Die KLICKYWELT-Tort(o)ur 2016 - Özcan: Heiß auf Eis

Die Rennen und Regatten in der KLICKYWELT.

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Knusperkeks, Kraki, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
Jolande
Mega-Klicky
Beiträge: 2956
Registriert: Mo Okt 27, 2014 16:26

Re: Die KLICKYWELT-Tort(o)ur 2016 - Özcan: Heiß auf Eis

Beitrag von Jolande » Do Dez 08, 2016 18:30

Ohne Monsokon fehlt uns doch etwas! :bang1
(Doch, ich mag Mons auch :smile )
Floranja89 hat geschrieben:Und jedesmal, wenn ich das Wort Steuerbommel lese krieg ich einen Lachanfall. :lmao
Die Osebergs hat geschrieben:Frostschutzmittel für die Steuerbommel und Windknoten dabei.
Oder so! :kicher :kicher

LG
:knicks
Jolande
Benutzeravatar
Die Osebergs
Mega-Klicky
Beiträge: 2725
Registriert: Mo Mär 12, 2012 13:07

Re: Die KLICKYWELT-Tort(o)ur 2016 - Özcan: Heiß auf Eis

Beitrag von Die Osebergs » Do Dez 08, 2016 21:16

Es war ein ruhiger Flug.
Mylady schmollte und niemand interessierte es.
Naja, Ayshe... vielleicht.
James grinste auffallend viel.
ER sorgte dafür, das Mylady genug Tee und Gebäck hatte.
Normalerweise kam sie damit schnell in den Normalzustand zurück.

"Dort unten ist es ziemlich dreckig." murmelte Ayshe.
"Wir überfliegen gleich die Ruinen der Militärbasis Wladirostrot!" sagte James.
"Als sie aufgegeben wurde, haben sie alles liegen lassen.
Nun gammelt es vor sich hin und verseucht die Umwelt."
646basis.jpg
"Ich nehme an, das können wir mit der Eiskugel nicht heilen?" fragte Ayshe.
"Nein!"
647.jpg
"Ich habe ein anderes Problem!" flüsterte Ayshe ihrem Mann ins Ohr.
"Ich muss mal für große Mädchen. Landen und ein Gebüsch wäre schön."
"Hier in der Steppe kann ich mit Gebüsch nicht dienen.
Aber die Militärbasis hat bestimmt Gebäude, die noch stehen."
Als Ayshe mit zusammengepressten Lippen nickte, winkte er zu Donar hinüber
und deutete mit den Händen nach unten.

Möglichst nah setzten sie neben den Ruinen auf.
Es war nicht leicht eine geeignete Stelle zu finden.
Donar und Özcan wollten nicht riskieren die Teppiche zu beschädigen.
Der Unrat konnte die feinen Knüfpknoten zerreissen.
Oder die Lenkfransen abreißen.
So kurz vor dem Ziel wäre das fatal.

Kaum gelandet, flitzte Ayshe los.
Özcan und Donar konnten ihr gar nicht so schnell folgen.
Allein wollten sie Ayshe nicht gehen lassen.
Wer weiß was hier lauerte.
648.jpg
"Oh meine Rettung!" Ayshe verschwand im Inneren.
"Urg ist das dreckig hier. Es stinkt!" hörte man sie von Drausen reden.
649.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Die Osebergs
Mega-Klicky
Beiträge: 2725
Registriert: Mo Mär 12, 2012 13:07

Re: Die KLICKYWELT-Tort(o)ur 2016 - Özcan: Heiß auf Eis

Beitrag von Die Osebergs » Do Dez 08, 2016 21:44

"Was haben wir denn da?" Özcan entdeckte gegenüber eine alte Kanone.
Wie ein Kind lief er sofort darauf zu.
650.jpg
"Özcan, das ist kein Spielzeug." warnte Donar.
"Ich habe schon mal eine Kanone gesehen.
Ich weiß, wo das böse Ende ist!"
651.jpg
"Ob die noch funktioniert?"
Flink wie ein Wiesel umrundete er das alte Stück.
"Nein!"
"Wenn man den Rost abmacht, sieht die aus wie neu!"
"Nein!"
"Hier ist keiner mehr. Also hat niemand etwas dagegen, das ich sie mir ansehe."
"Doch ich!"
652.jpg
"Donar. Sei einfach Undonar und wir haben Spaß!"
"Nein! Bei so alten Waffen hört der Spaß auf.
Wir können es uns nicht leisten, dass sie dir um die Ohren fliegt."
"Wird sie nicht. Die Hebel sind alle verrostet."
BUMMMM!!!
So verrostet waren die Hebel nicht.
Özcan drehte leicht an der Verschlussschraube und die Kanone ging mit einem lauten Knall los.
653.jpg
Erschreckt nahm Özcan die Hände vom Metall.
"Genau das meine ich!" sagte Donar ganz ruhig.
"Wir sollten gehen!"
"Das denke ich auch!" Tief durchatmend folgte Donar dem Anderen.
654.jpg
Kaum hatten sie ein paar Schritte getan, kam Ayshe angerannt.
"Was war das für ein Knall? Ist etwas passiert?"
"Özcan ist passiert."
"Was hast du jetzt wieder angestellt?"
"Da war diese alte Kanone... ich habe nur...."
"Alles ausprobiert." beendete Ayshe den Satz.
655.jpg
Damit Özcan nicht noch mehr Kanonen fand,
nahmen sie ihn in die Mitte und geleiteten ihn zu den Teppichen zurück.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Die Osebergs
Mega-Klicky
Beiträge: 2725
Registriert: Mo Mär 12, 2012 13:07

