1. Schreibtisch- Story Rick vs. Ramon Director´s Cut

Für Eure Playmobil-Bildergeschichten

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Littledive, Jedi, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
Colt
the unknown Stuntman
Beiträge: 2482
Registriert: Mo Jun 11, 2007 7:49

Re: 1. Schreibtisch- Story Rick vs. Ramon Director´s Cut

Beitrag von Colt » Di Nov 02, 2010 20:41

Plötzlich kamen 4 Indianer aus dem Wald. Ich dachte schon, dass es gleich einen Kampf gibt, aber alle schienen einigermaßen ruhig zu sein.

Dann fiel mir ein brauner Sack auf, den die Indianer auf den Boden legten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Colt
the unknown Stuntman
Beiträge: 2482
Registriert: Mo Jun 11, 2007 7:49

Re: 1. Schreibtisch- Story Rick vs. Ramon Director´s Cut

Beitrag von Colt » Di Nov 02, 2010 20:43

Dann hob der Sergeant seinen Arm hoch, und die Soldaten holten hinter einem Felsen 2 Gewehrkisten vor.
Erst war mir nicht ganz klar, was dort vor sich ging, aber dann merkte ich, dass es sich um eine Art Austausch handelte.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Colt
the unknown Stuntman
Beiträge: 2482
Registriert: Mo Jun 11, 2007 7:49

Re: 1. Schreibtisch- Story Rick vs. Ramon Director´s Cut

Beitrag von Colt » Di Nov 02, 2010 20:45

Die Indianer kontrollierten den Inhalt der Kisten und dann verschwanden sie mitsamt den Kisten im Wald.

Den Sack ließen sie liegen...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Colt
the unknown Stuntman
Beiträge: 2482
Registriert: Mo Jun 11, 2007 7:49

Re: 1. Schreibtisch- Story Rick vs. Ramon Director´s Cut

Beitrag von Colt » Di Nov 02, 2010 20:53

Als die Indianer weg waren, gab ich mich den Soldaten zu erkennen...

Der Sergeant hieß Thomas Reis und war sehr freundlich, aber ich merkte direkt, dass ihm diese Mission nicht gefiel.


George: Hallo, ich bin George Littlehans aus Springs....

Thomas Reis: Guten Tag, ich bin Thomas Reis. Sergeant der Armee der Nordstaaten, Special Forces aus Springs.

George: Freut mich!

Reis: Na, sie haben aber Nerven hier alleine rumzulaufen im Indianergebiet!

George: Ja, ich habe mich leider etwas verlaufen...

Ich erzählte Reis meine Geschichte und das ich seit La Paz etwas vom Weg abgekommen war...

Reis: Sie können einen Teil des Weges mit meinen Männern reiten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Colt
the unknown Stuntman
Beiträge: 2482
Registriert: Mo Jun 11, 2007 7:49

Re: 1. Schreibtisch- Story Rick vs. Ramon Director´s Cut

Beitrag von Colt » Di Nov 02, 2010 21:04

Reis: Sie haben den Tausch gerade gesehen, nicht wahr?

George: Ja...

Reis: Na, dann will ich Ihnen mal erzählen was wir hier gemacht haben, sonst kommen Sie hinterher noch auf falsche Geddanken.

George: Ja,würde mich interessieren.....

Reis: Wir sind ein kleines Team von Soldaten, die tief im Indianergebiet operieren. Nur die besten und mutigsten Männer werden in der Armee für diese Aufgaben ausgewählt, kein Wunder, dass fast alle Männer Kölner Einwanderer sind....

George: Aha.....

Reis: Nun, der Tycoon Sid Meier schmeißt in Springs mal wieder mit seinem Geld um sich, so daß wir den Auftrag bekommen haben, mit den Indianern einen Austausch durchzuführen.... als Gegenleistung hat Meier den Generälen viel Geld für Waffen zugesichert....

George: Und? Was haben Sie bekommen?

