(Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

** Öffentliches Forum - Der Themeneintopf bunt durcheinander

Moderatoren: KlickyWelt-Team, Playmo-family, Littledive, KlickyWelt-Team

Benutzeravatar
playmolook
Baronin von und zu Attersee
Beiträge: 6302
Registriert: Mo Nov 10, 2008 13:09

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von playmolook » Fr Mär 17, 2023 12:02

Wollte mich hier eigentlich nicht äußern, nun aber doch ganz spontan.....also sorry auch für mein OT! :oops
playmore hat geschrieben:
Fr Mär 17, 2023 10:21
Unsere Gesellschaft in ihrer Gier ist entartet.
Das sehe ich leider auch so!
Gemeint ist dabei bestimmt generell oder hauptsächlich nicht der kleine Bürger (oder nur in Ausnahmfällen), sondern die Gesellschaft in ihrer Ganzheit und bei manchen hat die Gier das Ende der Fahnenstange mit Sicherheit noch nicht erreicht.....
jaguar hat geschrieben:
Fr Mär 17, 2023 11:33
Das unsere Gesellschaft völlig "krank" ist, hat man in den letzten drei Jahren gesehen, hat aber weniger mit Gier zu tun.
Und auch dem möchte ich zustimmen.

In meinen Augen ist die Gesellschaft sowohl in ihrer Gier entartet und leider auch krank......eine Besserung oder Umkehr scheint tragischerweise nicht in Sicht zu sein....


Ich bitte, dass wir hier wieder zum eigentlichen Thema zurückkehren! :knicks
Benutzeravatar
playmore
Mega-Klicky
Beiträge: 2595
Registriert: Mo Nov 30, 2009 22:51

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von playmore » Fr Mär 17, 2023 12:19

:great :zehn :respekt
Mata Hari
Maxi-Klicky
Beiträge: 306
Registriert: Mi Apr 21, 2021 19:45

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von Mata Hari » Fr Mär 17, 2023 12:38

Danke, Stu, für ein perfektes Posting. Genau das möchte ich hier diskutieren, dass die Kultur sich ändert, und natürlich auch die Spiel(zeug)-Kultur, und wie das auf PM auswirkt. Es fasziniert mich, um zu sehen, wie ein altes Schiff wie Geobra mit der Zeit mitgehen muss, und wie es seine Produkte aktualisiert. Was ich hier nicht suche, ist ein Nörgeln über die Gesellschaft im Allgemeinen, denn davon gibt es außerhalb der KW schon genug - was bringt es, sich darüber hier in kleinem Kreis zu unterhalten? Es gibt bessere Platforms, wenn mann seine Welt unbedingt unter die Lupe nehmen, oder sogar verbessern, möchte. Danke Stu :zehn
Benutzeravatar
luipold
Offizier seiner Majestät
Beiträge: 522
Registriert: Mi Aug 06, 2008 16:43
Gender:

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von luipold » Fr Mär 17, 2023 13:02

Und wieso schafft es dann Lego trotz der gleichen äußeren Einflüsse (Corona, Ukraine, Kinder spielen weniger, usw..) und dazu noch einer Menge Konkurrenz (die PM nicht hat) ihren Gewinn im letzten Jahrzehnt fast zu vervierfachen?
https://de.statista.com/statistik/daten ... -weltweit/
Fragt nicht, was das Forum für Euch tun kann, sondern fragt, was Ihr für das Forum tun könnt!
Resinberg
Klickyweltfrischling
Beiträge: 88
Registriert: Di Dez 07, 2021 15:51

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von Resinberg » Fr Mär 17, 2023 13:06

luipold hat geschrieben:
Fr Mär 17, 2023 13:02
Und wieso schafft es dann Lego trotz der gleichen äußeren Einflüsse (Corona, Ukraine, Kinder spielen weniger, usw..) und dazu noch einer Menge Konkurrenz (die PM nicht hat) ihren Gewinn im letzten Jahrzehnt fast zu vervierfachen?
https://de.statista.com/statistik/daten ... -weltweit/
Die Schwierigkeit für Geobra bestand darin, mit der Zeit zu gehen und gleichzeitig der Kernphilosophie der Marke treu zu bleiben.

