Jerusalem anno 33 n. Chr. - Jesu letzte Tage in Jerusalem

Bilder und Kommentare

Moderatoren: Playmo-family, KlickyWelt-Team, Littledive, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
Finnes
Maxi-Klicky
Beiträge: 317
Registriert: Do Nov 12, 2015 10:27

Jerusalem anno 33 n. Chr. - Jesu letzte Tage in Jerusalem

Beitrag von Finnes » Fr Apr 14, 2017 21:29

Hallo zusammen,

Am Ostermontag werde ich erst dazu kommen viele gute Bilder zu schießen.
Artona hat heute schon welche gemacht und wird die bestimmt hier einstellen.
Gestern war die Lokalpresse zu einem Interview da. Die Journalistin wollte nur
Kurz bleiben und blieb 45 Minuten.
Hier ein kleiner Vorgeschmack auf die Ausstellung. Ich finde das sie das echt toll gemacht
Hat

http://t.haz.de/Hannover/Aus-der-Region ... l-erzaehlt


Greetings
Finnes

P.S. Irgendwie bekomme ich es nicht hin einen Direktlink zu setzen, wenn das ein Mod machen
Könnte, wäre das klasse, danke

Mod-Edit playmolook: doppelten Link entfernt
Benutzeravatar
Artona
alias Paula Parazzi
Beiträge: 4269
Registriert: Mo Jul 02, 2007 17:21

Re: Jerusalem anno 33 n. Chr. - Jesu letzte Tage in Jerusal

Beitrag von Artona » Sa Apr 15, 2017 11:32

Ich hatte gestern das Vergnügen, Finne's Diorama zu bewundern und zu fotografieren. Es ist ein riesiges Wimmel- und Geschichtensuchbild geworden, in dem man immer wieder neues entdecken kann. :zehn :zehn :zehn
Was das Fotografieren erschwert, ist die riesige Fensterfront hinter dem Diorama, hinter der Autos parken. Passt leider gar nicht ins Jahr 33. :klonk Ich habe versucht, das so gut wie möglich zu retuschieren und Finnes will noch mit einer spanischen Wand anrücken.

Nicht sehr verwunderlich ist, dass aus meinen Bildern mal wieder eine Geschichte geworden ist, die ich hier einstellen werde:

"Wo bin ich hier? Wie komme ich hierher? Zeitmäuse! Mit schwant Schlimmes! Cleverle, ich drehe dir noch den Hals um!"
1.jpg
Römische Soldaten? Bin ich etwa im alten Rom gelandet?
2.jpg
3.jpg
Am Stadtrand sieht es eher orientalisch aus. Und diese Hitze! Ich brauche dringend Wasser!
4.jpg
Ob ich mich dieser Dame wohl verständlich machen kann? Tatsächlich, ich spreche plötzlich ihre Sprache. Muss auch an den Zeitmäusen liegen. Ich bitte sie um einen Schluck Wasser und frage dann wo und in welchem Jahr ich bin. Die Frau schaut mich ganz komisch an und mustert mich von oben bis unten. Dann aber lässt sie mich aus ihrem Krug trinken und sagt, wir seien am Stadtrand von Jerusalem und hätten das 19. Regierungsjahr des Kaisers Tiberius.
Hmm .... und welches Jahr ist das jetzt genau, grüble ich. Müsste das nicht die Zeit Jesus sein? Das wär ja was!
5.jpg
Und wirklich, nicht weit entfernt, bei Betfage, schick gerade Jesus zwei seiner Jünger in ein Dorf, um für ihn einen Esel auszuleihen. Auf ihm will er nach Jerusalem reiten, nicht auf einem Kriegsross oder Streitwaagen wie die römischen Besatzer, sondern als Verkörperung eines Prophetenspruchs von Sacharja: als Vertreter der armen Leute, um eine friedliche, sozial gerechte Herrschaft aufzurichten.
6.jpg
Und so gerate ich schon bald in einen großen Tumult: Alles was Beine hat, läuft zusammen. "Er kommt!" "Er ist es, der Messias!" "Hosianna! Der Sohn Davids!"
Die Leute verstehen, was Jesus ausdrücken will und begrüßen ihn als ihren König. Natürlich quetsche ich mich in die Menschenmenge. Ob meine Kamera auch in der Antike funktioniert? Egal, ich knipse ein Bild nach dem anderen.
Irgendwelche Halbwüchsigen sind auf die Palmen gestiegen und haben Blätter abgerissen, die sie an die Menschenmenge verteilen. Andere legen ihre Obergewänder auf den Weg, wie einen roten Teppich.
7.jpg
8.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Artona
alias Paula Parazzi
Beiträge: 4269
Registriert: Mo Jul 02, 2007 17:21