Reis: In diesem Tuch ist die Leiche von Carlos Sandberg, der rechten Hand von Meier eingewickelt.

George: Ich kenne Sandberg, mieser Handlanger ist wohl ein besseres Wort!

Reis: Mir und meinen Männern stinkt der Auftrag auch gewaltig, das können Sie mir glauben! Hinterher werden die Indianer und mit genau diesen Waffen angreifen...

Dann rollte ein Kutsche auf die Lichtung....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Colt
the unknown Stuntman
Beiträge: 2482
Registriert: Mo Jun 11, 2007 7:49

Re: 1. Schreibtisch- Story Rick vs. Ramon Director´s Cut

Beitrag von Colt » Di Nov 02, 2010 21:06

Die Soldaten holten eine Kiste aus der Kutsche und legten die Liche von Sandberg in diese.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Colt
the unknown Stuntman
Beiträge: 2482
Registriert: Mo Jun 11, 2007 7:49

Re: 1. Schreibtisch- Story Rick vs. Ramon Director´s Cut

Beitrag von Colt » Di Nov 02, 2010 21:09

Ich konnte mit den Soldaten ein Stück weit reiten und das Indianergebiet verlassen.

Reis blieb mit zwei seiner Männer zurück, um weitere Aufträge im Indianergebiet durchzuführen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Colt
the unknown Stuntman
Beiträge: 2482
Registriert: Mo Jun 11, 2007 7:49

Re: 1. Schreibtisch- Story Rick vs. Ramon Director´s Cut

Beitrag von Colt » Di Nov 02, 2010 21:17

George: Tja, und so bin ich dann nach weiteren 10 Tagen endlich in der Werft angekommen, um die Colorado Queen abzuholen!

Ramon: Mensch, George.... das bist Du ja wirklich in Gefahr gewesen...

Rick: Schön, dass Du wieder gesund zurück bist!

George: Ja, und jetzt kann ich endlich mein Geschäft starten! Ihr habt ja gesehen, wie voll die erste Tour war....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Colt
the unknown Stuntman
Beiträge: 2482
Registriert: Mo Jun 11, 2007 7:49

Re: 1. Schreibtisch- Story Rick vs. Ramon Director´s Cut

Beitrag von Colt » Di Nov 09, 2010 20:44

ENDE


für Franceska, Charlotte & Caroline
Benutzeravatar
Colt
the unknown Stuntman
Beiträge: 2482
Registriert: Mo Jun 11, 2007 7:49

Re: 1. Schreibtisch- Story Rick vs. Ramon Director´s Cut

Beitrag von Colt » Di Nov 09, 2010 20:46

Ramon blieb bis an sein Lebensende in Springs. Er bekam zusammen mit seiner Frau Anna einen kleinen Sohn, den er schon sehr früh in die Tradition des Kölschbrauens einweihte.
Manchmal träumte er nachts noch von Köln, aber er sollte den Kölner Dom niemals wiedersehen. Ramon starb nach einem langen und erfüllten Leben mit 72 Jahren in Springs.
Noch heute ist die Brauerei in Colorado Springs im Besitz der Nachfahren von Ramon.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Colt
the unknown Stuntman
Beiträge: 2482
Registriert: Mo Jun 11, 2007 7:49

Re: 1. Schreibtisch- Story Rick vs. Ramon Director´s Cut

Beitrag von Colt » Di Nov 09, 2010 20:49

Rick baute von Colorado Springs ein Textil- Imperium auf. Neben der Baumwoll- Plantage Little Cologne baute er in Colorado Springs eine Baumwoll-Spinnerei und Weberei auf. Er lebte noch Jahre mit Babette und seinen 4 Söhnen auf Little Cologne. Bis an sein Lebensende blieben er und Ramon die besten Freunde. Auch Rick wurde sehr alt, er starb 1 Jahr nach Ramon im Alter von 75 Jahren in Springs.
Little Cologne ist heute ein Museum und wird jedes Jahr von tausenden von Menschen besucht. Es war die einzige Plantage in ganz Amerika, auf der nie Sklaven gerabeitet haben. Die Spinnerei und Weberei wurde lange als Kulturzentrum genutzt, fiel aber 1975 einem Brand zum Opfer und wurde nicht mehr aufgebaut.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Colt
the unknown Stuntman
Beiträge: 2482
Registriert: Mo Jun 11, 2007 7:49

