Das Königreich Bhutan-Burma, Empire Commonwealth

Platz für interaktive Spielszenen und -welten

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Littledive, olki, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 6269
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Das Königreich Bhutan-Burma, Empire Commonwealth

Beitrag von olki » Mo Dez 02, 2019 21:40

Labuan bittet im Übrigen um eine alsbaldige Nachforschung in Sachen Putsch und rechtmäßige Erbfolge in Bhutan-Burma seitens des Kongresses. Das ist schon arg dubios.

Wäre ja schlimm, wenn Hessen Kassel plötzlich ob der Hochzeit des Landgrafen mit Ex-Königin Greta in der Nord-Ostallianz wäre...


Banh Mi erster Minister
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 7287
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Das Königreich Bhutan-Burma, Empire Commonwealth

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Fr Dez 06, 2019 17:25

Buki hat geschrieben:
Mo Dez 02, 2019 20:02
An das Empire

Auch das Grossserbische Reich würde der Königin Leg Mi Nie auf Zypern Asyl anbieten. Jedoch nur auf Zypern, da es Multan-Sympathisanten nicht gestattet wird, den geweihten christlichen Boden von Serbien zu betreten.

Hochachtungsvoll
Marschall Buki
PhotoPictureResizer_190927_202042038_crop_264x47734.jpg

Hochverehrter Marschall Buki,

der König von Großbritannien 🇬🇧
seines Zeichens Träger des weißen Adlers,
hat tiefes Vertrauen zu Euch,
und übereignet die gefallene Regentin von Bhutan Burma in eure treuen Hände.
Möge sie in Gnaden Asyl in Zypern erhalten und sich Gedanken über ihren Verrat machen.

Habt Dank!

Leg Mi Nie wird vom Seamarshall selbst nach Zypern verbracht, bevor er nach Split weiterreist.

Gez.
King George the 3rd of England 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿
:kavalier
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mfG Rotrock

....die Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg !!!


Link:
Schwarze Löwen, die Festung auf Nassau
Bild
Benutzeravatar
Askin
2B or not 2B
Beiträge: 2314
Registriert: Di Aug 26, 2008 11:24

Re: Das Königreich Bhutan-Burma, Empire Commonwealth

Beitrag von Askin » Fr Dez 06, 2019 18:45

Nun werte Herren,

wir fühlen uns ein wenig übergangen.
Zypern wird von Großserbien und dem Russisch-Osmanischen-Reich verwaltet ... :gruebel

Wir würden in Zukunft bitten, uns bei solchen Entscheidungen mit einzuschließen.


Jedoch heißen wir Ihre Majestät Leg Mi Nie auf Zypern willkommen und auch wir bieten Ihr Asyl an.
Hochachtungsvoll :kavalier
Zar & Sultan Askin der Erste
Benutzeravatar
Buki
Super-Klicky
Beiträge: 745
Registriert: Fr Jul 27, 2018 10:20

Re: Das Königreich Bhutan-Burma, Empire Commonwealth

Beitrag von Buki » Sa Dez 07, 2019 17:10

Askin hat geschrieben:
Fr Dez 06, 2019 18:45
Nun werte Herren,

wir fühlen uns ein wenig übergangen.
Zypern wird von Großserbien und dem Russisch-Osmanischen-Reich verwaltet ... :gruebel

Wir würden in Zukunft bitten, uns bei solchen Entscheidungen mit einzuschließen.


Jedoch heißen wir Ihre Majestät Leg Mi Nie auf Zypern willkommen und auch wir bieten Ihr Asyl an.
Hochachtungsvoll :kavalier
Zar & Sultan Askin der Erste

Ehrenwerter Zar Askin I.

Es tut uns leid, dass wir Euch damit vor den Kopf gestossen haben und möchten uns dafür in aller Form entschuldigen. :kavalier

Es war nur in unserem immensen Interesse, eine schnellst mögliche Lösung zu finden, bevor königliches Blut vergossen würde.

Nichtsdestotrotz möchten wir darauf hinweisen, dass uns die Verwaltung der Insel Zypern obliegt (Eure Depesche vom 28.03.1799) und wir uns daher ermächtigt fühlten, dies so eigenständig zu entscheiden.

Fürs Protokoll die Depesche vom 28.03.1799

Bekanntmachung zur "Zypernfrage" !!

Wir, Großserbien und das Russisch-Osmanische-Reich, haben für unsere Griechischen und Osmanisches Völker über die Insel Zypern folgende Vereinbarung getroffen.
Diese wurde, mit unserem Bündnispartner Marschall Buki und durch meine Person, Zar & Sultan Askin der Erste, erarbeitet.

Zypern wird von unserem Bündnispartner Marschall Buki verwaltet und dieser spricht auch für beide Bevölkerungsgruppen das Recht aus.

