Überlegungen zum Handel

Platz für interaktive Spielszenen und -welten

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Littledive, olki, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 4956
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Überlegungen zum Handel

Beitrag von olki » Di Jul 02, 2019 15:10

Ähäm, da muss ich aber mal intervenieren!
Ihr, die vermeintlich großen, zumindest von der Klappe her, habt Euch wie wild auf die noch freien(!) Gebiete gestürzt, während sich Schweden schweren Herzens seiner Armen und ungeschützten Nachbarn angenommen hat. Außerdem hat sich Schweden mit den historischen Kolonien begnügt und sich nicht wie die "Großen" Kolonien, die zu dem Zeitpunkt gar nicht ansatzweise zu kolonisieren waren, unter den Nagel gerissen.

Des weiteren habe ich das asiatische Kaiserreich gegründet, damit nicht auch noch die asiatischen Völker unter der Knute des Imperialismus erniedrigt würden, wie ihre bedauernswerten afrikanischen Brüder!
Auch Zar Askin hat sich nur des Osmanischen Reiches angenommen, damit nicht auch dieses durch die gierigen Europäer zerfleischt wurde. :nana
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 1808
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Überlegungen zum Handel

Beitrag von deskoenigsadmiral » Di Jul 02, 2019 15:25

Lustig, aus den selben Gründen habe ich einige Kolonien, vor der Raffgier einiger Reiche gerettet..... :kicher :kicher :kicher
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 5440
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Überlegungen zum Handel

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Di Jul 02, 2019 15:29

zu uns kamen sie freiwillig :pfeif
gez: Seamarshall Rotrock,


durch seinen guten König George den III. von England

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches
Benutzeravatar
Arizzo
Mousquetaire extraordinaire
Beiträge: 2243
Registriert: Di Jun 26, 2007 16:48
Gender:

Re: Überlegungen zum Handel

Beitrag von Arizzo » Di Jul 02, 2019 16:58

lieber Micha,

Seamarshall_Rotrock hat geschrieben:
Di Jul 02, 2019 14:32
von Ungerechtigkeit also keine Spur
1) wo habe ich was von "ungerecht / Ungerechtigkeit" geschrieben ?

ich schrieb von "Ungleichheit der Reiche" bzw. von der bereits "verteilten Welt" ... und das ich persönlich - und zwar von außen betrachtet - das als problematisch für den Spielbetrieb eines Handels mit vergleichbaren Chancen erachte ...

Die "Ungleichheit der Reiche" kann man als "ungerecht" betrachten - geschrieben habe ich das aber nicht ... :brille

(wäre auch witzlos - es gibt keine Gleichheit bei Reichen, selbst wenn die Fläche gleich verteilt wäre ... jedes Reich generiert durch seine Größe & Struktur die hauseigenen Probleme, Vorteile & Nachteile ... damit muß man eben umgehen können, bzw. lernen, damit umzugehen ... [manche können's bis heute nicht])

bitte mein Geschreibsel genau lesen & nicht irgendwas reininterpretieren ... :kavalier

2)
Arizzo hat geschrieben:Habt ihr Euch mal überlegt, nur mit den Stammländern zu starten & die Kolonien erst im Laufe des Spiels zu erwerben/besetzen ?

Dann würden theoretisch alle mit "halbwegs" ähnlichen Startbedingungen anfangen und erst im Laufe der Zeit würden sich Kolonialreiche etc. bilden.

Mit bereits verteilten Kolonien ist das Gesamtsystem bereits etwas ""statisch" & unbeweglich. :aeh

Beispiele zur Erläuterung / NUR Ideen: (...)

