(Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

** Öffentliches Forum - Der Themeneintopf bunt durcheinander

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Playmo-family, Littledive, KlickyWelt-Team

Resinberg
Klickyweltfrischling
Beiträge: 88
Registriert: Di Dez 07, 2021 15:51

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von Resinberg » Do Mär 16, 2023 20:02

Playmo-family hat geschrieben:
Do Mär 16, 2023 19:15
Ich leite euch mal einen Artikel weiter, den man mir zur Verfügung gestellt hat:
Ich fürchte, das ist erst der Anfang. Das Ende des Artikels deutet dies sogar vage an.

Das Unternehmen geht nicht davon aus, dass sich die Verkaufszahlen in den nächsten Jahren verbessern werden - und bei der diesjährigen Reihe von Neuheiten wird das auch nicht der Fall sein -, so dass weitere Einschnitte folgen werden. Die "Transformation", von der die Rede ist, ist also ein besser klingendes Wort für Personalabbau.
jaguar
Maxi-Klicky
Beiträge: 447
Registriert: Mi Jul 25, 2007 12:14

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von jaguar » Do Mär 16, 2023 20:10

"… spezialisierte Dienstleister… die seien zudem deutlich näher dran an den aktuellen Deko-Trends" :hau was für eine Wertschätzung seiner Mitarbeiter

"Die Entscheidung sei zudem alternativlos" :meck "alternativlos", "darf nicht hinterfragt werden" ... ich kann es nicht mehr hören
Benutzeravatar
hauden_lukas
Duke Puke - Duc de Dégueulis
Beiträge: 3208
Registriert: Mo Jun 25, 2007 16:50

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von hauden_lukas » Do Mär 16, 2023 20:36

49 (!) Mitarbeiter für das Aufbauen auf Messen etc? Wieviele Messen und Ausstellungen sind das denn pro Jahr?
Hm, koennten das nicht 2-3 Sammler hier als Nebenjob machen?
Ritter Runkel 77
Mega-Klicky
Beiträge: 2329
Registriert: So Okt 15, 2017 12:08

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von Ritter Runkel 77 » Do Mär 16, 2023 20:41

"... nicht mehr zeitgemäß ..."

Was für ein dämlicher Ausdruck!!!!

Geld sparen wollen die Oberhäuptlinge, mehr nicht.

A) In jedem Theater und Opernhaus ist die Dekoabteilung mit das wichtigste ...

B) Ein gut präsentiertes Produkt bringt Umsatz ...

Soviel zum Thema über´n Tellerrand schauen ... :schuettel :schuettel :schuettel
Resinberg
Klickyweltfrischling
Beiträge: 88
Registriert: Di Dez 07, 2021 15:51

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von Resinberg » Do Mär 16, 2023 20:42

hauden_lukas hat geschrieben:
Do Mär 16, 2023 20:36
49 (!) Mitarbeiter für das Aufbauen auf Messen etc? Wieviele Messen und Ausstellungen sind das denn pro Jahr?
Hm, koennten das nicht 2-3 Sammler hier als Nebenjob machen?
es ist so formuliert, als wäre es keine große Sache. "Leute, die Figuren auf Messen stellen".
Aber die Deko-Abteilung ist auch für das Display-Material in den Geschäften zuständig, ihre Arbeit ist so ziemlich überall, wo die Marke physisch vertreten ist.
Benutzeravatar
muellermilch11
Mega-Klicky
Beiträge: 5326
Registriert: Sa Jul 12, 2008 13:32

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von muellermilch11 » Do Mär 16, 2023 20:53

Resinberg hat geschrieben:
Do Mär 16, 2023 20:42
hauden_lukas hat geschrieben:
Do Mär 16, 2023 20:36
49 (!) Mitarbeiter für das Aufbauen auf Messen etc? Wieviele Messen und Ausstellungen sind das denn pro Jahr?
Hm, koennten das nicht 2-3 Sammler hier als Nebenjob machen?
es ist so formuliert, als wäre es keine große Sache. "Leute, die Figuren auf Messen stellen".
Aber die Deko-Abteilung ist auch für das Display-Material in den Geschäften zuständig, ihre Arbeit ist so ziemlich überall, wo die Marke physisch vertreten ist.
die waren doch eh zum teil schon ausgesourced.. grosse figuren etc wurden ja gar nicht mehr direjkt im werk hergestellt
...hrmz
Benutzeravatar
DEVNUSOM
Mega-Klicky
Beiträge: 3154
Registriert: Fr Mär 15, 2013 14:05
Gender:

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von DEVNUSOM » Do Mär 16, 2023 20:57