Wir, das Russisch-Osmanische-Reich, stellen mindestens 4 Regimenter unserer Osmanischen Truppen als zusätzlichen Schutz von Zypern zur Verfügung zuzüglich Artillerie, die dort permanent stationiert werden zur Unterstützung der Truppen von Großserbien.
Wenn wir verhindert sind, wird Marschall Buki, als Oberkommandierender vor Ort auch diese Osmanischen Einheiten befehligen.
Hochachtungsvoll
Zar & Sultan Askin der Erste
Benutzeravatar
Buki
Super-Klicky
Beiträge: 745
Registriert: Fr Jul 27, 2018 10:20

Re: Das Königreich Bhutan-Burma, Empire Commonwealth

Beitrag von Buki » Sa Dez 07, 2019 17:25

An seine königliche Majestät King George the 3rd of England

Wir bedanken uns für das Vertrauen, dass Ihr in uns setzt und für die treue Freundschaft.

Wir versichern Euch, dass Leg mi Nie auf Zypern sicher sein wird und keine Möglichkeit besteht von der Insel zu fliehen. Sie wird sich an das leben der Gemeinen anpassen und genügend Zeit haben ihre Taten zu bereuen.

Dem erhabenem Seamarshall wird es natürlich auch an nichts fehlen und wir freuen uns sehr, ihn auch in Split zu begrüssen dürfen. :kavalier

Hochachtungsvoll
Marschall Buki
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 7287
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Das Königreich Bhutan-Burma, Empire Commonwealth

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » So Dez 08, 2019 0:02


Bilder der Verhaftung der Hochverräterin
Leg Mi Nie nach ihrer Verurteilung vor
dem High Court in Bombay.

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mfG Rotrock

....die Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg !!!


Link:
Schwarze Löwen, die Festung auf Nassau
Bild
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 7287
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Das Königreich Bhutan-Burma, Empire Commonwealth

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Sa Dez 14, 2019 13:36

1280px-Flag_of_Bhutan_svg.png

Lagebericht Bhutan Burma
14.Dez.1799

Endlich ist Ruhe eingekehrt im
Königreich. Die Verräterin Leg Mi Nie
ist ausser Landes. Prinz Wang Gong
konnte seine Regierung etablieren.

Stellvertretend für King George the 3rd
nahm General van Dünkel
Prinz Wang Gong den Lehenseid
auf das britische Empire ab 🇬🇧.

Danach wurde Wang Gong vom
hohen Rat in Bhutan 🇧🇹 zum
neuen Donnerdrachenkönig gekrönt.


Als erste Amtshandlung verkündete
König Wang Gong, nun als autonomer
Herrscher im Commonwealth, das
Empire beim Kampf um Pakistan
mit burmesischen Truppen unterstützen
zu wollen. Er selbst hatte als Artillerie
Offizier am 1.Nordindischen Krieg
teilgenommen.

"Pakistan wird wieder ein Teil
der indischen Völkerfamilie werden!"

rief er vor seinen begeistert jubelnden
Anhängern aus.

Gez.
Botschafter Gumi Po
:kavalier



Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mfG Rotrock

....die Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg !!!


Link:
Schwarze Löwen, die Festung auf Nassau
Bild
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 3187
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Das Königreich Bhutan-Burma, Empire Commonwealth

Beitrag von deskoenigsadmiral » Sa Dez 14, 2019 13:42

Wir beglückwünschen den neuen Drachenkönig Wang Gong und hoffen er hat eine gute und lange Regierungszeit... :pfeif
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 7287
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Das Königreich Bhutan-Burma, Empire Commonwealth

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » So Dez 15, 2019 22:02



Rangun Burma
15.Dez.1799

König Wang Gong hat die
10.indische Armee in Rangun
gesammelt und führt sie nun
nach Nordindien, um Seite an
Seite mit General Mc Labber und
seiner 8.indischen Armee die Feste
Hyderabad zu erstürmen.

In Wang Gongs 10.Armee aus Burma
dienen Truppen aus dem ganzen
britischen Commonwealth.

das 12th aus Schottland 🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿
das 18th aus Nordengland 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿
das 33rd aus Indien 🇮🇳
das 35th aus Hannover 🇩🇪
sowie Truppen aus Bhutan 🇧🇹


Da General van Dünkel den
Feldzug begleitet, übernimmt
der Großvater von König Wang Gong
mütterlicherseits, der Reiterkommandant
Kehsar Gong aus Bhutan die Vertretung
in Burmas Hauptstadt Rangun.

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mfG Rotrock

....die Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg !!!


