CUSTOM CONTEST - Quo vadis?

Wettbewerbe und Veranstaltungen rund um Playmobil und das Forum

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Littledive, Festus Haggen, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
bennain
Son of Playmodixieland
Beiträge: 5554
Registriert: Sa Jun 09, 2007 12:17
Gender:

CUSTOM CONTEST - Quo vadis?

Beitrag von bennain » Mi Sep 02, 2020 23:24

Moin,

ausgelöst von Dread Bonnets Beitrag hier in diesem Thread viewtopic.php?f=10&t=74513, hat es mir nun doch keine Ruhe gelassen.

Dread bemängelt in seinem Beitrag die Art und Weise wie manche User bewerten und die schwindende Teilnehmerzahl.
Ersteres lässt sich schwer beeinflussen, hier kann man nur an die Fairness und den Sportsgeist jedes Einzelnen appellieren.

Der zweite Punkte, die schwindende Teilnehmerzahl, ist gravierend. Ich würde es bedauern, wenn dieser Wettbewerb von der Bildfläche
aufgrund der Tatsache verschwinden würde, das keiner mehr teilnehmen möchte.

Bei mir ist, wie im gleichen Thread geschrieben, die Motivation dort teilzunehmen nicht mehr gegeben, obwohl ich es grundsätzlich liebe an
Fotowettbewerben teilzunehmen. Allerdings muss ich eine faire Perspektive und Chance sehen, den Wettbewerb auch gewinnen zu können.
Dies ist im jetzigen Konzept für mich nicht gegeben.

Ich mache dies daran fest, dass Vollcustoms zusammen mit Originalteilcustoms im direkten Wettbewerb stehen und habe
mir einige Ergebnisse mal angeschaut, gewonnen haben ausschließlich die Vollcustoms.
Custom Contest März 2019 - Thema: Science Fiction / Fantasy - Sieger: Boushh
Custom Contest September 2019 – Thema: Bösewichte - Sieger: Medusa
Custom Contest Februar/März 2020 - Thema: History - Sieger: Juan Ponce de Léon
Custom Contest April/Mai 2020 Thema COLOR - Thema: Color - Sieger: Doctor Snuggles

viewtopic.php?f=10&t=73892

Reine Originalteilcustoms waren immer chancenlos.
Bitte versteht mich nicht falsch, jedes dieser Customs hat verdient gewonnen, weil es allesamt Meisterwerke sind.

Für mich, als jemand der fast ausschließlich nur Orignalteilcustoms baut, ist bei dieser Ungleichheit überhaupt keine Motivation mehr
gegeben mich hinzusetzen und stundenlang Teile rauszusuchen, um zu sehen, ob die Farbnuancen passen und dabei etwas pfiffiges raus kommt.
Da baue ich lieber für mich selber, mache einen nettes Foto und poste dieses in einen meiner Threads.

Ich würde mir wünschen, wenn du lieber Domi bei einem zukünftigen Wettbewerb hier eine Untereilung vornehmen würdest.

Anbei der Textvorschlag für das Regelwerk.

Themengebiet XXX

Hallo liebe Customizing Freunde!
Das neue Thema für den nächsten Custom Contest steht fest!

Als Gewinner vom Custom Contest XXX, habe ich mich für das Thema XXX entschieden.

Themenerläuterung, falls nötig

Themengebiete oder sonstige Einschränkungen sind nicht vorhanden / sind folgende vorhanden.

Die Darstellung von übertriebener Gewalt ist nicht erwünscht. Die Forenregeln müssen eingehalten werden.

Die Regeln:
a.) Teilnehmen dürfen alle bei Wettbewerbsbeginn in der KlickyWelt angemeldeten Mitglieder sowie deren Kinder und andere interessierte Customizer.

b.) Eingereicht werden dürfen nur selbst gestaltete Figuren. Es ist dabei egal, ob diese Figuren bereits an anderen Wettbewerben teilgenommen haben oder bereits hier in der Klickywelt oder in anderen Foren gezeigt wurden.

c.) Jeder Teilnehmer darf nur mit einer Figur an den Start gehen.

d.) Es dürfen Figuren auf Basis einer Vorlage oder auch frei erfundene Figuren am Wettbewerb teilnehmen WENN ihr eine Figur nach eine Vorlage baut, muss ein Quellennachweis erbracht werden (Bitte in der PN den passenden Link dazu senden)!

e.) Jede Figur muss einen Namen haben, der dann bei der Abstimmung verwendet wird. Eine kurze Erklärung ist auch hilfreich, damit jeder weiß, um wen es sich bei der Figur handelt.

f.) Trotz aller gemachten Veränderungen, muss der Playmobil Charakter der Figur noch erkennbar sein.

g.) Bildbearbeitung ist nicht erlaubt.

h.) Es gibt folgende Kategorien:

Kategorie A
Nur Playmobil Originalteile ohne Veränderungen oder nur mit Fremdmaterialien, die der Art und Form nach auch von Playmobil verwendet werden/wurden, reversible Veränderungen sind erlaubt. Es ist also alles erlaubt, was die Figur/Teile nicht unumkehrbar verändert, eine Ausnahme ist hier ein per Tampondruck modifizierte Figur.
(Beispiel: Aufkleber ja, lackieren nein)

Kategorie B
Playmobil Originalteile, Fremdmaterialien, Farbe, Kleber, Druck etc.
alle Veränderungen (bending, sägen, bohren etc.) erlaubt.