Re: 1. Schreibtisch- Story Rick vs. Ramon Director´s Cut

Beitrag von Colt » Di Nov 09, 2010 20:51

George Littlehans betrieb noch 5 Jahre sehr erfolgreich die Colorado River Shipping bevor er die ganze Gesellschaft an einen Investoren verkaufte. Das tägliche Geschäft war ihm zu langweilig geworden, er wollte wieder als Ingenieur arbeiten. Nach einigen Jahren an der Ostküste kehrte er nach Deutschland zurück, wo er in Hessen eine Familie gründet und später im Alter von 65 Jahren auch dort verstarb. Nachdem er Colorado Springs verlassen hatte, sah er Rick und Ramon nie wieder.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Colt
the unknown Stuntman
Beiträge: 2482
Registriert: Mo Jun 11, 2007 7:49

Re: 1. Schreibtisch- Story Rick vs. Ramon Director´s Cut

Beitrag von Colt » Di Nov 09, 2010 20:54

Sid Meier wollte den Traum der größten Eisenbahnlinie von Amerika nie begraben. Durch die imensen Baukosten dieses Traums wurde seine Eisenbahngesellschaft 2 Jahre später für Bankrott erklärt. Über 2500 Arbeiter hatten bis dahin auf den Baustellen der Gesellschaft bei Unfällen und Indianerübergriffen ihr Leben verloren. Alleine die Blääck Föss haben über 2000 Arbeiter in den Jahren des Streckenausbaus getötet.
Sid Meier flüchtet einen Tag nach der Bankrotterklärung seiner Gesellschaft mit einem der Raddampfer aus Springs und wurde 2 Wochen später nahe der Mexikanischen Grenze tot aufgefunden. Die Todesursache konnte nie aufgeklärt werden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Colt
the unknown Stuntman
Beiträge: 2482
Registriert: Mo Jun 11, 2007 7:49

Re: 1. Schreibtisch- Story Rick vs. Ramon Director´s Cut

Beitrag von Colt » Di Nov 09, 2010 21:00

Captain Clark blieb doch bei Armee, nahm aber nicht mehr am aktiven Kamfgeschehen teil, sondern entwickelte Stratgien, um die Indianer und die Südstaatler zu bekämpfen. Viele seiner Ideen haben noch heute Gültigkeit in der US- Armee, so die Bildung von Platoons und die Seek & Destroy Strategie. Clark starb bei einer der letzten Gegenoffensiven der Blääck- Föss- Indianer, bei der das Fort Randall vor den Toren von Springs völlig zerstört wurde.

Der Konflikt mit den Indianer dauerte noch Jahrzehnte an. Die Blääck- Föss waren der letzte Stamm, der in ein Reservat ging.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Colt
the unknown Stuntman
Beiträge: 2482
Registriert: Mo Jun 11, 2007 7:49

Re: 1. Schreibtisch- Story Rick vs. Ramon Director´s Cut

Beitrag von Colt » Di Nov 09, 2010 21:01

Colt McKeulen lebte bis an sein Lebensende in den Wäldern rund um Colorado Springs. Da die Zivilisation sich immer weiter ausbreitete zogen sich die Jäger und Trapper immer weiter in die Berge und Wälder zurück.
Colt McKeulen traf Rick und Ramon noch einige Male in Springs. Er kam bei jedem Besuch in Springs zu Ramon ein Kölsch trinken. Er starb, wie es sich für einen richtigen Jäger gehörte, mit fast 70 Jahren auf der Jagd.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.