Die KLICKYWELT-Rallye 2023 - CITY LIGHTS: Homburger Jung

Die Rennen und Regatten in der KLICKYWELT.

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Antler, KlickyWelt-Team, KlickyWelt-Team, Antler, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
DEVNUSOM
Mega-Klicky
Beiträge: 3013
Registriert: Fr Mär 15, 2013 14:05
Gender:

Die KLICKYWELT-Rallye 2023 - CITY LIGHTS: Homburger Jung

Beitrag von DEVNUSOM » Do Feb 02, 2023 17:35

Seid gegrüßt,

ich bin der Jupp Seinsche, der Homburger Jung, und begleite Euch bei der Ralley.
Ach ja, nicht zu verwechseln mit dem Bergischen Jung (https://www.kulturinitiative-windeck.de ... sche-jung/).
E-1 Bergische Jung.jpg
Wie vielleicht den verehrten Herrschaften bekannt ist, steht der Jupp für Joseph. Weniger bekannt dürfte wohl sein, daß der Nachname Seinsche früher Saynsche geschrieben wurde und sich auf das im Homburger Ländchen (zum Schluß die heutige Gemeinde Nümbrecht und Stadt Wiehl) herrschende Geschlecht derer zu Sayn bezog, welches später (ca. 1743, siehe Museumsführer „Schloß Homburg – Museum des Oberbergischen Landes“) zu dem immer noch existierenden Adelsgeschlecht Sayn-Wittgenstein (siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Sayn-Wittgenstein) wurde und in Bad Berleburg ihren Stammsitz hat. Schloß Homburg in Nümbrecht war zuletzt nur noch der Witwensitz bis er völlig verfiel. Glücklicherweise konnte ab 1926 der Bergische Geschichtsverein den völligen Verfall mit dem neugegründeten Heimatmuseum verhindern und steht nun (seit 1970) größtenteils wieder aufgebaut als Museum des Oberbergischen Kreises (siehe Burgen * Schlösser * Adelssitze – Eine Entdeckungsreise zu den historischen Zentren der Macht im Oberbergischen Land, 2008, ISBN 978-3-88265-281-9 sowie https://www.rheinische-geschichte.lvr.d ... 0.35628989).
E-2 Jupp Seinsche.JPG
Übrigens, was ich hier trage, wird gerne als homburgische Tracht bezeichnet, aber da hat der gute Heimatverein Drabenderhöhe der dort seit den 70er Jahren ansässigen Siebenbürger Sachsen die Fakten einmal zusammen getragen, wobei die Vorarbeiten schon älter sind, doch lauschet:
Eine oberbergische, spezifisch homburgische Tracht hat es als solche nie gegeben. Das geht auch aus dem Mundarterfasssungsbogen aus Drabenderhöhe von Georg Wenker aus dem Jahre 1880 hervor. Trachten waren im Homburger Land als auch im Bergischen Land überhaupt nicht üblich. Dies hatte zwei Gründe, zum einen war die homburgische Bevölkerung aufgrund der kargen Böden, der schlechten klimatischen Bedingungen und den aus der sich aus der Realteilung ergebenen kleinen landwirtschaftlichen Flächen sehr arm. Dadurch war es nicht möglich, daß sich üppige Volkstrachten entwickeln konnten. Der homburgische Bauer konnte es sich schlichtweg nicht leisten, teure und aufwendige Kleidung zu tragen. Zum anderen spielte im Homburger Land auch das reformierte Bekenntnis eine Rolle. Auffälliger Zierrat und Äußerlichkeiten waren verpönt, was sich auch in der Ausstattung der Kirchen widerspiegelt, die stets schlicht gehalten wurden. Anfang des 17. Jahrhunderts verschwanden in den fünf homburgischen Kirchen die schön gestalteten Kirchenmalereien, die Anfang des 19. Jahrhunderts in Marienhagen und Marienberghausen wieder freigelegt wurden und bis heute erhalten sind.
Die heute als „Oberbergische Tracht“ angesehene Bekleidung entspricht eigentlich mehr einer vergangenen allgemeinen bäuerlichen Alltagskleidung, die nicht unbedingt bei besonderen Anlässen getragen wurde.
Die Männer trugen in der Regel den blauen Kittel. Dieser wurde aus selbstgewebter und vom Blaufärber gefärbtem Leinwand gefertigt und gelegentlich von einem rotgemusterten Halstuch geziert. Zu diesem Kittel wurde noch im 18. Jahrhundert eine Kniehose mit weißen Strümpfen aus Schafwolle oder Leinen getragen. Dazu trug man schwarze Schuhe mit blanken Schnallen. Im 19. Jahrhundert setze sich dann die lange schwarze Hose als Kleidungsstück durch. Die Kopfbedeckung war eine schwarze Schirmmütze aus Seide. Ein Knotenstock als Accessoir vervollständigte das männliche Erscheinungsbild.
Die Materialien der von den Damen getragenen Kleidungsstücke stammten ebenfalls aus selbstgesponnener Leinwand, die von den Blaufärbern nicht nur blau eingefärbt waren, sondern auch mit hübschem Mustern bedruckt wurden. Das Kleid besaß einen angekrausten Rock und das Oberteil war eng anliegend, vorne durchgeknöpft mit weiß abgesetztem Halsbündchen und langem Arm. Im Sommer trug man leichtere Oberteile ohne Ärmel aus gesticktem oder einfarbigem bunten Stoff. Bei der Arbeit trugen die Frauen in der Regel blaugedruckte, am Sonntag dann entsprechend weiße Schürzen mit dezentem kleingemustertem Aufdruck. Als schmückendes Element wurde ein etwa 80 x 80 cm großes Tuch aus feinstem Leinen oder Mull, welches diagonal gefaltet als Schultertuch getragen wurde. Die beiden auf dem Rücken liegenden Ecken waren in Weißstickerei kunstvoll ausgearbeitet und wurden so gelegt, daß beide zu sehen waren. Die schwarzen Halbschuhe waren wie bei den Männern, mit Metallschnallen verziert. Als Kopfbedeckung benutzte man ein einfaches Kopftuch. Beim Heuen und bei der Ernte trugen die Frauen eine Haube aus weißem bedruckten Baumwollstoff, welche die „Tracht“ vervollständigten.