i.) Pro Figur dürfen maximal drei Bilder eingereicht werden, die nur die Figur (und was sie als Zubehör am Körper und in den Händen trägt) vor einem neutralen, einfarbigen Hintergrund (Am besten mit einem Blatt Papier eine "Hohlkehle" basteln) zeigen. Nicht erlaubt sind zusätzliche größere Tiere (Pferde, Elefanten, usw.) oder Fahrzeuge (Motorräder, Autos, usw.).

j.) Die Bilder werden pro Figur in einer PN an uns geschickt, da alle Teilnehmer bis nach der Abstimmung anonym bleiben sollen. Bitte nicht vergessen, die Kategorie anzugeben, in der die Figur teilnehmen soll.
Bitte sendet die Bilder wie folgt an:
Kategorie A
Kategorie B:


Start ist der xx.xx.xxxx!

Einsendeschluß ist der xx.xx.xxxx (Datum der PN)


Wie geht es dann weiter?

Ungefähr zwei bis drei Tage nach dem Einsendeschluss werden die anonymisierten Bilder unterteilt nach Kategorien in die entsprechenden Abstimmungsthreads eingestellt.

Dort kann dann jeder User die Customs, gerne auch mit Kommentar, bewerten. Dies geschieht dadurch, das Punkte von 1 - 10 vergeben werden.

Das Custom mit dem höchsten Punktedurchschnitt gewinnt den Wettbewerb. Falls es zum Punktegleichstand kommen sollte, entscheidet die Anzahl der gedrückten Daumen bei dem jeweiligen Custom.

Der Sieger darf dann das nächste Thema bestimmen und bekommt natürlich den begehrten Custom Contest Pokal!

Fragen zum Wettbewerb, den Regeln und des Ablaufs können hier in diesem Thread gestellt werden.

Und nun Euch allen viel Spaß beim Customizen.
Wenn Holland nicht wär, läg Aachen am Meer!
Das schönste an Köln, ist die Autobahn nach Aachen
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 7250
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: CUSTOM CONTEST - Quo vadis?

Beitrag von olki » Do Sep 03, 2020 1:56

Ich wäre sogar der Meinung, daß wenigstens drei Fotos pro Figur eingereicht werden sollten, eins von vorne, eins von der Seite und eins von hinten! Nur so kann man sich ein komplettes Bild von der Qualität des Customs machen, Stichwort "vorne hui, hinten pfui!" Und vor allem sollte die Bildqualität besser sein, als bei manchem Kandidaten im aktuellen Kontext (siehe Dr.Pest, meines Erachtens ein tolles Custom, aber ein grottiges Foto!).
Ansonsten bin ich mit Domis Vorgehensweise, seit dem die außerhalb des Forums stattgefundenen Bewertungen nicht mehr gewertet werden, vollends zufrieden. :kavalier
Benutzeravatar
hulgen77
Super-Klicky
Beiträge: 503
Registriert: Mi Okt 22, 2014 21:24
Gender:

Re: CUSTOM CONTEST - Quo vadis?

Beitrag von hulgen77 » Do Sep 03, 2020 9:04

Ich finde die Idee von bennain bezüglich der 2 Kategorien A und B sehr gut.

Ich finde es auch immer wieder total klasse, wie man nur aus original Playmobilteilen neue Figuren zusammensteckt (Kategorie A), andererseits finde ich die Sachen, wo gesägt, geklebt, gespachtelt,... wird (Kategorie B), auch super.

Aber das sind wirklich 2 Paar verschiedene Schuhe und eine Aufteilung in 2 Kategorien wäre da sehr Hilfreich , weil man das einfach nicht vergleichen kann.

Das sägen, kleben, spachteln ist natürlich deutlich aufwendiger, aber darf das in die Bewertung mit einfließen? Manchmal ist wenig auch mehr. Ich glaube, das mehr Leute in der Kategorie A mitmachen würden, da dieses nicht so aufwendig ist und schneller geht.

Das Abfotografieren ist natürlich wichtig, damit wir alle die Figuren auch gut betrachten können.

Ziel sollte es doch sein, das wieder mehr Leute mitmachen und das wir ne Menge toller Customs haben, die wir uns dann anschauen und Bewerten können, ob mit oder ohne Kommentare.

Gruß

Holger
Benutzeravatar
bennain
Son of Playmodixieland
Beiträge: 5554
Registriert: Sa Jun 09, 2007 12:17
Gender:

Re: CUSTOM CONTEST - Quo vadis?

Beitrag von bennain » Do Sep 03, 2020 11:52

Besten Dank für das Feedback.

Da ich wie bereits erwähnt, hier einige Wettbewerbe organisiert habe, damals mit Unterstützung von Sniper und ASBSani, ist mir durchaus bekannt,
das mehrere Katekorien etwas mehr Arbeit machen. Damals gab es sogar vier Kategorien, pure Orignalteilcustoms, Customs bei den reversible Veränderungen erlaubt waren, Vollcustoms und eine extra Rubrik für Kinder.

Ich habe den Regeltext, der eine Mischung aus Domis und den den damals verwendeten Regeln ist, nochmals um die von Olki gemachten Punkte ergänzt.
Die Sache mit den drei Bildern finde ich nämlich sehr gut, ebenfalls, das nur KW-Mitglieder abstimmen dürfen.
_______________________________________________________________________________________________________________________________________

Themengebiet XXX

Hallo liebe Customizing Freunde!
Das neue Thema für den nächsten Custom Contest steht fest!