Re: Die KLICKYWELT-Tort(o)ur 2016 - Özcan: Heiß auf Eis

Beitrag von Die Osebergs » Do Dez 08, 2016 22:19

"Wusstet ihr das Russland der flächengrößte Staat der Erde ist?" schlug der Wind plötzlich eine Seite des Monsokons auf.
"Wir sind über Sibirien!" verbesserte Özcan.
"Das gehört alles zusammen, Junge. Russland bedeckt 11,4 % der Landfläche des Planeten. Das Land erstreckt sich über eine Länge von 9000 Kilometern
von Westen nach Osten und über 5000 Kilometer von Norden nach Süden.
Russland liegt gleichzeitig auf zwei Kontinenten. Europa und Asien. Geografisch gesehen bildet es damit den Nordosten des Euroasiatischen Kontinents.
Der europäische Teil der Russischen Föderation liegt überwiegend auf der Osteuropäischen Ebene und nimmt dabei über 2/5 (42%) Europas ein,
der asiatische immerhin noch knapp 1/5 (19%) von ganz Asien. Drei Viertel der Bevölkerung leben im europäischen Teil des Landes."
"Zu viel Info. Lass uns lieber die Rentiere da unten ansehen.
Ob einige davon dem Weihnachtsmann helfen seinen Schlitten zu ziehen?" versuchte Özcan ein neues Thema.
"Junge, so etwas wie den Weihnachtsmann gibt es nicht."
"Sagt jemand, der auf einem fliegendem Teppich sitzt und mit einem Vampir befreundet ist." konterte Özcan.

656tundra-sibirien.jpg
Mons überhörte seine Worte und setzte ihre Erklärung fort: "
Die russischen Staatsgrenzen sind mit einer Gesamtlänge von 58.600 Kilometern die längsten der Welt,
wobei die Seegrenze fast doppelt so lang ist wie die Landesgrenze.
Russland grenzt an 14 Nachbarstaaten und hat mit zwei weiteren Staaten (Japan und USA) eine Seegrenze.
Auch die großen Seen Russlands sind absolute Rekordhalter: Das Kaspische Meer in Russland (386.400 Quadratkilometer) ist der größte See der Erde,
der Baikalsee in Russland (31.500 qkm) der vom Volumen größte und tiefste Süßwassersee der Welt ,
der Ladoga-See in Russland mit 18.100 qkm der größte Süßwassersee Europas und der Onega-See in Russland mit 9.700 qkm gleich der zweitgrößte in Europa.
In jungen Jahren wollte ich hier alles erforschen. Als ich entdeckte das ein Leben nicht ausreichte, wandte ich mich anderen Forschungsreisen zu."
"Mutter, diese vielen Abenteuer. Ich habe mich schon immer gefragt, wie du das machst."
"Ein paar Geheimnisse sollte ich für mich behalten." lächelte Mons verschwörerisch.
657.jpg
"In Russland überwiegt ein gemäßigtes Klima mit einem gleichmäßigen Wechsel der Jahreszeiten, mit lang andauernden kalten und schneereichen Wintern,
sowie verhältnismäßig kurzen, aber warmen Sommern. Der kontinentale Charakter des Klimas verstärkt sich erheblich in Sibirien und im Norden des Fernen Ostens,
wo das Klima extrem kontinental wird, wodurch sich auch die rauen Naturbedingungen, die starken Wechsel der Jahreszeiten- und Tagestemperaturen
sowie die hier existierende mächtige Schicht aus Dauerfrostboden erklären. In Ostsibirien, nicht weit von Werchojansk, im Oimjakon-Tal,
liegt einer der "Kältepole" der nördlichen Erdhalbkugel, wo das absolute Temperaturminimum von -71 Grad Celsius gemessen wurde. Diese Route sollten wir meiden.
Ich glaube nicht das die Teppiche dafür ausgelegt sind."
"Nein, sind sie nicht. Sie sind für die Wüste geknüpft. Wenn die Wolle zu Eis erstarrt, brechen sie bei der kleinsten Berührung auseinander." sagte Özcan.
658.jpg
"In den westlichen und östlichen Randgebieten Russlands, die dem globalen Einfluss der Ozeane und ihrer Meere unterliegen,
treten wiederum verschiedene Klimatypen auf: Meeresklima, Übergangs-Kontinentalklima mit Anzeichen von Meeresklima (im Nordwesten)
sowie Monsun (im Süden des Fernen Ostens). Die Inseln und das Festland der Küsten am Nördlichen Eismeer weisen ein strenges arktisches und subarktisches Klima auf.
Ein subtropisches Klima mit warmen, feuchten Wintern sowie trockenen, kurzen Sommern sind dagegen charakteristisch für die Kurortzone der Schwarzmeerküste des Kaukasus."
659tundra.jpg
Unaufhaltsam sprudelte das Wissen aus Mons heraus.
Özcan fragte sich zum hundertsten mal, woher weiß sie das?
Ja, sie kommt viel rum.
Das tat er auch. Aber er stopfte seinen Kopf nicht mit den vielen Wörtern voll.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Die Osebergs
Mega-Klicky
Beiträge: 2725
Registriert: Mo Mär 12, 2012 13:07

