Das irre Regiment bei Playmobil

TV, Radio, Zeitungen, Internet

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Playmo-family, Littledive, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
baubob
Mega-Klicky
Beiträge: 8414
Registriert: Mo Jun 25, 2007 22:35

Re: Das irre Regiment bei Playmobil

Beitrag von baubob » Mi Feb 24, 2021 17:22

Ist schon heftig was Man so liest hatte b Facebook den Artikel von oben Genannten Artikeln gelesen .Das stimmt mich sehr Nachdenklich
TSG 1899Hoffenheim , Sk Rapid Wien , St Pauli for ever
[color=#4040FF][/color] meine Gruppe b.Facebook Bauboby citylife#We built The City#
Benutzeravatar
Patrick F. Patrick
Super-Klicky
Beiträge: 806
Registriert: Di Sep 09, 2014 16:40

Re: Das irre Regiment bei Playmobil

Beitrag von Patrick F. Patrick » Mi Feb 24, 2021 19:07

wällerplaymosammler hat geschrieben:
Mo Feb 22, 2021 13:09
Das wäre wie, 2022 (wenn er denn mal endlich ins Kino kommt) erscheint ein neuer Sherlock Holmes, und PM bringt dazu den Merch heraus.
War das nur ein Vergleich? Oder habe ich etwas nicht mitbekommen??? Bringt Playmobil das Merchandising zum neuen Sherlock Holmes 3-Film heraus?
Benutzeravatar
wällerplaymosammler
Klicky goes Westerwald
Beiträge: 1087
Registriert: Mo Dez 17, 2012 12:04

Re: Das irre Regiment bei Playmobil

Beitrag von wällerplaymosammler » Mi Feb 24, 2021 19:37

Patrick F. Patrick hat geschrieben:
Mi Feb 24, 2021 19:07
wällerplaymosammler hat geschrieben:
Mo Feb 22, 2021 13:09
Das wäre wie, 2022 (wenn er denn mal endlich ins Kino kommt) erscheint ein neuer Sherlock Holmes, und PM bringt dazu den Merch heraus.
War das nur ein Vergleich? Oder habe ich etwas nicht mitbekommen??? Bringt Playmobil das Merchandising zum neuen Sherlock Holmes 3-Film heraus?
Um Gottes Willen, das war nur ein Vergleich.

Das traue ich PM nicht zu, das die zu sowas fähig sind, und wenn hätte das eh die Zielgruppe verfehlt.

Der Film sollte ursprünglich für 2018 kommen, da Robert Downey Jr. aber in Marvel-Produktionen sehr eingespannt war sollte der Anfang 2021 kommen, wurde jetzt auf Ende 2021 verlegt und wenn man den Äußerungen des Regisseurs glauben schenkt wird es noch länger dauern da Corona jeden Dreharbeiten n Strich durch die Rechnung macht.

(Wohin das führt konnte jeder an Verganenem Neujahr beim Traumschiff sehen)

LG

Lukas
Viele Grüße

Der Wällerplaymosammler

Fleisch ist ja bekanntlich ein vegetarisches Produkt das im Laufe eines sogenannten Getreideveredlungsprozess entsteht.
roberto72
Maxi-Klicky
Beiträge: 466
Registriert: Fr Jul 06, 2007 14:14
Gender:

Re: Das irre Regiment bei Playmobil

Beitrag von roberto72 » Do Feb 25, 2021 9:56

Was ich nicht wusste.... das ein Arbeitgeber Bewertungen bei „Kununu“ löschen lassen kann :nixweiss Das hat PM scheinbar veranlasst...
Benutzeravatar
Junker Jörg
Hier steh ich, ich kann auch anders
Beiträge: 10641
Registriert: Mo Jun 25, 2007 0:11

Re: Das irre Regiment bei Playmobil

Beitrag von Junker Jörg » Do Feb 25, 2021 10:48

roberto72 hat geschrieben:
Do Feb 25, 2021 9:56
Was ich nicht wusste.... das ein Arbeitgeber Bewertungen bei „Kununu“ löschen lassen kann :nixweiss Das hat PM scheinbar veranlasst...
Naja, machen wir uns mal nichts vor. Bewertungsportale im Internet sind nicht objektiv. Woher die Stimmen kommen, was wirklich eine persönliche Aussage und was ein gekaufter Eintrag ist, ist meist nicht nachvollziehbar. Und selbst wenn ein Beitrag tatsächlich die Meinung eines echten Menschen ist - es ist eine Meinung, und die kann von vielen Eindrücken geprägt sein.