Als Gewinner vom Custom Contest XXX, habe ich mich für das Thema XXX entschieden.

Themenerläuterung, falls nötig

Themengebiete oder sonstige Einschränkungen sind nicht vorhanden / sind folgende vorhanden.

Die Darstellung von übertriebener Gewalt ist nicht erwünscht. Die Forenregeln müssen eingehalten werden.

Die Regeln:
a.) Teilnehmen dürfen alle bei Wettbewerbsbeginn in der KlickyWelt angemeldeten Mitglieder sowie deren Kinder und andere interessierte Customizer.

b.) Um die Transparenz der Abstimmung zu wahren, dürfen Bewertungen nur von in der Klickywelt angemeldeten Mitgliedern vorgenommen werden. Interessierte Customizer welche z. B. über Facebook vom Wettbewerb erfahren haben und mit einem Custom teilnehmen, müssen sich deshalb zwingend in der Klickywelt anmelden, um an der Abstimmung teilzunehmen.

c.) Eingereicht werden dürfen nur selbst gestaltete Figuren. Es ist dabei egal, ob diese Figuren bereits an anderen Wettbewerben teilgenommen haben oder bereits hier in der Klickywelt oder in anderen Foren gezeigt wurden.

d.) Jeder Teilnehmer darf nur mit einer Figur an den Start gehen.

e.) Es dürfen Figuren auf Basis einer Vorlage oder auch frei erfundene Figuren am Wettbewerb teilnehmen WENN ihr eine Figur nach eine Vorlage baut, muss ein Quellennachweis erbracht werden (Bitte in der PN den passenden Link dazu senden)!

f.) Jede Figur muss einen Namen haben, der dann bei der Abstimmung verwendet wird. Eine kurze Erklärung ist auch hilfreich, damit jeder weiß, um wen es sich bei der Figur handelt.

g.) Trotz aller gemachten Veränderungen, muss der Playmobil Charakter der Figur noch erkennbar sein.

h.) Bildbearbeitung ist nicht erlaubt.

i.) Es gibt folgende Kategorien:

Kategorie A
Nur Playmobil Originalteile ohne Veränderungen oder nur mit Fremdmaterialien, die der Art und Form nach auch von Playmobil verwendet werden/wurden, reversible Veränderungen sind erlaubt. Es ist also alles erlaubt, was die Figur/Teile nicht unumkehrbar verändert, eine Ausnahme ist hier eine per Tampondruck modifizierte Figur.
(Beispiel: Aufkleber ja, lackieren nein)

Kategorie B
Playmobil Originalteile, Fremdmaterialien, Farbe, Kleber, Druck etc.
alle Veränderungen (bending, sägen, bohren etc.) erlaubt.

j.) Pro Figur müssen drei Bilder (Vorderansicht, Rückansicht, Seitenansicht) eingereicht werden, die nur die Figur (und was sie als Zubehör am Körper und in den Händen trägt) vor einem neutralen, einfarbigen Hintergrund (Am besten mit einem Blatt Papier eine "Hohlkehle" basteln) zeigen. Nicht erlaubt sind zusätzliche größere Tiere (Pferde, Elefanten, usw.) oder Fahrzeuge (Motorräder, Autos, usw.).

k.) Die Bilder werden pro Figur in einer PN an mich/uns geschickt, da alle Teilnehmer bis nach der Abstimmung anonym bleiben sollen. Bitte nicht vergessen, die Kategorie anzugeben, in der die Figur teilnehmen soll.
Bitte sendet die Bilder wie folgt an:
Kategorie A
Kategorie B:

Start ist der xx.xx.xxxx!

Einsendeschluß ist der xx.xx.xxxx (Datum der PN)

Wie geht es dann weiter?

Ungefähr ein bis drei Tage nach dem Einsendeschluss werden die anonymisierten Bilder unterteilt nach Kategorien in die entsprechenden Abstimmungsthreads eingestellt.

Dort kann dann jeder User die Customs, gerne auch mit Kommentar, bewerten. Dies geschieht dadurch, das Punkte von 1 - 10 vergeben werden.

Das Custom mit dem höchsten Punktedurchschnitt gewinnt den Wettbewerb. Falls es zum Punktegleichstand kommen sollte, entscheidet die Anzahl der gedrückten Daumen bei dem jeweiligen Custom.

Der/die Sieger darf/dürfen dann das nächste Thema bestimmen und bekommt/bekommen natürlich den begehrten Custom Contest Pokal!

Fragen zum Wettbewerb, den Regeln und des Ablaufs können hier in diesem Thread gestellt werden.

Und nun Euch allen viel Spaß beim Customizen.
Wenn Holland nicht wär, läg Aachen am Meer!
Das schönste an Köln, ist die Autobahn nach Aachen
Benutzeravatar
Domi Silvercolt
Master of the Silvercolts
Beiträge: 6175
Registriert: Mo Mär 08, 2010 11:50
Gender:

Re: CUSTOM CONTEST - Quo vadis?

Beitrag von Domi Silvercolt » Do Sep 03, 2020 12:53

bennain hat geschrieben:
Do Sep 03, 2020 11:52
Besten Dank für das Feedback.

Da ich wie bereits erwähnt, hier einige Wettbewerbe organisiert habe, damals mit Unterstützung von Sniper und ASBSani, ist mir durchaus bekannt,
das mehrere Katekorien etwas mehr Arbeit machen. Damals gab es sogar vier Kategorien, pure Orignalteilcustoms, Customs bei den reversible Veränderungen erlaubt waren, Vollcustoms und eine extra Rubrik für Kinder.