Quelle: https://www.facebook.com/heimatvereindr ... 045459244/ bzw. Museumsführer „Schloß Homburg – Museum des Oberbergischen Landes“
E-3 oberbergische Tracht.jpg
Ach ja, wie heißt noch gleich der in Oberberg gängige Sinnspruch: „Selbst gesponnen, selbst gemacht, ist die schönste Bauerntracht.“ (siehe Museumsführer „Schloß Homburg – Museum des Oberbergischen Landes“).

Ich sollte noch erwähnen das gern vom Bergischen und Oberbergischen gesprochen und dabei gedacht wird, daß dies etwas mit den vielen Hügeln und sonstigen Erhebungen („Land der Berge“) zu tun hat; mitnichten! Das Adelsgeschlecht Berg stammt ursprünglich von der Burg Berge an der Dhünn und damit weitab vom Oberbergischen, wo sie aber Dank Napoleon als Großherzogtum von 1806-1815 das gesamte Land inklusive dem Homburger Ländchen (was bis dahin den Fürsten von Sayn-Wittgenstein als reichsunmittelbares Lehen gehörte) beherrschte und somit namensgebend war (siehe Burgen * Schlösser * Adelssitze – Eine Entdeckungsreise zu den historischen Zentren der Macht im Oberbergischen Land, 2008, ISBN 978-3-88265-281-9).
Mehr dazu hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Herzogtum_Berg
E-4 Karte Herzogtum Berg (15te Jahrhundert).JPG
Bevor ich es vergesse möchte ich Euch auch schon einmal drei Personen vorstellen, welche im Lauf der Ralley bestimmt, aber in der vierten Etappe auf jeden Fall vorkommen werden.

Zuerst natürlich Charlie Chaplin, zu dem muß ich natürlich nichts sagen.
E-5 Charlie Chaplin (von Laurence Gilles).jpg
Custom Figur mit freundlicher Genehmigung von Laurence Gilles – mehr seiner tollen Werke sind auf Facebook zu bewundern.
E-6 Charlie Chaplin (von DEVNUSOM).JPG
Custom Figur aus meinem bescheidenen Bestand, welche bei den Etappen verwendet wird.

Als zweites den Hein(rich) Stoffel, welcher zwar Hochdeutsch spricht, aber mit den anderen Altersgenossen gerne auf Oberbergisch Platt redet. Vielleicht auch um zu kompensieren, daß er kein Alteingesessener ist, was man auch an der blauen statt schwarzen Mütze erkennen kann.
E-6 Hein(rich) Stoffel.JPG
Zuletzt Heins Jugendfreund, Paul Roggendorf, der seit seinem Ruhestand gerne auf die übliche Mütze verzichtet und noch die altmodischen Kniehosen (wenn auch in grau) trägt.
E-7 Paul Roggendorf.JPG
Natürlich wurden die Namen der letzten beiden Herren angesichts der später auftretenden Geschehnisse unkenntlich gemacht bzw. verändert; so daß jegliche Übereinstimmungen oder Ähnlichkeiten rein zufällig und nicht beabsichtigt sind.

Nun denn, damit genug der Vorrede!
Der Oberberger an und für sich ist eher mundfaul und stur, daher auch nicht mit dem leichtherzigen Rheinländer zu verwechseln. ;)

Dem Bildungsauftrag sei hiermit genüge getan und wir sehen uns ja bei der ersten Etappe wieder und Ihr erfahrt mehr von mir in der vierten Etappe, wenn es nach Nümbrecht geht.