Re: Jerusalem anno 33 n. Chr. - Jesu letzte Tage in Jerusal

Beitrag von Artona » Sa Apr 15, 2017 11:44

Aber irgendwann wird es mir unheimlich. Wo sind eigentlich die römischen Soldaten? Die Spitzel von Pilatus und vom Hohen Rat? kaum vorstellbar, dass sie das hier tatenlos geschehen lassen. Das hier ist offene Rebellion! Und dann so kurz vor Pessach. Da sind die Römer sowieso immer nervös. Ein besetztes Volk, das ein Freiheitsfest feiert, das ist hochgradig gefährlich! Warum sonst wäre Pilatus gerade in Jerusalem? Der hasst doch diese Stadt! (War ich immer schon so gut in Geschichte oder liegt das auch an den Zeitmäusen? :gruebel)
9 (2).jpg
Dieser Zenturio macht es sich ja noch gemütlich. Aber im Hintergrund ist schon eine Patrouille im Anmarsch.
10.jpg
Andere Soldaten sind im Hippodrom. Freizeit oder haben sie ein wachsames Auge auf die Volksfront von Judäa und die Judäer Volksfront?
11.jpg
11a.jpg
12.jpg
13.jpg
Andere müssen einen wichtigen Staatsgast beschützen. Vor der Volksfront von Judäa?
14.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Finnes
Maxi-Klicky
Beiträge: 317
Registriert: Do Nov 12, 2015 10:27

Re: Jerusalem anno 33 n. Chr. - Jesu letzte Tage in Jerusal

Beitrag von Finnes » Sa Apr 15, 2017 12:03

Hallo zusammen,

Heute war auch zu meiner Überraschung ein großer Artikel in unserer Lokalzeitung.
Seite 1 im Lokalteil ist schon toll. Heute Nachmittag ist die Ausstellung zusätzlich geöffnet. Ich bin
Gespannt wieviele Menschen dort kommen.. hier mal der Artikel.
IMG_0561.JPG
IMG_0562.JPG
Greetings
Finnes
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Finnes
Maxi-Klicky
Beiträge: 317
Registriert: Do Nov 12, 2015 10:27

Re: Jerusalem anno 33 n. Chr. - Jesu letzte Tage in Jerusal

Beitrag von Finnes » Sa Apr 15, 2017 17:17

Hallo zusammen,

Ich bin immer noch geflasht. Aufgrund des Artikels kamen heute Nachmittag zwischen 15.00 und 17.00 Uhr 200 Menschen von Jung bis Alt um sich die Ausstellung anzuschauen. Echt Gigantisch.

Greetings
Finnes
Benutzeravatar
Artona
alias Paula Parazzi
Beiträge: 4269
Registriert: Mo Jul 02, 2007 17:21

Re: Jerusalem anno 33 n. Chr. - Jesu letzte Tage in Jerusal

Beitrag von Artona » Sa Apr 15, 2017 17:48

Finnes hat geschrieben:Hallo zusammen,

Ich bin immer noch geflasht. Aufgrund des Artikels kamen heute Nachmittag zwischen 15.00 und 17.00 Uhr 200 Menschen von Jung bis Alt um sich die Ausstellung anzuschauen. Echt Gigantisch.