Ich habe den Regeltext, der eine Mischung aus Domis und den den damals verwendeten Regeln ist, nochmals um die von Olki gemachten Punkte ergänzt.
Die Sache mit den drei Bildern finde ich nämlich sehr gut, ebenfalls, das nur KW-Mitglieder abstimmen dürfen.

Ich finde es gut, wenn ihr Euch Gedanken zu dem Thema macht.
Man kann immer Verbessungsvorschäge gebrauchen.
Falls die dürftige Teilnehmerzahl daran festzumachen ist, dass viele nicht mitmachen, weil sie nur Custom Figuren aus Originalteile bauen, ist das schnell behoben.
Zwei Kategorien für das selbe Thema anzubieten ist kein Problem.
Die Bewertung wird dann zwar etwas aufwendiger, aber deswegen braucht man ja keine zwei unterschiedlichen Wettbewerbe abzuhalten.
Es muss nur vorher jedem Klar sein, in welcher Kategorie er/sie starten möchte.

Natürlich müssten dann auch doppelt soviele Teilnehmer dabei sein, sonst wird der ganze Wettbewerb noch kleiner, als er eh schon ist.
Dann würde der jeweilige Sieger ja nur aus 5-6 Beiträgen ermittelt.

Die Idee mit den drei Fotos ist wünschenswert, aber wohl nicht umsetzbar. Nicht jeder hat die Möglichkeit tolle Fotos zu machen.
Das habe ich die letzen Jahre mitbekommen. Ebenso der einheitliche Hintergrund.
Hohlkehle hört sich toll und einfach an. Ist es aber für viele nicht, wenn man das noch nie gemacht hat.
Viele wollen einfach nur schnell ein Bild vom Regalbrett aus machen und gut ist.
Wenn man jetzt wieder zu viele neue Regeln als Hindernis einbaut, wird sich an der Teilnehmerzahl nicht viel ändern.

olki hat geschrieben:
Do Sep 03, 2020 1:56
Ich wäre sogar der Meinung, daß wenigstens drei Fotos pro Figur eingereicht werden sollten, eins von vorne, eins von der Seite und eins von hinten! Nur so kann man sich ein komplettes Bild von der Qualität des Customs machen, Stichwort "vorne hui, hinten pfui!" Und vor allem sollte die Bildqualität besser sein, als bei manchem Kandidaten im aktuellen Kontext (siehe Dr.Pest, meines Erachtens ein tolles Custom, aber ein grottiges Foto!).
Bei Dr. Pest habe ich mehrfach mit Tipps und PNs versucht, dass noch zu verbessern.
Leider klappte das nicht mit der vorhandenen Kamera.
Welche Fotos ich als Customizer einzureichen habe, würde ich gerne weiterhin jedem selbst entscheiden lassen.
Von vorne, seitlich, von Hinten... :what Das ist mir persönlich zu streng.

olki hat geschrieben:
Do Sep 03, 2020 1:56
Ansonsten bin ich mit Domis Vorgehensweise, seit dem die außerhalb des Forums stattgefundenen Bewertungen nicht mehr gewertet werden, vollends zufrieden. :kavalier
Noch ein letztes Mal zu den angeblich stattgefundenen Bewertungen außerhalb der Klickywelt.
Natürlich zeige ich die Bilder auch auf Instagram, damit die Welt sehen kann, wie kreativ die Deutschen Customizer in der Klickywelt sind.
Da gibt es immer tolles Feedback, was mich sehr für alle Teilnehmer freut.
Die Likes sind machmal deckungsgleich mit der KW Platzierung und manchmal nicht.
Sehr interessant. :bang1
Beim History Custom Contest gab es bei zwei Customs die selbe Punktzahl und auch die selbe Anzahl von KW Likes.
Da habe ich die Anzahl der Instagram Likes als Entscheidungskriterium genommen um die Platzierung vorzunehmen.
ABER!!! Es ging hier nicht um den Sieg oder gar den Dritten Platz. Es ging um Platz 9 und 10!!
Also eigentlich recht belanglos und nur für die Statistikfreunde von Wert.
Zudem ging es auch noch um ein Custom für einem Teilnehmer, der nicht in der KW angemeldet ist.


bennain hat geschrieben:
Do Sep 03, 2020 11:52
b.) Um die Transparenz der Abstimmung zu wahren, dürfen Bewertungen nur von in der Klickywelt angemeldeten Mitgliedern vorgenommen werden. Interessierte Customizer welche z. B. über Facebook vom Wettbewerb erfahren haben und mit einem Custom teilnehmen, müssen sich deshalb zwingend in der Klickywelt anmelden, um an der Abstimmung teilzunehmen.
Wie schon geschrieben. Platz 9 und 10... :pfeif
Sonst hat hier außerhalb der KW keiner etwas entschieden.



bennain hat geschrieben:
Do Sep 03, 2020 11:52
c.) Eingereicht werden dürfen nur selbst gestaltete Figuren.
Es ist dabei egal, ob diese Figuren bereits an anderen Wettbewerben teilgenommen haben
oder bereits hier in der Klickywelt oder in anderen Foren gezeigt wurden.
Ganz klar dagegen! :dagegen
Die Figur sollte extra für den Custom Contest gefertigt werden, oder wenn schon fertig, noch nicht öffentlich gezeigt worden sein.
Wenn nämlich jeder nur seine "alten" Figuren aus dem privaten Fundus zeigt, sieht man ja nichts neues beim CC und das wäre langweilig.