Bis dahin gehabt Euch wohl.

gez. Euer Jupp Seinsche
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
GOTT spielt in meinem Leben keine Rolle - er führt Regie !!!
Benutzeravatar
Die Osebergs
Mega-Klicky
Beiträge: 3182
Registriert: Mo Mär 12, 2012 13:07

Re: Die KLICKYWELT-Rallye 2023 - CITY LIGHTS: Homburger Jung

Beitrag von Die Osebergs » Do Feb 02, 2023 21:12

Das nenne ich mal eine geniale Einleitung.
Benutzeravatar
DEVNUSOM
Mega-Klicky
Beiträge: 3013
Registriert: Fr Mär 15, 2013 14:05
Gender:

Re: Die KLICKYWELT-Rallye 2023 - CITY LIGHTS: Homburger Jung

Beitrag von DEVNUSOM » Fr Feb 03, 2023 6:19

Meinen herzlichen Dank liebe Osebergs! :dank
GOTT spielt in meinem Leben keine Rolle - er führt Regie !!!
Benutzeravatar
rubberduck
Mega-Klicky
Beiträge: 3351
Registriert: Fr Dez 28, 2012 21:59

Re: Die KLICKYWELT-Rallye 2023 - CITY LIGHTS: Homburger Jung

Beitrag von rubberduck » Fr Feb 03, 2023 19:42

verflixt, zuerst lese ich hAmburger Jung und dann... so viel Folklore - jetzt schwirrt mir der Kopf! wunderbar!!! :great
Benutzeravatar
DEVNUSOM
Mega-Klicky
Beiträge: 3013
Registriert: Fr Mär 15, 2013 14:05
Gender:

Re: Die KLICKYWELT-Rallye 2023 - CITY LIGHTS: Homburger Jung

Beitrag von DEVNUSOM » Sa Feb 04, 2023 9:30

Vielen Dank Rubberduck, aber bei der Vollversion von Etappe 4 (also nicht die Kurzfassung im Chat), wird es noch wesentlich mehr Folklore und Anekdoten geben. :ohnmacht :kicher
GOTT spielt in meinem Leben keine Rolle - er führt Regie !!!
Benutzeravatar
DEVNUSOM
Mega-Klicky
Beiträge: 3013
Registriert: Fr Mär 15, 2013 14:05
Gender:

Re: Die KLICKYWELT-Rallye 2023 - CITY LIGHTS: Homburger Jung

Beitrag von DEVNUSOM » So Feb 05, 2023 16:52

Seid gegrüßt,

hier die Sicht der Homburger Jungs auf die erste Etappe im schönen Brasilien. Ich nutze natürlich wie üblich die Originaltexte - in diesem Fall von Aine.

Etappe 1 - Salvador de Bahia / Brasilien:

Willkommen zur 1. Ausgabe von City Lights, frei nach dem Motto: “Wer das Leben zu ernst nimmt, braucht eine Menge Humor, um es zu überstehen." (Charlie Chaplin)
Deine Sachen sind gepackt und es geht nach Brasiliens alter Hauptstadt Bahia de Salvador im gleichnamigen Bundesstaat, dem afrikanischen Herzens Brasiliens. Unsere Gruppe hat die Ehre mit dem berühmten Dokumentarfilmer Werner Herzog und seinem Team die Reise anzutreten. Mit seiner aufregenden Kultur, einem Cocktail aus portugiesisch-europäischen, afrikanischen und amerikanischen Zutaten, verbringst Du einen Traumurlaub in Bahia.
0-1 Salvador de Bahia.jpg
Quelle: https://www.ab-in-den-urlaub.de/magazin ... dor-bahia/

DEVNUSOM (Team Homburger Jungs) würfelt eine 6.

Feld 1: Tumult am Flughafen von Bahia! Beim Einstieg ins Taxi machst Du schon die erste Bekanntschaft mit dem Verbrechen! Und das nach anstrengenden 17 Stunden Flug. Du sammelst Deine letzten Kräfte und forderst den kleinen Taschendieb zum Düll, damit Du Deine Tasche mit Geldbörse und Papieren zurückbekommst. Gewinnst Du, darfst Du die Anzahl der Kudos, mit denen Du gewonnen hast, behalten. Ansonsten heißt es schnell zur Botschaft und neue Papiere beantragen.
Charlie deutet mit seinem Spazierstock auf eines der bereitstehenden Taxis.
Jupp: Wollen wir ein Taxi nehmen?
Hein: Nee, ich bin mein Leven lang mit dee Leiterwagen gefahren, dat maach ich ooch jetz’ so!
Paul: Jut, drüven steht doch eener!
Onkel Di fährt dann auch im Zuckeltempo los, ehe er richtig Fahrt aufnimmt.
1-1 Salvador da Bahia Airport.jpg
Quelle Flughafen: https://www.salvador-da-bahia-airport.c ... rt-ssa.jpg