Der initiale Satz ist als Frage formuliert - und auch so gemeint gewesen, WEIL - genau :wink - "selbst ich" nicht alles nachlesen kann ... :nixweiss
(geschweige denn stets wüßte, wo was überhaupt geschrieben steht - Gedanken zum Spiel verteilen sich ja über X Threads :wirr - entnehme ich manchen Bemerkungen hier ... wie sollte da ein zwar Interessierter, aber nicht allumfassend Illuminierter folgen können ... :wink ... also fragt man mal nach ... :nixweiss)

Der nachfolgende Absatz hat als Überschrift "Beispiele zur Erläuterung / NUR Ideen" .... ist somit eigentlich selbsterklärend ...

... und natürlich auch hinfällig, wenn schon vor Äonen so ein Ansatz abgelehnt wurde ... :wink

ebenso der Abschlußsatz des Absatzes:
Arizzo hat geschrieben:Teile davon können natürlich auch in die bereits aufgeteilte Welt übernommen werden ...
= KÖNNEN - nicht MÜSSEN ...

das ist ja alles noch im Entstehen hier ... meine Beiträge sind ebenso wie die der Mitspieler als Ideen oder Ansätze zu verstehen - nicht als in Stein gemeiselte Gesetze / Konstrukte irgendeines "externen Experten" ... und ebenso - wie bereits erwähnt - nicht als Nörgelei oder Pfennigfuchsen ... :nana


3) Micha, magst Du Dich (und auch die anderen Spieler) eventuell mal entscheiden, ob Du nun der Meinung bist, daß ein gewisser Erfahrungsschatz im Umgang mit solchen Spielsystemen jemanden dafür qualifiziert hier auch etwas "sinnvolles" zu schreiben (zur Handhabung / Auslegung / Gestaltung von best. Regelteilen - z.B. dem Handel oder zur Höhe von Zinnenwerk), trotz der Tatsache, daß er gar nicht mitspielt - oder möchtest Du (Ihr) auf solche Beiträge lieber verzichten & die Diskussion auf den Personenkreis der Mitspieler beschränkt sehen?

So oder so? - Ich kann mit beidem leben. - But please make up your mind(s) ...

Aber Qualifikation via Randbemerkungen zu- oder absprechen, je nachdem, ob ein konkreter Beitrag inhaltlich oder zeitlich oder umfänglich in der Diskussion gerade zusagt oder nicht zusagt, ist unterm Strich mindestens etwas wischiwaschi in der Einstellung ... :wink

Und ob ein Beitrag einen qualifizierten Bonus zu einer Diskussion liefert, hängt m.E. auch nicht ausschließlich von 2 oder 12 pence im Beitrag ab, sondern vielmehr von dessen Inhalt.
Viele kurze Beiträge, die dann aufgrund der immanenten Unschärfe ob der Kürze die Notwendigkeit des Nachfragens oder sogar Mißverständnisse nach sich ziehen, nehmen u.U. genausoviel oder sogar mehr Platz / Zeit ein ... & manche Problemstellungen oder -lösungen lassen sich eben nicht in 1-3 Sätzen erläutern ... auch wenn das - räume ich freimütig ein - möglicherweise nicht immer den Lesegenuß steigert ... :nixweiss

("In der Kürze liegt die Würze" ist zwar final bei der Ausformulierung des Regelwerks u.U. zutreffend [auch da allerdings nicht immer] - aber bei der Diskussion zur Erstellung desselben, beim Vortrag widerstreitender Konstrukte, möglicherweise nicht sinnvoll oder angemessen ...)

Ich bitte daher mal um eine klare Stellungnahme ... :dank


PS:
Noch was zu PNs hinter den Kulissen, die ja wohl zahlreich verschickt werden, wurde mir jedenfalls von verschiedener Seite versichert:
so sie sich thematisch auf die Regeln oder den Verlauf zu deren Erstellung beziehen, sollte man m.E. Meinungen, Standpunkte, Auffassungen etc. hier in den dafür vorgesehenen Threads schreiben & vertreten - und nicht irgendjemanden, den man aus irgendwelchen Gründen für kompetent hält, damit beauftragen, diese dann in den Threads (oder wiederum per PN) einzubringen ...
Gruß
Arizzo

