the east India Trading Company of the british Empire

Platz für interaktive Spielszenen und -welten

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Littledive, olki, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
deskoenigsadmiral
Mega-Klicky
Beiträge: 2493
Registriert: Fr Jul 13, 2018 20:54
Gender:

Re: the east India Trading Company of the british Empire

Beitrag von deskoenigsadmiral » Mo Jul 08, 2019 12:01

Ich bin bei größeren Segel, für 1 Tag pro Feld, mit dem Dschunken Segel, 2 Tage, damit er mit den zu schützenden Schiffen gemeinsam aufgebracht werden kann, die armen Piraten, die sollen alles an einem Tag haben und dann 6 Tage feiern dürfen.... :kicher :kicher :kicher
Phantasie ist wichtiger als Wissen, den Wissen ist begrenzt!!!

-Albert Einstein- :great :great :great
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 6533
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: the east India Trading Company of the british Empire

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Mo Jul 08, 2019 12:03

Mist, ich hab gegooglet.

Eine Einmaster Dschunke kommt auf ca 13 km/h max.

Ein Clipper Schoner auf bis zu 39 km/h max. :sad



Frank hat recht,
die Dschunke kommt auf nur 1,5 Felder/Tag
Aber beachtlich unsere Regelung mit 0,5 Felder pro Tag bei Schonern passt. Unsere Felder haben 400 km,
der Rekord lag bei ca. 860 km im 24h.
:bang1
mfG Rotrock

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches
Benutzeravatar
Askin
2B or not 2B
Beiträge: 2075
Registriert: Di Aug 26, 2008 11:24

Re: the east India Trading Company of the british Empire

Beitrag von Askin » Mo Jul 08, 2019 12:12

:grinsen

Nnnnnööööö :nana :rolleyes

Mich beschleicht da ein Gefühl, als ob Ihr das echt ernst meint ... biiiiiiiiiiiiitte nicht :wein


Abgesehen davon, bin ich ja auch kein Spielleiter ... ihr wollt eine Regeländerung ... ab in die Diskussionsrunde
... und wenn wir schon mal dabei sind, das und das stört mich auch und dass sollten wir auch noch ändern :nana

Ihr macht mich gaaaaanz garrrussselig in meine Kopfe :wirr

Liebe Grüße
Frank
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 6533
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: the east India Trading Company of the british Empire

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Mo Jul 08, 2019 12:12

Also gebe ich mich mit der 2 Tage Regelung zufrieden.


Aaaber, wir werden oft neue Customs beim Schiffsbau ,
in unsere bestehenden Klassen einordnen müssen.
Meine arabische Dhau (und Scheinriesenschiff) HMS Khalissa hat :
zwei Masten
6 Kanonen
10 Mann (Dschinns und ehem. Männer) Besatzung
zwei Rahsegel mit Klüver und Besan

welche Klasse, und wie schnell wäre das?
SKL 30?
1Tag?
:gruebel
Zuletzt geändert von Seamarshall_Rotrock am Mo Jul 08, 2019 12:14, insgesamt 1-mal geändert.
mfG Rotrock

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches
Benutzeravatar
Askin
2B or not 2B
Beiträge: 2075
Registriert: Di Aug 26, 2008 11:24

Re: the east India Trading Company of the british Empire

Beitrag von Askin » Mo Jul 08, 2019 12:14

Mir wird es immeh meh gaaaaanz garrrussselig in meine Kopfe :wirr
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 6533
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: the east India Trading Company of the british Empire

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Di Jul 09, 2019 8:44

Wir haben die außereuropäischen Schiffe nun entsprechend der SKL Regeln
in unserem britischen Marineverzeichnis klassifiziert .
:kavalier
mfG Rotrock

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches
Benutzeravatar
Askin
2B or not 2B
Beiträge: 2075
Registriert: Di Aug 26, 2008 11:24

Re: the east India Trading Company of the british Empire

Beitrag von Askin » Di Jul 09, 2019 9:47

Ich habe ja auch noch so eine Perle ... die Black Pearl von der Firma Zizzle.

Diese wollte ich, mit Playmobilelementen wie Takelage und z.B. 18 Kanonen versehen, als mein Flagschiff in die Russische Flotte einbinden mit SKL 60.