Feld 2: Puh, nachdem Du Dich vom anstregenden Flug erholt hast, beginnst Du Deine Tour im Stadtviertel Barra, genauer an der Igreja Santo Antônio da Barra. Die Kirche steht auf einer Anhöhe neben dem Forte de São Diogo, von wo man einen umwerfenden Blick auf die Bucht und das Stadtviertel selbst hat. Genieße die unendliche Weite und die frische Brise vom Meer und sacke 1 entspannten Kudo ein. Oder fordere Dein Glück heraus an Flatterfees Glücksstand: Würfel eine 6 und Du erhälst 4 Kudos, bei einer 1 und 4 verlierst Du einen, bei den anderen Augenzahlen passiert nichts und Du ziehst ohne Kudos weiter.
Und Team, wer wagt gewinnt.
2-1 Igreja Santo Antônio da Barra.jpg
Quelle: http://www.bahia-turismo.com/salvador/i ... -barra.htm

Charlie weist zu der höher gelegenen Kirche.
Jupp: Oh, das ist aber eine schöne Kirche! Wollen wir da hin?
Paul: Ist dat keen Umwech?
Hein: Schau mal, een hübsches Mädel!
Paul: Du meenst die da, die vor dem Kircheneingang steht?
Hein: Ja.
Jupp: Etwa die Frau die am Glücksrad dreht?
Hein: Richtig.
Paul: Ist es wirklich die da mit den Flügeln hinten dran?
Hein: Jenau, et ist dat Mädel dat ooch Blut saugen kann!
2-2 Igreja Santo Antônio da Barra mit Flatterfee Glücksrad.jpg
Quelle Kirche: http://www.bahia-turismo.com/salvador/i ... -barra.htm

Jupp: Wie wären so gern hingefahren, aber der Wagen der rollt.
Denn Onkel Di kennt keine Pause, geschweige denn Umwege.

Feld 3: Die Altstadt von Salvador de Bahia mit ihren bunten, stuckverzierten Kolonialbauten zählt zum Unesco-Weltkulturerbe. Zur Einstimmung auf die Stadtrundfahrt trinkst Du einen Kaffee auf der Plaza und genießt das schöne Leben. Ein wunderschöner Vogel läßt vor Deinen Füßen 2 Kudos fallen.
3-1 Salvador de Bahia Pelourinho..jpg
Quelle: https://www.costakreuzfahrten.de/costa- ... bahia.html

Charlie zeigt zur Altstadt.
Jupp: Das sieht aber idyllisch aus! Das müssen wir jetzt aber mal hin!
Hein: Nee, von zuviel Käffchen muß ich immer ufs Klo.
Paul: Dann fahr’ zu Kutscher!
Worauf Onkel Di die Peitsche knallen läßt.

Feld 4: Du besuchst einen Candomblé Terreiros und wohnst einem Gottesdienst bei. Du bist so fasziniert von der Mischung aus Yoruba und anderen afrikanischen Riten mit dem Katholischem Einfluß und den besonderen Kleidern, daß Du die Zeit vergißt. Weil Du zuviel von der Stadttour verpaßt hast, beginnst Du erneut auf Feld 2.
4-1 Terreiro de candomble.jpg
Quelle: https://ogimg.infoglobo.com.br/in/31431 ... -Globo.jpg

Charlie hebt mit wenig Hoffnung den Spazierstock in Richtung dem bunten Gottesdienst.
Jupp: Schaut mal, ein Gottesdienst.
Hein: Runter uf die Knie, hoch die Arme und ooch Jesang? Ohne mich!
Paul: Außerdem wollen wir zu den anderen.
Und so hält Onkel Di nicht an.

Feld 5: Zufällig ist Karnevalszeit in Salvador. Am Abend zieht es Dich auf die Straßen, wo ausgiebig gefeiert wird. Sechs Tage lang tanzen die Feiernden während des Karnevals durchs Zentrum, angeheizt von über 100 Karnevalsgruppen darunter verschiedene Afro-Blocks mit Instrumenten, Kleidern und Tänzen ihrer Vorfahren. Zeig uns Deinen heißen Dance und Du streichst einen Kudo ein.
Wenn Du uns Deinen Tanz zeigst …
5-1 Karneval Salvador da Bahia.jpg
Quelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... lvador.jpg

Charlie blickt sehnsüchtig zum Straßenkarneval.
Jupp: Ach, die haben hier auch solche Umzüge wie in Köln?
Hein: Wir sind Homburger, keene Rheinländer!
Paul: Und von de Klömkes verliert man ooch nur seene Blomben! Also weiter!
Daher fährt Onkel Di zügig weiter.
...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
GOTT spielt in meinem Leben keine Rolle - er führt Regie !!!
Benutzeravatar
DEVNUSOM
Mega-Klicky
Beiträge: 3013
Registriert: Fr Mär 15, 2013 14:05
Gender:

Re: Die KLICKYWELT-Rallye 2023 - CITY LIGHTS: Homburger Jung

Beitrag von DEVNUSOM » So Feb 05, 2023 17:00

...
Feld 6: Vor der Kirche São Francisco, die sich durch ihr goldenes Interieur und die illusionistische Malerei aus der Barockzeit auszeichnet, stößt Du auf energiegeladene Capoeira-Interpreten, die sich im Takt von Atabaque-Trommeln und dem Berimbau, einem einsaitigen, bogenförmigen Perkussionsinstrument aus Westafrika fließend bewegen. Wie der Atabaque und der Berimbau hat auch Capoeira seine Wurzeln in Afrika. Du bist völlig ergriffen vom Tanz und bemerkst nicht, wie Dir ein kleines Äffchen 2 Kudos bringt.
6-1 Capoeira.JPG
Quelle: https://www.britannica.com/sports/capoeira