Das heißt nicht, daß die Aussagen, die man in Kununu über eine Firma liest, nicht den Tatsachen entsprechen müssen. Sie könne sehr wohl sehr zutreffend sein - sie können aber eben auch ein völlig verzerrtes Bild liefern. Alleine schon deswegen, weil sich erfahrungsgemäß mehr Menschen über das äußern, was sie ärgert, als über das, was sie gut finden. Wenn ich sauer bin, will ich Dampf ablassen - so ein Bewertungsportal ist ein geeigneter Blitzableiter in solchen Momenten.

90% Einträge "alles Mist" können also durchaus ein ernstes Warnsignal sein; sie können aber auch ein völlig unzutreffendes Bild liefern, weil ihnen ein Mehrfaches an "alles super"-Einträgen anderer Menschen, die sich einfach nur nicht geäußert haben, entgegenstehen könnte.

Von daher ist es irgendwie nur logisch, daß eine Firma sich auch gegen solche Einträge wehren kann, oder?

jj:
Ritter Runkel 77
Super-Klicky
Beiträge: 886
Registriert: So Okt 15, 2017 12:08

Re: Das irre Regiment bei Playmobil

Beitrag von Ritter Runkel 77 » Do Feb 25, 2021 14:54

Junker Jörg hat geschrieben:
Do Feb 25, 2021 10:48
roberto72 hat geschrieben:
Do Feb 25, 2021 9:56
Was ich nicht wusste.... das ein Arbeitgeber Bewertungen bei „Kununu“ löschen lassen kann :nixweiss Das hat PM scheinbar veranlasst...
Naja, machen wir uns mal nichts vor. Bewertungsportale im Internet sind nicht objektiv. Woher die Stimmen kommen, was wirklich eine persönliche Aussage und was ein gekaufter Eintrag ist, ist meist nicht nachvollziehbar. Und selbst wenn ein Beitrag tatsächlich die Meinung eines echten Menschen ist - es ist eine Meinung, und die kann von vielen Eindrücken geprägt sein.

Das heißt nicht, daß die Aussagen, die man in Kununu über eine Firma liest, nicht den Tatsachen entsprechen müssen. Sie könne sehr wohl sehr zutreffend sein - sie können aber eben auch ein völlig verzerrtes Bild liefern. Alleine schon deswegen, weil sich erfahrungsgemäß mehr Menschen über das äußern, was sie ärgert, als über das, was sie gut finden. Wenn ich sauer bin, will ich Dampf ablassen - so ein Bewertungsportal ist ein geeigneter Blitzableiter in solchen Momenten.

90% Einträge "alles Mist" können also durchaus ein ernstes Warnsignal sein; sie können aber auch ein völlig unzutreffendes Bild liefern, weil ihnen ein Mehrfaches an "alles super"-Einträgen anderer Menschen, die sich einfach nur nicht geäußert haben, entgegenstehen könnte.

Von daher ist es irgendwie nur logisch, daß eine Firma sich auch gegen solche Einträge wehren kann, oder?

jj:
Hallo Junker Jörg,

deiner Sichtweise stimme ich zu.

Allerdings, gibt es keine andere Möglichkeit soetwas zu klären, das sieht, mit allen anderen "cleveren" Aktionen, nach "Maulkorb" aus??? :gruebel

Es gibt bei "kunundu" die Möglichkeit, als Arbeitgeber die Einträge zu kommentieren ("Als Arbeitgeber kommentieren"). Mit Stand Heute (25.02.2021,14:50 Uhr) ist davon nichts zu sehen, gemeint ist Playmobil. Außerdem gibt es, bzw, gab es, die Möglichkeit als Bewerber, Lehrling und Mitarbeiter jede Firma zu bewerten.
Aktuell (25.02.2021,14:20 Uhr) sind vier Bewertungen von Bewerbern vorhanden, drei davon kritisch, eine positiv.