Wenn Du zur Quelle willst, mußt Du gegen den Strom schwimmen.
Chinesisches Sprichwort

Der Jammer mit den Weltverbesserern ist, daß sie nicht bei sich selbst anfangen.
Thornton Wilder

with eyes wide open we walk the plank
gotye
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 5440
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Überlegungen zum Handel

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Di Jul 02, 2019 17:31

@ Sven ,

für mich waren manche deiner Beiträge , aufgrund deiner anderen Sichtweise sehr hilfreich ,
andere aufgrund dessen , dass das Thema schon lange durch war eher störend (wofür du nichts kannst)
und wieder andere , gerade bei Detailfragen oft sogar eher hinderlich , da du als Beobachter (eine Teilnahme stand und steht dir jederzeit offen)
nicht relevant für den Mehrheitsbeschluss bist , und somit ein Thema eher ziehst statt es final zu klären .

Und viele hier sind schon sehr dünnhäutig geworden :pfeif
Jetzt kannst du dir etwas aussuchen , sorry ein ja oder nein bekommst du von mir nicht . :grinsen

Aber , und das möchte ich dir nicht absprechen , auch/durch/trotz/seit deines Eingreifens in unsere Regelfindung ,
ist es hier die letzten Tage und Wochen sehr gut voran gegangen .
Eine klare Struktur steht ,
viele Regeln konnten abgeklopft und verfeinert werden ,
mehr Mitspieler beteiligen sich wieder an der Regelfindung (siehe Rückmeldungen Spielidee)

Alles in allem kommen wir sehr gut voran ! :great




...und Montags machen wir jetzt einfach "Ruhetag" ...nicht wahr ,Olki ?
gez: Seamarshall Rotrock,


durch seinen guten König George den III. von England

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 1808
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Überlegungen zum Handel

Beitrag von deskoenigsadmiral » Di Jul 02, 2019 17:35

Sorry Arizzo, du wertest mir zu oft und du erschlägst Leute mit deinen Texten, nicht nur hier auch auf anderen Seiten und ich kann mich erinnern, das du von Moderatoren schon aufgefordert worden bist, dich etwas zurückzuhalten.... :ohnmacht

Einige Vorschläge sind ab und zu gut, aber durch deine Textlänge und deine Art bis ins tausenstel zu formulieren, vertreibste mich hier gerade.... :huh

Wir streiten uns ab und zu hier, wir Missverstehen uns auch mal ab und zu und wir klären auch mal einiges erst hinter den Kulissen, um voran zu kommen, aber immer wenn es hier voran geht, kommen deine Seitenlangen Einwände.... :ohnmacht

Ich mache mir vielleicht hier gerade keine Freunde, wenn ich das so offen schreibe, aber mich Nervt das mittlerweile... :ohnmacht

Ich habe das Spiel 20 Jahre in Real gespielt und habe da auch meine Erfahrungen, darum kämpfe ich darum, das es eben nicht zu kompliziert wird, den wir sind hier Leute, wo ich von ausgehe, das wir alle fair spielen werden und diese immer, das könnte und das könnte passieren Diskussion uns nicht weiter bringt.... :oops

Entweder vertrauen wir uns auch bei einigen Sachen und hören auf, immer jeden Futzel in sichere Regeln zu bringen, oder das wird hier nichts, da helfen die ewigen Schüße von der Seitenlinie echt nicht weiter.... :klonk


Meine 2 cent dazu.... :nana
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
Arizzo
Mousquetaire extraordinaire
Beiträge: 2243
Registriert: Di Jun 26, 2007 16:48
Gender:

Re: Überlegungen zum Handel

Beitrag von Arizzo » Di Jul 02, 2019 17:45

deskoenigsadmiral hat geschrieben:
Di Jul 02, 2019 17:35
Ich mache mir vielleicht hier gerade keine Freunde, wenn ich das so offen schreibe, aber mich Nervt das mittlerweile... :ohnmacht
mich machst Du Dir jedenfalls nicht zum Feind, wenn Du offen sprichst :grinsen
kann nur sein, daß ich anderer Meinung bin :wink


ansonsten waren das jetzt zwei recht unterschiedliche Rückmeldungen ... :gruebel


deskoenigsadmiral hat geschrieben:
Di Jul 02, 2019 17:35
Sorry Arizzo, du wertest mir zu oft und du erschlägst Leute mit deinen Texten, nicht nur hier auch auf anderen Seiten und ich kann mich erinnern, das du von Moderatoren schon aufgefordert worden bist, dich etwas zurückzuhalten.... :ohnmacht
Ich werte? :gruebel ... wen oder was ... :nixweiss


Zum Mod: Erstens war das EIN Moderator, und da ging es im Kern um etwas anderes - und wurde geklärt ...
Gruß
Arizzo

Wenn Du zur Quelle willst, mußt Du gegen den Strom schwimmen.
Chinesisches Sprichwort

Der Jammer mit den Weltverbesserern ist, daß sie nicht bei sich selbst anfangen.
Thornton Wilder

with eyes wide open we walk the plank
gotye
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 5440
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Überlegungen zum Handel

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Di Jul 02, 2019 17:48

...hatte ich dünnhäutig schon erwähnt ? :pfeif












:kicher
gez: Seamarshall Rotrock,


durch seinen guten König George den III. von England

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches
Benutzeravatar
Askin
2B or not 2B
Beiträge: 1612
Registriert: Di Aug 26, 2008 11:24

Re: Überlegungen zum Handel

Beitrag von Askin » Di Jul 02, 2019 18:54

@Arrizo

Du hattest nach einer ehrlichen Rückmeldung bzw. Meinung gefragt ... :oops

Nun, wenn Du Dich an die "2 Pence Regel" von Micha halten würdest, wären Deine Beiträge wirklich wesentlich hilfreicher.
Jedoch fällt Dir das offensichtlich nicht leicht, Du hast halt Deinen Stil.
Doch bedingt aufgrund der Argumentationstiefe bei Deinen Antworten die dann so haarklein aufgedröselt werden, das durchaus auch mal 20 bis 30% einer kompletten Seite voll werden, kann auch ich nicht immer folgen, da ich immer wieder den Faden verliere.

Daher hatte ich damals auch Dein Problem mit den "Zinnen" einfach nicht erfaßt ... zuviel drum herum :gruebel

Ich finde das sehr schade da ich Deine Meinung wirklich schätze aber helfen kannst Du uns so leider nur wenig sondern Du verwirrst die meisten lediglich und das blockiert eher.

Liebe Grüße
Frank
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 4956
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Überlegungen zum Handel

Beitrag von olki » Di Jul 02, 2019 20:07

Bitte, bitte, bitte Sven, laß' Dich nicht davon abhalten, uns an Deiner Weisheit teilhaben zu lassen. Wenigstens einer, der ein gerüttelt Mass an Tabletop Erfahrung mitbringt. Ich bin ja nur ein eifriger Leser und Ideenklauer aus RPG und Tabletop, weil aufgrund meiner seltsamen Neigungen und Interessen ich mich schon seit Jahrzehnten nur durch solche Bücher weiterbilden und -informieren kann. Steam- und Dieselpunk sind halt ein Nerd Thema! Auch wenn inzwischen auch Osprey auf den Zug aufgesprungen sind, auch mit filigran ausgearbeiteten Reglements für Skirmish-TT im Napoleonischen Zeitalter und auch eigens ein ganzes Heft für den Seekampf(!), so sollte man den Erfahrungsschatz alter Hasen nicht unterschätzen!
Auch wenn Du leider nicht mitmachen möchtest ( in der, trotz aller Unkenrufe eines bröckelnden Imperiums, extrem loyal zueinander stehenden Nord-Ostallianz ist immer Platz für fähige Heerführer und Festungsbauer[kicher]), so möchte ICH nicht auf Deinen Expertenrat verzichten! :troest
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 1808
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Überlegungen zum Handel