Charlie winkt zur Kirche rüber.
Jupp: Zu dieser Kirche fahren wir jetzt aber hin!
Hein: Soll dat een Tanz sin dat Rumjehopse?
Paul: Mir sin unsre Hoppemützchen zum Karneval ooch liever.
Doch Onkel Di parkt neben der Kirche.
Paul: Los! Alles rosgekroche!
Jupp: Männers, das ist der Rhythmus bei dem man mit muß!
Hein: Der kleene Ap hat mir eetwas Schluch jebracht, wie liev! Hier Paul, ooch eens für Dich!
Paul: Danke Hein!
6-2 Igreja de São Francisco Salvador.jpg
Bild Hein erhält vom Äffchen 2 Kudos
Quelle Kirche: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... 9-8585.jpg
6-3 Kudos.jpg
Quelle: https://clickamericana.com/topics/food- ... anola-bars

Ziel: Geschafft! Nach einem langen Tag triffst Du am Meer den Rest der Truppe im Restaurant und bei Moqueca, einem Mix aus Paprika, Zwiebeln und Tomaten in Kokosmilch und Dendê-Öl gekocht, dazu Fleisch oder Fisch, lassen wir den Abend ausklingen. “Stößchen” prosten wir uns mit den Cocktailgläsern zu.

Nach dem kurzen Stück der restlichen Strecke steigen die Vier vom Leiterwagen herunter und danken Onkel Di für die schnelle Beförderung.
Charlie schlendert etwas mißmutig über die Eile bei der Stadtrundfahrt zu den anderen Teams.
Jupp meint zu ihm: Das war jetzt etwas schnell, das war wohl nicht so orginell, was?!?
Paul: Ooch, mit hattet jefalle. Dir nicht ooch Hein?
Hein: Sicherlich, jetzt jibbet hoffentlich so wat wie een Oberbergische Kaffeetafel.
Jupp: Hein, wohl kaum, aber das Essen riecht doch auch lecker. Außerdem wie heißt es so schön: Vor der Mahlzeit, nach dem Essen, nur die Nahrung nicht vergessen!
Paul: Da halt ich mir liever an den Kakao.
Hein: Jute Idee! Der olle Zausel dahinten trinkt ooch schon eenen; da setzen wir uns dazu!
Paul: Machen wir, die Baronin trinkt ooch dat lecker-süße Jesöff, dann kannet nit so schlecht sin – Adel verpflichtet!
O-1 Restaurante Egeu.jpg
Bild Homburger Jungs gehen vom Leiterwagen zu den anderen
Quelle Restaurant: https://restaurantguru.com/Restaurante- ... or#gallery
Quelle Kakao: https://www.tuttiisensi.de/?p=16399

Das war es für dieses Mal. Dem Team und mir hat es wie vollumfänglich gefallen. Danke Petra! :dank
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
GOTT spielt in meinem Leben keine Rolle - er führt Regie !!!
Benutzeravatar
Aine
Mega-Klicky
Beiträge: 1617
Registriert: Di Aug 28, 2007 14:28

Re: Die KLICKYWELT-Rallye 2023 - CITY LIGHTS: Homburger Jung

Beitrag von Aine » So Feb 05, 2023 18:50

Super Dev :great ,

wie immer einer von der schnellen Truppe. Und Danke für die ganzen Bildquellen, dies erleichtert hoffentlich das Bebildern meiner Geschichte!
Benutzeravatar
Kerstin2
Super-Klicky
Beiträge: 780
Registriert: Fr Mai 01, 2009 19:52
Gender:

Re: Die KLICKYWELT-Rallye 2023 - CITY LIGHTS: Homburger Jung

Beitrag von Kerstin2 » So Feb 05, 2023 18:56

Super gemacht.

:zehn :zehn


Jetzt muss ich aber grübeln, wie ich meine Bildergeschichte zur 1. Etappe anlege. :gruebel

Die Messlatte liegt so hoch, da kann ich aufrecht drunter durch gehen. :kicher
Viele Grüße
Kerstin :kleeblatt
Benutzeravatar
DEVNUSOM
Mega-Klicky
Beiträge: 3013
Registriert: Fr Mär 15, 2013 14:05
Gender:

Re: Die KLICKYWELT-Rallye 2023 - CITY LIGHTS: Homburger Jung

Beitrag von DEVNUSOM » So Feb 05, 2023 19:19

@ Petra: Na klar, heute war für mich der ideale Tag zur Nachbereitung, aber ich habe (für meine Verhältnisse) auch echt lange für die Geschichte gebraucht. Die Bilder gingen dagegen schnell von der Hand (nun ja, ich bin auch nicht der große Bildbearbeiter).