Dies riesen lahmen Enten möchte ich gar nicht haben mit SKL 75 :pfeif

Liebe Grüße
Frank
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 6533
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: the east India Trading Company of the british Empire

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Di Jul 09, 2019 10:18

Seamarshall_Rotrock hat geschrieben:
Fr Jun 28, 2019 12:30


die East India betreibt als Zusammenschluss der Kaufleute Englands in London den Fernhandel mit den asiatischen Provinzen des Empire
Diese bestehen aus :

dem Mittelmeer und dem mittleren Osten
Arabien
Sudan
Südafrika und Teile Ostafrikas
Indien
Bengalen
Afghanistan
Australien
Neuseeland
bis zur Westküste Kanadas
Galapagos
und viele weitere Inseln im indischen Ozean,
roten Meer, und Pazifik.






:regel
Ergänzungsprotokoll vom 9 Juli 1799 :

nach dem Zusammenschluss des westindischen Handels , mit der amerikanischen Houdson-Bay Trading Co.
Übernimmt nun die east India Co. auch alle Handelsektoren im Westen des Empire ,
und ist somit die einzige Handelsgesellschaft Großbritanniens .

Als westliche Handelssektoren kommen hinzu:
-Falkland Insel
-South Georgia
-britisch Guyana
-alle karibischen Inseln des Empire , Haupthandelspunkt ist Port George ,
bei der Festung Fort George
nahe der westindischen Hauptstadt Lionstown GB.
-die Bahamas
-Gibraltar
-Malta
-Libanon
-Königreich Hannover
-Königreich Irland
und natürlich Großbritannien mit
England ,Schottland , Wales und Ulster .

gez. 1.Vorsitzender
Generalgouverneur Lord Richard Wellesley
east India Co. Bombay
:kavalier


mfG Rotrock

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 6533
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: the east India Trading Company of the british Empire

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Di Jul 09, 2019 10:32

Askin hat geschrieben:
Di Jul 09, 2019 9:47
Ich habe ja auch noch so eine Perle ... die Black Pearl von der Firma Zizzle.

Diese wollte ich, mit Playmobilelementen wie Takelage und z.B. 18 Kanonen versehen, als mein Flagschiff in die Russische Flotte einbinden mit SKL 60.

Dies riesen lahmen Enten möchte ich gar nicht haben mit SKL 75 :pfeif

Liebe Grüße
Frank
Pearl.jpg
Passt der Dreimaster von der Größe her ?
129,- EUR ist ja schon ein bisschen was .
Aber die Form ist echt toll .
Würde der russischen Kriegsmarine gut zu Gesicht stehen . :wink

und du hast recht SKL 75 braucht wirklich niemand .
Bei uns dürfen die 75er nicht mal mehr ins Hafenbecken einlaufen , wegen des gewaltigen CO2 Ausstoßes..... :pfeif
der Schiffkapitäne aus Fenwick , wenn sie wieder ihre Phrasen dreschen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mfG Rotrock

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches
Benutzeravatar
Askin
2B or not 2B
Beiträge: 2075
Registriert: Di Aug 26, 2008 11:24

Re: the east India Trading Company of the british Empire

Beitrag von Askin » Di Jul 09, 2019 11:35

Seamarshall_Rotrock hat geschrieben:
Di Jul 09, 2019 10:32
... 129,- EUR ist ja schon ein bisschen was ...
Quatsch :roll ... der Preis war 15 Euro auf'm Flohmarkt und paßt 1A zu Playmobil. :grinsen

Ist aber auch noch einiges an Arbeit, da ich z.B. auch, außer den Verschiebemechanismus zum Kanonendeck, alles zuspachteln will. :gruebel

Liebe Grüße
Frank
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 6533
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: the east India Trading Company of the british Empire

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Mi Jul 10, 2019 17:45

Weltkarte1800Raster.jpg

Entfernungen und Handelsrouten der east India Trading Co.
sowie Seetage für die Kriegsschiffe der royal Navy
im Empire und seinen Provinzen


Ausgangspunkte in Großbritannien sind die Seehäfen Bristol-Plymouth und Portsmouth :