Re: Die KLICKYWELT-Tort(o)ur 2016 - Özcan: Heiß auf Eis

Beitrag von Die Osebergs » Fr Dez 09, 2016 13:12

"Donar, bist du dir sicher, dass dies der sicherste Weg ist?" fragte Özcan als er dicht an Donar heran flog.
"Es sieht aus, als gibt es hier viele Vulkane."
"Das weiß ich. Sicher ist der Weg bestimmt nicht. Aber er ist der Kürzeste.
Ich möchte nicht direkt über dem Meer fliegen." rief Donar seine Antwort herüber.
"Wo sind wir jetzt?"
Kaum ausgesprochen, bereute Özcan die Frage. Hinter ihm schlug eine Seite des
Monsokons auf und Mylady sagte: "Wir überfliegen Kamtschatka.
Kamtschatka ist eine 1200 Kilometer lange Halbinsel im äußersten Osten Sibiriens.
Seiner unberührten Natur wegen gehört Kamtschatka zu den beeindruckendsten Landstrichen der Welt.
Als riesige Halbinsel liegt es am östlichsten Ende Russlands. Es ist
umgeben von drei Meeren. Im Westen das Ochotskische Meer, südöstlich der Pazifik und im Osten die Beringsee."
"Seufz!"
"Das sieht aus wie ein Reich der Vulkane." warf Ayshe dazwischen.
"Es ist ein Reich der Vulkane. Auf Kamtschatka gibt es 160 Vulkane, von denen 28 als aktiv eingestuft werden.
Eine höhere Dichte aktiver Vulkane findet sich nirgendwo sonst auf der Erde.
Simultane Eruptionen mehrerer Vulkane sind hier an der Tagesordnung.
Eine besondere Bedeutung kommt auch den postvulkanischen Erscheinungen zu; Geysire und den heiße Quellen sie gibt es an vielen Orten.
Ach und da ist auch einer. Flieg nicht so dicht heran Özcan."
660kamtsch.jpg
Zu spät.
In dem Augenblick als Özcan ausweichen wollte, stieg heißer Dampf aus einem Geysir aus.
Erfasste den Teppich und wirbelte ihn ordentlich durch.
Özcan und Donar verwendeten den Druck dazu sich aus der Gefahrenzone zu katapultieren.
Glücklicherweise hatten Steuerbommel und Lenkfransen nichts abbekommen.
Ganz im Gegenteil.
Der heiße Dampf hatte die Wolle gereinigt und aufgeplustert.
Eisverkrustungen und Schlamm hatten sich gelöst.
Eine Dampfreinigung für die wertvollen Stücke.
661kamtschatka.jpg
"Warum gibt es hier so viele Vulkane auf einem Haufen?" fragte Ayshe und sah stetig nach unten.
"Ein Grund für den starken Vulkanismus auf Kamtschatka ist der besondere Umstand,
dass sich vor der Küste Kamtschatkas eine Subduktionszone befindet,
an der gleich 2 tektonische Erdkrustenplatten aufeinanderstoßen und ins Erdinnere verschwinden.
Vor Kamtschatka trifft die Pazifische Platte auf den Bering Block und beide Platten tauchen unter den eurasischen Kontinent ab.
Sie werden dabei mit einer Geschwindigkeit von 3 - 4 Zentimetern pro Jahr subduziert und teilweise aufgeschmolzen.
Ein Teil der so entstandenen wasserreichen Gesteinsschmelze steigt hinter der Subduktionszone auf und wird von
den Vulkanen Kamtschatkas explosiv gefördert.
Das Zusammentreffen der 3 Erdkrustenplatten erzeugt an ihrer Schnittstelle einen Kreuzungspunkt und in Zentralkamtschatka
eine langgestreckte Depression. Es trennt zwei Gebirgsketten Kamtschatkas, entlang derer sich viele Vulkane aufreihen." sprudelte es aus Mons.
"Das hört sich an wie die Heimat von Flambada."
"Nein! Hier regiert ein anderes Volk der Flammen." mischte sich James ein.
"Wie ein anderes Volk?" wunderte sich Özcan. "Ich dachte, die sind alle Eins."
"Nein! In jeder Vulkanregion gibt es andere Herrscher.
Die Meisten bleiben in ihren Bezirken. Nur Flambada will die Weltherrschaft an sich reißen."