Wenn eine Firma inhaltlich auf die angegebenen Punkte eingeht, oder überhaupt sich dazu äußert, ist diese Firma für mich als Bewerber "attraktiv".
Kommt aber nur heiße Luft, Blah blah oder garnichts, dann DANKE auch ...

==> Ist es dann nicht HAUPTAUFGABE einer Firma genau diese Punkte zu überprüfen?????????


Eventuell sollte man den Damen und Herren in der Chef-Chef-Etage einmal mitteilen, dass wir inzwischen das Jahr 2021 haben.
==> Umgang mit Mitarbeitern, Lieferanten und Kunden
==> interne und externe Kommunikation
==> ...


Nochmal zurück zu "kunundu":
Bisher waren die kritischen Bewertungen zutreffend, jedenfalls bei Firmen, mit denen ich Kontakt hatte.
Für mich als Bewerber, Kunde, Lieferant usw. eine gute Möglichkeit mich vorzubereiten!!!!!!!!!!!!
Daher mein Fazit:
- Immer zwischen den Zeilen lesen
- abwägen, was einem dabei wichtig ist



Gruss

Peter
Benutzeravatar
Buddington
Mega-Klicky
Beiträge: 5424
Registriert: Mo Aug 18, 2008 18:46

Re: Das irre Regiment bei Playmobil

Beitrag von Buddington » Do Feb 25, 2021 16:12

Junker Jörg hat geschrieben:
Do Feb 25, 2021 10:48
roberto72 hat geschrieben:
Do Feb 25, 2021 9:56
Was ich nicht wusste.... das ein Arbeitgeber Bewertungen bei „Kununu“ löschen lassen kann :nixweiss Das hat PM scheinbar veranlasst...
Naja, machen wir uns mal nichts vor. Bewertungsportale im Internet sind nicht objektiv. Woher die Stimmen kommen, was wirklich eine persönliche Aussage und was ein gekaufter Eintrag ist, ist meist nicht nachvollziehbar. Und selbst wenn ein Beitrag tatsächlich die Meinung eines echten Menschen ist - es ist eine Meinung, und die kann von vielen Eindrücken geprägt sein.

Das heißt nicht, daß die Aussagen, die man in Kununu über eine Firma liest, nicht den Tatsachen entsprechen müssen. Sie könne sehr wohl sehr zutreffend sein - sie können aber eben auch ein völlig verzerrtes Bild liefern. Alleine schon deswegen, weil sich erfahrungsgemäß mehr Menschen über das äußern, was sie ärgert, als über das, was sie gut finden. Wenn ich sauer bin, will ich Dampf ablassen - so ein Bewertungsportal ist ein geeigneter Blitzableiter in solchen Momenten.

90% Einträge "alles Mist" können also durchaus ein ernstes Warnsignal sein; sie können aber auch ein völlig unzutreffendes Bild liefern, weil ihnen ein Mehrfaches an "alles super"-Einträgen anderer Menschen, die sich einfach nur nicht geäußert haben, entgegenstehen könnte.

Von daher ist es irgendwie nur logisch, daß eine Firma sich auch gegen solche Einträge wehren kann, oder?

jj:
:gruebel Wie macht das eigentlich Gott? Bzw. die entsprechende Vertretung auf Erden ? Bzw. wie sieht eigentlich eine dienstliche Beurteilung von Merkwürden aus? :brille
PS: Klingt jetzt ein bisschen lax larifari hingerotzt, aber die Parameter der dienstlichen Beurteilungen von Merkwürden würden mich schon echt interessieren ... :grinsen
PPS: Natürlich nicht hier öffentlich, sondern privat per PN :smile
Gruß
Buddington
Benutzeravatar
Patrick F. Patrick
Super-Klicky
Beiträge: 806
Registriert: Di Sep 09, 2014 16:40