Nun ja, dann kann demnächst die Marketing Abteilung schließen und eine Marke "Playmobil" ist sicher auch nicht mehr zeitgenäß, Patente eh' nicht, da man diese schon lange nicht mehr gegen Nachahmer verteidigen mußte - gibt es denn diese überhaupt (noch)?
Alles weg, nur noch Vorstand und verlagerte (externe) Produktion (sogenannte "verlängerte Werkbank") mit Minimum-Entwicklungsabteilung (Lizenz-Realisierer) - könnte man eigentlich auch auslagern - und fertig!
Der Letzte macht das Licht aus und schließt ab, schließlich sind Produktionshallen, Bürogebäude und Grundstücke auch noch gut zu verkaufen und kosten nur unzeitgemäß Geld!
GOTT spielt in meinem Leben keine Rolle - er führt Regie !!!
Benutzeravatar
alex v. historien
Mega-Klicky
Beiträge: 1100
Registriert: Mo Sep 14, 2020 17:46

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von alex v. historien » Do Mär 16, 2023 21:23

Also, ich kenne beide Seiten. Sowohl als Arbeitgeber, als auch Arbeitnehmer.
Früher hatte man noch eine Fürsorgepflicht als Arbeitgeber.
Das hat sich damals unter Schröder und den Grünen mit der Agenda 2010 und ihrem Harz IV grundlegend geändert.
Aus der Idee, Arbeitnehmer sollen schnellst möglich wieder Arbeit suchen (nach Arbeitslosigkeit) wurde es von
Firmen mißbraucht. Der Lohnniedrigsektor wurde dadurch immer größer. Arbeitnehmer erpressbar gemacht.
Der Staat muss für Soziales jedes Jahr immer mehr ausgeben. So doof sind die, anstatt die Leih- und Zeitarbeit per Gesetz einzudämmen.
Die Firmen, in einigen Branchen, wollen wenig bezahlen, auch für Fachkräfte. So schauts aus.
In Firmen werden die Auszubildenen, nach der Lehre teilweise in den A...... getreten und können gehen.
Kommt in meiner Firma vor. Auch Leih- und Zeitarbeit ist dort Gang und gebe. Man ist in Firmen nur noch eine Nummer.
In vielen Kleinbetrieben ist man allerdings auf Mitarbeiter angewiesen.
Fallen die Krankheitbedingt aus, sind die Kosten enorm.
Bei Großbetrieben fällt das teilweise gar nicht ins Gewicht.
Geld verdirbt den Charakter. Wer viel hat, will immer mehr. Man kriegt den Hals nicht voll.
Familien-Betriebe, wie bei meiner Mutter, da waren die Probleme ganz anderer Art, als bei Aktiengesellschaften usw.

Man kann nur darüber vernünftig diskutieren, wer beide Seiten mitgemacht, so wie ich.
Man sollte Sichtweisen verstehen können.
Allerding ist das Branchenabhängig und der wirtschaftlichen Situation geschuldet.

LG Peter :blume
Benutzeravatar
Junker Jörg
Hier steh ich, ich kann auch anders
Beiträge: 12298
Registriert: Mo Jun 25, 2007 0:11

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von Junker Jörg » Do Mär 16, 2023 22:29

@Alex Das von Dir beschriebene Phänomen dürfte aber schon jetzt der Vergangenheit angehören. Fachkräfte werden händeringend gesucht. Wer nicht grad Sinologie der IV Mingdynastie studiert hat und auf Anstellung in diesem Segment besteht (weil für alles andere "überqualifiziert"), sollte zur Zeit ziemlich sicher schnell eine neue Stelle finden. Klar, eine Kündigung ist immer ein Schlag, sagt sie doch, daß die bislang geleistete Arbeit "überflüssig" sei... Doch muß man fairerweise auch sagen, daß sich Gesellschaft und Leben ständig ändern. Und irgendwo zwischen den beiden Extremen, da leben wir nunmal...

jj:
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 8250
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von olki » Do Mär 16, 2023 22:50

Vielleicht sollte man mal in den Schulen ansetzen und den Blagen nicht ihr Einser Abi mit Anlauf in den Allerwertesten rammen! Inzwischen ist ein NRW Abitur soviel wert, wie weiland ein Hauptschulabschluss. Trotzdem gilt eigener Hände Arbeit als minderwertig, und wer nicht studiert, der wird Influencer oder ähnliches...
Strange World und wenn ich ehrlich bin isses mir auch langsam Wumpe, nach mir die Sündflut (übrigens ein Neologismus meines "Smartphones " und seiner unterentwickelten "Worterkennung " :roll )

Wenn man sieht, wie die sich zum Affen machen bei Tiktok und anderen "Social Media", dann könnte man fast froh sein, wenn sich das Konzept Mensch in vier bis fünf Generationen überlebt hat! Der Planet wird aufatmen!
Benutzeravatar
hauden_lukas
Duke Puke - Duc de Dégueulis
Beiträge: 3208
Registriert: Mo Jun 25, 2007 16:50