"Aha!" Özcan hörte die Worte. Verstand sie aber nicht.
"Wie was... noch mehr Feuerwesen?"
"Ich habe mich in Shangri-La mit der Müllhalde unterhalten.
Sie sagte, die Welt des Feuers ist in Aufregung. Nicht jeder Fuego gehört zu Flambada und unterstützt ihre Pläne."
"Wie unterscheidet man die?"
"Das konnte mir die Allwissende nicht sagen. Vorsicht, da ist wieder ein Gey......."
Zu spät!
Erneut wurden beide Teppiche vom Dampf eines Geysirs getroffen und kräftig durchgeschüttelt.
662.jpg
"Pass auf das deine Stabilisierungsknoten nicht nass werden.
Sonst wirkt die Schwerkraft schneller, als uns lieb ist." rief Donar in den Wasserdampf hinein.
Leichter gesagt als getan.
Özcan drehte und wendete den Teppich hin und her, um aus der Gefahrenzone zu gelangen.
"Junge kannst du nicht etwas ruhiger fliegen. Die Feder auf meinem Hut knickt ab!"
"Das ist mir gerade egal. Mir knicken die Steuerfransen."
"Junge!"
"Jetzt nicht!" rief ihr Özcan entgegen.
Er brauchte seine ganze Konzentration um dem Dampf zu entgehen.
Nach einigen Minuten bekam er sein Fluggerät frei.
Sobald er Abstand gewonnen hatte, untersuchte er den Teppich.
Beklopfte einige Knoten und strich ein paar Fransen glatt.
Die Kompassfransen lagen auch noch im richtigen Winkel.
Es war alles etwas feucht geworden. Aber sie hatten es überstanden.
Glücklicherweise schien die Sonne und um sie herum herrschte kein Frost.
In einer Stunde wird alles getrocknet sein.
Uffff.
Noch so einer und sein Teppich brauchte eine Wellneskur.
663.jpg
"Das war knapp!" hauchte Ayshe.
Sie hatte ein ganz weißes Gesicht. Der Schreck war ihr tief in die Knochen gefahren.
"Noch so eine Unterbodenwäsche können wir nicht gebrauchen."
Als er tief durchgeatmet hatte, schaute er sich nach Donar um
Sein Teppich flog etwas tiefer. Auch dort schien alles in Ordnung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Artona
alias Paula Parazzi
Beiträge: 4337
Registriert: Mo Jul 02, 2007 17:21

Re: Die KLICKYWELT-Tort(o)ur 2016 - Özcan: Heiß auf Eis

Beitrag von Artona » Fr Dez 09, 2016 13:48

Floranja89 hat geschrieben:Auch wenn kaum noch einer Mons zuhört...ich mag die alte Dame. :grinsen
Und jedesmal, wenn ich das Wort Steuerbommel lese krieg ich einen Lachanfall. :lmao

LG Susanne :weihnacht1
Also mir war die durchgeknallte Mons wesentlich lieber! :kicher

Die Steuerbommel liebe ich auch! :lmao
Benutzeravatar
Die Osebergs
Mega-Klicky
Beiträge: 2725
Registriert: Mo Mär 12, 2012 13:07

Re: Die KLICKYWELT-Tort(o)ur 2016 - Özcan: Heiß auf Eis

Beitrag von Die Osebergs » Fr Dez 09, 2016 14:18

Auf ihre Art ist Mons immernoch durchgeknallt.
Benutzeravatar
Die Osebergs
Mega-Klicky
Beiträge: 2725
Registriert: Mo Mär 12, 2012 13:07

Re: Die KLICKYWELT-Tort(o)ur 2016 - Özcan: Heiß auf Eis

Beitrag von Die Osebergs » Fr Dez 09, 2016 14:32

Bevor sie die Reise über das Meer wagten, gab es eine Pause zum Essen und Trinken.
Oder Essen und Trinken wegbringen.
Donar hatte die Damen mit James zu einem Spaziergang geschickt.
Er und Özcan brauchten etwas Ruhe.
Über das Meer zu fliegen war keine leichte Sache.
Der Wind konnte heimtückisch sein.
Mehrfach umrundeten sie ihre Teppiche.
Suchten nach Schwachstellen.
Gab es eisige Verkrustungen?
Hatten sich Schlamm oder Insekten festgesetzt?
Aber bei beiden Exemplaren war alles gut.