@ Kerstin: Schnickschnack, da fällt Dir bei Euren Team-Charakteren sicherlich etwas Tolles ein. Zur Not berufst Du Dich auf die mittelalterliche Eintrittsregel: "Kinder unter Schwertmaß dürfen kostenlos rein!" :wink :kicher :grinsen

Nächste Woche habe ich auch nicht so viel Zeit am Sonntag und hoffe zumindest pünktlich beim Anfang am Samstag dabei sein zu können. :gruebel
Bis zum Schluß, wie gestern, werde ich auf keinen Fall dabeibleiben. :wein
GOTT spielt in meinem Leben keine Rolle - er führt Regie !!!
Benutzeravatar
Die Osebergs
Mega-Klicky
Beiträge: 3182
Registriert: Mo Mär 12, 2012 13:07

Re: Die KLICKYWELT-Rallye 2023 - CITY LIGHTS: Homburger Jung

Beitrag von Die Osebergs » So Feb 05, 2023 20:16

Ui, wirklich schnell umgesetzt.
Während ich noch grübel.
Mal sehen ob ich jetzt ein paar Bilder im Kopf habe.
Benutzeravatar
DEVNUSOM
Mega-Klicky
Beiträge: 3013
Registriert: Fr Mär 15, 2013 14:05
Gender:

Re: Die KLICKYWELT-Rallye 2023 - CITY LIGHTS: Homburger Jung

Beitrag von DEVNUSOM » Mo Feb 06, 2023 18:09

Dankeschön liebe Osebergs, aber bei Euch gibt es sicherlich wieder unfreiwillige Mißgeschicke vom Özcan, süffisante Sprüche von der Mons und die anderen werden sicherlich auch nicht untätig oder schweigend daneben stehen. :grinsen
GOTT spielt in meinem Leben keine Rolle - er führt Regie !!!
Benutzeravatar
DEVNUSOM
Mega-Klicky
Beiträge: 3013
Registriert: Fr Mär 15, 2013 14:05
Gender:

Re: Die KLICKYWELT-Rallye 2023 - CITY LIGHTS: Homburger Jung

Beitrag von DEVNUSOM » Mo Feb 13, 2023 11:46

Etappe II - City Lights: Spurensuche in Edinburgh / Schottland

Start: Welcome to the Charlie Chaplin Tour through Edinburgh! Sorry Fehlanzeige, leider lautet Wim Currys neuer Werbeauftrag einen Film über die Harry Potter Tour durch Edinburgh zu machen. Zur Stärkung für die Tour gibt es erstmal ein magical Refreshment: Darf es vielleicht ein leckeres Butterbier (Fosters mit Syrup) oder lieber ein Molekular-Drink, mit mini-magical Portion verfeinert, sein? Onkel Di nimmt sicherlich gerne Eure Bestellungen auf und reicht dazu ein tasty Treat, wie z. B. quiekende Zuckermäuse oder wie wär’s mit leckeren Kanariencremeschnitten?
1 Edinburgh.jpg
Quelle: https://media.timeout.com/images/105956 ... /image.jpg

Jupp Seinsche: Oh, wie schön, eine mittelalterliche Stadt, und dann auch noch so eine geschichtsträchtige, wo die die schottische Königin Maria Stuart residierte, ehe sie in ihre 18 jährige Gefangenschaft durch die englische Königin Elisabeth I., die sie als ihre potentielle Rivalin empfand, kam, welche sie später enthaupten ließ!
Hein(rich) Stoffel: Wat vertellst Du da schon widder?
Paul Roggendorf: Ach Hein, der hat bestimmt hier so einiges nachgelesen.
Quelle: https://www.cntraveler.com/gallery/best ... -edinburgh

Und so beginnen die Homburger Jungs, welche definitiv keine Freunde von Harry Potter und dessen abstrusen Speisen sind, so daß sie ohne alles direkt durchstarten.
DEVNUSOM würfelt eine 4.

Die als bisher einzige voraus geflogene Truppe von der Flatterfee wünscht auch direkt Beileid. Denn nun kommt es zum Düll gegen Onkel Di.
Hein: Wat is een Düll denn nu schon widder?
Jupp: Ein Wettkampf zwischen zwei Gegnern – ein Duell eben.
Hein: Und warum vertellst dat nich jeleich?

Feld 4: Wim Curry ist ein echter Schinder, um 4 Uhr morgens bei Eis und Nebel versammelt sich die Filmcrew am Witches Well, einem Trinkbrunnen beim Edinburgh Castle zum Gedenken an die vielen unschuldigen Frauen die zwischen dem 15ten und 18ten Jahrhundert wegen Hexerei verurteilt wurden. Da passiert es! Vor Dir materialisiert sich ein grauenhafter, furchteinflößender Schottischer Piper mit Totenkopf und fordert Dich zu einem Dudelsack-Düll! Ihr würfelt je 3 mal und die höhere Augenzahl gewinnt und darf die Differenz in Form von Würgzungen-Toffees behalten.
2 & 10 Edinburgh Castle.JPG
Quelle: https://media.cntraveler.com/photos/5c2 ... 509228.jpg

3 Edinburgh Castle Witches Well.JPG
Quelle: https://de.findagrave.com/cemetery/2736 ... =236152025
Hein: Kumma! Wat is dat denn für een mickriger Born? Da könnt ich mich beömmeln!