Beitrag von deskoenigsadmiral » Di Jul 02, 2019 21:18

olki hat geschrieben:
Di Jul 02, 2019 20:07
Bitte, bitte, bitte Sven, laß' Dich nicht davon abhalten, uns an Deiner Weisheit teilhaben zu lassen. Wenigstens einer, der ein gerüttelt Mass an Tabletop Erfahrung mitbringt. Ich bin ja nur ein eifriger Leser und Ideenklauer aus RPG und Tabletop, weil aufgrund meiner seltsamen Neigungen und Interessen ich mich schon seit Jahrzehnten nur durch solche Bücher weiterbilden und -informieren kann. Steam- und Dieselpunk sind halt ein Nerd Thema! Auch wenn inzwischen auch Osprey auf den Zug aufgesprungen sind, auch mit filigran ausgearbeiteten Reglements für Skirmish-TT im Napoleonischen Zeitalter und auch eigens ein ganzes Heft für den Seekampf(!), so sollte man den Erfahrungsschatz alter Hasen nicht unterschätzen!
Auch wenn Du leider nicht mitmachen möchtest ( in der, trotz aller Unkenrufe eines bröckelnden Imperiums, extrem loyal zueinander stehenden Nord-Ostallianz ist immer Platz für fähige Heerführer und Festungsbauer[kicher]), so möchte ICH nicht auf Deinen Expertenrat verzichten! :troest


Olki, einiges war an den Vorschlägen gut, aber durch diese Seitenlange, bis ins klitze kleine Formulierte, hört man, ich auf jedenfall, irgendwann nicht mehr zu, es erschlägt..... und gute Gedanken gehen dabei unter.... :gruebel

Und nochmal, das hier soll eben kein Tablet Spiel werden, denke dann nemen sich hier 2/3 raus, stellen sich auf neutral und schauen zu, wie der Rest, mit Tausend Regeln, da verbissen was aufzieht..... :rolleyes

Es fing vor ein paar Monaten, mit lustigen Storys an, über viele Seiten verstreut, mein Gedanke war, das auf einer Seite zusammen zu fassen, damit wir mit einander agieren können und weiter auch lustige Storys schreiben können, aber es sollte nie so Bierernst werden, wenn jetzt einer mitliest, denkt er ja, das ist ein reines Kriegsspiel.... :gruebel

Ich habe ja schon Angst, neue Storys zu schreiben, wenn aus einem Erzähl- und Handelsstrang (Handelsgesellschaften) gleich wieder ein Regelwerk gemacht wird.... :gruebel

Mich schrieb ebend jemand an und fragte," sag mal, kann überhaupt noch irgendeiner irgendwas machen, also wenn das Spiel losgeht ohne bei jedem Gedanken oder jedem Zug nochmal sich Gedanken über die Regeln zu machen?"

Der liest seit langen mit, würde gerne mitspielen, ist aber durch das was wir hier diskutieren, abgeschreckt..... :klonk

Was wollen wir hier erreichen, eine Menge Spaß haben oder ihn mit zu vielen Regeln ersticken.... :oops :oops :oops

Wie Röckly schon sehr gut geschrieben hat, wir spielen schon seit Monaten miteinander und hatten 0% Regeln, aber viel Spaß.... :wink
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 4956
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Überlegungen zum Handel