Kaum erschienen die Wanderer, ging es hinauf in die Höhe.
"Dann wollen wir mal!" rief Donar herüber.
"Lass uns immer dicht beieinander bleiben und die Kompassfransen nicht aus den Augen lassen!"
664.jpg
Sie hatten Glück.
Der Wind blies sie ruhig und gleichmäßig vorwärts.
Das Meer war ruhig.
665.jpg
Mons war in einen Schlummer verfallen.
Ruhe begleitete ihre Reise.
666.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Die Osebergs
Mega-Klicky
Beiträge: 2725
Registriert: Mo Mär 12, 2012 13:07

Re: Die KLICKYWELT-Tort(o)ur 2016 - Özcan: Heiß auf Eis

Beitrag von Die Osebergs » Fr Dez 09, 2016 15:08

Schneller als gedacht, erreichten sie die Aleuten Inselkette.
Hörbar atmete Özcan aus.
So viel Wasser war nichts für ihn.
668.jpg
"Kinder, Kinder hab ich gut geschlafen." erwachte Mylady und blickte sich um.
"Wo sind wir gerade?"
"Wir erreichen die Aleuten, Mutter."
Ehe Özcan ein "NICHT!" rufen konnte, ging es schon wieder los.
"Die Inselkette der Aleuten zieht sich über Tausende Kilometer vom Festland Alaskas hinaus in den Nordpazifik.
Die 150 Inseln sind durch die Vulkane des Pazifischen Feuerrings vor Millionen Jahren entstanden.
Obwohl die Aleuten eine durchgehende Reihe bilden,
werden sie in mehrere Gruppen unterteilt: die Fox Islands, die Islands of Four Mountains, die Andreanof Islands, die Rat Islands, die Near Islands.

Die meisten Inseln gehören zu den Vereinigten Staaten, nur die westlichste Gruppe, die Kommandeurinseln, gehören zu Russland.
Nun ist es nicht mehr weit bis Anchorage. Freue ich mich auf ein heißes Bad."
"Ein heißes Bad. Ein weiches Bett und lange schlafen." stimmte ihr Ayshe zu.
"Daraus wird nichts werden, sagt Donar. Wir machen nur eine kurze Pause und dann geht es weiter." widersprach Özcan.
"Junge, Donar hetzt uns viel zu sehr durch die Welt. Wir haben die Reise angetreten, um uns zu entspannen.
Die Aussicht zu genießen und es uns gut gehen zu lassen." ereiferte sich Mons.
"Wenn ihr eine Lustreise machen wolltet, wieso habt ihr euch für die Rettung der Welt entschieden?"
667.jpg
"Ein bisschen Unterhaltungsprogramm muss schon sein!"
"Bitte?" fassungslos starrte Özcan sein Schwiegermons... an.
"Unterhaltungsprogramm? Es geht um die Zukunft der Welt."
"Junge jetzt wirst du aber theatralisch."
"Gut, ich bin theatralisch. Aber wir führen unsere Mission zu Ende. Urlaub gibt es danach!
Ich bin nicht tausende von Kilometern geflogen, damit ihr euch entspannen könnt.
Hier geht es um Ruhm und Ehre!"
"Du hörst dich an wie Donar!" warf Ayshe dazwischen.
"Auch er macht Urlaub."
"Özcan, so kenne ich dich gar nicht!"
"Ihr kennt mich alle nicht. Grummel grummel!"
669.jpg
Wellness.
Pah!
Özcan grummelte vor sich hin.
Die Weltrettung als Urlaubsvergnügen.
Pah.
Grummel grummel!
Ich freu mich!
670.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Die Osebergs
Mega-Klicky
Beiträge: 2725
Registriert: Mo Mär 12, 2012 13:07