Re: Das irre Regiment bei Playmobil

Beitrag von Patrick F. Patrick » Do Feb 25, 2021 17:28

Was mir gerade auffällt: Playmobil macht bei Novelmore im September 2021 den gleichen Fehler wie bei den Everdreamerz.
Die 70752 "Skeleton Surprise Box - Sal´ahari Sands Skelettarmee" (Series 1) soll 7,99 Euro im Handel kaufen.
Ich habe gerade ein Angebot für ein 24er Display für rund 146 Euro gesehen. Das sind gerade einmal 6,10 Euro pro Überraschungsbox - zwar ein Ersparnis, aber immer noch teuer für eine einzelne Figur. Außer die große Neon-Skelett-Verpackungsbox ist auch nichts Besonderes dabei, was den hohen Preis im Vergleich zu Figures oder SpecialPlus rechtfertigen würde.
Wer (außer ein paar verrückten Sammlern) soll diese Skelett-Boxen denn kaufen?
Benutzeravatar
Junker Jörg
Hier steh ich, ich kann auch anders
Beiträge: 10641
Registriert: Mo Jun 25, 2007 0:11

Re: Das irre Regiment bei Playmobil

Beitrag von Junker Jörg » Do Feb 25, 2021 17:55

Ritter Runkel 77 hat geschrieben:
Do Feb 25, 2021 14:54
Allerdings, gibt es keine andere Möglichkeit soetwas zu klären, das sieht, mit allen anderen "cleveren" Aktionen, nach "Maulkorb" aus??? :gruebel

Es gibt bei "kunundu" die Möglichkeit, als Arbeitgeber die Einträge zu kommentieren ("Als Arbeitgeber kommentieren"). Mit Stand Heute (25.02.2021,14:50 Uhr) ist davon nichts zu sehen, gemeint ist Playmobil.
Volle Zustimmung - im Prinzip. Ich kenne den Markt der Portale aber zu wenig, um abschätzen zu können, wieviele es da so gibt und wie wichtig kunundu da so ist. Beides spielt ja sicher auch eine Rolle für die Entscheidung einer Firma, sich selbst da zu engagieren - was ja, das darf man nicht vergessen, auch wieder Arbeitskraft und damit Geld kostet.

Naja, und dann ist eine Führungsriege wie die aktuell genannte schonmal rein alterstechnisch sicher nicht die progressivste, was den digitalen Markt angeht... :pfeif .

jj:
Benutzeravatar
ZooKeeper
Klickyweltfrischling
Beiträge: 32
Registriert: So Dez 29, 2013 14:07
Gender:

Re: Das irre Regiment bei Playmobil

Beitrag von ZooKeeper » Do Feb 25, 2021 20:25

Wirklich überraschen kann das alles ja eigentlich niemanden der die Entwicklung von und die Berichterstattung über Playmobil in den letzten 10-15 Jahren auch nur einigermaßen verfolgt hat. Der MM-Bericht passt nahtlos in das Bild, das die verschiedensten Quellen seit Jahren aus dem Inneren der Firma zeichnen. Da jetzt einfach zu behaupten das wäre alles erstunken und erlogen ist eine schwache, fast schon erbärmliche Antwort, aber halt auch eine vielsagende.

Der Verlust an Kreativität und Freude am eigenen Produkt ist seit Jahren greifbar. Für uns Sammler, die das Sortiment über längere Zeit im Detail verfolgen sowieso, für die Zielgruppe vielleicht eher unbewusst, wenn der "neue" Bauernhof dann irgendwo doch dem Vorgängermodell vom großen Bruder bis auf einige Farbvarianten ähnelt wie ein Ei dem anderen, was man ja nicht mal mehr durch Veränderungen bei der Set-Zusammenstellung zu kaschieren versucht. Das heißt nicht das es nicht auch das eine oder andere Highlight gab, aber mit vereinzelten Treffern hat noch keiner eine Schlacht gewonnen.

Man hat sich ohne Not von all seinen Stärken verabschiedet und hechelt seit Jahren der dänischen Konkurrenz hinterher. Es heißt ja nicht umsonst: Wer nur der Herde hinterher läuft, frisst nicht das Gras sondern die...nunja, das was halt vorher mal Gras war. Lego hat mit seinen Lizenzen natürlich einige echte Volltreffer gelandet, aber hey, da reden wir halt auch mal eben von Star Wars, Herr der Ringe, Marvel, Simpsons, Disney, DC, Minions, Minecraft und Harry Potter. Das sind/waren Lizenzen mit höchster aktueller Relevanz für Sammler UND Zielgruppe oder eben einer gigantischen Fanbase. Kein Mensch interessiert sich aktuell für Ghostbusters, Scooby Doo oder BTTF...vielleicht mit Abstrichen noch Spirit, aber ob da der Mehrerlös gegenüber dem "normalen" Ponyhof die Lizenzkosten deckt darf zumindest bezweifelt werden.

