Fürstbistum Kattenstroth -Osnabrück

Platz für interaktive Spielszenen und -welten

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Littledive, olki, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 4956
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Fürstbistum Kattenstroth -Osnabrück

Beitrag von olki » So Jun 30, 2019 17:40

Das Fürstbistum, bzw der Rest davon, liegt sehr malerisch am Fuße des Teutoburger Waldes und hat, seines Namens zum Trotz, nur marginal mit der Stadt Osnabrück zu tun. Nachdem das Fürstbistum durch den letzten Fürstbischof, einem Sohn von Georg III. von England in das Fürstentum Osnabrück umgewandelt würde und der Herrschaft Hannovers anheimfiel, wurde das Amt Reckenberg als Exklave abgetrennt. Kattenstroth ist die "Hauptstadt" und der Herr des kleinen Landes, Ihro Gnaden, Freiherr Karl-Friedrich von Olk, Meier zu Brochterbeck, Marschall von Schweden, erster Kanzler Großschwedens, residiert auf seiner kleinen Wasserburg im Brünings Busch, wenn er denn nicht in Schweden weilt.

Die Kattenstrother sind ein sehr geselliges Völkchen und ein Produktives noch dazu. Kattenstroth ist dafür bekannt, Waren erstklassiger Qualität herzustellen. Von landwirtschaflichen Produkten wie Fleisch, Wolle, Holz, Bier, Schnaps, Getreide, Vieh, Pferde, Leder, geht es über Kohle, Stahl, Textilien, Werkzeuge, Möbel, Keramik, bis hin zu industriellen Topprodukten wie Porzellan, Waffen, Schmuck, Maschinen und Büchern.

Das Land ist zwar sehr klein, doch kann es mit einer gut gedrillten und schmucken Armee aufwarten...


Neue Informationen in Kürze
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 4956
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Fürstbistum Kattenstroth -Osnabrück

Beitrag von olki » Di Jul 02, 2019 22:52

Hier ein kleiner Einblick in die Mikroökonomie des Schmuckkästchens Westfalens. Es gibt Bäckereien, Fleischereien, Schmieden, Töpfereien und vieles mehr, was das Wohlergehen der Kattenstrother Bürger fördert. Auch wenn die Impressionen des Hofmalers schon etwas älter sind, so zeugen sie doch vom Reichtum des kleinen Landes! Es sollen keine Begehrlichkeiten der großen Länder, die noch lange nicht über eine so wohlstrukturierte Wirtschaft verfügen, geweckt werden, sondern sollen ein Anreiz, insbesondere für die kleineren Staaten sein, daß es nicht nur eine große Armee oder Flotte braucht, um ein blühendes Land mit glücklichen und stolzen Bürgern zu schaffen. Es wäre ausnehmend schade, wenn die tollen Produkte Kattenstroths nur den eigenen Bewohnern vorbehalten blieben, nur weil man sich nicht über die Handelsmodalitäten einig würde...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.