Greetings
Finnes
:ohnmacht :ohnmacht :ohnmacht
Das stelle ich mir jetzt mehr als eng vor!
Aber echt der Wahnsinn, dass da so großes Interesse besteht.
Benutzeravatar
Finnes
Maxi-Klicky
Beiträge: 317
Registriert: Do Nov 12, 2015 10:27

Re: Jerusalem anno 33 n. Chr. - Jesu letzte Tage in Jerusal

Beitrag von Finnes » Sa Apr 15, 2017 18:06

Zeitweise war es richtig voll und eng.
IMG_0565.JPG
Greetings
Finnes
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Daniela
Playmo-Opernhaus-Intendantin
Beiträge: 3550
Registriert: Mo Jun 25, 2007 21:26

Re: Jerusalem anno 33 n. Chr. - Jesu letzte Tage in Jerusal

Beitrag von Daniela » Sa Apr 15, 2017 18:10

Das hast Du aber wirklich MEHR ALS VERDIENT!!!!!

Das Diorama ist phantastisch schön geworden, ein echtes Meisterstück mit ganz viel Atmosphäre. :zehn :zehn :zehn

:dank :respekt :dank

Ich werde das gleich mal für den Goldenen Hans nominieren! :wink

Und dann noch die Erstellung in dieser kurzen Zeit, Wahnsinn!

Ein ganz, ganz großes Bravo von mir und danke für die Bilder!!!

LG
Daniela
Mein Playmobil Opernhaus und vieles mehr:
https://get.google.com/albumarchive/102 ... 5573914508
Viel Spaß!
Benutzeravatar
blueflower
Mega-Klicky
Beiträge: 1620
Registriert: Di Mär 23, 2010 7:44

Re: Jerusalem anno 33 n. Chr. - Jesu letzte Tage in Jerusal

Beitrag von blueflower » Sa Apr 15, 2017 20:36

Freut mich total! :rockcool :rockcool :rockcool
Und toll geschrieben, Artona :great !
" Ein Lächeln zu Gast ... " riiieeeesen playmobil Spiel- & Spaß-Ausstellung

Zechen-Museum Oelsnitz / Erzgebirge

Über 5 Räume und Hallen - 52 Vitrinen - im Glas: 124qm :great Aufbauten in Kinderzimmergröße !

24.März bis zum 6.Januar 2019
Benutzeravatar
Artona
alias Paula Parazzi
Beiträge: 4269
Registriert: Mo Jul 02, 2007 17:21

Re: Jerusalem anno 33 n. Chr. - Jesu letzte Tage in Jerusal

Beitrag von Artona » Sa Apr 15, 2017 22:18

Jerusalem brodelt. Die Stadt ist voll von Pilgern aus allen Ecken des römischen Reiches. Jeder, der es sich irgendwie leisten kann, feiert Pessach in Jerusalem, denn nur hier kann das Pessachlamm geschlachtet werden.

Staunend schlendere ich durch die Straßen. Ich sehe mir Übungskämpfe der Gladiatoren an.
15.jpg
15a.jpg
Die Jerusalemer und die Pilger machen noch die letzten Besorgungen fürs Fest.
16.jpg
16a.jpg
Ein vornehmes Pärchen schenkt sich einen neuen Jagdfalken.
17.jpg
Römische Damen opfern unterdessen irgendeiner mir nicht näher bekannten römischen Gottheit. Das sehen die frommen Juden bestimmt nicht gern.
17a.jpg
Andere lassen es sich einfach nur gut gehen:
17b.jpg
18.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Artona
alias Paula Parazzi
Beiträge: 4269
Registriert: Mo Jul 02, 2007 17:21