Re: Die KLICKYWELT-Tort(o)ur 2016 - Özcan: Heiß auf Eis

Beitrag von Die Osebergs » Fr Dez 09, 2016 18:53

"Özcan, wach bleiben. Wir haben Anchorage erreicht. Wir haben Glück,
das es eine Stadt an der Bucht des Cook Inlet im US-Bundesstaat Alaska ist.
So müssen wir nicht ins Landesinnere fliegen." sagte Ayshe mit lauter Stimme.
Erschrocken fuhr Özcan hoch.
Mist, er wäre fast eingeschlafen. Der Flug von Russland hier her, hatte ihn viel Kraft gekostet.
671anch.jpg
"Wir sind fast da. In der Stadt müssen wir uns eine Pause gönnen."
"Junge, ich werde dich wach halten." rief Mons von hinten. "Nicht das du
kurz vor dem Ziel eine Bruchlandung hinbekommst.
Mit über 270.000 Einwohnern ist Anchorage die größte Stadt Alaskas.
In der Stadt am Lake Hood liegt der größte Wasserflughafen der Welt.
672anchorage.jpg
Die Stadt hat sich in weniger als 80 Jahren aus einem Zeltlager für Goldsucher und Arbeiter
der Eisenbahngesellschaft zur wichtigsten Wirtschaftsmetropole Alaskas entwickelt.
Noch heute ist der Bahnhof von Anchorage zentraler Abfahrtsort der Alaska Railroad."
"Oh, das hält mich nicht wach." murmelte Özcan.
Zu viele Worte!
673.jpg
"Özcan, wir verlieren an Höhe."
"Oh... äh... ja:"
"Es ist nicht mehr weit. Da vorne fängt die Stadt an."
674.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Die Osebergs
Mega-Klicky
Beiträge: 2725
Registriert: Mo Mär 12, 2012 13:07

Re: Die KLICKYWELT-Tort(o)ur 2016 - Özcan: Heiß auf Eis

Beitrag von Die Osebergs » Fr Dez 09, 2016 22:08

Kaum setzten die Teppiche auf dem Boden der Stadt auf, näherten sich einige Menschen.
Sie jubelten und klatschten.
Ganz vorne ging ein Herr im Anzug.
Er bewegte sich wie eine Amtsperson.
675.jpg
Hochwichtig blickte er in die Runde und dann auf die Neuankömmlinge.
"Herzlich willkommen in unserer schönen Stadt.
Ich bin der Bürgermeister und wollte sie persönlich begrüßen.
Ich freue mich, das sie den weiten Weg auf sich genommen haben, um die Welt vor einer Katastrophe zu retten.
Ich gratuliere ihnen. Als dank ist es mir eine Ehre ihnen die Schlüssel der Stadt zu überreichen."
676.jpg
Das war etwas für Mylady.
Flink lief sie auf den Mann zu und schüttelte ihm die Hand.
"Aber nicht doch Herr Bürgermeister. Das haben wir gerne getan.
Die Welt liegt uns am Herzen."
"Ich habe gar nicht gewusst das ihr Team von einer so charmanten Frau geführt wird.
Es wird sie freuen, dass wir eine kleine Feier vorbereitet haben. Der Höhepunkt ist ein großes Feuerwerk."
"Das mit dem Feuerwerk würde ich lieber lassen." mischte sich Özcan ein.
"Aber nein. So eine Heldentat muss gefeiert werden!" widersprach der Bürgermeister.
677.jpg
"Dies ist unsere Fotografin Fotoblitz.
Es würde mich überglücklich machen ein paar Fotos von ihnen zu bekommen.
Sie werden Morgen auf der Titelseite unserer Zeitung erscheinen."
"Wenn man mich so charmant einläd, nehme ich mir die Zeit.
Dabei kann ich ihnen einiges von den Abenteuern berichten."
678.jpg
"Mylady sind zu freundlich. Wenn, sie mir folgen wollen.
Ich werde ihnen Tee bringen lassen. Beim Feuerwerk heute Abend gibt es viele Köstlichkeiten des Landes.
Mylady werden begeistert sein!"
679.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Die Osebergs
Mega-Klicky
Beiträge: 2725
Registriert: Mo Mär 12, 2012 13:07

Re: Die KLICKYWELT-Tort(o)ur 2016 - Özcan: Heiß auf Eis

Beitrag von Die Osebergs » Fr Dez 09, 2016 22:24

"Der arme Mann ahnt nicht, welchen Teufel er sich ins Haus holt." murmelte Özcan.
"Das ist böse." tadelte Ayshe.
"Ist es nicht. Sie lässt uns hier stehen und entschwindet zu Ruhm und Ehre."
680.jpg
"Özcan, mach dir nichts draus. Wir haben solange Urlaub!" lachte Donar und klopfte dem Anderen auf den Rücken.
"Ein Zimmer mit einem Bett wäre schön. Das ist Urlaub. Was haben wir denn da?"
Als die Zuschauer sich zerstreuten, wurde der Blick frei auf Kisten und Fässer.
Mit dicker Schrift war "Explosiv darauf geschrieben.
681.jpg
"Das Feuerwerk! Wir sollten alles ins Meer schmeißen.
Die sind verrückt hier.
Was passiert, wenn Flämmchen auftaucht. Bei so vielen Feuerwerkskörpern, kann das spannend werden." warnte Özcan.
"Sie werden es nicht verstehen."
"Wir werden Vorbereitungen treffen. Wir haben die Kerzenflamme bisher besiegt, da schaffen wir es auch wieder!"
682.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Die Osebergs
Mega-Klicky
Beiträge: 2725
Registriert: Mo Mär 12, 2012 13:07

