbürger handelt, wird das Empire entsprechend informiert. Wir hoffen, das die Truppe keinem direkten Befehl des König George der 3. befolgt hat. Viel mehr hoffen wir in Bezug auf die Freundschaft unserer beiden großartigen Nationen, das es sich um Deserteure oder ehemalige Soldaten des britischen Empire handelt, die auf eigene Rechnung handelten.

Auch wir sehen uns nicht in einem kriegsähnlichen Zustand. Jedoch sollten weitere Angriffe auf Unterstützer des abgesetzten Königs Louis XVI notwendig sein, so werden diese auf französischen Boden mit aller Härte erfolgen, um einen Bürgerkrieg zu verhindern, auch wenn es im Interesse andere Mächte wäre.

Wir hoffen mit dieser Erklärung etwas Transparenz in das Ansehen des französischen Kaiserreiches gebracht zu haben und freuen uns auf weitere freudige Korrespondenz mit unseren werten Nachbarn in Europa.

gez.

die kaiserliche Pressestelle
:kavalier

Besten Dank & Gruß

Sascha
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 4873
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Der Fall des Marschalls Dupetite

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Mo Mär 04, 2019 20:18


Die Depesche konnte nicht zugestellt werden,
und geht daher zurück.
Rex hat geschrieben:
Mo Mär 04, 2019 19:45
Silberklicky_aka_Rotrock hat geschrieben:
Mo Mär 04, 2019 19:07

an den Reichensteiner

Eine Unverfrorenheit ohne gleichen,
seitens der Reichensteiner! :grrr
Noch dazu an Dummheit nicht zu überbieten.
Man wirft uns vor, Spione zu unterstützen,
die gegen UNS und unsere Verbündeten agieren?
Damit wurde das Tischtuch nach der Internierung unserer Bürger nun endgültig durschnitten.
Der Abgesandte Reichensteins wurde einbestellt.
Die Vertretungen sind umgehend zu räumen.
Depeschen und persönliche Nachrichten gehen ungeöffnet zurück.
Auch im Ausschuss der deutschen Lande wird unser Kurfürstentum Hannover keinerlei Gespräche mehr mit diesem Kleinstaat mehr führen.

gez.
ein letztes Mal
König George der 3.

:beleidigt


Geehrter König George der 3.
Wir müssen doch sehr bitten, solch eine Anrede verbieten wir uns. :nana Es ging ja darum Frankreich zu schaden und nicht dem Empire.
Des Weiteren möchten wir anmerken, dass bisher kein Bürger des Empire verhaftet wurde, die Suche dauert an. Wir müssen euch allerdings mitteilen, dass es dem Sondergesandten zurzeit nicht möglich ist, euch einen Besuch abzustatten. Selbiger befindet sich auf einer Reise durch die Herrschaft Reichenstein, um eine Baustelle für das geplante Palais Reichenstein in Reichenstein zu inspizieren.
Auch können wir uns nicht erinnern, einen Botschafter zu euch entsandt zu haben.

Gez.
Friedrich Wilhelm Freiherr von :kavalier
mfG Seamarshall Rotrock,
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 4873
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Der Fall des Marschalls Dupetite

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Mo Mär 04, 2019 20:27


an die kaiserliche Pressestelle,

nachdem nun die Lage der Garnison auf französischem Boden festgestellt wurde, erhebt das Empire keine weiteren Einwände. Das Vorgehen der Regierung Frankreichs war legitim und diente dem Schutz seiner Hoheitsgebiete.
Der Vorgang wird zu den Akten gelegt.

gez.
Premierminister Pitt d. j.
:kavalier
mfG Seamarshall Rotrock,
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 4535
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Der Fall des Marschalls Dupetite

Beitrag von olki » Mo Mär 04, 2019 21:22

War das eventuell Sergeant Hakesville in dem Fort mit den Deserteuren? Da war doch mal was mit einem Major Sharpe vom 95th.
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 4535
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Der Fall des Marschalls Dupetite

Beitrag von olki » Mo Mär 04, 2019 21:25

Kann es sein dass der britischen Majestät eine kleine Laus im Pelz juckt? :lmao

Im Übrigen wartet das Quartier auf den Herren aus Reichenstein! :pfeif
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 4535
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Der Fall des Marschalls Dupetite

Beitrag von olki » Mo Mär 04, 2019 21:47

Commander Carl Hamilton, Chef des großschwedischen Marinegeheimdienstes hat das Quartier gerade inspiziert und sichergestellt, daß alles für den Abgesandten bereit steht. Ferner hat er auch sämtliche Ab- und Zuhörvorrichtungen entfernt :pfeif damit die Privatsphäre des Reichensteiners gewährt bleibt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Rex
Mini-Klicky
Beiträge: 211
Registriert: So Feb 03, 2019 18:04
Gender:

Re: Der Fall des Marschalls Dupetite

Beitrag von Rex » Mo Mär 04, 2019 21:59

olki hat geschrieben:
Mo Mär 04, 2019 21:25
Kann es sein dass der britischen Majestät eine kleine Laus im Pelz juckt? :lmao

Im Übrigen wartet das Quartier auf den Herren aus Reichenstein! :pfeif
Bitte entschuldigt, werter Freiherr von Olk,
der Botschafter hat heute nicht sehr gut geschlafen. Er wird aber morgen Richtung Schweden aufbrechen. Wird Schweden seinerseits ebenfalls einen Botschafter entsenden?
Die Räume sind übrigens von sehr exquisitem Geschmacke, das Gefällt uns :respekt :great :klatsch1

Hochachtungsvoll und mit der Planung des Palais Reichenstein in Reichenstein beschäftigt,
Friedrich Wilhelm :kavalier
:smile
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 4535
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Der Fall des Marschalls Dupetite

Beitrag von olki » Mo Mär 04, 2019 22:12

Das schwedische Diplomatische Corps ist noch nicht einsatzbereit, zudem werden zunächst Botschafter an die Höfe der verbündeten Nationen gesandt. Es sei denn, Ihr wolltet Commander Hamilton als Gesandten, das würde ich aber nur im Notfall empfehlen, denn der Commander ist halt der geborene Spion, Agent, Assassine. Seine Wandlungsfähigkeit ist legendär. Als Exilschotte ist er britischer Muttersprachler, parliert aber auch fließend Deutsch, Französisch, Spanisch und Russisch.
Exzellente Fecht- Reit- und Schießkünste runden sein Portfolio ab.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Rex
Mini-Klicky
Beiträge: 211
Registriert: So Feb 03, 2019 18:04
Gender:

Re: Der Fall des Marschalls Dupetite

Beitrag von Rex » Mo Mär 04, 2019 22:40

Ein Agent und Assassine als Botschafter in Reichenstein :lmao , da warten wir lieber auf geeigneteres Personal. Aber diese Uniform...exzellent :klatsch1
:smile
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 4535
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Der Fall des Marschalls Dupetite

Beitrag von olki » Mo Mär 04, 2019 23:07

Wenn Commander Hamilton auftaucht, dann rollen Köpfe...
Sein Codename ist Coq Rouge...




https://de.m.wikipedia.org/wiki/Jan_Guillou
Benutzeravatar
Nordic Warrior
Mega-Klicky
Beiträge: 1920
Registriert: Mo Aug 09, 2010 20:17

Re: Der Fall des Marschalls Dupetite

Beitrag von Nordic Warrior » Di Mär 05, 2019 21:20

Das Österreichische Verteidigungsministerium sieht die Kampfhandlungen Frankreichs mit Sorge. Wird Napoleon das weiterführen?
Benutzeravatar
zimzikke
Mega-Klicky
Beiträge: 1754
Registriert: Mo Sep 29, 2014 11:41

Re: Der Fall des Marschalls Dupetite

Beitrag von zimzikke » Di Mär 05, 2019 22:03

An das Österreichische Verteidigungsministerium,

die französische Republik wird alles in Ihrer Macht stehende tun, um den Inneren Frieden zu sichern und einen Bürgerkrieg zu verhindern. Sollten weitere Schritte notwendig sein, um dieses sicher zustellen, wird das geschehen. Es wird alles getan, um die royalistischen Verräter ins Gefängnis zu werfen.
Die Regierung wird unnötigs Blutvergießen verhindern. Allerdings sehen wir uns gezwungen, die junge Republik um jeden Preis zu verteidigen.

Mit Bedauern sehen wir die Sorge Österreichs, aber diese Schritte waren notwendig, um einen Bürgerkrieg oder einen größeren Konflikt mit anderen Mächten zu verhindern. Alle Maßnahmen sind auf französischen Boden geschehen. Sollte es in anderen Gebieten zu möglichen Auseinandersetztungen kommen, werden wir die entsprechende Regierung um Hilfe bitten.

gez.:
die kaiserliche Pressestelle
:kavalier

Besten Dank & Gruß

Sascha
Benutzeravatar
Don-Lobo
Aufkleber-Guru
Beiträge: 1291
Registriert: Mo Jun 25, 2007 8:16

Re: Der Fall des Marschalls Dupetite

Beitrag von Don-Lobo » Di Mär 05, 2019 23:36

olki hat geschrieben:
Mo Mär 04, 2019 23:07
Wenn Commander Hamilton auftaucht, dann rollen Köpfe...
Sein Codename ist Coq Rouge...




https://de.m.wikipedia.org/wiki/Jan_Guillou
Eigentlich hätte ich Erwartet das sein Codename "Blue Fox" ist :kicher
"Either night or the Prussians will come." - Sir Arthur Wellesley, 1. Duke of Wellington