bennain hat geschrieben:
Do Sep 03, 2020 11:52
d.) Jeder Teilnehmer darf nur mit einer Figur an den Start gehen.
Gerne mit zwei! :grinsen
Pro Kategorie nur mit einer Figur. Das erhöht die Chancen, dass mehr Customs mit dabei sind.


bennain hat geschrieben:
Do Sep 03, 2020 11:52
k.) Die Bilder werden pro Figur in einer PN an mich/uns geschickt, da alle Teilnehmer bis nach der Abstimmung anonym bleiben sollen.
Das hört sich an, als ob ich Unterstützung bei den günftigen CCs bekommen werde.
Wer möchte denn helfen?

Liebe Grüße
Domi
Benutzeravatar
bennain
Son of Playmodixieland
Beiträge: 5554
Registriert: Sa Jun 09, 2007 12:17
Gender:

Re: CUSTOM CONTEST - Quo vadis?

Beitrag von bennain » Do Sep 03, 2020 14:15

Domi Silvercolt hat geschrieben:
Do Sep 03, 2020 12:53
Natürlich müssten dann auch doppelt soviele Teilnehmer dabei sein, sonst wird der ganze Wettbewerb noch kleiner, als er eh schon ist.
Dann würde der jeweilige Sieger ja nur aus 5-6 Beiträgen ermittelt.
Die doppelte Teilnehmerzahl halte ich aufgrund der Customizingvorlieben, Vollcustom vs. Originalteilcustom, für nicht realisierbar. Ich wäre schon froh, wenn dann insgesamt wieder mehr Leute teilnehmen würden, egal wie sich die Teilnehmerzahl auf die Kategorien verteilt.

Domi Silvercolt hat geschrieben:
Do Sep 03, 2020 12:53
Die Idee mit den drei Fotos ist wünschenswert, aber wohl nicht umsetzbar. Nicht jeder hat die Möglichkeit tolle Fotos zu machen.
Das habe ich die letzen Jahre mitbekommen. Ebenso der einheitliche Hintergrund.
Hohlkehle hört sich toll und einfach an. Ist es aber für viele nicht, wenn man das noch nie gemacht hat.
Viele wollen einfach nur schnell ein Bild vom Regalbrett aus machen und gut ist.
Wenn man jetzt wieder zu viele neue Regeln als Hindernis einbaut, wird sich an der Teilnehmerzahl nicht viel ändern.
Sehe ich komplett anders. Mittlerweile kann jedes popelige Handy gute Fotos machen oder auch die einfachste 100 Euro Digicam. Habe so ein simples Ding meiner Mutter, mittlerweile 78, vor ein paar Jahren geschenkt und die fotografiert damit immer ihre Blumen im Garten.

Die Hohlkehle ist ja auch nur ein Tipp, ob man das umsetzt bleibt jedem selber überlassen, ist aber letztendlich auch nicht schwierig umzusetzen. Deshalb sehe ich dies nicht wirklich als Hindernis an. Auch kann man ja einen Freund oder ein Familienmitgleid um Unterstützung bitten. Wenn alle Stricke reißen, wird das Custom auf Kosten des Users zwecks fototermin hin und her geschickt.

Zum Thema Fotos habe ich mich hier schon mehrmals ausgelassen. Wenn man sich stundenlang hinsetzt und bastelt, dann hat man sicher auch die Zeit, sein Werk vernünftig in Szene zu setzen und zu präsentieren.

Domi Silvercolt hat geschrieben:
Do Sep 03, 2020 12:53
olki hat geschrieben:
Do Sep 03, 2020 1:56
Ich wäre sogar der Meinung, daß wenigstens drei Fotos pro Figur eingereicht werden sollten, eins von vorne, eins von der Seite und eins von hinten! Nur so kann man sich ein komplettes Bild von der Qualität des Customs machen, Stichwort "vorne hui, hinten pfui!" Und vor allem sollte die Bildqualität besser sein, als bei manchem Kandidaten im aktuellen Kontext (siehe Dr.Pest, meines Erachtens ein tolles Custom, aber ein grottiges Foto!).
Bei Dr. Pest habe ich mehrfach mit Tipps und PNs versucht, dass noch zu verbessern.
Leider klappte das nicht mit der vorhandenen Kamera.
Welche Fotos ich als Customizer einzureichen habe, würde ich gerne weiterhin jedem selbst entscheiden lassen.
Von vorne, seitlich, von Hinten... :what Das ist mir persönlich zu streng.
Wenn ich sowieso drei Bilder oder sogar mehr mache, ist es auch kein Problem, unterschiedliche Ansichten zu wählen. Alles andere habe ich bereits im Abschnitt zuvor erläutert.