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von hauden_lukas » Do Mär 16, 2023 23:17

Junker Jörg hat geschrieben:
Do Mär 16, 2023 22:29
Wer nicht grad Sinologie der IV Mingdynastie studiert hat […]
Und schon wieder gegen mich gerichtet!
:lol
Ritter Runkel 77
Mega-Klicky
Beiträge: 2329
Registriert: So Okt 15, 2017 12:08

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von Ritter Runkel 77 » Fr Mär 17, 2023 4:17

olki hat geschrieben:
Do Mär 16, 2023 22:50
Vielleicht sollte man mal in den Schulen ansetzen und den Blagen nicht ihr Einser Abi mit Anlauf in den Allerwertesten rammen! Inzwischen ist ein NRW Abitur soviel wert, wie weiland ein Hauptschulabschluss. Trotzdem gilt eigener Hände Arbeit als minderwertig, und wer nicht studiert, der wird Influencer oder ähnliches...
Strange World und wenn ich ehrlich bin isses mir auch langsam Wumpe, nach mir die Sündflut (übrigens ein Neologismus meines "Smartphones " und seiner unterentwickelten "Worterkennung " :roll )

Wenn man sieht, wie die sich zum Affen machen bei Tiktok und anderen "Social Media", dann könnte man fast froh sein, wenn sich das Konzept Mensch in vier bis fünf Generationen überlebt hat! Der Planet wird aufatmen!
AMEN!!!!

Das fängt ja bei den lieben Eltern (Fraktion Buntsocke) an, "Mein Kind geht aufs Gymnasium.", und dabei kratzt die Nase an der Decke (drei Stockwerke höher). Und was man heutzutage alles studieren kann, teilweise unfassbaren Schwachsinn.

2021 gab es das Hochwasser in NRW. Anstatt ihre Sachen zu packen und ab Freitag bis Sonntag im Katastrophengebiet zu helfen, schwänzten die verblödeten Rotzlöffel wiederholt die Schule und hüpften gegen die Realität. Das war 2002 an Donau, Elbe usw. noch ganz anders!!!!

Die Zwischenstufe der Persönlichkeitsentwicklung, mittels Wehr- oder Zivildienst, dem eigenen Land zu dienen, fehlt inzwischen!!!


Anmerkung am Rand
Im Freistaat gibt es seit Jahrzenten das Abitur nach zwölf Jahren, hat zu DDR Zeiten keinem geschadet und heute ebenfalls nicht. Vor rund zehn Jahren wurde es hier in Niedersachen ebenfalls eingeführt. Und nach kürzester Zeit wieder abgeschafft, es wäre zu schwer. Im Bildungscheck 2022 (und ähnlichen Bewertungen) steht der Freistaat auf Platz eins, Niedersachen auf Platz acht (Quelle). Noch Fragen!?!?!?!
Mata Hari
Maxi-Klicky
Beiträge: 309
Registriert: Mi Apr 21, 2021 19:45

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von Mata Hari » Fr Mär 17, 2023 7:43

Die Diskussion hier entartet.
Benutzeravatar
playmore
Mega-Klicky
Beiträge: 2599
Registriert: Mo Nov 30, 2009 22:51

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von playmore » Fr Mär 17, 2023 10:21

Nicht diese Diskusion ist entartet.
Unsere Gesellschaft in ihrer Gier ist entartet.
Sabald mal jemand den Finger in diese Wunde legt,
wird mit allen Mitteln versucht jegliche Diskusion darüber im Keim zu ersticken.
jaguar
Maxi-Klicky
Beiträge: 447
Registriert: Mi Jul 25, 2007 12:14

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von jaguar » Fr Mär 17, 2023 11:33

playmore hat geschrieben:
Fr Mär 17, 2023 10:21
Nicht diese Diskusion ist entartet.
Unsere Gesellschaft in ihrer Gier ist entartet.
Sabald mal jemand den Finger in diese Wunde legt,
wird mit allen Mitteln versucht jegliche Diskusion darüber im Keim zu ersticken.
Gier nach was?
Das unsere Gesellschaft völlig "krank" ist, hat man in den letzten drei Jahren gesehen, hat aber weniger mit Gier zu tun.
Lässt alles mit sich machen ohne zu hinterfragen.
Diskussionen sind nicht mehr erwünscht.
Es gibt nur noch eine Meinung die einem täglich eingetrichtert wird, alles andere sind die bösen Querdenker, Putin-Versteher
oder Demokratie-Feinde.

So, wenn mein Beitrag jetzt nicht entartet ist, dann weiß ich auch nicht. :grinsen