Paul: Da hört man direkt den „Piper’s Call“ wie z. B. Von Blind Guardian.
Lied: https://www.youtube.com/watch?v=KOG3Txb4nz8
4 Blind Guardian - The Piper's Call.jpg
Quelle: https://i.scdn.co/image/ab67616d0000b27 ... 8e58f59ca9

Hein: Fottens Jupp, jetzt zeech mal dee Fiesekontes wat ne Homburger Jung kann!
Paul: Richtig, für unseren Jungspund ist das Killefitz, der wird das Klappergestell schon in seine Schranken weisen!
5 Edinburgh Castle Witches Well.JPG
Quelle: https://de.findagrave.com/cemetery/2736 ... =236152025

Und Dank dem kräftigen Pusten der lieben Flatterfee, konnte die Sackpfeife vom Jupp von Anfang an die des untoten Schotten besiegen, so daß ein Vorsprung herauskam und der Gegner seines angenehmen Ungemachs freundlicherweise sich ebenfalls bedankte und drei Würzzungen-Toffees überreichte.
6 & 14 Würgzungen-Toffees.JPG
Quelle: https://atalanda.com/de/bochum/products ... ick-59d5a8
...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
GOTT spielt in meinem Leben keine Rolle - er führt Regie !!!
Benutzeravatar
DEVNUSOM
Mega-Klicky
Beiträge: 3013
Registriert: Fr Mär 15, 2013 14:05
Gender:

Re: Die KLICKYWELT-Rallye 2023 - CITY LIGHTS: Homburger Jung

Beitrag von DEVNUSOM » Mo Feb 13, 2023 11:55

...
Anschließend ging es für den Trupp der Homburger Jungs auch gleich zwei Felder weiter.
DEVNUSOM würfelt eine 2.

Feld 6:
Die Abschlußdreharbeiten finden im Blackmoral Hotel im berühmten Zimmer 552, wo die letzten Seiten des Buchs Harry Potter und die Heiligtümer des Todes entstanden, statt. Was für ein gediegener Ausklang nach soviel unheimlichen Grusel denkst Du. Doch leider zerstört ein hefiger Windstoß das Fenster und weht Dich auf Feld 4 zurück.
7 Edinburgh Balmoral Hotel (außen).jpg
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Balmoral_Hotel
8 Edinburgh Blackmoral Hotel (innen).JPG
Paul und Charlie hatten sich für ein kurzes Mittagspäuschen hingelegt, derweil Hein am Kamin sein Pfeifchen schmauchte und Jupp die seine am Tisch reinigte.
Jupp: Das ist doch eine schöne Unterkunft; richtig heimelig, da denke ich gleich an dieses Lied, das hier in Edinburgh gesungen wurde – auch wenn es um Island geht:

Lied: https://www.youtube.com/watch?v=qjuphuG3ndw
9 Fire Saga – Husavik (My Home Town).jpg
Quelle: https://www.eurovision.de/news/netflix1 ... tgross.jpg

Hein: Lecker Mädel, aber wovon ist das?
Jupp: Vom ESC – dem Eurovision Song Contest – aber dem Film davon.
Hein: Dem wat?
Paul: Das was früher der „Grand Prix de la Chanson“ gewesen ist Hein.
Hein: Leck mi in de Täsch, immer dat Neumodische Geschiß!

Als plötzlich das Fenster zerbrach und alle Mann hinaus und zurück zum Hexenbrunnen wehte.
Hein (brüllt): Verdeck noch eens! Wollen de mich hier verhonepiepeln? Hier kann man aber nicht poofen!
Paul: Zu Hilfe Hein!

Feld 4: Wim Curry ist ein echter Schinder, um 4 Uhr morgens bei Eis und Nebel versammelt sich die Filmcrew am Witches Well, einem Trinkbrunnen beim Edinburgh Castle zum Gedenken an die vielen unschuldigen Frauen die zwischen dem 15ten und 18ten Jahrhundert wegen Hexerei verurteilt wurden. Da passiert es! Vor Dir materialisiert sich ein grauenhafter, furchteinflößender Schottischer Piper mit Totenkopf und fordert Dich zu einem Dudelsack-Düll! Ihr würfelt je 3 mal und die höhere Augenzahl gewinnt und darf die Differenz in Form von Würgzungen-Toffees behalten.
2 & 10 Edinburgh Castle.JPG
Quelle: https://media.cntraveler.com/photos/5c2 ... 509228.jpg

Paul: Was? Hier sind wir schon wieder?
Hein: Jetzt jeht der Kappes all widder los! Kumma Jupp, dat is dooch für Dich pille-palle!
11 Edinburgh Castle Witches Well.JPG
Quelle: https://edinburgh.org/blog/edinburgh%E2 ... s-wizards/

Jupp: Hier würde folgendes Lied gut passen, wurde sogar hier in Edinburgh zum Besten gegeben.