-zur Hauptstadt Westindiens /Lionstown-Trinidad , 20 Felder oder 10 Seetage mit einem Schoner/Fregatte
-zu den Bahamas von Lord Mithrandir, 19 Felder oder 9,5 Seetage mit einem Schoner/Fregatte
-nach Südafrika Kapstadt 30 Felder , oder 15 Seetage mit einem Schoner/Fregatte
-nach Gibraltar , 6 Seefelder oder 3 Seetage mit einem Schoner/Fregatte
-nach Beirut -Libanon Ostindien Umschlagsplatz , 17 Felder oder 8,5 Seetage mit einem Schoner/Fregatte

-nach Bombay Indien , east India Co. Hauptkontor , 28 Felder oder 20 See- u. Landtage mit einem Schoner/Fregatte sowie der Kutsche
oder 54 Felder um das Kap der guten Hoffnung , 27 Seetage mit einem Schoner/Fregatte
-zur Gewürzinsel Mauritius , 35 Felder oder 20,5 See- u. Landtage
-zu den Falklandinseln , 35 Felder oder 17,5 Seetage mit einem Schoner/Fregatte
-nach brit. Guyana 21 Felder oder 10,5 Seetage mit einem Schoner/Fregatte

-Königreich Hannover , Handels- und Marinehafen Hamburg 4 Felder , 2 Seetage mit einem Schoner/Fregatte
-nach Perth Australien 58 Felder oder 29 Seetage mit einem Schoner/Fregatte /Kap der guten Hoffnung
oder 50 Felder über das rote Meer 28 See- u. Landtage mit einem Schoner/Fregatte /Kutsche
-nach Wellington Neuseeland 71 Felder oder 35,5 Seetage mit einem Schoner/Fregatte
oder 63 Felder über das rote Meer , 34,5 See- u. Landtage mit einem Schoner/Fregatte/Kutsche für Waren


-nach Kitimat Kanada 84 Felder , oder 42 Seetage mit einem Schoner/Fregatte
über Land durch hessisch Kanada 15 Felder mit der Kutsche , und 14 Felder über den Nordatlantik , 37 See- u. Landtage mit einem Schoner/Fregatte/Kutsche
-zu den Galaopagos Inseln 60 Felder , oder 30 Seetage mit einem Schoner/Fregatte

Fazit:
bis zur nächstgelegenen Kronkolonie Gibraltar benötigen wir nur 3 Tage / Hamburg 2 .
bis Kitimat -british Columbia mindestens 37 Reisetage











gez. erster Seelord
Horatio Nelson
London Admiralität der royal Navy
:kavalier

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mfG Rotrock

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 6533
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: the east India Trading Company of the british Empire

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Fr Jul 12, 2019 13:30


Nachdem nun die Handelsrouten im Empire berechnet wurden, stand für die east India Co. fest :
"wir brauchen die schnellsten Schiffe, die dennoch wehrhaft sind" um z. B den kanadischen Goldhandel- oder auch den neuseeländischen Wollhandel zu bewerkstelligen.

Die Antwort : schwere Handelsfregatten
große Ostindienfahrer die keinen Geleitschutz brauchen,
und trozdem viel Stauraum haben.

Drei davon lies Vize Admiral Hyde-Parker in England auf Kiel legen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mfG Rotrock

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 5712
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: the east India Trading Company of the british Empire

Beitrag von olki » Fr Jul 12, 2019 15:18

Wir haben eine andere Herangehensweise gefunden. Unsere Schiffe sind schwarz und fahren ohne Positionlichter und somit fast unsichtbar, es sind quasi Stealthschiffe! :kicher
Benutzeravatar
Matthias1
Mega-Klicky
Beiträge: 2408
Registriert: Di Okt 02, 2012 22:17

Re: the east India Trading Company of the british Empire

Beitrag von Matthias1 » Fr Jul 12, 2019 16:57

Auch so eckig? :gruebel
Wenn ich als erster gehen sollte, dann warte ich auf dort auf dich, auf an der anderen Seite des dunklen Wassers.
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 6533
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: the east India Trading Company of the british Empire

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Fr Jul 12, 2019 18:24

:nana.... wahre Tarnschiffe hat nur das Empire.
Ab 18 Konten werden unsere Fregatten unsichtbar,
sie verschwinden dann in ihrer Buggischt.


:grinsen
mfG Rotrock

Träger des :
Großkreuz des weißen Adlers des großserbischen Reiches