Aber die Kunden ziehen weiter, da sie an beiden Enden versagt haben. Neue Angebote scheinen die Aufmerksamkeit der Kinder nicht zu erregen, weil es weder Fleisch noch Fisch ist.

Lego hingegen ist das Lego, das die Leute kennen, mit neuen Akzenten und frischen Themen, aber aus denselben klassischen Steinen hergestellt.
Mata Hari
Maxi-Klicky
Beiträge: 306
Registriert: Mi Apr 21, 2021 19:45

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von Mata Hari » Fr Mär 17, 2023 13:29

Zwei Faktoren zur Leopolds Frage:

1. Der internationale Markt - Geobra hat hier komplett versagt. Es gibt große Nachfrage (Südostasien, z. B.), doch nur eBay-Händler profitieren davon. Vergleicht das mit Lego in China :rolleyes

2. PM hat sich bewusst als Kleinstkinderspielzeug profiliert. Es gilt als nicht cool für Kinder, die nur wenig älter sind - ab der 4. Klasse mit PM gesehen zu werden, bedeutet der soziale Tod. Ein adult fan community ist deswegen auch kaum vorhanden (auch wenn wir hier in der KW vielleicht anders denken). Überlegt dann, wie Lego das macht: die haben Bratt Pitt als AFOL :wirr

PM ist leider zum Aussterben verurteilt. Wir sollen genießen, was es noch gibt, bevor es aus ist.
henri
Mini-Klicky
Beiträge: 116
Registriert: Sa Mai 10, 2014 13:18

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von henri » Fr Mär 17, 2023 13:33

und es hat damit begonnen kollektoren auszuschalten, den PCC herunterzufahren, DIE ARROGANZ von GEOBRA!

Und jeden mal eine neue spiel technik ausfinden und groBere kartons, und nichts mehr dahin tun.

und uberteurert is das ganze spielzeug nun.

Nein niemand kauft das noch,

Hier in die Niederlande ist auch al die Managin Director North Europa/Benelux verschwunden.
ist nach die firma ACTION gegangen.

GruBe Henri
Benutzeravatar
Askin
2B or not 2B
Beiträge: 3537
Registriert: Di Aug 26, 2008 11:24

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von Askin » Fr Mär 17, 2023 15:05

@Stu

Äpfel und Birnen sind es heute ... denn Lego hat auch als reines Kinderspielzeug angefangen.

Aber aus meiner Sicht hat Lego viel aus seinen Fehlern gelernt und ist nach einigen "Ausrutschern" wieder auf seine Basic's zurückgekehrt.
Das hat dem Produkt insgesamt sehr gut getan.

Zurück zu seinen Basic's bei Playmobil ... da kommt erst mal die Frage auf, die Basic's aus welchen Jahrzehnt. :wirr

Nehmen wir nur mal die "Gebäudeentwicklung".
Der Ursprung waren die eckigen Westernhäuser. Diese waren untereinander kompatibel und die Gebäude waren stapelbar ... ein guter Anfang.
Dann kam die Ritterburg mit ihrem Steck. Neue Gebäude waren im Rahmen der Teile variabel "steckbar" und wurden durch neue Steckhäuser ergänzt.
Sogar Westernsteckteile und die Puppenhausteile sind mit Ritterburgteilen variabel verwendbar (nur in einer Etagenhöhe leider nicht) ... schon besser, aber die "alten" Westernhäuser waren schon nicht mehr kompatibel.
Dann kam System X ... komplett neu ... fast so variabel wie die Legobausteine. Aber das Bauen ist nicht ohne und das Zusammensetzen eines Hauses hat so manche Eltern zur Verzweiflung gebracht und dauert ewig laaaaaaang (die richtigen Verbinder an die korrekte Stelle einsetzen, zusammenstecken und hoffen das es das richtige Teil war).

Natürlich absolut unkompatibel zu allen, was es vorher an Gebäuden gab.

Heute ... viele 1 Teil Gebäude bzw. nur noch komplett Systeme die mit allen vorherigen Systemen nicht mehr kompatibel sind ... die Eltern sollen ja immer schön neu kaufen. :klonk

Und Lego ... ein Stein aus der Anfangszeit ist immer noch kompatibel mit fast allen neuen Steinen aus der "Gegenwart".