Domi Silvercolt hat geschrieben:
Do Sep 03, 2020 12:53
olki hat geschrieben:
Do Sep 03, 2020 1:56
Ansonsten bin ich mit Domis Vorgehensweise, seit dem die außerhalb des Forums stattgefundenen Bewertungen nicht mehr gewertet werden, vollends zufrieden. :kavalier
Noch ein letztes Mal zu den angeblich stattgefundenen Bewertungen außerhalb der Klickywelt.
Natürlich zeige ich die Bilder auch auf Instagram, damit die Welt sehen kann, wie kreativ die Deutschen Customizer in der Klickywelt sind.
Da gibt es immer tolles Feedback, was mich sehr für alle Teilnehmer freut.
Die Likes sind machmal deckungsgleich mit der KW Platzierung und manchmal nicht.
Sehr interessant. :bang1
Beim History Custom Contest gab es bei zwei Customs die selbe Punktzahl und auch die selbe Anzahl von KW Likes.
Da habe ich die Anzahl der Instagram Likes als Entscheidungskriterium genommen um die Platzierung vorzunehmen.
ABER!!! Es ging hier nicht um den Sieg oder gar den Dritten Platz. Es ging um Platz 9 und 10!!
Also eigentlich recht belanglos und nur für die Statistikfreunde von Wert.
Zudem ging es auch noch um ein Custom für einem Teilnehmer, der nicht in der KW angemeldet ist.
bennain hat geschrieben:
Do Sep 03, 2020 11:52
b.) Um die Transparenz der Abstimmung zu wahren, dürfen Bewertungen nur von in der Klickywelt angemeldeten Mitgliedern vorgenommen werden. Interessierte Customizer welche z. B. über Facebook vom Wettbewerb erfahren haben und mit einem Custom teilnehmen, müssen sich deshalb zwingend in der Klickywelt anmelden, um an der Abstimmung teilzunehmen.
Wie schon geschrieben. Platz 9 und 10... :pfeif
Sonst hat hier außerhalb der KW keiner etwas entschieden.
Ob Entscheidung zwischen Platz 1 und 2 oder Platz 9 und 10, ich finde diese Vorgehensweise nicht gut. Deshalb sollte das auch explizit aufgrund der Nachvollziehbarkeit geregelt sein.

Wenn der Punktedurchschnitt und die Likes hier in der KW ergeben das es zwei Erstplazierte gibt, dann ist es so, Ich halte es, auch wenn es bisher nur einmalig war und "nur" um die Plätze 9 und 10 gegangen ist, für Unfair.

Domi Silvercolt hat geschrieben:
Do Sep 03, 2020 12:53
bennain hat geschrieben:
Do Sep 03, 2020 11:52
c.) Eingereicht werden dürfen nur selbst gestaltete Figuren.
Es ist dabei egal, ob diese Figuren bereits an anderen Wettbewerben teilgenommen haben
oder bereits hier in der Klickywelt oder in anderen Foren gezeigt wurden.
Ganz klar dagegen! :dagegen
Die Figur sollte extra für den Custom Contest gefertigt werden, oder wenn schon fertig, noch nicht öffentlich gezeigt worden sein.
Wenn nämlich jeder nur seine "alten" Figuren aus dem privaten Fundus zeigt, sieht man ja nichts neues beim CC und das wäre langweilig.
Ich finde Deine Äußerung etwas abwertend und habe da eine komplett andere Meinung. Mit der Anfertigung dieser Figur hat jemand schon seine Kreativität bewiesen und jetzt passt diese Figur genau zum Wettbewerbsthema.

Zudem werden auch diejenigen ausgeschlossen, die partout keine Zeit haben, aktuell etwas komplett Neues zu kreieren. Als Beispiel nehme ich Olki, er hätte gerne mitgemacht, konnte aber aus beruflichen Gründen nicht. Ich bin sicher, das er aber eine gute Figur im Fundus hat.

Nun gibt es diese einschränkende Regelung, das nur bisher unveröffentliche Figuren teilnehmen dürfen und schon ist man raus, weil bereits Bilder irgendwo gepostet wurden.

Ich finde dieses Ausschlusskriterium verhindert eine höhere Teilnehmerzahl.

Ebenfalls kann eine bereits erfolgte Veröffentlichung Fluch oder Segen sein. Segen, weil viele die Figur kennen und den Customizer schätzen und ein Fluch genau aus dem anderen Grund.

bennain hat geschrieben:
Do Sep 03, 2020 11:52
d.) Jeder Teilnehmer darf nur mit einer Figur an den Start gehen.
Domi Silvercolt hat geschrieben:
Do Sep 03, 2020 12:53
Gerne mit zwei! :grinsen
Pro Kategorie nur mit einer Figur. Das erhöht die Chancen, dass mehr Customs mit dabei sind.
So sollte dies auch verstanden werden, werde den Text noch korrigieren.

Domi Silvercolt hat geschrieben:
Do Sep 03, 2020 12:53
bennain hat geschrieben:
Do Sep 03, 2020 11:52
k.) Die Bilder werden pro Figur in einer PN an mich/uns geschickt, da alle Teilnehmer bis nach der Abstimmung anonym bleiben sollen.
Das hört sich an, als ob ich Unterstützung bei den günftigen CCs bekommen werde.
Wer möchte denn helfen?
Schauen wir mal wer sich meldet.


Klickygrüße
Bennain
Wenn Holland nicht wär, läg Aachen am Meer!
Das schönste an Köln, ist die Autobahn nach Aachen
Benutzeravatar
Woody
Bildermacher
Beiträge: 4555
Registriert: Mo Jan 28, 2008 16:10
Gender:

Re: CUSTOM CONTEST - Quo vadis?

Beitrag von Woody » Fr Sep 04, 2020 11:35

Durch den Thread Titel angeregt, stellt sich mir leider mittlerweile auch die Frage...

Wie weit geht das Customizing eigentlich noch bzw. wie weit soll es hier noch gehen...?