Lied: https://www.youtube.com/watch?v=KpuSCaeeCRc
12 Fire Saga – Double Trouble.JPG
Bild 12 Fire Saga – Double Trouble
Quelle: https://media1.popsugar-assets.com/file ... review.jpg

Doch zu Beginn kann Jupp nicht so richtig vorlegen.
Hein: Beim Mätensengen warst dooch nooch so jut. Brauchst ne Opjesadder?
Paul: Gute Idee Hein, das hilft immer!
13 Edinburgh Castle Witches Well.JPG
Bild 13 Edinburgh Witches Well 4
Quelle: https://edinburgh.org/blog/edinburgh%E2 ... s-wizards/

Und wieder ist es die hilfsbereite Flatter mit ihrem Gepuste, die dann die knappe Führung bringt und so gibt es noch einen Würzzungen-Toffee.
6 & 14 Würgzungen-Toffees.JPG
Bild 14 Würgzungen-Toffees
Quelle: https://atalanda.com/de/bochum/products ... ick-59d5a8
...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
GOTT spielt in meinem Leben keine Rolle - er führt Regie !!!
Benutzeravatar
DEVNUSOM
Mega-Klicky
Beiträge: 3013
Registriert: Fr Mär 15, 2013 14:05
Gender:

Re: Die KLICKYWELT-Rallye 2023 - CITY LIGHTS: Homburger Jung

Beitrag von DEVNUSOM » Mo Feb 13, 2023 12:00

...
Daher geht es nun bedächtiger voran, wie schon die gute Schokoqueen bemerkt.
DEVNUSOM würfelt eine 1.

Feld 5: Es wird gefährlich! Wir steigen in die Tiefe des Blair Street Underground Vaults aus schauerlichen Kellern, dunklen beklemmenden Gängen und unheimlichen Gewölben hinab. In den düsteren Gängen spukt es nur so von Verfluchten, Untoten und rastlosen Geistern, die von entsetzlich sinistren Geschichten und tragischen Tode erzählen, so daß uns ein Gänseschauer den Rücken runter rieselt. Plötzlich stellt sich “der große Diktator”, Charlie Chaplin himself, in den Weg und verlangt von uns ein Zitat aus seinem großen gleichnamigen Werk. Es gibt 1 Bertie Bott Bohne zur Belohnung, wenn Du richtig zitierst.
Der unsterbliche Igor fühlt sich hier gleich wie zu Hause und findet es gemütlich, wozu ihm auch Aine zustimmt.
15 Edinburg Blair Street Underground Vaults mit dem großen Diktator.JPG
Quelle Gewölbe: https://www.mercattours.com/blog-post/w ... und-vaults
Quelle großer Diktator: https://www.imdb.com/title/tt0032553/me ... f_=tt_md_1
Hein: Han ich deen Lackaffen nicht schon früher mal wo jesehen?
Paul: Mir kommt der auch so verdächtig braun und narzistisch vor …

Jupp: Ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie erinnert mich das übertriebene Getue an dieses Lied:

Lied: https://www.youtube.com/watch?v=xPBOeIXcpEU
16 Fire Saga - Volcano Man.JPG
Quelle: https://www.film-finders.de/wp-content/ ... vision.png

Doch dann liefert Jupp das richtige Zitat: „Wir denken zu viel und fühlen zu wenig.“

Und schon gibt es eine entsprechende Bohne.
Paul: Das sieht aber nicht so wirklich schmackhaft aus. Ich dacht nur die Thommies hätten so komische Eßgewohnheiten – die Schotten aber auch?
Hein: Luures Paul, dat sind dooch alles Inselaffen, wat willste da erwarten?
17 Bertie Bott Beans.jpg
Quelle: https://www.worldofsweets.de/Harry-Pott ... gJLafD_BwE

Nun wird es Jupp aber zu bunt mit den Beleidigungen der beiden und er sieht zu, daß die heutige Etappe ein Ende findet.
DEVNUSOM würfelt eine 3.
Jupp: So, raus und fertig!
Ziel: Geschafft! Im Anschluß an die Dreharbeiten lädt Wim Curry unser Team in eine Whisky Distillery ein. Wir probieren die Karte von vorne nach hinten durch und durchleben nochmals die gruseligsten und furchteinflößensten Momente dieser Harry Potter Spirit Tour. Slàinte!
18 Whisky Destille.JPG
Quelle: https://www.myhighlands.de/holyrood-distillery/
19 Whisky Destille Verköstigung.JPG
Jupp: Ja, und das war sie nun unsere wundervolle zweite Etappe. Vielen Dank liebe Aine!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
GOTT spielt in meinem Leben keine Rolle - er führt Regie !!!