Beitrag von olki » Di Jul 02, 2019 22:01

Ist ja auch irgendwie kein Wunder, daß Leute abgeschreckt sind! Hier allein schon vier, fast fünf Seiten, Geschwafel, Gezänk und viel heiße Luft! Wenn Vorschläge gemacht werden, dann wird ohne irgendwelche Gegenvorschläge abgekanzelt, häufig mit den gleichen ausgelutschten Argumenten. ( Ich nehme mich da nicht aus!!) :lmao Wir waren uns auf irgendeiner endvierziger Seite im Regelthread einig, daß es Handel geben soll. Deshalb habe ich diesen Thread aufgemacht, um Ideen für einen geregelten Handel zu sammeln. Wenn wir hier zu keinem Konsens kommen, dann machen wir hier halt zu und es gibt nur Kasperletheater in ökonomischer Hinsicht. Ist auch okay, aber eine Facette des Spiels geht dann halt flöten. Oder spielst Du "Mensch ärgere Dich nicht" oder Schach auch ohne Regeln? So einmal mit dem Springer quer übers Tableau... :lmao

Und nochmal, wenn irgendwelche Leute irgendwas auszusetzen haben, dann sollen sie es Bitteschön auch hier Posten, so wie Sven, damit man auch drauf reagieren kann!
Kann so schwer nicht sein, oder haben die Angst vor ner Sperre? Höchstens montags, und da ist ja jetzt Ruhetag...
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 1808
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Überlegungen zum Handel

Beitrag von deskoenigsadmiral » Di Jul 02, 2019 22:17

hier schreibt keiner mehr was, wegen dem Kasperle Theater, auch ich habe Vorschläge gemacht, das ganze auf die reale Schine zu holen, wie beim Krieg, jeder nur das, was er wirklich hat, da gehste auch nicht drauf ein und ja, die Argumente sind ausgelutscht, darum bin ich auch kurz davor, es wie die anderen zu machen und lasse es laufen, setzte mich an den Seitenrand, esse Popcorn und lache mir einen.... :popcorn :popcorn :popcorn

Das ganze wird hier nämlich eine Lachnummer mittlerweile und ja, man braucht Regeln, aber Ihr wollt alles zu Tode regeln und das meiste, weil ihr denkt, irgendjemand will etwas ausnutzen (z.B. Pieselkanonen) oder euch übervorteilen, was bisher niemand getan hat.... :sad

ich habe Vertrauen in meine Mitspieler und weiß, sie bauen tolle und Stimmige Sachen.... :kavalier

Wir müssen nur Bewegeung, Stärke und Angriff- sowie Verteidigung regeln und wie gewürfelt wird, das haben wir schon fast fertig, aber irgendjemand kommt dann mit Sachen, die so unwahrscheinlich sind, aber das könnte oder das könnte, oh man... :what

Lasst uns doch einfach mal losspielen und wenn wir unterwegs merken, irgend etwas passt nicht, kann man es immer noch anpassen.... :oops

Aber ist stimme bestimmt nicht noch 3-4 mal Sachen zu, die eigentlich schon ganz oft positiv geregelt waren und dann wieder um ein paar Komma geändert wurden, wegen Pfennigfuchserrei.... :klonk
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 4956
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Überlegungen zum Handel

Beitrag von olki » Di Jul 02, 2019 23:14

Dann schau bitte in den Kattenstroth-Osnabrück Thread und in den Järven HB Thread, da ist Handel greifbar und nicht nur Gerede.
Und wenn Handelsideen permanent torpediert werden, dann haben deine stillen Teilhaber Recht, dann ist und bleibt es ein Kriegsspiel ( womit ich jetzt nicht das größte Problem hätte, ich hatte halt noch auf mehr Facetten gehofft). Und die komplett unreglementierte Diplomatie läßt doch wohl mehr als genug Spielraum für lustige Begebenheiten, Stories und Frotzeleien, was ein 90 Seitenthread und zahllose Länder- und Storythreads meines Erachtens wohl eindrucksvoll beweisen. Btw. ist der da vorhandene rudimentäre Handel auch nur verkappte Diplomatie, wenn ich mich an die Schweinegeschichte erinnere...
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 4956
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Überlegungen zum Handel

Beitrag von olki » Mi Jul 03, 2019 0:29

Und da das ganze hier ja unerwünscht ist, mache ich hier jetzt zu!

Hat noch jemand was zu sagen?