Customizing ist für mich das Individualisieren, Anpassen, Verändern eines Serienproduktes, durch Serienteile oder individuell gefertigte Teile.

Da es für mich um eine Veränderung eines gegeben Produktes (Playmobil-Figur) geht, sollte es aber als solches noch deutlich erkennbar sein.
Was ich hier teilweise sehe, ist davon, aus meiner Sicht, meilenweit entfernt, da es eigentlich schon völlig neue Kreationen sind, die mit dem Ursprung kaum oder fast gar nichts mehr zu tun haben.

So wird es für mich auch immer schwieriger, eine Wertung dazu abzugeben, da es eigentlich was Neues ist, was mit PM nur noch am Rande zu tun hat.
Das hat wiederum zur Folge, dass ich es nicht mehr als Custom ansehe und es theoretisch mit 0 oder 1 Punkt bewerten müsste, was der Arbeit in der Regel in keinster Weise gerecht werden würde, da es super Arbeiten sind.

Auch ist dadurch ein Vergleich der Customs kaum noch objektiv möglich, was solch einen Wettbewerb auch teilweise uninteressant macht.

Als Beispiel nehme ich aus dem aktuellen Wettbewerb den Alien ( Xenomorph) - die Arme und die Hüfte lassen PM noch ein wenig erahnen, aber eigentlich ist das ein neues Produkt, was mit der Ausgangsfigur kaum, bis gar nichts mehr gemein hat.

Man sollte hier wirklich mal überdenken, ob man nicht Unterteilt oder ob man als Customizer so extrem Verändern bzw. was Neues schaffen muss um evtl. gewinnen zu können...

Nur mal meine Gedanken und evtl. eine Anregung "Back to the Roots" ...
Gruß
Woody
:photo

Bild

„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
(Albert Einstein)
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 7250
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: CUSTOM CONTEST - Quo vadis?

Beitrag von olki » Mo Sep 07, 2020 23:18

Was mir bei den letzten Wettbewerben etwas auf den Keks ging, waren Bewertungen wie: " Nicht mein Thema" und dafür im Schnitt 2-3 Punkte weniger zu geben, das halte ich für grenzwertig. Einzig die Umsetzung sollte zählen, nicht die Thematik (abgesehen von der Vorgabe).
Benutzeravatar
Thraker
Mega-Klicky
Beiträge: 1874
Registriert: Fr Sep 16, 2011 23:28

Re: CUSTOM CONTEST - Quo vadis?

Beitrag von Thraker » Mo Sep 07, 2020 23:50

Interessantes Thema. Meine 50 Cent dazu ...

Domi organisiert das alles und letztendlich entscheidet er. Warum? Weil zu viele Köche IMMER den Brei verderben. Und so wie ich das sehe, ist Domi für Tipps durchaus empfänglich.

Eine A und B Kategorie erscheint sinnvoll, die Frage ist nur, ob dann auch genug Leute mitmachen?
Das jemand gewinnen will, ist durchaus verständlich. Mir persönlich ist das völlig egal. Bisher habe ich an allen 53 monatlichen Fotowettbewerben teilgenommen, ohne auch nur einmal auf dem Treppchen zu stehen. Dazu müsste ich Fotos einstellen, die der Mehrheit hier besser liegen (das zu analysieren ist nicht so schwierig)
Will ich aber nicht. Ich schick meinen dusseligen Thraker ins Rennen, und wenn es drei, vier Leuten gefällt, freu ich mich.
Was mir persönlich immer gefällt, wie verschieden so ein Thema gesehen, und dann auch umgesetzt wird.

VG Thraker
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 7250
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: CUSTOM CONTEST - Quo vadis?

Beitrag von olki » Di Sep 08, 2020 0:10

Als Fachkraft kann ich nur sagen, daß es selten ein weniger treffendes Sprichwort gab, als das mit den Köchen und dem Brei! Natürlich braucht es den "Boss", der die Feinabstimmung vornimmt, aber ansonsten gilt:" The more, the merrier!"
:kicher
Benutzeravatar
Thraker
Mega-Klicky
Beiträge: 1874
Registriert: Fr Sep 16, 2011 23:28

Re: CUSTOM CONTEST - Quo vadis?

Beitrag von Thraker » Di Sep 08, 2020 0:14

Thraker hat geschrieben:
Mo Sep 07, 2020 23:50
Eine A und B Kategorie erscheint sinnvoll, die Frage ist nur, ob dann auch genug Leute mitmachen?
Ich glaube, ich zitiere hier zum ersten Mal mein Post. :grinsen

Vieleicht ist ein (großer) zusätzlicher Aufwand gar nicht notwendig?

Es gewinnt - wie bisher - die Figur mit den meisten Stimmen.

Neu wäre dann - neben der "Startnummer" steht ein Zusatz z.B. OT = mit Orgiginal Teilen gesteckt. Somit ist dann die höchst gevotete (original Teile) Figur automatisch auch Sieger (der 2. Kategorie)

Nur ein Gedanke

VG Thraker
Benutzeravatar
Triker
Mini-Klicky
Beiträge: 140
Registriert: Do Nov 14, 2019 3:15

Re: CUSTOM CONTEST - Quo vadis?