An allen anderen Fronten das gleiche Bild: Lego rockt mit Ninjago seit Jahren alles weg, Playmobil stellt dem die miserablen Super4 und dann das dröge Novelmore entgegen. Der Lego-Movie ist ein weltweit gefeierter, genialer Mix aus Animationskunst und ikonischem Storytelling, der Plamobil-Film kommt sechs Jahre (eine ganze Kindergeneration!) zu spät, ist mit "ganz nett" noch sehr wohlwollend umschrieben und wurde von der breiten Öffentlichkeit zu recht praktisch komplett ignoriert. Lego bedient den Sammler-Markt mit gigantischen (und gigantisch teuren) Sets und verdient sich dumm und dämlich, Playmobil stampft den mühsam aufgebauten PCC nach 3,5 Jahren direkt wieder ein. Die Lego-Spiele finden in allen Ausführungen reissenden Absatz, das Playmo-Openworld-Spiel hat man immerhin eingestellt bevor man sich auch hier komplett blamierte. Egal in welchem Feld, man folgt nur ausgetretenen Pfaden und kopiert zwei Klassen schlechter als die Konkurrenz statt die eigene USP zu stärken und selber neue Wege zu finden. Und ja, das ist der Inbegriff von Versagen auf Management-Ebene.

Das man auf die Digitalisierung bisher keinerlei Antworten gefunden hat überrascht da nicht und natürlich ist das ohne Zweifel die größte Herausforderung vor der man als Produzent von haptischem Spielzeug stehen kann. Im Grunde braucht es da nochmal einen zweiten Hans Beck mit einer vergleichbaren Jahrhundert-Idee. Aber wenn es ihn vielleicht mal gab, dann hat man ihn vermutlich längst abgemahnt oder rausgemobbt.

Ein bekannter Fußballmanager prägte mal den Satz "the trend is your friend" und der Trend spricht bei Playmobil seit Jahren eine deutliche Sprache. Noch zehrt man von den Meriten der Vergangenheit, aber wenn man intern nicht bald die Kurve kriegt und weitere teure Fehlentscheidungen trifft, kann der Sog nach unten auch schnell an Fahrt gewinnen.

Die Diskussion um den DS gab es ja schon auf den Seiten zuvor. Als Sammler hab ich tatsächlich gerade die größte Sorge das einer dieser Edelmanager da plötzlich "Potentiale" sieht nach dem Motto "wenn das Ohr vom Pferd abgebrochen ist, dann sollen die halt ne neue Ritterburg kaufen". Ich hoffe ich finde im Laufe des Jahres die Zeit mein, zum Glück recht enges, Sammelgebiet durchzuarbeiten und alles was noch fehlt dann zeitnah zu bestellen, auch wenn meine Frau ggf das Nudelholz schwingt.

Sehr schade das HOB es nicht geschafft hat seine Nachfolge stabil zu regeln, zumal im schlimmsten Fall in der Marke kaum das Potential schlummern dürfte einen ähnlichen Turnaround zu schaffen wie seinerzeit Lego als sie komplett am Boden lagen.
Benutzeravatar
Seamarshall_Rotrock
Piratenbezwinger und Wolfsburgveteran
Beiträge: 8356
Registriert: Mo Jun 25, 2007 15:12
Gender:

Re: Das irre Regiment bei Playmobil

Beitrag von Seamarshall_Rotrock » Do Feb 25, 2021 21:15

Potenzial ist noch immer da.
Auf dem Spielfiguren Markt sind
sie noch immer Nr. 1.

Aber darin liegt auch eine Gefahr.
Bisher allein auf weiter Flur.
Aber was geschieht wenn ein wirklich
guter Konkurrent auftaucht, und den
7,5cm Markt mit guten Gebäuden,
Fahrzeugen usw. bedient.

Die Figuren werden sie ja als 3D Marke
in Europa geschützt haben.
Link:
Schwarze Löwen, die Festung auf Nassau
Bild

Neu in 2021 !