Welches Spielzeug ist auf laaaange Sicht Wertiger??? :pfeif


Liebe Grüße
Frank
Benutzeravatar
hauden_lukas
Duke Puke - Duc de Dégueulis
Beiträge: 3193
Registriert: Mo Jun 25, 2007 16:50

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von hauden_lukas » Fr Mär 17, 2023 15:48

Askin & Stu: so ist es - gut analysiert!

Henri: stimme dir zu, Geobra hat die Chance verpasst, die erwachsenen Sammler zu “nutzen”, die mehr oder weniger kostenlos ihre Sammlungen, Zeit und Dioramen zu Verfügung stellen würden, um Werbung für das Produkt zu machen.

Wer wegrationalisiert, wird selbst früher oder später vom Markt wegrationalisiert.
Benutzeravatar
DEVNUSOM
Mega-Klicky
Beiträge: 3148
Registriert: Fr Mär 15, 2013 14:05
Gender:

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von DEVNUSOM » Fr Mär 17, 2023 16:06

Da muß ich Dir (leider) in mehrfacher Hinsicht Recht geben Boris. :wein
GOTT spielt in meinem Leben keine Rolle - er führt Regie !!!
Benutzeravatar
Junker Jörg
Hier steh ich, ich kann auch anders
Beiträge: 12229
Registriert: Mo Jun 25, 2007 0:11

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von Junker Jörg » Fr Mär 17, 2023 17:14

Ich denke auch, daß Playmobil es bislang nicht geschafft hat, sich den Markt der Erwachsenen zu erschließen. Das ist sicher auch schwieriger als für Lego, weil der Puzzlespaß bei Playmobil halt völlig fehlt. Und die Nische mit den Lizenzprodukten ist auch nur bedingt ausreizbar. Da stößt Playmobil schlicht an die Grenzen des Machbaren und kann nicht mit Lego verglichen werden.

Der Umgang mit den erwachsenen Fans, die es ja durchaus gibt, ist in meinen Augen trotzdem mehr als unglücklich. Gute Werbung geht wirklich anders. Ob es jemals einen großen Markt für teure, "Premium-Playmos" (wie bei Lego) geben wird, würde ich eher bezweifeln - und dann sind sie (siehe Enterprise) für Playmobil auch teurer als Vergleichbares für Lego. Bahnen, Boote und Autos könnten für Modellbauer attraktiv gemacht werden - aber auch nicht ohne Aufwand.

Nichts desto trotz finde ich solche...
Mata Hari hat geschrieben:
Fr Mär 17, 2023 13:29
PM ist leider zum Aussterben verurteilt. Wir sollen genießen, was es noch gibt, bevor es aus ist.
...Pauschalaussagen nicht wirklich hilfreich, wenn ich ehrlich bin.

jj:

P.S. Und wer Lego völlig genial findet, sollte sich mal anschauen, was LEGO-Fans von ihren Noppensteinbauern halten. Da gibt's auch Kritik.
henri
Mini-Klicky
Beiträge: 116
Registriert: Sa Mai 10, 2014 13:18

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von henri » Fr Mär 17, 2023 17:48

Ich bin gespannt wann die umsatzentwicklung veroffenlicht wird?

Das geschafts jahressende ist normal März !

GrüBe aus die Niederlanden,
Henri
Benutzeravatar
alex v. historien
Mega-Klicky
Beiträge: 1098
Registriert: Mo Sep 14, 2020 17:46

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von alex v. historien » Fr Mär 17, 2023 17:58

luipold hat geschrieben:
Fr Mär 17, 2023 13:02
Und wieso schafft es dann Lego trotz der gleichen äußeren Einflüsse (Corona, Ukraine, Kinder spielen weniger, usw..) und dazu noch einer Menge Konkurrenz (die PM nicht hat) ihren Gewinn im letzten Jahrzehnt fast zu vervierfachen?
https://de.statista.com/statistik/daten ... -weltweit/
So schauts aus. :great :great :great :great :great

Die haben immer die Heranwachsenden und Erwachsene mit ins Boot geholt.
Die Akzeptanz ist hier um ein 1000 fach höher, als bei Playmobil.
Ich war letztens in einer Lego-Ausstellung, mit Börse.
11 Euro Eintritt an der Tageskasse :ohnmacht :keks
Versuch das mal bei einer der noch letzten Playmobil-Veranstaltungen.
Dort waren viele erwachsene Sammler. Die Familien mussten auch ab 6 oder 8 Jahren jeder einzeln bezahlen.
Da hat sich keiner aufgeregt über den Eintrittspreis.