Re: Die KLICKYWELT-Tort(o)ur 2016 - Özcan: Heiß auf Eis

Beitrag von Die Osebergs » Sa Dez 10, 2016 14:20

Die Stunden bis zur Abenddämmerung verbrachten Ayshe, Özcan und Donar in einem Café.
Dort war es warm.
Dort gab es für Leib und Seele alles was das Herz begehrte.
Selbst ein kleiner Schlummer von Özcan störte dort nicht.
Donar fand bei der drohenden Gefahr keine Ruhe.
Er ließ sich den Weg zur Stadtinternen Feuerwehr zeigen und entschwand dorthin.
Als die Dunkelheit sich breit machte, kehrten die Drei zu den Feuerwerkskörpern zurück.
683.jpg
Dort war alles ruhig.
Keine Flamme zeigte sich.
Dafür ein Feuerwehrmann.
Mit geschultertem Feuerlöscher kam er direkt auf sie zu.
684.jpg
"Herr Donar?" fragte er.
"Der bin ich."
"Ich danke ihnen für die Warnung. Wir nehmen ihre Worte sehr ernst.
Überall in der Stadt sind Einsatzfahrzeuge unterwegs. Bei dem kleinsten Feuer schlagen wir zurück.
Ich werde hier bei den Feuerwerkskörpern bleiben."
685.jpg
"Zum Glück glauben sie uns!" warf Ayshe ein.
"Natürlich. Sie sind den ganzen Ring of Fire gereist, um der Menschheit zu helfen, die Feuerwesen
zu bekämpfen. Wir leben immer in der Nähe der Vulkane. Wir wissen von der Gefahr.
Unsere Regierung hat ein Abkommen mit der Feuerverwaltung getroffen.
Seit die neue Magmaverwaltung alles umstrukturiert, versuchen einige Feuerwesen ihre eigenen Ziele durchzusetzen."
"Die haben eine eigene Verwaltung?" staunte Özcan.
"Natürlich! Deswegen sind wir durch ihre Worte in höchster Alarmbereitschaft."
686.jpg
"Der Bürgermeister scheint die Gefahr zu ignorieren." sagte Ayshe besorgt.
"Der Bürgermeister liebt große Auftritte. Aber er glaubt nicht an die Feuerwesen.
687.jpg
In einer Stunde werden die Menschen sich versammeln, um das Feuerwerk zu sehen."
688.jpg
"Hoffentlich erscheint die Kerzenflamme vorher."
"Nicht auszudenken, was alles passieren kann."
"Vielleicht erscheint sie auch nicht." murmelte Özcan.
"Sie wird erscheinen. Sie will die Eiskugelstücke!" Donar war sich sicher.
689.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Die Osebergs
Mega-Klicky
Beiträge: 2725
Registriert: Mo Mär 12, 2012 13:07

Re: Die KLICKYWELT-Tort(o)ur 2016 - Özcan: Heiß auf Eis

Beitrag von Die Osebergs » Sa Dez 10, 2016 14:36

Kaum hatten alle ihre Posten eingenommen und das letzte Sonnenlicht verschwand am Horizont,
wurden die Feuerwerkskörper lebendig.
Kleine Flammen züngelten über das Holz der Kisten.
Erloschen.
Es knisterte.
Es wisperte und fauchte.
Die Fässer bebten, als Flammen daraus empor stiegen.
690.jpg
Erst waren es wenige.
Gesichter tanzten im Feuer.
Augen blickten sich um.
Dann züngelte die heiße Pracht überall.
Sirenen heulten.
Anscheinend begann es nicht nur hier.
Der Deckel einer Kiste sprang auf.
Glühendes, kupfernes Haar kam zu Vorschein.
691.jpg
Wuchs immer mehr in die Höhe.
Flammen tobten aus der Kiste und bildeten die Gestalt einer Frau.
Flambada!
Mit ihr kamen unzählige kleine Flammen.
Die hinaus schossen in die Welt, um kleine Feuer zu legen.
692.jpg
Jetzt wurde es Zeit, die Invasion zu stoppen.
In einer Reihe gingen Ayshe, Özcan und der Feuerwehrmann auf die Flammen zu.
Der Überraschungsmoment ließ viele Flammen erlöschen.
Flambada schrie auf. "Ihr schon wieder, ihr Fleischlichen.
Ihr habt mich lange genug geärgert. Nun verbrenne ich euch zu Asche!"
693.jpg
Ihre Stimme kreischte wie ein Waldbrannt.
Verwandelte sich in ein Gurgeln, weil der Feuerwehmann mit seinem Feuerlöscher direkt auf ihr Gesicht zielte.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Die Osebergs
Mega-Klicky
Beiträge: 2725
Registriert: Mo Mär 12, 2012 13:07