Re: Jerusalem anno 33 n. Chr. - Jesu letzte Tage in Jerusal

Beitrag von Artona » Sa Apr 15, 2017 22:40

Auf Jesus wurde längst ein Kopfgeld ausgesetzt. Der Verräter wurde schon gefunden und bezahlt.
Deshalb bleibt Jesus jetzt lieber in Bethanien. Er schickt wieder einmal ein paar Jünger vor. Am Brunnen wird sie ein Mann erwarten und still und heimlich zu einem Saal führen, in dem sie das Pessachmahl vorbereiten können.
18a.jpg
Dann ist es soweit. Sederabend. Auch Jesus und seine Jünger feiern das Sedermahl. Aber Jesus deutet Brot und Wein neu. In Vorahnung seinen Todes gibt Jesus seinen Freunden ein Zeichen, in dem sie künftig seine Nähe erfahren werden.
19.jpg
Unterdessen verlässt der Verräter beschämt den Saal.
20.jpg
Die Nacht verbringt Jesus im Gebet am Ölberg, während seine Jünger vom Schlaf überwältigt werden.
21.jpg
Und da sind schon die Schergen der Hohepriester samt Judas, dem Verräter. Sie verhaften Jesus, während die Jünger fliehen.
21a.jpg
Jesus wird zur Verhandlung vor den Hohen Rat geschleppt.
22.jpg
Nur Petrus hat es gewagt, Jesus nachzuschleichen. Bis in den Hof des Hohepriesterlichen Hauses. Er ist so lange mutig, bis ihn eine Magd anspricht. "Du gehörst auch zu ihnen." Da rutscht ihm das Herz in die Hose und er verleugnet Jesus. Drei Mal. Dann kräht der Hahn und Petrus stiehlt sich weinend davon.
23.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Jolande
Mega-Klicky
Beiträge: 2860
Registriert: Mo Okt 27, 2014 16:26

Re: Jerusalem anno 33 n. Chr. - Jesu letzte Tage in Jerusal

Beitrag von Jolande » Sa Apr 15, 2017 22:42

Tolle Bilder, ein super Dio! :great

Da gibt es noch viel zu entdecken, wenn ich wacher bin :oops

Und es ist nochmal schöner, wie du uns die Geschichte erzählst, Artona! :great

LG
:knicks
Jolande
Benutzeravatar
Aine
Mega-Klicky
Beiträge: 1037
Registriert: Di Aug 28, 2007 14:28

Re: Jerusalem anno 33 n. Chr. - Jesu letzte Tage in Jerusal

Beitrag von Aine » So Apr 16, 2017 12:30

Hi,

kann mich nur den anderen Schreibern anschliessen. Tolles Dio :zehn Schön umgesetzt, nicht mit Figuren zu überladen. Und tolle Gebäude!
Macht Spass hier durchzuklicken. :grinsen
Und muss doch ein gutes Gefühl sein, wenn soviele Leute vor Ort vorbeischauen. :bang1
Benutzeravatar
König v. Carcassonne
Mega-Klicky
Beiträge: 1076
Registriert: Di Mai 29, 2012 21:16

Re: Jerusalem anno 33 n. Chr. - Jesu letzte Tage in Jerusal

Beitrag von König v. Carcassonne » So Apr 16, 2017 15:24

Hi,
ich möchte mich auch meinen Vorrednern anschließen.
Es ist ein tolles Dio geworden und es freut mich für dich, dass so viele Besucher gekommen sind um dein Dio zu bewundern.
Gratuliere! :great
Benutzeravatar
Finnes
Maxi-Klicky
Beiträge: 317
Registriert: Do Nov 12, 2015 10:27

Re: Jerusalem anno 33 n. Chr. - Jesu letzte Tage in Jerusal

Beitrag von Finnes » Mo Apr 17, 2017 18:50

Hallo zusammen,

Erst einmal Danke an Artona für die tollen Bilder und die tolle Geschichte.
Heute war das Fotografieren sehr schwierig, weil nur die Sonne schien. Ein paar brauchbare Bilder habe ich aber schon.
Und wer aus der Nähe von Hannover kommt für den habe ich eine gute Nachricht. Auf drängen
Von ganz vielen netten Menschen habe ich mich entschlossen das Diorama Ende April in einer
Anderen Kirche aufzubauen und dann 3 Wochen stehen zu lassen.

So hier nun die Bilder.
IMG_0592.JPG
IMG_0593.JPG
IMG_0591.JPG
IMG_0590.JPG
IMG_0594.JPG
IMG_0595.JPG
IMG_0596.JPG
IMG_0597.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.