So schauts aus.


LG Peter :blume
Benutzeravatar
olki
Maintiens le droit
Beiträge: 8234
Registriert: So Jun 24, 2007 23:52

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von olki » Fr Mär 17, 2023 23:40

Naja, so schwer ist das nicht, Erwachsene für Playmobil zu begeistern.
Erstens, das LSD weglassen und vernünftige Farben benutzen.
Zweitens, mehr Autos oder Enterprises. Bzw das Star Trek Thema auch mit kleineren ikonischen (ich liebe diese schlechte deutsche Übersetzung für iconic!) :lol ausbauen, Shuttles, Gorn, Borg, Defiant, Jem Hadar etc
Drittens historische Soldaten. Der Seamarshall hatte da mal ein oder fünfzehn hervorragende Vorschläge.
Viertens, modernes Militär!

Ich muss gerade mal mein Smartphone neu starten, das tilt
Benutzeravatar
Astina Zee
Mega-Klicky
Beiträge: 1162
Registriert: Di Dez 04, 2018 18:50
Gender:

Re: (Unternehmens-)Neuigkeiten von Geobra?

Beitrag von Astina Zee » Sa Mär 18, 2023 0:36

Ich habe jetzt nicht alles akribisch durchgelesen, aber meine Meinung:
1. LEGO und PLAYMOBIL sind eigentlich nicht vergleichbar.
2. Was PLAYMOBIL verpasst hat, ist, darauf aufmerksam zu machen, dass gerade das System-X viele Möglichkeiten bietet. Ich baue manchmal etwas auf und meine Freundin (Mutter eines Jungen) fragt dann immer ganz erstaunt, „Ach, das geht?“ :what
Die Möglichkeiten wurden nur einfach nie publik gemacht. Das ist der größte Fehler!
Und ja, 3. Ich habe es selbst erlebt. Da bekommen die Kinder LEGO oder PLAYMOBIL geschenkt (spielt keine Rolle) und wer baut es auf? Die Erwachsenen! Weil Kinder heutzutage sofort losspielen wollen … und da hat PLAYMOBIL in meinen Augen eigentlich sogar die Nase vorn, aber auch das ist den Kindern von heute schon zu viel. Das liegt aber nicht am Spielzeug, sondern an der Einstellung.
Also alles in Allem bin ich sehr zufrieden mit PLAYMOBIL. Ich glaube eher, dass davon ausgegangen wurde, dass die Konsumenten das Potential erkennen … aber dem war leider nicht so. :gruebel Und ganz ehrlich, die Einfach-Steck-Gebäude sind halt nur so und nicht anders aufzubauen. :nixweiss
Auch wenn ich zuerst über das System-X gemeckert habe …, es hat Potential!!!
Ich baue weiterhin beides. Mehr Steck, aber auch immer mal wieder System-X. :kicher
Und ganz ehrlich, ich habe jetzt fast unbegrenzte Möglichkeiten! :hop
Ich bin absolut und total glücklich!
Aber ja, ich hätte an Stelle von Geobra einiges anders gemacht. Aber ob das letztendlich besser gewesen wäre? Man weiß es nicht …
Ich kann nur hoffen, dass es PLAYMOBIL noch lange geben wird! Und ich versuche weiterhin alle potentiellen Kunden in meiner Reichweite zu begeistern. Einfach, weil ich selbst begeistert bin! :knicks
"Im Reich der Wirklichkeit ist man nie so glücklich wie im Reich der Gedanken."
Arthur Schopenhauer (1788-1860), dt. Philosoph
"Spiel', was du täglich erlebst." PLAYMOBIL (Brandstätter-Gruppe) 1979/80
Alles auf einen Klick