Link:
Schwarze Löwen, die Festung auf Nassau
Bild
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 3187
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Das Königreich Bhutan-Burma, Empire Commonwealth

Beitrag von deskoenigsadmiral » So Dez 15, 2019 23:24

hmm, mit den paar Mann wollt Ihr einen halben Supkontienent zurückerobern, scheint mir sehr ambitioniert, gerade für Engländer unter van Dünkel, da ist doch das meiste der Ausrüstung schon verschachert, bevor das Zielgebiet erreicht ist..... :kicher
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 6269
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Das Königreich Bhutan-Burma, Empire Commonwealth

Beitrag von olki » So Dez 15, 2019 23:32

Und der Vater einer Konkubine führt das Land?! Manchmal wünscht man sich die Hochverräterin zurück.

Vielleicht sollten sich Siam, Laos, Kambodscha und Vietnam doch wieder vereinigen und dem Sultanat Labuan beitreten, bevor auch da der Sittenverfall Einzug hält! Eine Gruppe Gesandte ist in die Länder unterwegs, um dementsprechende Verhandlungen zu führen.

Banh Mi erster Minister
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 7287
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Das Königreich Bhutan-Burma, Empire Commonwealth

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Mo Dez 16, 2019 0:51

deskoenigsadmiral hat geschrieben:
So Dez 15, 2019 23:24
hmm, mit den paar Mann wollt Ihr einen halben Subkontinent zurück erobern,
scheint mir sehr ambitioniert.....
Die knapp 1000 Mann werden reichen.

Denn, was die Fenwichtel und Dons nicht
ahnen können, wir nehmen für den
Krieg immer echte Soldaten mit
richtiger Ausrüstung.
mfG Rotrock

....die Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg !!!


Link:
Schwarze Löwen, die Festung auf Nassau
Bild
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 7287
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Das Königreich Bhutan-Burma, Empire Commonwealth

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Mo Dez 16, 2019 0:58


Kehsar Gong trägt nicht umsonst
den Titel eines Kehsars.
Diesen hatte er auch schon
als Reiterführer in den Bergen
Bhutans inne, noch bevor seine
Tochter Blas Mi Long eine
Zweitfrau des Wang wurde.






olki hat geschrieben:
So Dez 15, 2019 23:32
Und der Vater einer Konkubine führt das Land?! Manchmal wünscht man sich die Hochverräterin zurück.

Vielleicht sollten sich Siam, Laos, Kambodscha und Vietnam doch wieder vereinigen und dem Sultanat Labuan beitreten, bevor auch da der Sittenverfall Einzug hält! Eine Gruppe Gesandte ist in die Länder unterwegs, um dementsprechende Verhandlungen zu führen.

Banh Mi erster Minister
mfG Rotrock

....die Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg !!!


Link:
Schwarze Löwen, die Festung auf Nassau
Bild
Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 3187
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: Das Königreich Bhutan-Burma, Empire Commonwealth

Beitrag von deskoenigsadmiral » Mo Dez 16, 2019 1:46

Seamarshall_Rotrock hat geschrieben:
Mo Dez 16, 2019 0:51
deskoenigsadmiral hat geschrieben:
So Dez 15, 2019 23:24
hmm, mit den paar Mann wollt Ihr einen halben Subkontinent zurück erobern,
scheint mir sehr ambitioniert.....
Die knapp 1000 Mann werden reichen.

Denn, was die Fenwichtel und Dons nicht
ahnen können, wir nehmen für den
Krieg immer echte Soldaten mit
richtiger Ausrüstung.


Hm, ziemlich überheblich, aber so sind die Engländer, eines Tages ist es vielleicht nur noch Littel Briten, vielleicht so im Jahre des Herrn 2020/21, wenn dann auch noch die Schotten, Nordiren und Walyser weg sind..... :kicher

Aber vielleicht habt ihr dann immer noch die Falklands, wer weiß, in eurem Reich wo die Sonne niemals untergeht.... :kicher

Das hat mir so eine komische Tante auf dem Jahrmarkt aus der Hand gelesen, aber ob es so kommt..... :gruebel



Hick, der alte Haibut...... :prost :prost :prost




P1070315.JPG


hm, aber kann der Seamarshall gegen den Seamarshall überhaupt verlieren, schon komisch, wenn ein Erwachsener Mann, so eigenartig mit sich selber spielen muss, hehehehehe :pfeif :pfeif :pfeif
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 6269
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: Das Königreich Bhutan-Burma, Empire Commonwealth

Beitrag von olki » Mo Dez 16, 2019 2:06

Was ist denn ein Kehsar? Kesar ist indisch für Safran, aber als Titel?? Heißt das auf Bhutanesisch etwa macht sich in die Buchse? Oder hat Angst vor Nagelfeilen? Oder verkrümelt sich ins Hinterland, wenn der Sultan anklopft?

Die "Halve Maen" ist jedenfalls mit mir an Bord unterwegs nach Karachi. Dort sollte man sich am Donnerstag wohl treffen, um ein kleines Duell auszufechten, Wang Gong.
Auf dem Rückweg werde ich dann in Rangoon Halt machen und mich um besagten Kehsar zu kümmern...

Sandokan, Sultan von Labuan, Tiger von Malaysia
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.