Re: Die KLICKYWELT-Tort(o)ur 2016 - Özcan: Heiß auf Eis

Beitrag von Die Osebergs » Sa Dez 10, 2016 15:10

Immer mehr Sirenen heulten auf.
Am Himmel war der flackernde Schein von Feuern zu sehen.
"Ich werde euch eine Lehre erteilen. Ich werde die Stadt auseinander nehmen und nach
den Eistücken und Igor suchen." tobte sie.
"Beides wirst du nicht bekommen!" rief Özcan.
"Was erlaubst du dir?" Flambada wurde richtig wütend.
"Wir erlauben uns sogar noch mehr!" ertönte die Stimme von Donar.
Mit schnellen Schritten kam er auf sie zugelaufen.
In beiden Händen hielt er eine Fackel.
694.jpg
"Was machst du da?" rief Özcan entsetzt.
"Ich bekämpfe Feuer mit Feuer."
"Wie soll das gehen? Es wird dadurch nur größer!"
695.jpg
"Nein! Die Flammen sind aus einem anderen Vulkan.
Sie unterstützen Flambada nicht und halten sich an das Friedensabkommen der Vulkanbehörde.
Sie glauben an ein friedliches miteinander mit anderen Wesenheiten und Menschen."
"Ein friedliches miteinander. Ha... das ich nicht lache. Diese Möchtegerns!" kreischt Flambada.
"Und was ist das?" Ihr Blick hatte blaue Wesen entdeckt.
Langsam flossen sie über den Boden und zeigten große Zähne.
"Eiswesen!" antwortete Donar. "Wir sind in Alaska."
696.jpg
"Es gibt keine Eiswesen!"
"Wo Feuer ist.... ist auch Wasser. Wo es kalt ist... gibt es Eis!
Die Wasserwelt hat entschieden etwas dagegen, dass du die Welt in den Untergang führst."
"Was kümmert mich so ein paar Tropfen Wasser!" lachte Flambada.
"Das Wasser kümmert dich vielleicht nicht. Aber ich sollte dich kümmern!" ertönte eine fauchende Stimme.
Aus den Fackeln, die Donar trug, entstieg eine Feuergestalt.
697.jpg
"Flambert?"
Flambada schien ihn zu kennen.
"Ja Flambert."
"Du kleiner Vulkanverwalter, willst du mir helfen?"
"Nein. Ich werde dich stoppen."
"Ha! Was will ein kleiner Beamter von mir?"
"Seit die neu Magmaverwaltung einige Plätze neu besetzt hat, bin ich kein kleiner Verwalter mehr.
Ich bin dein direkter Vorgesetzter."
"Ha, du kannst mir viel erzählen! Ich werde meine Pläne in die Tat umsetzen.
ICH WERDE alle Vulkane und Feuervölker vereinen."
"Nein, das wirst du nicht." donnerte eine Stimme über ihre Köpfe hinweg.
"Ich hätte nicht gedacht, das du deine Spinnereien weiter verfolgst."
Ein weiteres Gesicht aus Feuer erschien über ihren Köpfen.
698.jpg
"Äh Feuersbrunst...äh... wie kommst du hierher?" Flambada war sichtlich geschockt.
"Ja, dein Mann. Was erlaubst du dir?"
"Du musst das verstehen."
"NEIN!" toste Feuersbrunst. "Wir werden dich anklagen."
"Mich? Aber Schatz."
"Sage nicht Schatz zu mir. Du hast Liebschaften hinter meinem Rücken und bringst du
ganze Welt aus dem Gleichgewicht. Geh sofort nach Hause. Darüber reden wir noch!"
Das Donnern in der Stimme war über die ganze Stadt zu hören.
"Ja gut!" sagte Flambada ganz leise und löste sich in Nichts auf.
All ihre Flammen folgten. Zurück blieb ein leichter Duft von Schwefel.
"Bisher hielt ich Menschen für Asche auf der Sonne.
Aber ihr habt mir gezeigt, dass mehr in euch steckt.
Ihr habt etwas gut bei der Feuergemeinschaft." Feuersbruns verneigte sich und verschwand.
699.jpg
Auch Flambert nickte und erlosch.
"Wou, die hat einen Mann." staunte Özcan.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.