Der Winter naht ,
schwarze Löwen am Hudson


jetzt auf youtube :link

https://www.youtube.com/watch?v=tYQc6sCLUrY
Benutzeravatar
wällerplaymosammler
Klicky goes Westerwald
Beiträge: 1087
Registriert: Mo Dez 17, 2012 12:04

Re: Das irre Regiment bei Playmobil

Beitrag von wällerplaymosammler » Do Feb 25, 2021 22:39

Was man auch Geobra noch übel nehmen muss ist, das die noch nicht mal nennenswert in Russland vertreten sind, geschweige denn den Vorderasiatischen Raum (u.a. Türkei) und erst recht nicht Südamerika beackern!?

Läuft da Playmo nicht, oder haben die keinen Bock es selbst zu machen?

LG

Lukas
Viele Grüße

Der Wällerplaymosammler

Fleisch ist ja bekanntlich ein vegetarisches Produkt das im Laufe eines sogenannten Getreideveredlungsprozess entsteht.
Benutzeravatar
Patrick F. Patrick
Super-Klicky
Beiträge: 806
Registriert: Di Sep 09, 2014 16:40

Re: Das irre Regiment bei Playmobil

Beitrag von Patrick F. Patrick » Fr Feb 26, 2021 6:54

Südamerika geht so. Brasilien und Argentinien haben eigene Kataloge.
Vorderasien ist wirklich eine Schwachstelle. Zumindest online sieht man nichts von der Türkei. Oder Länder wie Israel und Indien.
Aber Geobra meinte vor ca. vier Jahren noch, dass sie sich erst einmal auf dem US-Markt etablieren müssen. Bisher hat das wohl noch nicht geklappt - das geplante, amerikanische Werk wurde noch nicht gebaut. So einfach scheint das nicht zu sein. Man braucht starke Vertriebspartner.
Ich finde es gut, wenn Geobra sich nicht weltweit verzettelt und in Europa eine starke Marke bleibt/wird...
roberto72
Maxi-Klicky
Beiträge: 466
Registriert: Fr Jul 06, 2007 14:14
Gender:

Re: Das irre Regiment bei Playmobil

Beitrag von roberto72 » Fr Feb 26, 2021 9:44

Patrick F. Patrick hat geschrieben:
Fr Feb 26, 2021 6:54
Südamerika geht so. Brasilien und Argentinien haben eigene Kataloge.
Vorderasien ist wirklich eine Schwachstelle. Zumindest online sieht man nichts von der Türkei. Oder Länder wie Israel und Indien.
Aber Geobra meinte vor ca. vier Jahren noch, dass sie sich erst einmal auf dem US-Markt etablieren müssen. Bisher hat das wohl noch nicht geklappt - das geplante, amerikanische Werk wurde noch nicht gebaut. So einfach scheint das nicht zu sein. Man braucht starke Vertriebspartner.
Ich finde es gut, wenn Geobra sich nicht weltweit verzettelt und in Europa eine starke Marke bleibt/wird...
Der US Markt war immer das Steckenpferd von HOB (der auch die Hälfte des Jahres dort lebte). Aber Qualitätsspielzeug hat es dort schwer und es wurden auch einige Mitarbeiter verheizt... Es gibt einen Film aus den 80igern BIG mit Tom Hanks, da gibt es ordentlich Productplacement 😉
alex v. historien
Maxi-Klicky
Beiträge: 475
Registriert: Mo Sep 14, 2020 17:46

Re: Das irre Regiment bei Playmobil

Beitrag von alex v. historien » Fr Feb 26, 2021 9:58

wällerplaymosammler hat geschrieben:
Do Feb 25, 2021 22:39
Was man auch Geobra noch übel nehmen muss ist, das die noch nicht mal nennenswert in Russland vertreten sind, geschweige denn den Vorderasiatischen Raum (u.a. Türkei) und erst recht nicht Südamerika beackern!?

Läuft da Playmo nicht, oder haben die keinen Bock es selbst zu machen?

LG

Lukas


Ich glaube, das Die ganz andere Probleme haben, als in solchen Gebieten Playmobil zu vertreiben.
Wenn ich im eigenen Haus schon nichts auf die Reihe bekomme, was soll ich dann dort?

LG Peter :blume