Beitrag von Triker » Di Sep 08, 2020 4:33

olki hat geschrieben:
Mo Sep 07, 2020 23:18
Was mir bei den letzten Wettbewerben etwas auf den Keks ging, waren Bewertungen wie: " Nicht mein Thema" und dafür im Schnitt 2-3 Punkte weniger zu geben, das halte ich für grenzwertig. Einzig die Umsetzung sollte zählen, nicht die Thematik (abgesehen von der Vorgabe).
Gebe zu,
die Wortwahl der antworten ist im nachhinein wirklich ein wenig grenzwertig!
Hätte mich anders ausdrücken müssen.

Sorry dafür.

Geht es aber doch eigentlich nur ums gefallen !!!

Die Umbauten von einigen hier im Forum sind wirklich herrausragend, Häuser, Burgen, Fahrzeuge, alles Top.

Doch bei manchen Figuren erkennt man Playmobil nicht wieder.

Bin kein Freund von Heißbearbeitung, sprich Arme und Beine leben einzuhauchen. Es muss danach nicht schlecht aussehen, verdirbt aber den Charakter.
Die das machen sind teilweise echte Künstler,
leider ist es dann meiner Meinung nach leider kein Playmo mehr.
Nur wer im Herzen ein Kind bleibt ,
der kann in Ruhe und mit Genuss
alt werden. :kavalier
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 7250
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: CUSTOM CONTEST - Quo vadis?

Beitrag von olki » Di Sep 08, 2020 7:26

Ich meinte da eigentlich einige Western/Rittersammler, die in den letzten Wettbewerben damit auffielen...
Benutzeravatar
rubberduck
Mega-Klicky
Beiträge: 2560
Registriert: Fr Dez 28, 2012 21:59

Re: CUSTOM CONTEST - Quo vadis?

Beitrag von rubberduck » Di Sep 08, 2020 9:09

Mir ist gerade zum Thema "wasistnochcustomzing" spontan eingefallen:

für mich ist alles super, solange ich mir vorstellen kann es in einem Diorama zu sehen und nicht zu denken: "Uiirggghh, das ist ja unpassend" weil es vielleicht zu groß, klein, "lego" ist. Wenn ich mir z.B. das Alien aus dem jetzigen Contest ansehe, dann passt es, trotz seiner Verwandlung, super in ein gleichnamiges Dio mit Playmobilteilen. Ich fände es schade, da die Phantasie einzugrenzen.

Die Idee mit den zwei Kategorien: 1. Originnal-Playmo und 2. WildWorld finde ich sehr gelungen.

Bisher habe ich mich auch noch nicht getraut, da ich immer nichts gutes hatte.
Benutzeravatar
Domi Silvercolt
Master of the Silvercolts
Beiträge: 6175
Registriert: Mo Mär 08, 2010 11:50
Gender:

Re: CUSTOM CONTEST - Quo vadis?

Beitrag von Domi Silvercolt » Di Sep 08, 2020 12:20

olki hat geschrieben:
Mo Sep 07, 2020 23:18
Was mir bei den letzten Wettbewerben etwas auf den Keks ging, waren Bewertungen wie: " Nicht mein Thema" und dafür im Schnitt 2-3 Punkte weniger zu geben, das halte ich für grenzwertig. Einzig die Umsetzung sollte zählen, nicht die Thematik (abgesehen von der Vorgabe).
Das finde ich auch immer sehr schade, wenn man sich nur in seinem Thema aufhält und für andere Bereiche kein Interesse zeigt, oder diese Custom grundsätzlich schlechter bewertet.
Oder auch wie beim aktuellen Thema Darkness alles nur auf schwarz und böse zu reduzieren.
Ist ein Maulwurf dann auch böse, weil er lieber im Dunkeln lebt?
Oder muss ein dunkler Charakter immer schwarz gekleidet sein?
Das ist mir persönlich zu eng eingegrenzt.
Das war bei Color schon etwas schwierig, weil da viele Farben auch meistens viele Punkte ergeben haben.
Thema "Regenbogen" oder "Bunt" lassen wir dann mal als Thema aus. :kicher
Thraker hat geschrieben:
Di Sep 08, 2020 0:14
Thraker hat geschrieben:
Mo Sep 07, 2020 23:50
Eine A und B Kategorie erscheint sinnvoll, die Frage ist nur, ob dann auch genug Leute mitmachen?
Ich glaube, ich zitiere hier zum ersten Mal mein Post. :grinsen

Vieleicht ist ein (großer) zusätzlicher Aufwand gar nicht notwendig?

Es gewinnt - wie bisher - die Figur mit den meisten Stimmen.

Neu wäre dann - neben der "Startnummer" steht ein Zusatz z.B. OT = mit Orgiginal Teilen gesteckt. Somit ist dann die höchst gevotete (original Teile) Figur automatisch auch Sieger (der 2. Kategorie)

Nur ein Gedanke

VG Thraker
Das könnte funktionieren. Daran habe ich auch schon gedacht.
Es macht vor allem Sinn, wenn wieder nur 11 Teilnehmer am start wären.
Ich könnte mir auch auch vorstellen, dass einige Teilnehmer, die ein Voll Custom gebaut haben, zusätzlich ein Originalteile Custom machen.
Geht ja viel schneller. :wink
Dann sollten es mit den User, die sonst nicht mitmachen, einige Teilnehmer mehr sein.

Beim aktuellen Contest lohnt sich diese Unterteilung nicht wirklich, da es ja nur 3 Originalteile Customs gibt, wenn ich das richtig gesehen habe.

Bein nächsten Custom Contest können wir das aber gerne so machen.
Unterteilung in A (Alles erlaubt) und B (Bitte nur Originalteile).

Liebe Grüße
Domi